Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

242 Beiträge, Schlüsselwörter: Schwester, Sorgerecht

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 16:41
@averses

Wie schon festgestellt wurde, gibt es Kündigungsfristen.

Das sollte eigentlich ein Arbeitgeber wissen (müssen)
averses schrieb:Hiermit kündigen wir ihnen ihr Arbeitsverhältnis außerordentlich mit sofortiger Wirkung.
kann man salopp gesagt schmeißen.

https://www.finanztip.de/arbeitsrecht-kuendigungsfrist/


melden
Anzeige

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 16:47
@averses
Aber wissen die denn nicht das dass für die Tonne ist ?
Man möchte eigentlich meinen, dass die doch auch Anwälte haben.

Möglicherweise aber hoffen sie, dass Du keine Ahnung hast (was ja auch der Fall ist) und Dich nicht wehren wirst.


@Pallas
Wie schon festgestellt wurde, gibt es Kündigungsfristen.
Und danben gibt es die fristlose Kündigung, für die aber gute Gründe vorliegen, und diese deshalb auch angegeben werden müssen.


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 17:00
@off-peak

Richtig, aber die können nicht einfach so verhängt werden

@averses

Wegen den Fehlern, die dir passiert sind: Hast du dafür eine Abmahnung bekommen?

Irgendwie hört es für mich so an, dass dein Chef dich aus heiterem Himmel rauswirft. Korrigiere mich bitte, wenn ich da etwas falsch verstehe


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 17:02
Suppenhahn schrieb:Bei einer ausserordentlichen Kündigung ist zwingend ein Kündigungsgrund anzugeben UND dieser Grund muss eine ausserordentliche Kündigung auch rechtfertigen.
Das ist nicht richtig.

Hier eine gute Zusammenfassung eines Anwalts für Arbeitsrechts:

https://www.hensche.de/Rechtsanwalt_Arbeitsrecht_Handbuch_Kuendigung_Ausserordentlich.html

Dort ist alles erklärt.
averses schrieb:Ich erhalte hier so super Hilfe. Aber wissen die denn nicht das dass für die Tonne ist ?
Nein, für die Tonne ist die Kündigung sicherlich nicht. Sollte es nicht zu einer Einigung kommen, KANN eine außerordentliche durchaus in eine ordentliche (verhaltensbedingte) vom Gericht umgedeutet werden. Denn durch die außerordentliche gibt der AG zu verstehen, dass er mit dem AN nicht mehr zusammen arbeiten will, sein Wille, der dahinter steckt, ist klar. Etwas anderes wäre es, wenn ein Betriebsrat anzuhören wäre, aber ich vermute, so etwas gibt es nicht im vorliegenden Fall.

ich habe gerade mal diesen Thread überflogen. Hier kann es durchaus sein, dass eine ordentliche verhaltensbedingte Kündigung rechtens ist.

Man sollte daher in der Güteverhandlung nicht zu hoch pokern, wenn man noch ein besser als befriedigendes Zeugnis haben will und die Kündigung betriebsbedingt erfolgen soll. So viel Verhandlungsspielraum gibt es da nicht. Es kann durchaus sein, dass nur die noch ausstehenden Gehaltszahlungen als Verhandlungsbasis dienen können. Ich befürchte, dass hier doch etwas früher anwaltlicher Rat notwendig gewesen wäre, Allmy ersetzt nie einen Anwalt! Vielleicht war das ursprüngliche Angebot des AG doch nicht so daneben.

Zwar bewirkt eine Einigung vor dem AG zu keiner Sperre, wenn die vereinbarte Kündigungsfrist nicht früher liegt als den gesetzliche. Ob man das aber noch erreichen kann, kann man bezweifeln.

Eins sollte man wissen, Gerichte sind dazu per Gesetz verpflichtet, eine gütige Einigung zu unterstützen. Das wird schon bewirken, dass der Richter stark die Partei unter Druck setzt, die sich nicht einigungsbereit zeigt oder in den Augen des Richters zu hohe Forderungen hat. Darauf sollte man vorbereitet sein und diese Zeichen des Richters richtig deuten.


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 17:31
Pallas schrieb:Irgendwie hört es für mich so an, dass dein Chef dich aus heiterem Himmel rauswirft. Korrigiere mich bitte, wenn ich da etwas falsch verstehe
Also ich wurde Krank. Statt um 10 mich Krank zu melden habe ich es erst 12 geschafft . Ich hatte aber einen anderen Kollegen noch eingeteilt also war der Arbeitsplan gedeckt. Die Person kam allerdings zu spät und hat sich bei mir erst um 10 gemeldet. Der Laden wurde also nicht pünktlich geöffnet . Die Schuld gaben sie mir .

Dann war der Chef während meiner Krankheit im Laden und war unzufrieden . Die Mitarbeiter haben ihre Arbeit nicht richtig erledigt trotz Anweisungen von mir . Die Schuld dafür gaben sie mir . Ich kann aber die Leute nicht zwingen zu arbeiten. Wenn sie meine Anweisungen ignorieren kann ich dann was dafür? Ich hatte mehrmals schon gesagt das ich mit meinem Personal unzufrieden bin und ihre Leistung nicht ausreichend ist . Wurde ignoriert.

Genauso der Vorwurf das ich den Laden nicht korrekt führen würde bzgl Verkaufsfläche. Es ist aber so, dass das noch nie ein Thema war und ich eig immer dafür gelobt wurde das ich das so gut hinkriege . Deswegen finde ich diesen Grund mehr als Ungerecht.


Für diese 3 Gründe wurde ich vor ca einer Woche abgemahnt. Wegen der Einzahlungssache nicht.

Mir wurde am Telefon auch Betrug vorgeworfen. Ich hätte eine Stunde vergessen zu korrigieren. Das hatte ich aber längst mit meinem Vorgesetzen vor Ort geklärt gehabt. Ich bezweifle allerdings das er für mich sprechen würde da er mich vorgestern ohne ein Wort nach Jahrelanger Arbeit einfach aus dem Shop Manager Whats App Gruppe rausgeworfen hat.

Ich weiß mir sind viele Fehler passiert. Ich hätte mich direkt Krankschreiben lassen sollen nach den ersten Symptomen. Jetzt habe ich den Salat . Wir hatten uns alle immer gut Verstanden und ich habe sehr viel getan für diese Leute und werde jetzt wie dreck Behandelt. Fehler sind doch Menschlich. Ich hoffe ich habe mir durch diese Sache jetzt nicht meine Zukunft verbaut :(


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 17:34
Denen gehts doch nur um die Lohnfortzahlung, wie sie dir am Telefon schon gesagt haben.


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 17:35
JosefK1914-2 schrieb:Nein, für die Tonne ist die Kündigung sicherlich nicht.
Nur, wenn es sich so verhält wie im Fall des TO, bringt so eine Kündigung dem Arbeitgeber nur Ärger, Zeitaufwand und Kosten.
Rein rechtlich reicht es, den Kündigungsgrund bei einer ausserordendlichen und fristlosen Kündigung erst auf Nachfrage oder dann vor dem Arbeitsgericht anzugeben.
Wenn aber der Arbeitnehmer nur ansatzweise der Meinung ist, die Kündigung ist nicht gerechtfertigt, dann kommt eine Kündigungsschutzklage und der Arbeitgeber muss dann vor Gericht eine sehr gute Begründung liefern.
Wenn es im o.g. Fall auch vor Gericht zu einer gütlichen Einigung kommen sollte, dann dürfte die Untergrenze für den Arbeitgeber sein, den Lohn bis zum Erreichen der regulären Kündigungsfrist nachzuzahlen. Was hat er also mit der ausserordendlichen und fristlosen Kündigung erreicht: Ärger, Zeitaufwand und Kosten


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 17:36
Ich habe das Gefühl ,dass sie nur darauf gewartet haben einen Grund zu finden mich zu kündigen. Ich hatte vor zwei Monaten ihren Arsch gerettet indem ich mich bereit erklärt habe kurz vor Weihnachten den Laden zu übernehmen ( war vorher in einem anderen Shop). Das war wirklich nicht einfach für mich. Den selben Gefallen tat ich ihnen vor einem Jahr genauso. Ich habe mehrmals Shops gewechselt weil sie Hilfe gebraucht haben . Habe mich jedesmal kaputt gearbeitet und mich mit den Kollegen herumschlagen müssen die keinen neuen Chef wollten. Nach all dem Mist was ich für die Firma tat gehen sie jetzt so mit mir um . Die Frau am Telefon (rechte Hand des Chefs ) ist erst vor drei Monaten dazu gekommen. Ich arbeite seit 4 Jahren für diese Firma.

Das fühlt sich alles so bitter an .


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 17:40
averses schrieb:Für diese 3 Gründe wurde ich vor ca einer Woche abgemahnt. Wegen der Einzahlungssache nicht.
Wenn er dich für diese Verfehlungen abgemahnt hat, dann kann er dir nicht wegen dieser Verfehlungen kündigen. Erst wenn du dein abgemahntes Verhalten wiederholst (oder es stellt sich im nachhinein raus, das die Verfehlungen wesentlich schlimmer waren), dann rechtfertigt das u.U. eine fristlose Kündigung. Das sollte dann aber tunlichst auch in dieser Kündigung drinstehen.


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 17:48
averses schrieb:Das fühlt sich alles so bitter an .
Tut mir echt leid.

Manchmal lohnt es sich einen Anwalt dazu zu holen.
Bei meinem Bruder an der UNI w3ar mal folgender Fall:
Jemannd wurde abgemahnt, weil er eine halbe Stunde zu viel pause gemacht hatte.
Da aber nur er abgemahnt wurde, wärend es bei allen anderen so ein "egal" war und nie einer was gesagt hat, wurde das vor Gericht abgeschmettert.

Nur mal als Beispiel, dass sich sowas auch lohnen kann.


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 17:56
@averses

Kann es auch sein, das man dir wegen Krankenfehlzeiten fristlos gekündigt hat? Diese Begründung scheint rechtens zu sein, wenn der Arbeitsablauf in einer Firma dadurch gefährdet wird. Da kannst du mit Anwalt auch nicht weiter kommen.

Mein Tipp. Nimm die fristlose Kündigung an, werde gesund und dann suchst du dir einen neuen Job. Und bedenke, Krankengeld wird auch nur befristet gezahlt, nur eine andere Krankheit kann sie dann wieder verlängern. Wie sich das bei psychischen Krankheiten verhält, weiß ich so nicht, meistens läuft es dann auf Rente aus. Was einen langen Leidensweg und minimale Unterstützung vom Staat
bedeuten könnte.

Hast du denn noch einen Versorger bzw. Mann, der sich finanziell unterstützen könnte?

Denke, krank und kein Geld ist das schlimmste, was einem passieren kann! Alles Gute und Gesundheit wünsche ich dir.


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 18:02
Suppenhahn schrieb:Wenn es im o.g. Fall auch vor Gericht zu einer gütlichen Einigung kommen sollte, dann dürfte die Untergrenze für den Arbeitgeber sein, den Lohn bis zum Erreichen der regulären Kündigungsfrist nachzuzahlen. Was hat er also mit der ausserordendlichen und fristlosen Kündigung erreicht: Ärger, Zeitaufwand und Kosten
Nein, deutlich mehr. Erstmal steht der AN ohne Lohn da, Sperre dürfte auch erfolgen, auch kein Zeugnis für Bewerbungen. Dadurch wird schon Druck aufgebaut, wenn man keinen Ersparnisse hat. Dann geht es auch ums Zeugnis. Gerichtlich erreicht man eine nicht mehr als befriedigendes Zeugnis, auch schon in manchen Berufen nicht gerade dolle. "Wohlwollend" wird da meist mit "gut" verwechselt.

Und klar, der AG muss die Gründe dann gut darlegen, aber er weiß sicher, dass es meist erst gar nicht dazu kommt. Denn bis zur Güteverhandlung muss er nichts liefern. Erst wenn diese scheitert, werden Schriftsätze von beiden Seiten angefordert, zuerst der AG (Abgestufte Darlegungs- und Beweislast).


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 18:02
AgathaChristo schrieb:Denke, krank und kein Geld ist das schlimmste, was einem passieren kann!
Nicht in Deutschland, da wird dir geholfen in solchen Situationen, zumindest mit dem Nötigsten.


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 18:04
AgathaChristo schrieb:Kann es auch sein, das man dir wegen Krankenfehlzeiten fristlos gekündigt hat? Diese Begründung scheint rechtens zu sein, wenn der Arbeitsablauf in einer Firma dadurch gefährdet wird. Da kannst du mit Anwalt auch nicht weiter kommen.
Nein, das reicht allenfalls für eine ordentliche personenbedingte Kündigung, niemals fristlos. Und die Erfolgsaussichten sind da recht gering für den AG, denn es Bedarf einer Zukunftsprognose.


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 18:06
@AgathaChristo


Ich weiß es nicht . Ich habe mich bis vor kurzem durchgekämpft aber dann gings nicht mehr und ich habe mich Krank gemeldet. Klar,der Laden leidet. Aber meine Gesundheit geht vor und dieser Job hat mich kaputt gemacht. Ich bin schwerst Depressiv und muss dringend Behandelt werden.

Wenn ich die Fristlose annehme bekomme ich erstmal eine Sperre oder ? Und einen schlechten Zeugniss noch dazu.
Ich wollte sowieso mich umorientieren aber durch diese Sache ist es mir jetzt erschwert.

Mein Mann ist selbst in Therapie in einer Reha Klinik und bezieht auch Krankengeld. Er kann mir da nicht weiterhelfen.

Ich komme einfach nicht klar damit, nach all der Arbeit und Opfer für diese Firma einen schlechten Zeugnis bekommen soll ( in dem falle ein 3er ?) Ich meine zählt die gute Arbeit die ich geleistet habe denn gar nicht? Sind diese Fehler die ich gemacht habe as was am Ende zählt.

Ich überlege nochmal zum Amt zu gehen und dort erstmal die Sachlage zu schildern. Vlt haben sie ja Verständnis und sehen von einer Sperre ab. Dann wäre da nur die Sache mit dem Zeugnis zu klären. Wenn ich am ende eine Verhaltensbedingte Kündigung bekomme wäre das für meinen weiteren Werdegang nicht besser.


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 18:26
AgathaChristo schrieb:Kann es auch sein, das man dir wegen Krankenfehlzeiten fristlos gekündigt hat? Diese Begründung scheint rechtens zu sein, wenn der Arbeitsablauf in einer Firma dadurch gefährdet wird. Da kannst du mit Anwalt auch nicht weiter kommen.
So ein Unfug! Eine Fristlose Kündigung wegen Krankheit ist schlicht und einfach rechtswidrig!
AgathaChristo schrieb:Mein Tipp. Nimm die fristlose Kündigung an, werde gesund und dann suchst du dir einen neuen Job.
Der bisher dümmste Tipp in diesem Faden!


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 18:28
averses schrieb:Wenn ich die Fristlose annehme bekomme ich erstmal eine Sperre oder ? Und einen schlechten Zeugniss noch dazu. Ich wollte sowieso mich umorientieren aber durch diese Sache ist es mir jetzt erschwert.
Bei einer fristlosen Kündigung bekommst du doch keine Sperre, meine, so ist das hier von Fachleuten erklärt worden?
Nur wenn du kündigst, bekommst du sie.

Was das Zeugnis anbelangt, würde ich mir keine großen Sorgen machen. Ob du nun deine Arbeit zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt hast oder deine Arbeit nur ausgeführt hast, ist doch egal. Glaube nicht, dass ein zukünftiger Chef dem soviel Bedeutung zumessen wird.
Und wie schon hier gesagt, kein Arbeitgeben darf dir ein schlechtes Zeugnis ausstellen.


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 19:00
AgathaChristo schrieb:Glaube nicht, dass ein zukünftiger Chef dem soviel Bedeutung zumessen wird.
Und wie schon hier gesagt, kein Arbeitgeben darf dir ein schlechtes Zeugnis ausstellen.
Ich muss ja was vorzeigen oder meine Leistung vorweisen . Sonst hätte ich da ja nur mein Schulabschlusszeugniss.


melden

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 19:01
Suppenhahn schrieb:So ein Unfug! Eine Fristlose Kündigung wegen Krankheit ist schlicht und einfach rechtswidrig!
Wenn ein Arbeitnehmer voraussichtlich weger einer längeren Krankheit pausieren muss und bekannt ist, kann der Arbeitgeben ihm kündigen, dafür einen Ersatz einstellen oder andere Mitarbeiter die Arbeit übernehmen.

Nur ist das oft in kleinen Betrieben finanziell nicht möglich. Es mag hart klingen, aber wenn ich als Mitarbeiter über einen längeren Zeitpunkt die Arbeit eines Kranken mit übernehmen muss, finanziell nicht mehr bekomme, wäre ich unzufrieden und der Arbeit auch nicht dienlich?


melden
Anzeige

Kündigung durch Arbeitgeber - Zeitdruck was tun?

06.02.2019 um 19:12
AgathaChristo schrieb:Wenn ein Arbeitnehmer voraussichtlich weger einer längeren Krankheit pausieren muss und bekannt ist, kann der Arbeitgeben ihm kündigen, dafür einen Ersatz einstellen oder andere Mitarbeiter die Arbeit übernehmen.
Aber deshalb wurde doch gar nicht gekündigt?

2. Recht und Gerechtigkeit sind ohnehin zwei vollkommen unterschiedliche Dinge.


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wahre Liebe1.210 Beiträge
Anzeigen ausblenden