Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was bedeutet es, menschlich zu sein?

188 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Leben, Menschlichkeit

Was bedeutet es, menschlich zu sein?

27.06.2019 um 18:15
@Orig.Nathan

Heute versucht man das etwas "weicher" zu gestallten, trotzdem gibts natürlich Machtgefälle und Hierarchien.
Schätze dir geht es vor allem um die, denen es scheinbar nicht hart genug sein kann.

Ich glaub von außen betrachtet kann es wie eine Unterordnung aussehen oder eben wie ein Miteinander.
Ich denke das kommt auch auf die eigenen Aversionen oder Vorlieben an wie man das jeweils sieht.
Kann halt angenehm sein sich voll und ganz in die Hände eines anderen zu geben
Die von der SM Szene wissen bescheid. :D
Oder wenn man das Leben in gottes Hand legt, die des Partners, des Anführers, des Chefs oder was auch immer.

Und wenns schief geht ist halt der Partner schuld, die Anderen, die politischen Gegner oder außnahmsweise eben der selbstgewählte Führer aber einem selbst trifft in keinem Fall die Schuld-tm. :D

Btw. SM Szene.. da hab ich mal die einhellige Meinung gelesen, wenns schief geht ist immer der dominante Schuld. :D
Vorlonen Sprichwort: Die Wahrheit ist ein dreischneidiges Schwert. :D


melden
Anzeige

Was bedeutet es, menschlich zu sein?

27.06.2019 um 20:43
Yooo schrieb:Schätze dir geht es vor allem um die, denen es scheinbar nicht hart genug sein kann.
Hätte sein können, ist aber nicht so. Mir geht es eher um ein politisches Phänomen aus der rechten Szene. Unwahrscheinlich viele menschen wünschen sich einen starken Führer, der "mal wieder so richtig aufräumt", wobei "so richtig" schon Mord&Totschlag beinhaltet.

Ist das wirklich eine grundsätzliche menschliche Eigenschaft, Verantwortung lieber abzugeben und sich einem System von Befehl und Gehorsam zu unterwerfen? Da gibt es verschiedene Meinungen und es klang ja auch hier schon die Verschiedenheit der Sichtweisen an.


melden

Was bedeutet es, menschlich zu sein?

27.06.2019 um 21:11
Orig.Nathan schrieb:Ist das wirklich eine grundsätzliche menschliche Eigenschaft, Verantwortung lieber abzugeben und sich einem System von Befehl und Gehorsam zu unterwerfen? Da gibt es verschiedene Meinungen und es klang ja auch hier schon die Verschiedenheit der Sichtweisen an.
Schwierig.
Wenn man etwas freiwillig und gerne macht und für sinnvoll hält erscheint es eben nicht als Zwang.
Auf der anderen Seite kann Gehorsam natürlich auch erkauft werden. Da wird eben die Freiheit versprochen oder sonst was, oder mehr Geld, mehr Privilegien, was auch immer. Oder einfach Geld überwiesen.

Ein Zwang ist es gefühlt nur für den jeweiligen Gegenspieler.
Oder seh ich das falsch?
Die wenigsten bennen alles was irgendwie Zwang ist als Zwang, das wird alles irgendwie relativiert und sozialverträglich gemacht - damit es geschluckt wird.


Deshalb reden doch so viele Menschen von "unsere Gesellschaft ist so und so" "wir Menschen machen das so und so".
Die wenigsten wollen einfach nur Eigenschaften bennen, sondern es geht um die Ziele dabei, dass man die Leute dazu bekommt etwas freiwillig zu machen. Das man praktisch ein soziales Ritual hat, was im Grunde aber nichts an den damit überspielten Zwängen und Erwartungen dahinter ändert.


melden

Was bedeutet es, menschlich zu sein?

27.06.2019 um 22:03
Yooo schrieb:Das man praktisch ein soziales Ritual hat, was im Grunde aber nichts an den damit überspielten Zwängen und Erwartungen dahinter ändert.
Schöner Satz. Ist insgesamt sicher ein echt beachtenswerter Standpunkt. Ich meine aber, dass es gerade der gefühlte Zwang ist, der als so angenehm empfunden wird, weil nur dieser die eigene Verantwortung abschaltet. "Befehl ist Befehl, ich musste so handeln". Damit überstanden viele die Nürnberger Prozesse.


melden

Was bedeutet es, menschlich zu sein?

28.06.2019 um 08:52
Menschlich sein bedeutet unter anderem auch Tiere zu lieben... und jede Lebensform... es gibt ja immer noch das Thema Humanismus... der für jeden auch etwas anderes bedeutet. Ich habe eine Dissertationsarbeit, die auch als Buch veröffentlicht wurde, zu Hause... leider noch nicht ganz durchgelesen... da stehen interessante Sachen darüber drin...

...für mich ist Menschlichkeit gleich Toleranz, liberales Denken (aber kein Neo-Liberalismus, den ich zuftiefst ablehne), jeden Menschen so leben lassen, wie er möchte (außer, er schadet damit bewusst anderen Lebewesen) und im Umgang mit anderen, wenigstens so gut wie möglich, zu versuchen, ehrlich zu sein.

...ohne Notlügen kommt man aber, so sehe ich das, im Umgang mit Menschen auf Dauer nicht aus... manche wollen belogen werden, damit sie sich selber aufrichtig und glücklich fühlen (und sehen) können.

Some of them want to use you
Some of them want to get used by you
Some of them want to abuse you
Some of them want to be abused.

(Sweet Dreams, by Eurythmics)


melden

Was bedeutet es, menschlich zu sein?

28.06.2019 um 08:59
...mit dem Neoliberalismus verbinde ich heute aber eher einen Marktfundamentalismus, der jeder Menschlichkeit entgegen strebt... also ins Gegenteil verkehrt.


melden

Was bedeutet es, menschlich zu sein?

28.06.2019 um 20:13
Orig.Nathan schrieb:"Befehl ist Befehl, ich musste so handeln". Damit überstanden viele die Nürnberger Prozesse.
Wenn man keine Rückendeckung bekommt, wird man wohl eher dazu neigen so zu handeln.
Rechtlich muss es eben auch illegale Befehle geben können aber dafür muss es auch die Grundlagen geben.
Das kann man wohl als Lehre aus dem 2WK ziehen.

Dass das noch lange nicht weit genug geht sieht man mM nach an Snowden und co.
Aber auch die Unternehmen werden mM nach noch viel zu sehr geschützt.
Wenn man über ein Unternehmen plaudert ist man am Ende noch selbst der Arsch, weil man zur Verschwiegenheit verpflichtet ist.
Wenns nach mir ginge wäre das nicht rechtmäßig und damit ungültig.
Und Insider kommen sowieso vor der offiziellen Ankündigung raus, das kann man immer wieder an den Bewegungen der Börse sehen.
Offene Kommunikation wird jedoch unterdrückt.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was bedeutet es, menschlich zu sein?

01.09.2019 um 04:33
Ich habe vergangenes jahr in einer sozialen einrichtung gearbeitet.

Derzeit arbeite ich auch in einer einrichtung, die menschen wieder ins gesellschafts-und arbeitsleben zürückführen, eingliedern soll.


In beiden einrichtungen, die u.a. durch Kirche und anderen investoren getragen werden, wurden und werden auch menschen mit emotionalen oder psychischen defeziten betreut und eingegliedert, menschen die wie ich langzeitarbeitslos sind oder sozialstunden abarbeiten müßen.

In beiden einrichtungen wird auch wirtschaftlicher ertrag durch verkauf mit erarbeitet.

Und eines ist mir jetzt doch aufgefallen, zunächst einmal sind diese einrichtungen sehr darum bemüht diesen menschen zu helfen.

Ich kann mir vorstellen, das es selbst für studierte sozialtherapeuten etc. nicht leicht ist, das alles unter einen hut zu bekommen und tagtäglich individuell auf jedes einzelne problem einzugehen.

Aber dieses jedem einzelnen menschlichen schicksal entgegen zukommen, alles aber auch wirklich alles an die vorgesetzten heranzutragen, schafft auch in beiden einrichtungen, so habe ich es erlebt, eine insgesamte dauerhafte atmosphäre untereinander der gereiztheit, spannung, agressivität usw., bis hin sogar zu körperlicher gewalt.

Ein gegenseitiges denunzieren für nichts, hat sich zu einer unsitte in vielen unternehmen herauskristallisiert.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

128 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt