Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

11.01.2019 um 09:08
Dziuny schrieb:Und es potenziert sich je öfter du als nicht nerviger, nicht überheblicher Veganer/Vegetarier nur darüber redest oder hier schreibst.
Der Kopf sagt, ja das stimmt.
Gefühlt kommt man einfach nicht gegen das Leid an.

Ich glaube übrigens nicht, dass ich Leute damit nerve, ich bin ja auch nicht perfekt. Also, ich hoffe es mal :D


melden
Anzeige

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

11.01.2019 um 09:24
Dziuny schrieb:Wobei wenn man das genauso ekelhaft findet wie Schweineborsten und Vogelfedern rauchen oder fremde Haut am Körper zu tragen und dienstlich dazu gezwungen ist, das Tshirt zu tragen...
Es hätte michventuell auch angepisst.
Aber ich nerve Leute nicht mit meiner Ideologie, weil ich weiß es hat genau den gegenteiligen Effekt, den ein Veganer normalerweise bezweckt.
Ich finde Menschenhaut sieht sehr bequem aus, würde ich sofort tagen. Ich habe ja schon eine und eine Zweite kann nichts schaden.
Natürlich muss sie farblich passen. In den USA gibt es Taback mit Bacon Geschmack. Das Rauchen von Schweineborsten ist wäre vielleicht die Variante ohne künstliche Aromen.

Ansonsten kann man in einer Firma nicht auf die Wehwehchen jedes Mitarbeiter Rücksicht nehmen.
Einer will ein anderes Material, der Nächste will längere Ärmel und die Tussi im Empfang finde die Farbe doof.
Hach, sind das Luxusprobleme.


melden

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

11.01.2019 um 10:19
JohnDifool schrieb:Auch wenn Alison Teal da mit einem Surfbrett über Müllberge stapft, dürfte es sich bei den Aufnahmen aus Tulum und von den Malediven um "stinknormale" Müllkippen handeln, die sich wahrscheinlich nicht mal in der Nähe irgendeines Strandes befinden!
Auf der einen seite ist dies der fall, auf der anderen seite aber nicht. Im falle der malediven handelt es sich um die als müllkippe genuzte insel thilafushi. Der müll liegt am wasser an einem eigentlich wunderschönen und einzigartigen strand...... und gleichzeitig ist es eine durch die regierung angeordnete müllkippe.

Da wo der rauch aufsteigt, ist die müllkippe, eigentlich ein idyllisches plätzchen.
thilafushi0
JohnDifool schrieb:Natürlich ändert das nichts an der Abfallproblematik an sich oder dass der Müll irgendwann tatsächlich im Meer landen könnte.
Könnte? Wir haben 5 müllstrudel im meer. Unzählige verschmuzte strände durch treibgut. In mumbai hat sich ein anwalt kürzlich erst einem müllstrand vor seiner tür angenommen. Eine aufräumaktion, die 3 jahre andauerte und das war einfach nur ein strand, um den sich niemand gekümmert hat und keine offizielle müllkippe. Immernoch wird müll angeschwemmt und immernoch muss aufgeräumt werden.
https://www.stern.de/reise/mumbai--ehemaliger-muell-strand-hat-endlich-seine-schildkroeten-zurueck-8345676.html

Jetzt nach den 3 jahren aufräumaktion und der beseitigung von tonnen müll schlüpfen dort wieder schildkröten.

Müllstrände sind schon völlige normalität geworden in gegenden, um die sich niemand kümmert, weil dort kein tourismus stattfindet.


melden

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

11.01.2019 um 10:27
Bundeskanzleri schrieb:Früher galt ja tatsächlich ein Fisch quasi als kein Fleisch und somit schon fast für Vegetarier geeignet.
Na ja, das dürfte eher seine Ursprünge in der christlichen Fastenzeit haben. Es ist halt blöd, wenn man per göttlichem Dekret kein Fleisch essen soll, man aber gerne würde. Da bleibt nur noch der Ausweg, dass man etwas kreativ wird, was Gott mit "Fleisch" denn gemeint haben könnte.
Man muss auch bedenken, dass das aus einer Zeit kommt, in der man nicht wie heute in einem permanenten Überfluss lebte. Da hatte man nicht die Möglichkeit, an einem Freitag im Winter die Sojabratlinge im Supermarkt zu kaufen.
Dziuny schrieb:Sehe ich aber nicht so!
Finde wenn schon, denn schon.
An der Stelle muss man sich aber auch fragen, wo man die Grenze zieht, wenn man mit seinem Verhalten keinem Tier schaden möchte. Die Insekten nicht essen, aber ggf. bekämpfen, wenn sie das Getreide fressen? Ich finde, da fängt es an, schwierig zu werden.
Jody80 schrieb:Dann lass es doch einfach sein. Es zwingt dich keiner dir solche Videos anzusehen.
Die Kritik daran ist aber berechtigt. Da muss doch keine so pampige Antwort kommen.
Dziuny schrieb:Ich hatte mal vegane Ratten.
Ratten sind ja in der Regel recht anspruchsarm, was die Qualität ihrer Nahrung an geht. Aber ich würde doch sagen, dass die Ratten nicht vegan waren. Sie haben sich vermutlich nicht entschieden, nur pflanzliche Dinge zu fressen, sie haben einfach nichts anderes bekommen.
Allerdings dürften Ratten mit einer für Menschen geeigneten veganen Ernährung gut klar kommen.

Bei der Tierhaltung wird es aber problematisch, wenn Ernährungsideologien auf die Tiere projiziert werden. Vor allem wenn Leute anfangen, Tiere entgegen ihre natürlichen Ernährungsgewohnheiten abzufertigen. Wer Veganismus als das höchste Ziel im Leben sieht, sollte ggf. auf die Haltung einer Katze verzichten und zum Kaninchen greifen oder bei deren Ernährung nicht die eigenen Ernährungsmaßstäbe anlegen.


melden

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

11.01.2019 um 10:41
@gastric

ja das habe ich auch vor kurzem gesehn...aber eine Insel musste halt dafür herhalten. Ist wohl der Preis für den Massentourismus.
Mittlerweile landet ja sogar ein A380 auf den Malediven, auf der kleinen flachen Insel mit nur 1ner Startbahn... ich denke hier macht sich ganz klar der gestiegene Wohlstand der westlichen Staaten, inkl. Deutschland bemerkbar.

War dies früher noch ein Reiseziel was sich wirklich nur die oberen 10000 leisten konnten so kann es heute jeder mit einem normalen Einkommen. Das ist dann halt der Preis dafür.

Hin müsste man eigentlich nochmal, denn dank des steigenden Meeresspiegels hat sich das vermutlich sowieso irgendwann erledigt.
gastric schrieb:Müllstrände sind schon völlige normalität geworden in gegenden, um die sich niemand kümmert, weil dort kein tourismus stattfindet.
leider. und man will gar nicht dran denken wie lange es wohl dauert bis ALLE wieder irgendwann sauber sind. Bei wachsender Weltbevölkerung vermutlich nie...


melden

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

11.01.2019 um 11:20
knopper schrieb:Bei wachsender Weltbevölkerung vermutlich nie...
Die wachsende Weltbevölkerung ist gar nicht so sehr das Problem. Das Problem ist der wachsende Wohlstand, der aus einem übermäßigen Verbrauch von Ressourcen herrührt und auf einer Art Anleihesystem auf Kosten der Umwelt.
Klar fliegen die Leute weite Strecken. Weil es Spaß macht und vergleichsweise billig ist. Sie fahren viel Auto, weil es bequem und vergleichsweise billig ist. Sie verbrauchen viel Strom, weil das die Grundlage eines angenehmen Lebens in einem industrialisierten Umfeld ist und weil es vergleichsweise billig ist. Jedenfalls wenn man die zu bezahlenden Preise in Relation zu den entstehenden Kosten setzt.
Würde jeder für das CO2 (oder das Plastik), das er verantwortet, einen Preis bezahlen, der auch die Schäden berücksichtigt, hätten wir dieses Problem nicht. Dann würde der Sprit aber ein paar Euro kosten und kaum einer würde es sich leisten, in Plastik verpackte Gurken zu kaufen.

Aber es ist leicht, auf Kosten der Umwelt Profit zu machen. Die Schäden entstehen nicht unmittelbar und sind damit nur schwer den Verursachern zuzuordnen.


melden

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

11.01.2019 um 14:20
kleinundgrün schrieb:Jody80 schrieb:
Dann lass es doch einfach sein. Es zwingt dich keiner dir solche Videos anzusehen.
Die Kritik daran ist aber berechtigt. Da muss doch keine so pampige Antwort kommen.
Sry, für das Gepampe. Aber ich finde die Diskussion über das Video ein bißchen seltsam. Natürlich ist das Ganze plakativ dargestellt, keiner kommt auf die Idee mit einem board über Müllkippen in flip-flops zu laufen oder in der Brühe ernsthaft zu surfen. Genauso wenig wachsen einem Müllberge wie im wwf Video aus dem Kopf.
JohnDifool schrieb:Stattdessen sieht man Alison im Bikini und einem Surfbrett unter dem Arm geklemmt, eine von Abfall gesäumte Straße entlanggehen. Diese kann sich aber trotz Bikini und Surfbrett auch 20 km im Landesinneren befinden. ;)
Das kann gut sein...dann sind die Müllkippen halt Sekundärerscheinungen des angeschwemmten Mülls, der ins Landesinnere gebracht wird (damit die Touristen sie nicht sehen).
Die Straße soll glaube ich eher den "walk to the beach" symbolisieren. Man kommt nicht mehr über Dünen dahin, sondern muss mit seinem board in Zukunft über Müllberge kletttern (auch hier natürlich bewußt vollkommen überspitzt dargestellt).

Gute Langzeitstudien zum Thema findet man z.B. im Zentrum für Ozeanforschung GEOMAR
Alicet schrieb am 07.01.2019:Wobei ich denke, am besten funktioniert es, wenn man wirklich merkt, dass einem vegetarische Ernährung guttut - dann ist man auch offener für moralische Überlegungen (denn die schließen sich ja mit dem gleichzeitigem Konsum von Fleisch fast aus).
Gerade in der Mittagspause mit Kollegen besprochen. Viele sind mittlerweile wirklich schockiert über regelmässige Nachrichten wie diese

http://spon.de/afoGV via @SPIEGELONLINE

Ein weiterer Grund auf Fleisch zu verzichten.
RedBird schrieb:Da der Thread laut Überschrift zum Austausch von Veganern dient, möchte ich hier gerne einen Veganer zum Tausch anbieten.
Sei nicht so streng zu deinem Freund 😉


melden
Dziuny
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

11.01.2019 um 15:29
kleinundgrün schrieb:An der Stelle muss man sich aber auch fragen, wo man die Grenze zieht
Für mich hört es ethisch da auf, wo es sich meinem Einlussbereich entzieht, wie zB überall dort wo Tiere auf Grund der Produktion unvermeidbar zu Tode kommen.
Da wo eine weitere Maßnahme zur Vermeidung von Tierleid die eigene Gesundheit gefährden würde oder einen Kosten/Zeitaufwand zur Folge hätte, der nicht bewältigbar wäre.
Die persönliche Grenze zieht man ja meist weiter vorher, was ich auch als verständlich empfinde.

Ich glaube dahingehend ist unsere Diskussion schon mal abgedriftet. Natürlich kann ein Veganer ebenso wenig vermeiden mal ein Insekt zu zertreten, wie jeder anderer Mensch. Sag ich nur vorbeugend schon mal.


melden

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

11.01.2019 um 15:55
Jody80 schrieb:Sei nicht so streng zu deinem Freund 😉
Nein, nein ich habe keine Freunde. (Ich hasse alle Menschen)
Es ist nur ein Mitarbeiter und seine dämliche Sojamilch braucht unnötig Platz im Kühlschrank.
Ich toleriere ja wirklich viel aber andere Meinungen, Ernähungsweisen, Gedanken, Geschmäcker sowie optische und mentale Eigenschaften kann ich nicht leiden.
Ich finde der Rest der Menschheit muss in dieser Hinsicht mehr Rücksicht auf mich nehmen.


melden

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

11.01.2019 um 18:00
gastric schrieb:Auf der einen seite ist dies der fall, auf der anderen seite aber nicht. Im falle der malediven handelt es sich um die als müllkippe genuzte insel thilafushi. Der müll liegt am wasser an einem eigentlich wunderschönen und einzigartigen strand...... und gleichzeitig ist es eine durch die regierung angeordnete müllkippe.
Danke für die Info. War aber eigentlich auch zu erwarten. Schließlich liegt auf den Malediven irgendwie alles in Meeresnähe. ;)
gastric schrieb:Könnte? Wir haben 5 müllstrudel im meer. Unzählige verschmuzte strände durch treibgut.
gastric schrieb:Müllstrände sind schon völlige normalität geworden in gegenden, um die sich niemand kümmert, weil dort kein tourismus stattfindet.
Herrje. Das weiß ich doch alles.
Jody80 schrieb:Die Straße soll glaube ich eher den "walk to the beach" symbolisieren. Man kommt nicht mehr über Dünen dahin, sondern muss mit seinem board in Zukunft über Müllberge kletttern (auch hier natürlich bewußt vollkommen überspitzt dargestellt).
Ja. Das könnte man vielleicht so interpretieren. Da hast du recht.
Trotzdem würde es mich stören, wenn sich die Straße in Wirklichkeit ganz weit im Hinterland befände, weil eine überspitzte Darstellung oder besser gesagt eine Vorspiegelung falscher Tatsachen überhaupt nicht notwendig gewesen wäre, um auf die grassierende Vermüllung hinzuweisen.
Jody80 schrieb:Die "Horrorszenarien" sind längst Realität, kannst du gerade in der "Hochglanz-Kampagne" des wwf nachlesen. Warum die solche spots wohl drehen?
Nochmal:
Ich bestreite die Problematik der Meeresverschmutzung doch überhaupt nicht und ich finde es auch großartig, dass darüber informiert wird.

Mir hat nur die Machart des Videos mit der Surferin nicht gefallen. Man hätte auch ausschließlich echte vermüllte Strände filmen können. Wäre das nicht schon aufrüttelnd genug gewesen? Aber nein, es muss unbedingt noch eins draufgesetzt werden.
Da wird dann um des puren Effekts und der grauslig-schönen Bilder willen mit dem Surfbrett über eine Müllkippe geklettert, um zu suggerieren, das sei alles angeschwemmter Müll, was aber ganz einfach nicht stimmt!

Auch wenn das Video ohne Zweifel einer guten Sache dient, ist es in meinen Augen dennoch manipulativ. Nur das stört mich daran. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Ganz allgemein besteht nämlich bei einer zu reißerischen und emotionalisierenden Darstellung real existierender Missstände immer die Gefahr, dass man mit seinem durchaus berechtigten Anliegen irgendwann eben einfach nicht mehr ernst genommen wird. Dann heißt es nämlich ganz schnell, das sei doch alles nur plumpe Panikmache.

Aber gut. Vielleicht bin ich da auch ein wenig zu überkritisch.

Und jetzt back to Topic.


melden

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

11.01.2019 um 18:38
@JohnDifool
JohnDifool schrieb:Man hätte auch ausschließlich echte vermüllte Strände filmen können. Wäre das nicht schon aufrüttelnd genug gewesen?
Anscheinend nicht, denn youtube ist voll mit videos, blogs sind voll mit videos und bildern, online magazine sind voll mit bildern und artikeln, im prinzip braucht man nur "müllstrand" googlen und findet genug material.... ganz ungeschönt, ganz authentisch.

Es ist wie mit den zuständen in einigen mastbetrieben. Es gibt material, es gibt videos, bilder offizielle dokus, nur niemand interessiert sich dafür.

Aber in dem video ging es nichteinmal explizit um strände, sondern um die müllproblematik ansich.
JohnDifool schrieb:Da wird dann um des puren Effekts und der grauslig-schönen Bilder willen mit dem Surfbrett über eine Müllkippe geklettert, um zu suggerieren, das sei alles angeschwemmter Müll, was aber ganz einfach nicht stimmt!
Kann man so aber nun auch nicht sagen. Nachdem ich ein minimum an lesezeit in die dame investiert habe, kann man sagen.... das surfbrett ist ihr markenzeichen. Sie ist surferin, aber auch ökologisch angehaucht und gleichzeitig filmerin. Manchmal ist es effektiver künstlerisch auf eine problematik aufmerksam zu machen, als mit der nackten wahrheit. Das geht eher viral, als eine trockene doku über plastikmüll im meer. Die kann man sich danach immernoch anschauen ^^


melden
Dziuny
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

12.01.2019 um 17:26
Tierfreunde aufgepasst:

Ich bin bis dato davon ausgegangen, dass Echtpelz was für Snobs ist und dementsprechend kostet.
Also kein Risiko beim Kauf von günstiger Kleidung besteht. Verhält sich aber genau andersherum:
Grund dafür ist offenbar, dass gut gemachter Kunstpelz oft teurer ist als Echtpelz, zum Beispiel vom Marderhund, der in China billig gezüchtet wird
https://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/18054-rtkl-verbrauchertaeuschung-warum-uns-echtes-fell-so-oft-als-kunstpelz

Hab dann grad mal meine Jacken gecheckt, da hab ich Glück gehabt.

Echtpelz und Leder find ich eklig.


melden

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

12.01.2019 um 17:47
@Dziuny

Ja, das hab ich leider auch schon gehört.
Man kann einfach nicht vorsichtig genug sein.
Auch bei Daunen ist oft schlecht deklariert.


melden

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

12.01.2019 um 18:48
Dziuny schrieb:Ich bin bis dato davon ausgegangen, dass Echtpelz was für Snobs ist und dementsprechend kostet.
Hab diese Woche schon drei Leute in meinem Umgeld auf den Echtpelz an der Jacke angesprochen, die das auch zugegeben haben - aber sich auch über den günstigen Preis wunderten. Die Lebensbedingungen der Tiere wurden erst auf meinen Hinweis darauf bedacht. :3


melden

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

12.01.2019 um 18:52
@Luminita

Echt? Dabei ist das doch wirklich seit Jahrzehnten bekannt.

Auch die Daunenherstellung sollte langsam mal ins Bewußtsein rücken.

https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/daunen-lebendrupf


melden

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

12.01.2019 um 18:59
Bundeskanzleri schrieb:Echt? Dabei ist das doch wirklich seit Jahrzehnten bekannt.
Es waren sehr junge Leute (unter 20), die auch nicht so wirkten, als würden sie weiter als bis zur eigenen Haustür denken. Na ja. Ich hab mein Bestes versucht, da zu sensibilisieren, aber ich weiß nicht wirklich, ob das so gefruchtet hat.


melden

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

12.01.2019 um 19:04
Ah OK, mehr kann man ja nicht tun.
Irgendwann werden sie es vielleicht nochmal hören und nochmal.


melden

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

12.01.2019 um 19:05
@Bundeskanzleri
Das ist auch meine Hoffnung dabei.


melden

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

12.01.2019 um 21:47
JohnDifool schrieb:Mir hat nur die Machart des Videos mit der Surferin nicht gefallen. Man hätte auch ausschließlich echte vermüllte Strände filmen können. Wäre das nicht schon aufrüttelnd genug gewesen?
Da hast du recht. Aber yt und blogger müssen natürlich auffallen und das Ganze auch medienwirksam darstellen...mit der passenden Musik. 😄 Ich denke, wir sind von unseren Ansichten auch nicht weit auseinander.
gastric schrieb:Sie ist surferin, aber auch ökologisch angehaucht und gleichzeitig filmerin. Manchmal ist es effektiver künstlerisch auf eine problematik aufmerksam zu machen, als mit der nackten wahrheit.
Wobei man sagen muss, das Projekt "Contiki cares" kommt direkt aus der Szene. Es geht darum, dass jeder surfer seinen spot sauberhält. Einige sammeln den Müll direkt am Strand auf, andere am vorgelagerten Riff (aber hier muss man echt aufpassen, man kann sich dabei übel verletzen).

Da machen auch pro-surfer mit. Ich finde das ganz witzig, weil es ungefähr so wäre, als wenn die Fußball Nationalmannschaft hinterher das Stadion aufräumt.

Spoiler
Bundeskanzleri schrieb:Echt? Dabei ist das doch wirklich seit Jahrzehnten bekannt.

Auch die Daunenherstellung sollte langsam mal ins Bewußtsein rücken.
Bei Kleidung steige ich echt nicht durch. Ich habe zwar eine bevorzugte Marke, bin mir aber nicht sicher, wie das z.B. bei der Daunenherstellung abläuft.
(Echtfell habe ich aber schon, läuft aber auf 4 Pfoten in der Welt herum.)

Ich finde das äußerst kompliziert, ähnlich wie auch bei Möbeln. Die richtig nachhaltig produzierten Sachen kosten ein Vermögen (team7).

@Dziuny
@suicidecat

Cornetto vegan habe ich iwie nicht gefunden, aber eine neue Eissorte...werde ich gleich mal testen. 😉 Und das ist der vegane Joghurt für suicidecat, den finde ich supi.

Spoiler68d2394ce569 003.JPG 35a711a5275f 005.JPG118db564d17a 007.JPG


melden
Anzeige

Der große Veganer Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

12.01.2019 um 22:40
@Jody80
Hab ich mir gemerkt. Vielen Dank :)


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden