Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

1.150 Beiträge, Schlüsselwörter: Missbrauch, Michael Jackson, Neverland

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

29.07.2019 um 12:13
Shanara schrieb:indem sie zu Prozesszeiten gnadenlos gelogen hätten, würde stimmen, was sie heute behaupten.
Das verstehe ich nicht ganz....
Was haben sie zu Prozess beginn gesagt? Was behaupten sie heute?


melden
Anzeige

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

29.07.2019 um 12:33
Waren beide Zeugen und hatten ausgesagt, es wäre nichts unanständiges passiert.
Die Erklärung dazu heute ist etwas schwer zu glauben.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

29.07.2019 um 16:03
Shanara schrieb:Die Erklärung dazu heute ist etwas schwer zu glauben.
Genau, und das ist nur EIN Punkt.
Ich frage mich auch, welche Mutter sich öffentlich dazu ausläßt, wie toll doch die ganzen Jahre mit dem Mann waren, der ihr Kind mißbraucht hat. Welche Mutter liket auf FB ( nachdem sie vom Mißbrauch ihres Kindes erfahren hatte) Dinge bei denen es um den Mann geht der ihr Kind mißbraucht hat?
Ich als Mutter, und auch als Mißbrauchsopfer, wäre damit überhaupt nicht an die Öffentlichkeit gegangen. Ich hätte, da der Täter ja bereits verstorben ist und sich nicht mehr äußern kann, eine Langzeittherapie begonnen um das alles zu verarbeiten. Solche Therapien dauern oft Jahre, und ich habe auch noch nie ein Opfer gesehen, dass so detailgetreu, ÖFFENTLICH, über den Mißbrauch sprechen konnte. Das können viele Opfer nicht mal ihrem Therapeuten gegenüber.
Den Zweien, und allen die da mit drinhängen, geht es nur um Geld, und um nichts anderes.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

29.07.2019 um 16:20
@carola

NUR um Geld wage ich zu bezweifeln. Die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und den damit einhergehenden Aufstiegschancen in die Reihen der Superreichen schon eher. Man macht sich einen Namen.

Wie man sich als Opfer oder Elternteil desselben in diesen Kreisen verhalten würde, dazu kann ich unmöglich eine Meinung haben. Ich denke, da verhält es sich um einiges anders als beim Ottonormalo.
Mag kurios scheinen, doch in diesen elitären Bereichen geht es wahrscheinlich um einiges korrupter zu.

Ich für meinen Teil kann schon allein aufgrund der seltsamen Aussagen der beiden Darsteller gar nichts davon glauben.
Dazu war dieser Prozess zu weitreichend, öffentlich und beinahe menschenverachtend.

Wenn Michael Jackson schuldig gewesen wäre, dann müsste man den Richter, der diesen Freispruch in allen Anklagepunkten ausgesprochen hatte an den Pranger stellen.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

29.07.2019 um 16:48
Shanara schrieb:NUR um Geld wage ich zu bezweifeln. Die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und den damit einhergehenden Aufstiegschancen in die Reihen der Superreichen schon eher. Man macht sich einen Namen.
Naja, vor Leaving Neverland kamen ja erst einmal die 2 Klagen gegen das Estate.
Als diese, auch auf Grund der Ungereimtheiten und Lügen, abgeschmettert wurden, kam dann still und heimlich, Leaving Neverland.
Ohne LN hätten die Beiden nämlich ihre entstandenen Kosten
für die Klagen nicht bezahlen können.
Shanara schrieb:Ich für meinen Teil kann schon allein aufgrund der seltsamen Aussagen der beiden Darsteller gar nichts davon glauben.
Dazu war dieser Prozess zu weitreichend, öffentlich und beinahe menschenverachtend.
Geht mir genauso.
Wer sich wirklich mit dem Prozeß und den Machenschaften von einigen Zeugen der Anklage, dem Kläger, seiner Familie und nicht zuletzt Tom Sneddon beschäftigt hat,
der weiß auch genau wie das damals wirklich gelaufen ist.
Das Ganze war eine einzige Farce, und eine Hexjagd auf einen unschuldigen Mann.
Leider glauben immer noch viele den Medien, statt sich einmal die Prozeßakten, oder FBI Akten durchzulesen.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

31.07.2019 um 22:00
Naja, vielleicht war die Doku auch Gegenstand einer Erpressung von Robsen und Safechuck. Ich könnte mir vorstellen, dass sie Geld vom MJ Estate erpressen wollten á la entweder zahlt ihr zig Millionen oder wir gehen an die Öffentlichkeit. Ich bin auch der Meinung, dass es um Geld und dem Bedürfnis, im Mittelpunkt zu stehen, geht.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

31.07.2019 um 22:39
ElodiaGS schrieb:Ich bin auch der Meinung, dass es um Geld und dem Bedürfnis, im Mittelpunkt zu stehen, geht.
Stimmt, das hast Du und @Shanara recht.

Nur haben sie sich das sicher anders vorgestellt. Dass das Ganze dann bis in Kleinste auseinandergenommen wird, damit haben sie und D.Reed sicher nicht gerechnet. Ebenso wenig mit der Reaktion der Fans.


Auch gab es ja, nach dem ersten Hype, keine weiteren Interviews der Beiden mehr.
Das sie irgendwelche Jobs im Showbusiness, oder andere lukrative Aufträge nach der Ausstrahlung bekommen hätten, habe ich auch bisher nicht gehört. Robson zumindest hätte das mit Sicherheit sofort in die Öffentlichkeit gebracht.
Ich glaube, auf lange Sicht haben die Zwei und D.Reed sich mit LN keinen Gefallen getan.

Ob LN für ihre Berufung auf ihre Klageabweisung dienlich war, wage ich auch zu bezweifeln.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

01.08.2019 um 08:52
Einiges ist ja wohl merkwürdig. Nachdem ich das ganze Forum gelesen habe. Da war die eine Frau, mit der er eine on/off Beziehung hatte, die aber nie von ihm öffentlich gemacht wurde. Ich wette, dass er das nicht wollte, um sie zu schützen. Für ihn und all die Vorwürfe wäre es doch sinnvoll gewesen? Wenn er eine etwaige pädophile Neigung hätte verstecken müssen, mache ich sowas doch erstrecht öffentlich?
Auch, dass er sich nach den ersten Anschuldigungen weiter öffentlich mit Kindern umgab, spricht für mich eher für seine Unschuld. Sonst hätte er das doch versteckt? Die finanziellen Mittel, um das anders zu handhaben, hätte er doch gehabt. Das spricht für mich dafür, dass er unschuldig war und weiterhin klar dazu stand und sich nichts nehmen lassen wollte. Natürlich war das aus der Sicht der Öffentlichkeit zumindest naiv. Auf mich wirkt es eher kindlich-unschuldig.
Hätte er pädophile Absichten gehabt, wäre doch ab den Anschuldigungen alles im geheimen Kämmerlein gelaufen, oder?


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

01.08.2019 um 12:49
ElodiaGS schrieb:Hätte er pädophile Absichten gehabt, wäre doch ab den Anschuldigungen alles im geheimen Kämmerlein gelaufen, oder?
Er sagte im Bashir Interview, dass er nichts ungewöhnliches daran findet mit Kindern in einem Bett zu schlafen.
Er sagte auch dazu, dass man etwas ungewöhnliches daraus macht, weil man dabei sofort einen sexuellen Aspekt darin sieht.

Da hat er auch recht. Was machen wir denn?
Wir würden sicher auch stutzig werden, wenn unsere Kinder plötzlich beim Nachbarn im Bett schlafen wollten.
Aber auch der Nachbar kann theoretisch mit den Kindern TV gucken, oder nur rumtollen.

Das haben wir doch auch mit unseren Kindern gemacht. Genauso, wie wir mit unseren Kindern Händchen gehalten haben, oder sie an die Hand genommen haben.
Als ich Kind war, hat mein Onkel, oder die Freunde meiner Eltern mich auch an die Hand genommen.
Sie haben uns Kinder auch aufs Bett geschmissen (sinngemäß) und uns durchgekitzelt.
Nur damals hat sich darüber noch niemand aufgeregt, eben weil damals noch nicht alles sexualsiert wurde.
Es war einfach nur Spass, den Erwachsene mit Kindern gemacht haben.


Auch MJ hat darin nichts Abartiges gesehen, und deshalb hat er es auch bewußt nicht abgestellt.
Für ihn gab es dazu einfach keinen Grund, eben weil es für ihn keine sexuelle Komponente darin gab.

Wenn es diese je gegeben hätte, dann hätte er das, wie Du schon sagst, spätestens ab 1993 in der Öffentlichkeit abgestellt.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

01.08.2019 um 13:21
Carola70 schrieb:Er sagte im Bashir Interview, dass er nichts ungewöhnliches daran findet mit Kindern in einem Bett zu schlafen.
Er sagte auch dazu, dass man etwas ungewöhnliches daraus macht, weil man dabei sofort einen sexuellen Aspekt darin sieht.
Das ist genau die Argumentation, die Pädophile immer liefern, ich mache mit den Kindern ja gar nichts, sondern wir haben nur unbeschwerte Zärtlichkeiten.
Und es ist eben doch eine völlig andere Spielklasse, ob ein Verwandter/ Nachbar ein Kind an die Hand nimmt, ein Geste die Schutz und Vertrauen gibt, oder ob ein Erwachsener mit fremden Kindern in einem Bett übernachtet.

Mir persönlich ging Leaving Neverland sehr nah, für mich sind die Aussagen der Opfer, Datenverwechslungen eingeschlossen, absolut authentisch.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

01.08.2019 um 13:55
MajorQuimby schrieb:Und es ist eben doch eine völlig andere Spielklasse, ob ein Verwandter/ Nachbar ein Kind an die Hand nimmt, ein Geste die Schutz und Vertrauen gibt, oder ob ein Erwachsener mit fremden Kindern in einem Bett übernachtet.
Diese Kinder waren nicht fremd. Die Familien selbst, geben in LN an, dass MJ für sie soetwas wie ein Familienmitglied war.
Robsons Mutter und Schwester und Robson selbst haben 1993 in einem Interview, und 2005 bei ihrer Zeugenaussage bestätigt, dass sie nur TV geguckt, Spiele gespielt haben, und Chips gegessen haben.
Sie haben auch angegeben, dass MJ und die Kinder so intensiv gespielt und herumgetobt haben, dass sie dann irgendwann dabei einschliefen.
MajorQuimby schrieb:Das ist genau die Argumentation, die Pädophile immer liefern, ich mache mit den Kindern ja gar nichts, sondern wir haben nur unbeschwerte Zärtlichkeiten.
Richtig, nur dass das diese Pädophilen erst sagen, nachdem sie aufgeflogen sind.
Ich habe noch von keinem Pädophilen gehört, der das öffentlich zelebriert hat.
Kein wirklich Pädophiler würde sich öffentlich mit Kindern so zeigen wie MJ. Denn ein wirklich Pädophiler versucht das möglichst zu verstecken.
MajorQuimby schrieb:Mir persönlich ging Leaving Neverland sehr nah, für mich sind die Aussagen der Opfer, Datenverwechslungen eingeschlossen, absolut authentisch.
Ich weiß nicht, ob Du Dich mal mit der Vorgeschichte der Beiden befasst hast, und Dir die Gerichtsprotokolle der Klagen der Zwei gegen das Estate mal durchgelesen hast.
Alleine daran kann man sehen, wie die Zwei der Lügen überführt wurden.

Die detailgetreuen Aussagen der beiden (dass sie OPFER sind wie Du sie bezeichnest ist bisher nicht bewiesen) sind so extrem, dass kein normales Opfer damit an die Öffentlichkeit gehen würde. Reale Opfer können solche Details meistens nicht einmal ihrem Therapeuten offenbaren.
Es wurden auch andere Aussagen der beiden bereits als Lügen entlarvt. Das Netz ist voll davon.
Für mich ist da nichts authentisch. Dafür gibt es einfach zu viele, aufgedeckte Lügen. Ganz zu Schweigen von der Vorgeschichte des Ganzen.

Außerdem, welche Mutter liked in sozialen Netzwerken Dinge von dem Mann, der ihr Kind mißbraucht hat? Und das NACHDEM sie davon schon wußte,


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

01.08.2019 um 14:22
Ich denke, wäre überhaupt etwas dran, hätte man Michael Jackson ohne jeden Zweifel schuldig gesprochen. Denn da wurden nicht nur Zeugen befragt und Michael Jackson selbst körperlich bis auf die Knochen auseinander genommen, sondern bei diesem Prozess alles erdenkliche auf den Kopf gestellt, erneut überprüft sowie Jacksons komplettes Hab und Gut, nicht nur Neverland, sondern alle privaten, sowie Kurzzeit Unterkünfte unter die Lupe genommen.
Weder Polizei, Richter, noch Jury, geschweige denn der Staatsanwalt waren Michael Jackson gut gesinnt. Das Gegenteil war der Fall und trotzdem wurde er in allen elf Anklagepunkten frei gesprochen. Warum man diese Tatsache ausblendet verstehe ich nicht.
Es wäre damals die Gelegenheit gewesen alles aufzudecken, nicht erst Jahre nach seinem Tod. Das ergibt keinen Sinn.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

01.08.2019 um 14:33
Shanara schrieb:Es wäre damals die Gelegenheit gewesen alles aufzudecken, nicht erst Jahre nach seinem Tod. Das ergibt keinen Sinn.
Eben. Robson war zur damaligen Zeit ein erwachsener Mann von 22 Jahren.
Niemand kann mir erzählen, dass Robson damals nicht wußte was sexueller Mißbrauch an Kindern bedeutet.
Ergo hat er damals durch seine Aussage unter Eid, nicht nur einen Meineid begangen, sondern hätte sich dadurch auch mitschuldig an zukünftigen, potenziellen Opfern von MJ gemacht.
Dafür könnte er, theoretisch, heute noch belangt werden.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

01.08.2019 um 14:39
Carola70 schrieb:Es wurden auch andere Aussagen der beiden bereits als Lügen entlarvt. Das Netz ist voll davon.
Kannst du ein paar aufzählen?


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

01.08.2019 um 14:49
Hier ist eine Video Playlist von 6 Teilen über die Lügen in LN. Dort wird auch übersetzt was in LN gesagt wird.
Die Lügen wurden dort auch durch entsprechende Gerichtsdokumente bewiesen.
Die Videos sind auf deutsch.
pliskin schrieb:Kannst du ein paar aufzählen
Youtube: Michael Jackson - Leaving Neverland - FACTS DON´T LIE - PEOPLE DO ! - Part 1


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

01.08.2019 um 19:11
Hier noch einmal der Link zu allen Teilen dieser Serie.


https://www.youtube.com/playlist?list=PLc3K86YNV1WEI8ct9r08zVP4qcbe1iU6a


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

01.08.2019 um 20:10
Lisa Marie Presley hat vor, ein Enthüllungsbuch über Michael Jackson zu schreiben.
Vielleicht erfährt man dadurch noch etwas.
Sie hat ihn ja immer verteidigt.


https://metro.co.uk/2019/07/31/lisa-marie-presley-writing-explosive-tell-shocking-revelations-ex-husband-michael-jackson...


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

01.08.2019 um 23:57
MajorQuimby schrieb:Mir persönlich ging Leaving Neverland sehr nah, für mich sind die Aussagen der Opfer, Datenverwechslungen eingeschlossen, absolut authentisch.
hm ja, und alles was sie bisher sagten war dann nicht authentisch? Und alles, was widerlegt wurde, sind Verwechslungen gewesen? ich verstehe.......


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

02.08.2019 um 21:14
nocheinPoet schrieb am 03.05.2019:Die Anschuldigungen stehen einfach nun mal so im Raum, es gab bisher keine staatsanwaltschaftliche Untersuchung dazu,
Es gab 2 Klagen zu diesen ganzen Anschuldigungen, eine gegen das Estate und eine gegen die beiden Firmen MJJ Productions und MJJ Ventures.
Beide Klagen wurden abgewiesen.
Auch Safechucks Klage wurde abgewiesen.
nocheinPoet schrieb am 03.05.2019:es gibt kein Bericht wo nachgewiesen wird, ist alles falsch, gab es nicht.
Begründung der Ablehnungen waren zu spät eingereicht, und auch wegen fehlender Fakten.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das bei dem Berufungsverfahren anders ausgehen wird. Gerade mit LN haben die beiden sich da keinen Gefallenb getan.
Ihre Lügen sind bei den ersten Klagen schon aufgefallen, und über die ganzen, nachgewiesenen Lügen in LN brauchen wir garnicht zu sprechen.
Selbst wenn die zwei wieder einiges vertuschen wollten (in der Berufungsverhandlung) wird das Estate mit Sicherheit die Lügen, die sie in LN von sich lassen einbringen.


melden
Anzeige

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

03.08.2019 um 17:36
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.klage-gegen-mutmassliche-opfer-michael-jackson-fans-ziehen-gegen-paedophilievo...

Ich hoffe einfach, dass da noch einmal verhandelt wird. Wenn die beiden verurteilt werden sollten, ist vielleicht das Thema endlich vom Tisch.


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt