Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

#MeToo Was ist dran?

791 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen

#MeToo Was ist dran?

14.03.2019 um 11:59
Bonobobob schrieb:Als ob irgendjemand die Lügen über Jackson glaubt...
Also das was eindeutig belegt ist (nicht der Missbrauch selbst, aber eindeutiges Fehlverhalten gegenüber Kindern), reicht mir auch schon um diese Person für sehr fragwürdig zu halten. Zudem ist das auch keine Antwort auf den angeblichen Umstand, dass Jackson verunglimpft werden soll, während Disney-Mitarbeiter (welche sollen das sein?) gedeckt werden. Dieses Disney-Gebashe folgt einer sehr konfusen Logik.
JamieStarr schrieb:Du kommst hier mit einer "Wiener Klassifikation" als Beispiel, um sie auf amerikanische Verhältnisse zu übertragen? Bitte lass das sein, es zeigt sich immer mehr, daß du hier vollkommen ahnungslos bist.
1. Handelt es sich bei der "Wiener Klassifikation" um einen internationalen Vertrag und
2. Gibt es auch in den USA ein vergleichbares Markenrecht.
3. Ist sie exakte Bezeichnung unerheblich, das es darum ging, wer welche Rechte an wen verkauft hat.

Im Fall von Netflix, Marvel und Disney war es ganz eindeutig so, dass Disney mit Netflix zusammengearbeitet hat, da die Rechte an den verwendeten Figuren bei eben diesem Konzern lagen. Genau deshalb verliert Netflix jetzt auch alle Rechte an den Marvelserien.
JamieStarr schrieb:Dann kennst du die Dynamik der Entertainment Branche aber schlecht. Only bad news are good news.
Ahja und wie genau passt dass dann mit der angeblichen Agenda zusammen, nur noch gute Laune zuzulassen und jeden nicht-kinderfreundlichen Inhalt verschwinden zu lassen? Dein Wissen über die Branche scheint sich doch sehr in Punchlines aus Medienparodien aus den 90ern zu erschöpfen.
JamieStarr schrieb:an welche R-Rated Serien du denkst.
Als ausgewiesener Experte der Medienbranche und der amerikanischen Justiz, solltest du eigentlich wissen, dass es bei Serien meist keine MPAA-Ratings gibt. Hier werden TV-PG-Empfehlungen genutzt. Daredevil bekam eine TV-MA-Empfehlung, welche alterstechnisch einem R-Rating entspricht.
.TV-MA - these programs are intended to be viewed by mature, adult audiences and may be unsuitable for children under 17.
https://www.fcc.gov/consumers/guides/v-chip-putting-restrictions-what-your-children-watch


melden
Anzeige

#MeToo Was ist dran?

14.03.2019 um 12:05
Tussinelda schrieb:Ich meine klar, wir sind zu blöd, nichtsdestotrotz wirfst Du Deine Aussagen hier rein, um dann aufgrund unserer Doofheit nix mehr dazu auszuführen. Sehr sinnig.
Wie, habt ihr etwa keinen überdurchschnittlich hohen IQ? ;-)

----------------

Für mich ist das, was da der TE zusammengefasselt hat, nichts weiter als Verschwörungsgeschwurbel und da ist nichts belegt oder erklärt oder sonstwas... dass Disney überhaupt irgendetwas mit R. Kelly zu tun hat, höre ich zum absoulut ersten Mal... und der TE ist nun wirklich keine eigenständig relevante Quelle, oder nicht?

Mit der Kampagne hat das auch absolut nix zu tun... und Disney hat sogar schon begonnen gehabt mit Filmen, in denen man düsteres gar nicht so schnell vermuten würde, zu senden... Beispiel: Maleficent – Die dunkle Fee.

Aber R. Kelly hat natürlich nach wie vor mit der Kampagne etwas zu tun... ich weiß nicht, ob das hier schon gepostet wurde, aber es ist ja wieder ein neues Sex-Tape aufgetaucht, dass ihn angeblich mit sexuellen Handlungen und Minderjährigen zeigen soll... die Anwälte von ihm haben aber schon reagiert und auch hier verlauten lassen, dass der Mann in dem Tape nicht ihr Klient sei. Und tatsächlich sind da auch andere nicht überzeugt davon.

Das muss man alles irgendwie abwarten, was da weiter geschieht, denke ich... aber das er da überhaupt keinen Dreck am Stecken hat, kann ich irgendwie nicht glauben... und da hat die Kampagne ganz sicher ihren Sinn, in dem sich, unter anderem, auch glaubwürdige Zeugen dort melden.


melden
JamieStarr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

14.03.2019 um 13:11
moric schrieb:Für mich ist das, was da der TE zusammengefasselt hat, nichts weiter als Verschwörungsgeschwurbel und da ist nichts belegt oder erklärt oder sonstwas... dass Disney überhaupt irgendetwas mit R. Kelly zu tun hat, höre ich zum absoulut ersten Mal... und der TE ist nun wirklich keine eigenständig relevante Quelle, oder nicht?
Ich schrieb, daß die R.Kelly Doku von einem Sender produziert wurde, der zu 70% Disney gehört. Bitte hier auch die anderen Beiträge lesen. Ich möchte mich nicht ständig wiederholen.

Für alle Fehler, die Disney während der letzten 10 Jahre begangen hat, erbarmt sich bitte jemand und macht dafür einen eigenen Thread auf.

Und es gibt auch neue Meldungen, die hier besser reinpassen als die für MeToo überhaupt nicht relevante R.Kelly Story.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/luc-besson-ermittlungen-wegen-vergewaltigung-eingestellt-a-1255059.html

Bis demnächst :)


melden

#MeToo Was ist dran?

14.03.2019 um 13:21
@JamieStarr
R. Kelly ist für #MeToo relevant. Du magst der Diskussionsleiter sein, aber darüber bestimmst Du nicht, würde ich meinen ;)
https://edition.cnn.com/2019/01/17/entertainment/surviving-r-kelly-me-too/index.html
For years Kelly's fans had heard rumors -- and even made jokes -- about him having a "thing" for young girls. What's changed? The entertainment industry is now viewed through the lens of the #MeToo and Time's Up movements, making accusations like this harder to dismiss.
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.metoo-in-der-musikbranche-ein-koloss-wankt-vorwuerfe-gegen-r-kelly-werden-laut...
In der Filmbranche stürzte Harvey Weinstein, im Entertainment Bill Cosby. Doch in der Musikindustrie der USA steht der große #MeToo-Moment noch aus. Nun könnte R. Kelly der erste hochkarätige Sänger werden, den alte Vorwürfe einholen.
....
Ist dies der Anfang vom Ende für R. Kelly? Wird er zum ersten namhaften Musiker in den USA, den die #MeToo-Bewegung zu Fall bringt? Staatsanwälte in Chicago und Atlanta befassen sich nun mit den Vorwürfen. Kelly hat diese mehrfach entschieden abgestritten und wirft seinen Kritikern eine Rufmord-Kampagne vor.


melden

#MeToo Was ist dran?

14.03.2019 um 13:52
JamieStarr schrieb:Ich schrieb, daß die R.Kelly Doku von einem Sender produziert wurde, der zu 70% Disney gehört.
Und damit hat es sich auch schon. Sofern es da nix konkreteres gibt, sollten #metoo und Disney in diesem Thread getrennte Wege gehen.


melden
JamieStarr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

14.03.2019 um 14:01
Aus dem Artikel über das eingestellte Verfahren gegen Luc Besson:
Der Anwalt der Schauspielerin kündigte an, in der Sache eine Zivilklage einzureichen und warf der Staatsanwaltschaft vor, ihre Kompetenzen in der Bewertung der Vorwürfe zu überschreiten.
Aha. Jetzt hat also nicht mal mehr die Staatsanwaltschaft Ahnung. Das ist irgendwie symptomatisch für die ganze Debatte. Wenn man vor Gericht nicht Recht bekommt, ist das Gericht eben doof. Ziemlich einfältige Argumentation.


melden

#MeToo Was ist dran?

14.03.2019 um 14:07
JamieStarr schrieb:Aha. Jetzt hat also nicht mal mehr die Staatsanwaltschaft Ahnung. Das ist irgendwie symptomatisch für die ganze Debatte. Wenn man vor Gericht nicht Recht bekommt, ist das Gericht eben doof. Ziemlich einfältige Argumentation.
Der Fall geht dich gar nicht erst vor Gericht.
Und eine eingestellte Ermittlung bedeutet nicht zwingend die Unschuld des Angeklagten.


melden

#MeToo Was ist dran?

01.04.2019 um 19:10
paranomal schrieb am 14.03.2019:Also das was eindeutig belegt ist (nicht der Missbrauch selbst, aber eindeutiges Fehlverhalten gegenüber Kindern), reicht mir auch schon um diese Person für sehr fragwürdig zu halten.
Jackson war vielleicht komisch.Aber wer wäre es nicht an seiner Stelle?
Wenn sein Vater meiner wäre,wäre ich auch komisch-ganz klar.
Macht einen aber noch zu keinen Kinderschänder......

Ich denke auch,daß Jackson aufgrund von Morphium impotent gewesen ist.
Oder asexuell von Haus aus...
Wer weiß das schon?


melden
JamieStarr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

25.05.2019 um 11:22
Sieht so aus, als wenn Mr. Weinstein sich rauskaufen kann. Dazu gehören dann immer 2 Parteien, eine, die zahlt und die andere, die das Geld annimmt.

https://www.waz-online.de/Nachrichten/Panorama/44-Millionen-Dollar-Deal-Kauft-sich-Harvey-Weinstein-von-Sex-Vorwuerfen-frei


melden

#MeToo Was ist dran?

25.05.2019 um 11:32
@JamieStarr
nein, sieht nicht so aus, denn die Zivilprozesse haben nichts mit den Strafprozessen zu tun.


melden
thomas74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

25.05.2019 um 12:32
Tussinelda schrieb:nein, sieht nicht so aus, denn die Zivilprozesse haben nichts mit den Strafprozessen zu tun.
Die Einigung wurde zwischen Weinstein, der Führungsebene seines ehemaligen Filmstudios und dem New Yorker Generalstaatsanwalt erzielt. Insgesamt wurden über 15 Klagen gegen den ehemaligen Filmproduzenten eingereicht, durch die Zahlung wären einige Fälle damit gelöst, dazu zählt unter anderem auch ein Zivilverfahren,

also auch Strafverfahren sind erledigt denn


Ausgenommen von dem Verfahren ist dagegen eine Anklage wegen mutmaßlicher Vergewaltigung und anderer sexueller Vergehen gegen zwei Frauen. Der Prozess soll im September beginnen.


https://www.waz-online.de/Nachrichten/Panorama/44-Millionen-Dollar-Deal-Kauft-sich-Harvey-Weinstein-von-Sex-Vorwuerfen-f...

Für mich liest es sich so das nur noch eine Anklage Bestand hat. Warum hätte sonst auch der Generalstaatsanwalt Mitspracherecht, bei Zivilklagen doch eher nicht, oder?


melden

#MeToo Was ist dran?

25.05.2019 um 12:45
thomas74 schrieb:also auch Strafverfahren sind erledigt denn
thomas74 schrieb:Ausgenommen von dem Verfahren ist dagegen eine Anklage wegen mutmaßlicher Vergewaltigung und anderer sexueller Vergehen gegen zwei Frauen. Der Prozess soll im September beginnen.
:ask: ein Widerspruch
Die Einigung würde in jedem Fall nur die Zivilverfahren gegen Weinstein berühren. Nicht betroffen sei ein Strafverfahren, das in New York gegen Weinstein geführt wird, berichteten die Zeitungen. Er muss dort wegen einer mutmaßlichen Vergewaltigung im Jahr 2013 sowie wegen erzwungenen Oralverkehrs mit zwei verschiedenen Frauen im Jahr 2006 vor Gericht. Weinstein hat alle Vorwürfe in den Fällen zurückgewiesen.

Der Strafprozess gegen den 67-Jährigen soll im September beginnen und voraussichtlich fünf Wochen dauern. Bei einer Verurteilung droht Weinstein eine lebenslange Haftstrafe.
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/harvey-weinstein-medienberichte-zahlung-von-44-millionen-dollar-entschaedigung-ve...
also, Strafverfahren unberührt.....


melden
thomas74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

25.05.2019 um 12:49
@Tussinelda
Ja, eines von x … oder, viele sind eingestellt wegen der Zahlung, steht doch in Deinem verlinkten Text.


melden

#MeToo Was ist dran?

25.05.2019 um 12:51
@thomas74
und nochmal, nur weil sich in den Zivilverfahren außergerichtlich geeinigt wurde hat dies keinerlei Auswirkungen auf das oder überhaupt ein Strafverfahren. Das sind zwei unterschiedliche Dinge. Deshalb kann O.J.Simpson auch im Strafprozess unschuldig und im Zivilprozess schuldig gesprochen werden.


melden
thomas74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

25.05.2019 um 12:53
@Tussinelda
Das ist schon klar, aber da ein Generalstaatsanwalt beteiligt war, ist eh egal, ist ja viel verjährt, bei dem anstehenden Prozeß wird er sich verantworten müssen.


melden

#MeToo Was ist dran?

01.07.2019 um 16:05
Schöne neue Welt. Es wird jemand beschuldigt und dieser darf keinen Anwalt haben...schöne neue Welt :palm:
Wer den Rechtsstaat verteidigt, muss sich in acht nehmen – der #MeToo-Bewegung sind Grundrechte manchmal egal
An der Harvard Law School wird ein renommierter Professor als Dekan abgesetzt, weil er Harvey Weinstein verteidigt. Der Fall zeigt, unter welchem Druck die Meinungsfreiheit an amerikanischen Universitäten steht.
https://www.nzz.ch/feuilleton/us-justiz-wer-den-falschen-verteidigt-riskiert-die-karriere-ld.1485161


melden
gorasul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

01.07.2019 um 18:50
@1ostS0ul
Das ist extrem bedenklich.. Dadurch ist der gesamte Rechtsstaat in Gefahr.

Ich mag mir nicht vorstellen wo es das hinführt... Im grunde kann man dann Gerichte gleich verbieten.


melden

#MeToo Was ist dran?

01.07.2019 um 19:07
1ostS0ul schrieb:Es wird jemand beschuldigt und dieser darf keinen Anwalt haben...schöne neue Welt :palm:
Das ist sind ja Fake News im Quadrat.

1) Der Beschuldigte durfte einen Anwalt haben (sogar mehrere)
2) Der Harvard Professor der an seiner Verteidigung teil nahm, ist weiter Professor in Harvard.


@1ostS0ul Du machst hier gerade, was viele der me too Bewegung vorwerfen: Lügen (siehe 1&2)
gorasul schrieb:Dadurch ist der gesamte Rechtsstaat in Gefahr.
:D
Kannst du kurz aber verständlich erklären, warum der Rechtsstaat in Gefahr ist, wenn jemand nicht wieder gewählt wird?


melden
gorasul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

01.07.2019 um 19:12
@groucho
Wird sehr gut im Artikel erklärt. Störte dich gar nicht das ein mob seinen willen erpresst nur weil jemand Rechtsstaatliche Prinzipien hochhält?


melden
Anzeige

#MeToo Was ist dran?

01.07.2019 um 19:34
gorasul schrieb:Wird sehr gut im Artikel erklärt
Sehe ich da nirgends, zitier oder paraphrasier doch mal.
gorasul schrieb:Störte dich gar nicht das ein mob seinen willen erpresst
Das hat ja nichts mit der Frage, ob der Rechtsstaat in Gefahr ist, zu tun.

Also, wo ist da der Rechtsstaat in Gefahr?


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt