Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

453 Beiträge, Schlüsselwörter: Fußball, Frauenfußball

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

03.07.2019 um 15:30
MrRedwood schrieb:Wo hab ich das geschrieben?
War es eine Frage?


melden
Anzeige

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

03.07.2019 um 15:38
MrRedwood schrieb:Frauen sind nicht so theatralisch
ist doch meine rede!

die fallen natürlich auch, wenn sie derb gefoult werden.
aber nicht wie viele der Herren, die nur auf den hauch einer
berührung warten, um dann mit schmerzverzertem gesicht
einer ohnmacht nahe zu sein und sich, nach der medizinischen
abteilung schreiend, am boden wälzen!

das bemängle ich schon des längeren - weil es nervt!


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

04.07.2019 um 08:21
corky schrieb:Vorschlag: ich bin der Meinung die Frauen sollten mit einem leichteren (50-80gr) und etwas kleinerem Ball spielen (2-3cm im Durchmesser), das würde die Dynamik erhöhen.
Ich habe es mir angeschaut und die bringen keine Geschwindigkeit in dem Ball...Kopfbälle wären auch leichter.
(zB Gr.4 anstatt Gr.5)
Diese Idee fände ich gar nicht mal doof :D
Vor allem mit einem etwas leichteren Ball würde mehr Dynamik in die Schüsse und auch Kopfbälle kommen


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

04.07.2019 um 11:08
Hayura schrieb am 11.06.2019:Mir ist immer wieder, vor allem wenn WM oder EM der Frauen da kommen die Hater meistens immer und ich meine damit keine Leute die sich einfach nicht dafür intressieren sondern Leute die immer wieder das Bedürfnis haben sich über Frauenfussball lustig oder werden sogar richtig wütend. Aber warum Polarisiert Frauenfussball so heftig, es gibt doch in jeder Sportart einen Frauen und Männerbereich, warum hat man sich beim Frauenfussball so schwer?
Hm mein Detektor hat dort keine Anomalie festgestellt. Ich denke es geht den Spöttern um den Spott, nicht wer ihn
abbekommt. Manche spotten auch über Schalke oder den HSV. Andere über Mysterythemen.

Warum werden denn die Leute wütend? Einfach so oder sagst du etwas zu ihnen?
MokaEfti schrieb am 27.06.2019:In Fankurven gilt auf der einen Seite zwar "Liebe kennt keine Liga", auf der anderen aber leider nicht konsequent "Liebe kennt kein Geschlecht.
Warum sollten Fankurven fordern, dass Liebe kein Geschlecht kennt, wenn sie offenbar fordern, dass man
den Verein immer unterstützen soll?

Das ist bedingte Liebe, die an einen Verein gebunden ist. Bedingungslose Liebe würde beide Vereine lieben, die sich dort duellieren. Nicht einen Verein mehr wertschätzen.

Von der bedingten Liebe, die nur an einen Verein gebunden ist, ist es dann auch nicht mehr weit zur anderen Formen der
bedingten Liebe.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

04.07.2019 um 11:47
Hayura schrieb am 11.06.2019:es gibt doch in jeder Sportart einen Frauen und Männerbereich, warum hat man sich beim Frauenfussball so schwer?
Weil beim Frauenfußball die Defizite am deutlichsten auffallen.
>> Schusskraft, taktisches Verhalten etc.


Schaue ich mir aber andere Sportarten an wie Biathlon, Marathon laufen etc. dann fällt mir was Technik oder taktisches Verhalten angeht, kaum ein Unterschied auf.
Das einzige was unterscheidet sind die etwas langsameren Zeiten, was anatomisch bedingt ist.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

04.07.2019 um 11:59
Obse89 schrieb:Schaue ich mir aber andere Sportarten an wie Biathlon, Marathon laufen etc. dann fällt mir was Technik oder taktisches Verhalten angeht, kaum ein Unterschied auf.
Weil im Fussball eben ein höheres Koordinationsvermögen notwendig ist. Daher sind Marathon und Biathlon technisch ähnlich zu den Herren, Fussball, Tennis, Basketball etc. eben nicht.

Männer haben insgesamt einen Koordinationsvorteil was das Körperliche betrifft, Frauen haben diesen Vorteil, sobald es um das Geistige geht, sofern es nicht ins Extremum geht.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

04.07.2019 um 12:08
MrRedwood schrieb:Männer haben insgesamt einen Koordinationsvorteil was das Körperliche betrifft, Frauen haben diesen Vorteil, sobald es um das Geistige geht, sofern es nicht ins Extremum geht.
Männer sind geschickter, Frauen sind schlauer - außer im Geniebereich.

WTF? :D


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

04.07.2019 um 12:18
groucho schrieb:Männer sind geschickter, Frauen sind schlauer - außer im Geniebereich.

WTF? :D
Ich habe die Hormone nicht verteilt.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

04.07.2019 um 13:49
blueavian schrieb:Warum sollten Fankurven fordern, dass Liebe kein Geschlecht kennt, ...
- Die Hoffnung, dass Fankurven weniger männlich dominiert werden, ist doch bestimmt in aller Sinne.
- Die Hoffnung, dass Profis egal welcher Sexualität, diese auch frei ausleben und sich darüber definieren können, sollte auch selbstverständlich sein. (Stichwort Homophobie)
- Und natürlich sollten Fans auch ihre innige Hingabe zum Verein dem entsprechenden (mirwegen vereinsinternen) Frauenteam zukommen lassen.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

04.07.2019 um 13:55
Obse89 schrieb:taktisches Verhalten
Bei Schusskraft kann ich dir noch halbwegs folgen. Aber bei Taktik? Ist das genetisch determiniert oder lernbar?


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

04.07.2019 um 14:03
MokaEfti schrieb:Aber bei Taktik? Ist das genetisch determiniert oder lernbar?
Taktik kann man lernen. Das Problem im Frauenfussball ist, dass man zwingend wie Männer spielen will, es aber nicht kann. Darunter leidet die Taktik. Taktik und das Umsetzen dieser erfordert auch Kondition. Bei sinkender Kondition schwindet die Konzentration, die Umsetzung scheitert. Das sieht man ja im Laufe eines Fussballspiels auch, wie die Umsetzung immer schwieriger (oder mal salopp gesagt schlechter) wird.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

04.07.2019 um 14:59
MokaEfti schrieb:Aber bei Taktik? Ist das genetisch determiniert oder lernbar?
kein schneller Spielaufbau, kein schnelles verschieben auf die andere Spielseite beim Flankenwechsel usw


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

08.07.2019 um 13:27
@MokaEfti
MokaEfti schrieb am 04.07.2019:- Die Hoffnung, dass Fankurven weniger männlich dominiert werden, ist doch bestimmt in aller Sinne.
Warum denn das? Für Sexisten ist das vielleicht von belang. Wer wie was ist interessiert höchstens Statistiker.
MokaEfti schrieb am 04.07.2019:- Die Hoffnung, dass Profis egal welcher Sexualität, diese auch frei ausleben und sich darüber definieren können, sollte auch selbstverständlich sein. (Stichwort Homophobie)
Das ist nicht möglich, da eben auch bestimmte Sexformen gegen den freien Willen von anderen verstoßen.

Und ich hatte es dir im Beitrag davor schon versucht zu erklären, dass es dort vermutlich mehr Homophobie gibt, liegt mMn in der Natur der Sache, da die Verseinsliebe auch nur die eigene Gruppe (ingroup) liebt und gegen die anderen Gruppen (outgroups) ist.

Sinnvoller wäre es liebt alle Vereine zu fordern, wenn man fordert "Liebe kennt kein Geschlecht".
Alles andere ist ja nicht wirklich hilfreich.
MokaEfti schrieb am 04.07.2019:- Und natürlich sollten Fans auch ihre innige Hingabe zum Verein dem entsprechenden (mirwegen vereinsinternen) Frauenteam zukommen lassen.
Wenn man das Frauenteam liebt, ist man immernoch gegen das gegnerische Team.

Dass Liebe keine Liga kennt, ist ein Zeichen, dass man den Verein lieben soll, egal was passiert.
Dennoch ist es nur auf den Verein begrenzt. Das wäre auch nutzlos, wenn man auch andere Vereine lieben würde, da
der Sinn der meiste Vereine zu gewinnen ist.

Das ist eine Form von Gruppenzugehörigkeit. Zudem noch eine bei der man als Gruppe Macht über eine andere Gruppe haben will, wenn man gegen ein anderes Team gewinnen will. Das unterscheidet sich nicht von anderen Gruppenzugehörigkeiten, in denen das der Fall ist und in Fremdenfeindlichkeit münden kann.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

08.07.2019 um 14:14
blueavian schrieb:Das ist nicht möglich, da eben auch bestimmte Sexformen gegen den freien Willen von anderen verstoßen.
Was meinst du damit, dass bestimmte Sexformen gegen den freien Willen von anderen verstossen und um welche Sexformen handelt es sich?


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

09.07.2019 um 22:24
Xana schrieb:Was meinst du damit, dass bestimmte Sexformen gegen den freien Willen von anderen verstossen und um welche Sexformen handelt es sich?
Das war ein bischen blöd ausgedrückt. Also ich meinte es wegen diesem Satz.
MokaEfti schrieb am 04.07.2019:Die Hoffnung, dass Profis egal welcher Sexualität, diese auch frei ausleben und sich darüber definieren können, sollte auch selbstverständlich sein. (Stichwort Homophobie)
Wenn jeder seine Sexualität auslebt, wie er will, dann kann das gegen den freien Willen von anderen verstoßen.
D.h. auch generell der Wille des einen, verstößt oft gegen den Willen von einem anderen.

z.b. jemand will dir Geld klauen, du willst das aber nicht.

Deswegen sollte man mMn diese Sexgedanken nur in der Phantasie ausleben und nicht in der Realität, wenn man keinen entsprechenden Partner findet.

Gut aber so ganz passt das Wort Sexualität nicht.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

10.07.2019 um 08:11
blueavian schrieb:Gut aber so ganz passt das Wort Sexualität nicht.
Doch, denn mit dem zitierten Satz sind ganz offensichtlich Homo- Hetero- und Bisexualität gemeint, nicht Vergewaltigung oder Kindesmissbrauch

Ich habe nicht genug Phantasie mir vorzustellen, wie und warum man diesen Satz
MokaEfti schrieb am 04.07.2019:Die Hoffnung, dass Profis egal welcher Sexualität, diese auch frei ausleben und sich darüber definieren können, sollte auch selbstverständlich sein. (Stichwort Homophobie)
derart verquer interpretieren kann.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

10.07.2019 um 11:09
blueavian schrieb:MokaEfti schrieb am 04.07.2019:
- Die Hoffnung, dass Fankurven weniger männlich dominiert werden, ist doch bestimmt in aller Sinne.

Warum denn das? Für Sexisten ist das vielleicht von belang. Wer wie was ist interessiert höchstens Statistiker.
Die Eingangsfrage war, wo der "Hass" auf Frauenfußball wurzelt.
Wenn in den Stadien, v.a. in den Kurven, Fans fast ausschließlich männlich sind, dann ergibt sich daraus oft eine negative Dynamik, welche sich zum Ziel macht, "Randgruppen" auszuschließen. Oft nicht nur verbal, sondern auch gewalttätig. (Quelle ist z.b.die Ausstellung "Tatort Fußball")
Wären die Kurven heterogener, würde auch die Diskriminierung weniger werden. (Meine Hoffnung)
Dein Argument, dass bestimmte "Sexformen" an der öffentlichen Meinung anecken und deswegen ins stille Kämmerlein gehören, finde ich "etwas" antiquiert.

Ich gebe dir Recht, dass meine Forderung "Liebe kennt keine Liga" nicht mit "Liebe kennt kein Geschlecht", gleichzusetzen ist. Da habe ich mich verquert ausgedrückt. Mein altes Problem ...
Letztlich wollte ich (wahrscheinlich ;) damit sagen, dass wenn man denn schon bereit dazu ist, jenes Erfogsdenken in Leidenschaft (nicht Loyalität) zu verändern, der Schritt zu weiteren emanzipatorischen Errungenschaften doch nur folgerichtig sein kann. Schließlich finden Frauen in einigen Ultrakreisen Ankennung und sind zumindest ansatzweise auf Augenhöhe. Der Anfang ist also bereits gemacht ...
blueavian schrieb:Wenn man das Frauenteam liebt, ist man immernoch gegen das gegnerische Team.
Missverständnis jagt Missverständnis. Es ging mir um die grundsätzliche Aktzeptanz des Frauenfußballs. Wer dafür aufgeschlossen ist, wird vllt das andere Team als Konkurenz empfinden, jedoch eben nicht den Frauen ihre Eignung für den Fußball absprechen.
Das ist irgendwie Mittelalter ...


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

12.07.2019 um 22:33
Ich weiß nicht viel über Frauenfußball in Deutschland ehrlich gesagt.

Allerdings sieht das bei meinem Lieblingsverein etwas anders aus. Der Verein selbst macht auf seiner Internetpräsenz mittlerweile keinen Unterschied mehr, ob es sich bei den Nachrichten um die Frauen- oder Herrenmannschaft dreht. In den Läden kann man Trikots der Frauenmannschaft genau so kaufen, wie die üblichen Herrentrikots. Ich habe mir sogar selbst vor vielen Jahren mal eins gekauft, weil mir "Bizkaia" als Sponsor deutlich mehr taugt als "Petronor" (was damals der Herrentrikotsponsor war).
Aber nicht nur das, sondern mein Lieblingsverein hat es geschafft, 48.121 Zuschauer in sein Stadion zu kriegen, als dort die Frauenmannschaft gespielt hat.
The Club knew it could count on the red-and-white supporters, yes, but the response from society has been so formidable that it has exceeded the best expectations. Institutions, the media, educational centres, sports clubs, social groups… and from his hand, a sensitised and enthusiastic crowd. To the 48,121 people who gathered yesterday in San Mamés, we were united by a double bond that only a club like ours can achieve. On the one hand, we came together to show our commitment to gender equality and women’s football; on the other, we came together to encourage players who are our own, who represent us on the pitch thanks to a sporting philosophy that gives us a unique identity and sense of belonging.
Aus diesem Link, den ich extra für die 0,001% der User, die das interessieren könnte, auf Englisch raus gesucht habe: https://www.athletic-club.eus/en/news/2019/01/31/the-shared-merit-of-a-historical-record
Den Lokalkolorit darf gern überlesen werden von denen, denen es nicht passt...

Ich glaube, das war in einem Spiel gegen Atlético Madrid. Und ich bin so ehrlich und gebe zu, dass eben Atlético Madrid unseren Rekord kurz später überboten hat. Sie haben ihr Stadion auch ausverkauft bekommen, und bei ihnen gehen leider mehr rein als bei uns.

Für die "tl,dr" Herrschaften: In der spanischen Liga ist deutlich mehr Interesse am Frauenfußball vorhanden.
Ich war selbst auch schon bei einem Spiel im Stadion, gegen Levante, da war zwar weniger los als im Januar, aber es war trotzdem gut.

Als die Frauenmannschaft spanischer Meister wurde, sah meine Heimatstadt so aus:

776174ee7177a511 MMD 890561 en bilbao las cosas se hacen


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

12.07.2019 um 23:01
Ich habe nicht genug Phantasie, denne Sexualität abzusprechen nur weil Menschen
z.b Objektophil sind und manchen nicht ins Konzept passen.
Und man auch sowas so verquer interpretieren kann
groucho schrieb:Doch, denn mit dem zitierten Satz sind ganz offensichtlich Homo- Hetero- und Bisexualität gemein
Und natürlich gibt bei jeder Sexualität negative Formen, die man nicht ausleben sollte.


melden
Anzeige

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

12.07.2019 um 23:04
blueavian schrieb:Und natürlich gibt bei jeder Sexualität negative Formen, die man nicht ausleben sollte.
Ich verstehe nach wie vor nicht, wie man dies Zitat hier unten, derart verquer auslegen kann.
MokaEfti schrieb am 04.07.2019:Die Hoffnung, dass Profis egal welcher Sexualität, diese auch frei ausleben und sich darüber definieren können, sollte auch selbstverständlich sein. (Stichwort Homophobie)
Mehr als "Niemand sollte angefeindet werden, weil er homosexuell ist"

Mehr meint das Zitat nicht, was ist dein Problem damit?


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt