Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

50.044 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.07.2021 um 20:52
Zitat von Paradigga2.0Paradigga2.0 schrieb:Die "Show" war wohl offensichtlich eher euer Gerede und mein Zutun eine Enttarnung eurer Pseudo-Moral bezüglich finanzieller Anreize, denn ich konnte aufzeigen, dass ihr beide nicht einmal bereit seid auch nur 25€ aus eigener Tasche für auch nur eine Impfung zu zahlen.
Wozu denn auch? Erreichen wir ne höhere Impfquote wenn ich 25€ verschenk? Nö. Braucht es das als Beweisführung? Nö. Hat es irgendwas mit dem Thema des Threads zu tun? Nö.
Egal wie sehr du dir da ein Ei drauf brätst, wenn hier irgendwas Pseudo ist, dann deine lausiger Argumentation. Offensichtlich ist dir wichtiger ob irgendein Heinz im Forum Geld ausgibt als diverse wissenschaftliche Studien. Zu denen sagst du einfach mal nüscht, warum wohl?
Zitat von Paradigga2.0Paradigga2.0 schrieb:Ergo brauche ich mit euch beiden sicherlich nicht mehr über finanzielle Anreize um zur Impfung zu bewegen zu sprechen, das ist offensichtlich reine Zeitverschwendung.
Liegt eher an dir, als an uns. Ist ein Diskussionsforum keine Charity Veranstaltung. Und deine Argumentation „ihr wollt ne völlig bedeutungslose Aktion nicht finanzieren ergo seit ihr im Unrecht“ ist einfach nur unterirdisch.
Zitat von Paradigga2.0Paradigga2.0 schrieb:Beide hattet ihr ja nicht einmal den Mumm, direkt "Nein" zu sagen sondern habt euch noch gewunden und nach Ausreden Gründen gesucht.
Stimmt. Im Grunde sollte man diesen Quark den du von dir gibst in Sachen COVID-19 einfach komplett ignorieren. Ahnungslos, hysterisch und merkbefreit. Ich hab’s im Guten versucht, aber offensichtlich trollst du nur.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.07.2021 um 20:54
Zitat von Paradigga2.0Paradigga2.0 schrieb:Ich zahle lieber so viel ich kann aus eigener Tasche um Steuergelder nicht für wohlstandsversiffte Maßnahmengegner, sondern für wirklich bedürftige Menschen ausgeben zu können.
Es würde ja jeder Impfling diesen Bonus bekommen, also selbst Bedürftige, Geringverdiener und eben alle die sich impfen lassen oder schon geimpft sind.
Schon jetzt würden also nahezu 60% der Bevölkerung von diesem Bonus profitieren, weil sie sich haben impfen lassen. Seh es doch aus dieser Perspektive. Immerhin könnte dieser Bonus auch gleich wieder in den Wirtschaftskreislauf fließen. Wenn dadurch auch der Rest für eine Impfung "überredet" werden kann, dann um so besser.
Monate lange Maßnahmen wie Schulschließungen, Lockdowns und Veranstaltungen ohne Zuschauer, kosten uns auf Dauer um ein vielfaches mehr.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.07.2021 um 20:54
Zitat von Paradigga2.0Paradigga2.0 schrieb:Irgendwelche sehr egoistischen und subjektiven Gründe für deine Wahl von Steuermitteln, oder geht es dir um ein größeres Gemeinwohl, welches über dem Leben stünde?
Richtest du dein Leben eigentlich ausschließlich den Gemeinwohl aus?
Zitat von Paradigga2.0Paradigga2.0 schrieb:Anreize, denn ich konnte aufzeigen, dass ihr beide nicht einmal bereit seid auch nur 25€ aus eigener Tasche für auch nur eine Impfung zu zahlen. Schade
Ich habe meine Impfungen erhalten und bin froh darüber. Aber ehrlich, wenn ich dafür hätte direkt zahlen müssen, hätte ich es mir zweimal überlegt.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.07.2021 um 21:16
Zitat von PallasPallas schrieb:Richtest du dein Leben eigentlich ausschließlich den Gemeinwohl aus?
Warum möchtest du eigentlich immer so viel über mein Leben wissen? :D
Zitat von PallasPallas schrieb:Ich habe meine Impfungen erhalten und bin froh darüber. Aber ehrlich, wenn ich dafür hätte direkt zahlen müssen, hätte ich es mir zweimal überlegt.
Es geht bei uns eher darum, dass du Geld bekommen hättest^^
Aber vergiss es, die Boys sind broke :D


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.07.2021 um 21:28
Zitat von Paradigga2.0Paradigga2.0 schrieb:Nee, aber man würde meinen, dass du dann auch 100 führest und nicht 150 ...
Ich hab mich sogar impfen lassen ohne Prämie, dennoch sehe ich den Nutzen von Prämien, Menschen die sonst eher skeptisch sind zu überzeugen sich impfen zu lassen.
Zitat von Paradigga2.0Paradigga2.0 schrieb:Ich zahle lieber so viel ich kann aus eigener Tasche um Steuergelder nicht für wohlstandsversiffte Maßnahmengegner, sondern für wirklich bedürftige Menschen ausgeben zu können. Ich bin weiter weg als du von "Tote in Kauf nehmen".
Als ob alle die sich bis jetzt novh nicht haben impfen ließen "wohlstandsversiffte Maßnahmengegner" sind. Mehr Vorurteil geht nun fast wirklich nicht mehr.
Zitat von Paradigga2.0Paradigga2.0 schrieb:denn ich konnte aufzeigen, dass ihr beide nicht einmal bereit seid auch nur 25€ aus eigener Tasche für auch nur eine Impfung zu zahlen.
Vielleicht hast du ja Schwierigkeiten mit Texten aber ich wiederhole jetzt zum 3. Mal das ich gerne dafür bin wenn meine Steuergelder für Impfprämien genutzt werden, während dir das offensichtlich ein Dorn im Auge ist.
Gezeigt hast du also nur deine Uneinsichtigkeit.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Wie ich dir schon mehrfach sagte, dass man mit finanziellen Anreizen die Impfquote erhöhen kann ist wissenschaftlich erwiesen, da braucht es keine Show in einem Mystery Forum.
Ach dafür braucht's nicht mal große wissenschaftliche Studien. So ganz normale Alltagswetten zeigen schon was Menschen für Geld alles tun.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Monate lange Maßnahmen wie Schulschließungen, Lockdowns und Veranstaltungen ohne Zuschauer, kosten uns auf Dauer um ein vielfaches mehr.
Das ist dem gemeinen konservativen egal. Der sieht lieber Strafen weil das ja auf jeden Fall besser ist und man sich dann besser auf der "guten" Seite sehen kann.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

27.07.2021 um 09:08
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:So wie ich das mitbekommen habe, schieben einige Ärzte Überstunden, um die Menschen zu impfen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie das in dem Umfang weitermachen könnten, sofern alle nochmal eine Impfung erhalten würden. Dann müssten die Impfzentren weiterhin aufgebaut bleiben und impfen, aber das würde richtig viel kosten.
Ich bekomme das ja live mit.
Die meiste Zeit geht für das "Drumherum" drauf. Wenn es wie z.B. eben bei den Grippeimpfungen Einzeldosen gäbe und die Aufklärung nicht ganz so extensiv betrieben würde, wäre das recht entspannt.
Aber genau 6 oder 7 Menschen zu finden (oder ein genaues Vielfaches davon) ist sehr zeitintensiv. Denn inzwischen haben die Leute Ansprüche, wann genau eine Impfung erfolgen darf, sie werden abgesagt oder man kommt erst gar nicht.
Ohne diese Rahmenbedingungen wäre es relativ entspannt und im Tagesgeschäft weitgehend unterzubringen.
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Weil die Stiko in Deutschland es einfach besser weiß als alle anderen, die Impfungen ab 12 Jahren zulassen. Die Stiko ist quasi gottgleich und die „Experten“ in anderen Ländern sind einfach nur Idioten…
Das ist halt in Gänze ein blödsinniger Beitrag.
Es gibt ja Gründe. Und je nach Gewichtung ist die Entscheidung entweder A oder B. Und natürlich darf (und soll) man eine solche Entscheidung kritisieren. Nur halt nicht faktenfremd in bester Stammtischmanier.
Du kannst ja die Gründe analysieren und inhaltlich daran Kritik üben.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

27.07.2021 um 09:14
Zitat von AndanteAndante schrieb:Soll jeder, der einen Handschlag für die Gesellschaft tut, gepampert werden? Wollen wir jungen Leuten vermitteln, dass es sich für sie nur dann lohnt, etwas für andere zu tun, wenn es dafür Geld gibt?
Das ist der Punkt.
Auch wenn man mit Anreizen ein Ziel erreichen kann, so muss man doch auch mit einbeziehen, ob diese Anreize nicht an anderer Stelle problematisch sind. Es wäre wirklich ein falsches Signal.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

27.07.2021 um 09:18
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Es gibt ja Gründe.
Na ja, es wurde vor einem Monat ein Grund genannt und seither herrscht Schweigen im Walde, obwohl man sich nach 4 Wochen äußern wollte - macht ja nichts, geht es eben nach den Ferien wieder ins Homeschooling. Zwischenzeitlich werden sie es schon noch schaffen die Eltern noch mehr zu verunsichern.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

27.07.2021 um 09:22
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Das ist halt in Gänze ein blödsinniger Beitrag.
Es gibt ja Gründe. Und je nach Gewichtung ist die Entscheidung entweder A oder B. Und natürlich darf (und soll) man eine solche Entscheidung kritisieren. Nur halt nicht faktenfremd in bester Stammtischmanier.
Du kannst ja die Gründe analysieren und inhaltlich daran Kritik üben.
Dann erläutere doch bitte, warum die Stiko scheinbar richtig liegt, die US Gesundheitsbehörde (als Beispiel für Impfungen ab 12) aber falsch. Schließlich warst du es, der sagte:
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Denn genau das ist die einzig richtige Vorgehensweise. Auf Leute hören, die sich auskennen. Jedenfalls bei Themen, bei denen man inhaltlich quasi keine Ahnung hat.
Liegen jetzt beide falsch (D und USA), oder beide richtig? Stiko richtig? Rest falsch? Erzähl doch mal, was die Stiko besser macht als andere.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

27.07.2021 um 09:34
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Dann erläutere doch bitte, warum die Stiko scheinbar richtig liegt, die US Gesundheitsbehörde (als Beispiel für Impfungen ab 12) aber falsch.
Leseschwäche? Da steht doch klar, dass es um eine Gewichtung geht, um ein Abwägen. Und auch wenn es nervt: da gibt es kein einzelnes „richtiges“ Ergebnis. Heißt nicht, dass ich mit der Entscheidung der STIKO da einverstanden wäre, im Gegenteil.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

27.07.2021 um 09:40
Zitat von paxitopaxito schrieb:Leseschwäche?
Ja :(
Zitat von paxitopaxito schrieb:Da steht doch klar, dass es um eine Gewichtung geht, um ein Abwägen. Und auch wenn es nervt: da gibt es kein einzelnes „richtiges“ Ergebnis. Heißt nicht, dass ich mit der Entscheidung der STIKO da einverstanden wäre, im Gegenteil.
Ändert nichts daran, dass es in diesem Fall im Prinzip keine unterschiedlichen Ergebnisse in der Einschätzung geben dürfte. Außer es liegen andere Daten vor.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

27.07.2021 um 09:42
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:und seither herrscht Schweigen im Walde
Welches Update wünschst Du Dir konkret? Wo war die Stiko in einer Auswertung zu langsam oder hat versäumt, Maßnahmen durchzuführen? Da bin ich ehrlich daran interessiert.
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Dann erläutere doch bitte, warum die Stiko scheinbar richtig liegt
Anscheinend. Scheinbar bedeutet das Gegenteil, was Du (vermutlich) meinst.

Ich weiß nicht, ob sie richtig liegt. Aber sie ist eine hier etablierte Instanz und das beste, was wir an dem Punkt haben. Für Deutschland mit dem Infektionsgeschehen in Deutschland, mit der medizinischen Ausstattung in Deutschland usw.
Für mich als Laie ist das erst mal eine belastbare Ansage.
Aber natürlich darf die Stiko kritisiert werden. Aber doch bitte nicht mit irgendwelchen rein polemischen Mitteln, wie "gottgleich".

Wenn du Kritik an der Arbeit der stiko hast, dann benenne die doch einfach. Welche konkreten Fehler wurden gemacht? Welche Studien wurden falsch bewertet? Warum wäre eine andere Entscheidung zwingend?

Es ist doch recht einfach:
Wir reden hier von einer Prognose. Und zwar einer, für die es ziemlich wenige Daten gibt und die - egal in welche Richtung - sehr große Auswirkungen hat.
Man kann dann etwas vorsichtiger oder etwas risikoaffiner unterwegs sein - beides möglich. Aber warum ist eines davon per se völliger Blödsinn?

Ich wünsche mir persönlich, dass möglichst viele Menschen geimpft werden. Auch Kinder und Jugendliche.
Aber meine Kompetenz in der Beurteilung der Sachlage und meine Prognose, was besser oder schlechter ist, ist mit sehr, sehr großem Abstand geringer, als die der Stiko.
Da muss man einfach für sich differenzieren, wo die Grenze zwischen "Kompetenzhörigkeit" und "Überschätzung der eigenen Kompetenz" verläuft. Nur halt rational.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

27.07.2021 um 09:47
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Ändert nichts daran, dass es in diesem Fall im Prinzip keine unterschiedlichen Ergebnisse in der Einschätzung geben dürfte. Außer es liegen andere Daten vor.
Doch natürlich. Es geht um ne normative Wertung, was man tun „soll“, die kann bei gleicher Datenlage erheblich variieren. Je nachdem was man wie bewertet oder ob überhaupt.
Betrachtet man bei Ü12 Impfungen nur das Risiko der Kinder zu erkranken im Vergleich zum Risiko durch Impfungen? Welches Verhältnis ist da noch akzeptabel? Muss die Impfung nur „besser“ sein oder „deutlich“ besser? Wie gut muss das belegt sein?
Spielt der Schutz Dritter durch die Impfung eine Rolle oder nicht? Spielen eventuelle politische Konsequenzen, wie z.B. Schulschliessungen eine Rolle oder nicht?
Sollte als Überblick reichen, das man dort eben nicht „im Prinzip“ zu keinen unterschiedlichen Ergebnissen kommen könnte.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

27.07.2021 um 09:47
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Erzähl doch mal, was die Stiko besser macht als andere.
Sie ist hat die Fachinstitution für Deutschland und berücksichtigt - anders als die Institutionen in den USA - eben auch spezifische Problematiken, die länderspezifisch anders sein können.
Natürlich kann objektiv eine der Vorgehensweisen besser als die andere sein. Aber es ist uns nun mal leide unmöglich, das objektiv bewerten zu können. Wir können nur Prognosen erstellen. Und erst hinterher wissen wir (vielleicht), welche der Prognosen besser war.

Solange diese Prognosen nach besten Möglichkeiten und nach bestem Wissen erstellt werden, sind sie einfach das beste, das wir haben.

Zudem gibt es eben auch Verflechtungen der Politik in solche Prognosen. Die stiko ist da relativ unabhängig - wenn auch natürlich nicht völlig. Alleine das ist in meinen Augen ein gutes Zeichen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

27.07.2021 um 09:49
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Welches Update wünschst Du Dir konkret?
Das von der Stiko vor einem Monat angekündigte, das hab ich doch geschrieben. Man wollte sich nach 4 Wochen wieder melden und die sind rum. Als ob wir bis zum Schulbeginn noch Monate Zeit hätten...


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

27.07.2021 um 09:49
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Ändert nichts daran, dass es in diesem Fall im Prinzip keine unterschiedlichen Ergebnisse in der Einschätzung geben dürfte.
Das ist eben grundlegend falsch.
Natürlich kann eine identische Datenlage zu unterschiedlichen Vorgehensweisen führen. Weil es auf die Gewichtung an kommt. Und je weniger belastbar die Datenlage ist und je mehr Rahmenbedingungen es gibt, desto eher kann es zwei völlig unterschiedliche Entscheidungen geben, die aus Sicht der "guten Prognose" beide gut (oder beide schlecht) sein können.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

27.07.2021 um 09:56
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Das von der Stiko vor einem Monat angekündigte, das hab ich doch geschrieben. Man wollte sich nach 4 Wochen wieder melden und die sind rum. Als ob wir bis zum Schulbeginn noch Monate Zeit hätten...
Mir ist die zeitliche Problematik bewusst.
Aber welche Aussage wünschst Du Dir? Wenn es bislang noch keine grundlegende Änderung in der Datenlage gibt (oder gäbe), soll es da einen "Zwischenbericht" in der Art geben: "Dauert noch, die Lage ist unverändert".

Denkst du nicht, dass die Leute bei der Stiko nicht die selben drängenden Gedanken haben, wie wir auch? Und was hätte die Stiko davon, eine bewusst falsche Prognose zu erstellen oder eine Prognose zu verzögern?
Klar mag man der stiko vorwerfen, sie sei zu vorsichtig oder zu zögerlich. Aber das sollte man dann sachlich begründen.

In meinen Augen sind ein paar Wochen, in denen man die Datenlage besser bewerten kann, nicht per se verlorene Zeit. Da hängt es einfach davon ab, ob man vernünftigerweise in dieser Zeit bessere Ergebnisse erwarten darf. Keine Ahnung, ob das der Fall ist. Aber vermutlich schon. Weil es sonst ziemlich naheliegend wäre, dass es eine Aussage gegeben hätte.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

27.07.2021 um 10:03
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber welche Aussage wünschst Du Dir? Wenn es bislang noch keine grundlegende Änderung in der Datenlage gibt (oder gäbe), soll es da einen "Zwischenbericht" in der Art geben: "Dauert noch, die Lage ist unverändert".
Wie doch die Zeit vergeht, es sind inzwischen über 6 Wochen und nicht 4.

Ist ja nicht so, dass nur ich diese fehlende Transparenz vermisse.
Der Präsident des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte, Thomas Fischbach, hat das Gremium jetzt scharf kritisiert. »Ich ärgere mich über die intransparente Art, wie da im Moment gearbeitet wird. Es wird gesagt, dass man die Datenlage nicht für ausreichend hält, aber nicht warum man das so einschätzt und auch nicht, wann es denn ausreichend wäre
Quelle:https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-impfung-praesident-des-berufsverbands-der-kinder-und-jugendaerzte-kritisiert-stiko-a-fba6ec30-c451-49c0-b4fc-bf2ea4dbb87c

Millionen Kinder sind inzwischen geimpft - nur nicht in Deutschland.


1x zitiertmelden
melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

27.07.2021 um 10:09
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Ist ja nicht so, dass nur ich diese fehlende Transparenz vermisse.
Ja genau, den Artikel hatte ich gerade ebenfalls verlinkt, das hat sich überschnitten.

Aber die Kernaussage ist eben noch immer die selbe: "Die Risikoabwägung ist noch nicht hinreichend geklärt."

Natürlich gemessen an den Maßstäben der Stiko. Die Frage wäre dann: Wo sind diese Maßstäbe falsch? Ist die Stiko zu vorsichtig? Berücksichtigt sie andere Umstände zu wenig?
Das sind dort doch keine Deppen - sondern Menschen, die in besonderem Maße für so eine Beurteilung befähigt sind. Das muss doch was wert sein?

Und natürlich kann mal politisch von so einer Empfehlung abweichen. Weil diese Empfehlung primär das individuelle Risiko bemisst. Die sozialen Risiken werden ja nicht von der Stiko abgewogen, sondern eben von der Politik.


2x zitiertmelden