Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

108 Beiträge, Schlüsselwörter: Bildung, Sein, Wachstum, Natürlichkeit

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

02.04.2019 um 22:43
Warum aus sich was machen? Das ist ja mega stressig.

Nicht arbeiten gehen, kein Geld verdienen, ohne Geld als aussteiger in einem wald oder wenn nicht wald dann in einer kleinen bude leben.

Kein Sport machen weil es stressig ist, so ernähren wie man bock hat weil es lecker ist, sich nur ein mal pro woche waschen weil öfter zu waschen wasserverschwendung ist.

Nicht auf das Erscheinungsbild achten da das mega oberflächlich ist, nicht lesen und schreiben können und nur Essen, Trinken, Urinieren und 💩 müssen und jede nacht schlafen.

Wer braucht schon das moderne leben wenn es so stressbelastet ist.


melden
Anzeige

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

02.04.2019 um 22:47
PeterThomas schrieb:Wer braucht schon das moderne leben wenn es so stressbelastet
Eben.


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

02.04.2019 um 23:24
Ich denke die größte Challenge ist tatsächlich, sich selbst annehmen zu können wie man ist.

Ich kenne einige die viel Geld haben, die Welt bereisen, das große Haus haben mit passendem Kfz davor, die es also "geschafft haben". Aber viel weniger Leute kenne ich, die zufrieden sind, mit sich im Reinen. Die nicht mit der Vergangenheit hadern, keine Angst vor der Zukunft haben und keinen Groll gegen andere hegen. Die den Moment geniessen können und nicht viel brauchen zum Glücklichsein. Und die lachen können über irgendwelchen (sozialen) Druck, Trends, Erwartungen.

Solche Leute haben in meinen Augen was aus ihrem Leben gemacht, wobei der Ausdruck nicht ganz passt, denn meiner Meinung nach ist das unser Urzustand, in dem wir geboren wurden, uns aber mit jedem Lebensjahr mehr und mehr abhanden kommt.


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

03.04.2019 um 07:49
Doors schrieb:Jeder kriegt bei seiner Geburt eine Box voller LEGO geschenkt, sagt meine philosophische Irin.
Hach, deine philosophische Irin, sagt immer so tolle Sachen. Schlepp sie doch mal her. :D

Und wie sie Recht hat.
Ich meine, man stelle sich vor, man bekommt zu Beginn 100 Steine geschenkt. Völlig verschiedene, man wird immer was daraus bauen können, so lange sie aus der selben Serie sind (davon gehe ich einfach mal aus), aber was man daraus bauen kann ist die Frage. Und ob man genau das baut, wofür die Steine vorgesehen sind ist auch so eine Frage, wenn man nicht mal weiß, was man bauen soll. Manch einer hat das Glück und bekommt noch eine Anleitung dazu und es fällt dann leicht genau das Richtige zu bauen, was auch immer das Richtige ist. Manch einer baut ein abstraktes Gebilde und ist trotzdem zufrieden. Und der Nächste baut etwas Schönes, ist trotzdem unzufrieden und reißt es wieder ein und fängt wieder und wieder von vorne an.

Was heißt denn etwas aus sich machen? Wann habe ich etwas aus mir gemacht? Das ist doch sehr subjektiv. Habe ich etwas aus mir gemacht, wenn mein Weg ganz leicht und vielleicht vorgezeichnet war, so das man nur noch laufen muss und dann relativ leicht die Spitze erklimmt. Oder habe ich auch etwas aus meinem Leben gemacht, wenn es von Anfang an Startschwierigkeiten gab, der Weg äußerst uneben ist und man oft stolpert und fällt und sich doch immer wieder aufrappelt?

Es kommt immer darauf an, wie man es betrachtet. Für den einen bedeutet selbständiges, unabhängiges Leben schon, dass man was aus seinem Leben gemacht hat. Für den Anderen kann es nur die steile Karriereleiter sein, die zeigt, dass man was erreicht hat. Der Draufblick ist entscheidend.


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

03.04.2019 um 08:08
Wandermönch schrieb:glück und frieden erreicht man nicht durch etwas in der zukunft ... man muss sie jetzt leben ... völlig unabhängig von den umständen.
Mental gesehen stimmt das. Wenn man jetzt zum Beispiel einen Garten mit Obstbäumen besitzt und die Bäume Früchte tragen, man aber eigentlich lieber nur unter den Bäumen sitzt und ab und zu mal eine heruntergefallene Frucht isst, dann ist das eine abwartende, passive Haltung.
Man könnte auch beschäftigt sein, die Früchte am richtigen Zeitpunkt ernten, sie einzusammeln und zu verwerten, also Kuchen zu backen, Marmelade und Gelees zu machen, Säfte, Weine, sie an Nachbarn und Freunde zu verteilen.

So lebten meine Großeltern. Für mich ein Vorbild, in so vielen Hinsichten. Den Garten gib’s immernoch, nur ich bin so weit weg...


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

03.04.2019 um 10:53
Wandermönch schrieb:glück und frieden erreicht man nicht durch etwas in der zukunft ... man muss sie jetzt leben ...
So lebt ein Grossteil der Menschheit doch heute schon - ganz verrannt ins Hier und Heute. Bloss nicht an Morgen denken, an die Zukunft. Heute wird gelebt. Heute wird konsumiert. Heute wird ruiniert. Die Folgen mögen andere oder die Nachgeborenen tragen. Irgendwer wird den Müll nach der Party schon wegräumen. Scheiss auf's Klima. Mein SUV fährt auch ohne Eisbären und meine Urlaubsflüge führen nicht nach Bangladesh. Sollen sie doch absaufen oder verhungern. Mir egal. Wenn mich ihre Todesschreie stören, drehe ich die Musik lauter. The Beat goes on! Wir wollen Glück und Frieden jetzt leben - die Kosten dafür mögen andere tragen. Was schert mich der Rest der Welt. Eure Armut kotzt mich an!


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

03.04.2019 um 11:19
andere Frage:

was hat man davon, wenn man nichts aus sich macht?


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

03.04.2019 um 12:02
BossMeng schrieb:was hat man davon, wenn man nichts aus sich macht?
Nichts.


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

03.04.2019 um 12:22
Doors schrieb:Nichts.
ganz genau


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

03.04.2019 um 13:02
@Doors

das ist so nicht richtig.

leute die rücksichtslos leben, sind eben nicht damit zufrieden wie es ist.

ein glücklicher mensch braucht weder geld noch nen "SUV" zu seinem glück.

er lebt weder für die zukunft noch aus der vergangenheit. er nimmt keine neurosen aus der vergangenheit mit , die ihn zu einem arschloch machen.

im hier und jetzt liegt der schlüssel zu frieden.


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

03.04.2019 um 13:08
@gruselich

ja kann ich verstehen. bewusste menschen sind ja auch nicht untätig ... im gegenteil.

nicht das was ist wichtig ... sondern das wie.

wie weiter oben jemand meinte - ist man erstmal zufrieden - dann kann man auch was machen.

aber solange man befriedigung in der aussenwelt sucht , wird man sie niemals finden. und wenn dann nur kurze zeit.

das ist radikal - weil man sich gegen das ganze unsere system stellen muss.

aber möglich ist es. man muss es nur einüben - sein hirn neu verdrahten.


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

03.04.2019 um 13:31
Wandermönch schrieb:aber solange man befriedigung in der aussenwelt sucht , wird man sie niemals finden. und wenn dann nur kurze zeit.

das ist radikal - weil man sich gegen das ganze unsere system stellen muss.

aber möglich ist es. man muss es nur einüben - sein hirn neu verdrahten.
Man bekommt ja dabei auch Hilfe. Bist ja nicht der erste oder der letzte mit dem Gedanken. Gibt viele Philosophen die in die Richtung arbeiten.

Meine Lieblingsphilosoph ist Epikur. Er hat schon das grobe Rezept dazu geschrieben. Es war die erfolgreichste Denkströmung im römischen Reich nach dem Stoizismus. Danach haben die Christen die Strömung verdrängt.

Lebe im Verborgenem in deinem Garten. Braucht man wohl billige Grundfläche dafür.
Habe Freunde in dem Garten
Sogar Frauen sind ok in dem Garten, was recht progressiv ist für die Zeit.

Befriedige so gut es geht deine Bedürfnisse mit intellektuellen Mitteln zb. Befriedigung der Neugier mit Literatur usw.

Mässige dich bei physischen Freuden.


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

03.04.2019 um 13:50
...wenn es gut läuft, dann hat man Träume, über die man bei Erfüllung derselben zu "mehr" von einem selbst wird.

...also... bspw. habe ich schon noch ein paar Ziele, vielleicht sind es auch mehr Träume, oder irgendetwas in der Mitte davon... ich würde sehr, sehr gerne Klavier lernen... davon träume ich schon lange, aber es ist mit Aufwand verbunden, Stagepiano kaufen (was günstiger geht, als man üblicherweise so annimmt), Unterrichtsstunden nehmen (was schon teuer monatlich ist), die Zeit haben, die Geduld aufbringen, nochmal ein Instrument zu lernen (von ziemlich Anfang an, ich spiele schon seit Jahrzehnten Gitarre, daher sehe ich es oft nicht ein, nochmal eines zu lernen).

...seit längerem habe ich auch mir immer vorgenommen, Gesangsunterricht zu nehmen und nächste Woche habe ich die erste Stunde... also...

...ich finde schon, man sollte schon immer auch noch Ziele haben, die aber auch immer mit etwas Spaß verbunden sein sollten... sonst geht man sie doch nicht an, oder?

...persönlich kann man bestimmt auch noch ein wenig an sich tun... so ein paar miese Charaktereigenschaften besser unter Kontrolle bringen bspw... ich glaube nicht, dass man je wirklich "fertig" ist...


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

03.04.2019 um 13:54
Wandermönch schrieb:aber solange man befriedigung in der aussenwelt sucht , wird man sie niemals finden. und wenn dann nur kurze zeit.
...finde ich nicht, dass man durch äußere Unterhaltung nur kurzzeitige Befriedigung erlangt...

...besser finde ich, in diesem Zusammenhang, diese Haltung:
epikur schrieb:Befriedige so gut es geht deine Bedürfnisse mit intellektuellen Mitteln zb. Befriedigung der Neugier mit Literatur usw.

Mässige dich bei physischen Freuden.
...gerade den letzten Satz finde ich sehr schön gewählt und ausgedrückt... "Mäßigung" ist hier wirklich ein Schlüsselwort... und doch recht schwer zu erfüllen... jedenfalls fällt es mir schwer, mich dabei zu mäßigen.


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

03.04.2019 um 14:01
Wandermönch schrieb:wir kommen zur welt. und was dann? was passiert da? was ist natürlich?
Was ist natürlich: Evolution - Daher, wenn Du unter dem Gesichtspunkt "natürlich" die Frage angehst:
Wandermönch schrieb:Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?
Mach was aus Dir, es geht immer weiter, immer besser!


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

03.04.2019 um 14:02
Solange man mit sich selbst zufrieden ist ist doch alles ok.
Scheiß auf das was andere über dich denken.


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

04.04.2019 um 08:57
moric schrieb:...gerade den letzten Satz finde ich sehr schön gewählt und ausgedrückt... "Mäßigung" ist hier wirklich ein Schlüsselwort... und doch recht schwer zu erfüllen... jedenfalls fällt es mir schwer, mich dabei zu mäßigen.
Ich denke das kann man lernen. 3000 Jahre lang haben Menschen dazu Techniken und Ideen gesammelt.

Meditation ist eine Schlüsselfähigkeit. Die meist den Weg für andere wichtige Fähgigkeiten leichter öffnet.

Es ist so schwer, weil unsere Hardware meist auf mehr, mehr, mehr, ausgelgt ist. Die Conquistadoren hatten den Wahlspruch, y mas, y mas, y mas.

Ich versuch dagegen diesen Drang zu kanalisieren mit mehr, mehr, mehr minimalismus.
Also mehr, mehr, mehr weniger.


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

04.04.2019 um 09:15
Ich glaube, der Gradmesser ist immer das eigenes empfundene Glück: Wie glücklich fühle ich mich, wenn ich ein Jahr lang produktiv bin und meinen Leidenschaften fröhne - versus, wie glücklich fühle ich mich, wenn ich ein Jahr lang "gehen lasse", nicht produktiv bin und Anderen zur Last falle, z.B. finanziell?

Danach sollte man entscheiden.

Ich glaube, ein gewisses Streben nach dem nächsten Level gehört schon dazu, um glücklich zu sein. Für die einen ist "das nächste Level" die Beförderung mit 200 EUR mehr Netto jeden Monat, für den anderen ist es der Auftritt mit der eigenen Band vor 200 statt 120 Zuschauern.

Aber einfach nur "du bist gut, weil du existierst"?

Klingt immer so nett. Bin da aber skeptisch.


melden

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

04.04.2019 um 09:20
PeterThomas schrieb:Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?
Wie Definierst du "etwas aus sich machen"?

Fällt darunter: höher, schneller, weiter?
Leider ist das die allgemeine Grundannahme unserer Gesellschaft - einhergehend mit dem Irrglauben, des ewigen Wachstums. Dieses Verhalten ist zerstörerisch.

Warum also nicht mit einem Zustand zufrieden sein, der unsere Bedürfnisse erfüllt? Der also "Okay" ist. Man kann ja auch in anderer Hinsicht Fortschritte erzielen. Indem man sein Horizont erweitert, Erfahrungen macht oder etwas Neues ausprobiert.

Wenn es um die menschliche Gier geht - ich denke, vieles davon ist einfach anerzogen oder bedingt durch die Umwelt/Gesellschaft.


melden
Anzeige

Muss man was aus sich machen? Oder ist man bereits völlig ok?

04.04.2019 um 09:31
Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass viele, die hier schrieben "man kann machen, was man will" sich aufregen, wenn dann gesagt wird "Ok, ich hartze mein Leben lang"


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt