Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eine Gesellschaft ohne Geld

359 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geld, Gesellschaft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Eine Gesellschaft ohne Geld

23.10.2012 um 13:17
Zitat von b00nsaib00nsai schrieb:Zwang = nix gut.
Dabei solltest du es belassen und nicht irgendeinen nützlichen Zwang zu erfinden. Wie kotzi schon sagt: Wir haben erlebt wo das hinführt.


1x zitiertmelden

Eine Gesellschaft ohne Geld

23.10.2012 um 13:28
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Wir haben erlebt wo das hinführt.
Die Vergangenheit hat das erlebt. Wir nicht. Wir spüren nur die Auswirken und leben mit ihnen. Ich finde jeglichen Mist von früher ebenfalls nicht gut. Ich denk mal das Problem ist, dass es nur Negativbeispiele gibt. Zumindest fällt mir kein positives ein. :(


melden

Eine Gesellschaft ohne Geld

23.10.2012 um 15:08
@b00nsai
Wir können aber nur aus der Vergangenheit lernen. Und als hoffentlich lernfähiges Wesen sollte es uns zu denken geben wenn wir nur negativ Beispiele erlebt haben. Man muss ja dieselben Fehler nicht immer wieder machen.


melden

Eine Gesellschaft ohne Geld

23.10.2012 um 15:30
@Mrs.Mikaelson

Wir werden indoktriniert, aber nicht erzogen. Selbstständiges und eigenverantwortliches Denken wird nicht erwünscht. Konsumistischer Hedonismus soll unser einziges Ziel sein.


melden

Eine Gesellschaft ohne Geld

23.10.2012 um 18:57
@McMurdo
@b00nsai
@Kotzi

Es geht nicht um kommunistische Ideen oder gar um Zwänge. Es geht darum, kann eine Gesellschaft ohne ein Tauschmittel, funktionieren? In ferner Zukunft?


1x zitiertmelden

Eine Gesellschaft ohne Geld

24.10.2012 um 08:16
Nein, denn dann macht jeder sein eigenes Ding. Backt sein eigenes Brot. Macht seine eigenen Klamotten. Man wäre nur am arbeiten und zwar auch die unangenehmen Sachen. Wenn man nicht tauschen kann muss jeder alles selbst erstellen egal ob er es kann oder nicht.


melden

Eine Gesellschaft ohne Geld

24.10.2012 um 08:25
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Es geht darum, kann eine Gesellschaft ohne ein Tauschmittel, funktionieren? In ferner Zukunft?
Wenn alles lebensnotwendige von Maschinen erledigt wird, schließe ich dieses definitiv nicht aus.


melden

Eine Gesellschaft ohne Geld

24.10.2012 um 14:39
Kann eine Gesellschaft ohne Geld funktionieren?

AUF JEDEN FALL!!!
Wie das genau aussehen soll?
--> http://www.thevenusproject.com/de

Ich empfehle jedem sich auf youtube den film "zeitgeist moving forward" anzuschauen (gibts auch auf deutsch). Bei dem Film handelt sich um eine Dokumentation in Spielfilmlänge, welche Gründe dafür präsentiert, warum eine Abkehr vom momentanen sozio-ökonomischen geldbasierten System, welches die ganze Welt beherrscht, nötig ist. Der Inhalt geht über die Fragen von Kulturrelativismus und traditionellen Ideologien hinaus und begibt sich zu den Kernattributen, den empirischen Grundlagen für das Überleben der Gesellschaft und des Menschen, um von den unveränderlichen Naturgesetzen ein neues gesellschaftliches Paradigma abzuleiten: eine „Ressourcenbasierte Wirtschaft" (die das Venus Project entwickelt hat)

Der Film zeigt Experten aus den Bereichen Gesundheitswesen, Anthropologie, Neurobiologie, Wirtschaft, Energieversorgung, Technik, Sozialwissenschaften und anderen einschlägigen Fachgebieten, die mit der Funktionsweise der Gesellschaft und mit Kultur zusammenhängen. Die drei zentralen Themen des Werkes sind menschliches Verhalten, Geldwirtschaft und angewandte Wissenschaft. Dadurch, dass der Film sie zusammenführt, schafft er ein Verständnis für das momentane Gesellschaftsparadigma.


melden

Eine Gesellschaft ohne Geld

24.10.2012 um 15:19
Selbstverständlich wäre unsere Welt weitaus angenehmer ohne finanzielle Sorgen und Profite.

Gerade im Bereich der Forschung wäre der Mensch nicht auf den Gewinn fixiert der ihn dazu verleitet dämliche Untersuchungen in Sachen Marketing vorzunehmen, sondern würde zum Wohle der Menschen zu forschen. Keine neuen Kosmetikformeln, Automobilsysteme, Nahrungssonderheiten sondern Stammzellenforschung zur Verhinderung diverser Alterskrankheiten usw. Vor allem gäbe es jedoch keine Grenzen, denn die Forschung wäre nicht auf Fördergelder angewiesen.

Im Bereich der Kriminalität würde sich einiges ändern, z.B. ist Geld das Hauptmotiv für Einbrüche und Tötungen, doch für letzteres kann auch Liebe oder Lust verantwortlich sein, sowie Fanatismus, der übrigens auch durch religiöse oder politische Überzeugung entsteht.

In Sachen Umweltschutz wären auch gewaltige Fortschritte zu betrachten, zumal es jetzt nicht um den Profit der Atomkraftwerke und Stromfirmen geht würde sich neue umweltfreundliche Technologie weitaus früher zeigen, also auch zu Gunsten der Forschung nach Möglichkeiten zum Umweltschutz.

Familie profitiert noch am meisten von der Abschaffung der Währung, denn jetzt wird sowohl Vater als auch Mutter genügend Zeit für das Kind haben, während es sich bei der sogenannten Arbeit beider Elternteile um das jeweilige Hobby oder Interesse handelt. Damit hätte die Abschaffung der Währung auch humanitäre Vorteile, denn ohne den Zwang arbeiten zu gehen und die nach Beendigung der Arbeit fehlende Freizeit würden sich weitaus mehr Menschen zu ehrenamtlichen Diensten melden.

Die Abschaffung der Währung ist somit für jeden vom Vorteil und für niemanden zum Nachteil, außer denen die den Profit Fetisch haben, aber auch sie werden merken wie schön es ist seine Dienste zum Wohle der Menschheit und nicht für Geld anzubieten.


melden

Eine Gesellschaft ohne Geld

24.10.2012 um 15:25
An alle Verfechter des Venus - Projektes:

Ist Euch schon mal aufgefallen, dass Herr Fresco doch tatsächlich GELD für seine Publikationen verlangt???

Das bedeutet, er verkauft seine Idee!

Das steht der Idee des Venus-Projektes aber diametral entgegen.


1x zitiertmelden

Eine Gesellschaft ohne Geld

24.10.2012 um 15:31
@McMurdo

Ich bin zwar kein Verfechter des Venus-Projektes, dennoch kann ich mir vorstellen dass es in einer von Geld regierten Gesellschaft nun einmal notwendig ist Geld zu verlangen um überleben zu können, die Idee vom Venus-Projekt kann schließlich nicht von einem einzigen Menschen ausgeführt werden, erst wenn viele sich anschließen und eine Veränderung der Umstände bewirken wird es auch dem Herrn Fresco möglich sein seine Ideen frei zu verbreiten.


melden

Eine Gesellschaft ohne Geld

24.10.2012 um 15:32
Geld ungleich böse Menschen. Auch ohne Geld gibts böse Menschen.


melden

Eine Gesellschaft ohne Geld

24.10.2012 um 15:32
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Das steht der Idee des Venus-Projektes aber diametral entgegen.
Kann man so sehen ja. Allerdings sind alle Infos die du benötigst kostenlos. Wenn du sie nachlesen willst, bitte. ;)


melden

Eine Gesellschaft ohne Geld

24.10.2012 um 15:34
Wieso verlangt er denn Geld? Ist das denn nicht Diebstahl geistigen Eigentums?


1x zitiertmelden

Eine Gesellschaft ohne Geld

24.10.2012 um 15:38
Zitat von KotziKotzi schrieb:Ist das denn nicht Diebstahl geistigen Eigentums?
Das Verlangen einer Bezahlung für eigene Werke ist also Diebstahl geistigen Eigentums?

Geld ist die einzige Währung mit welcher jemand in unserer gegenwärtigen Gesellschaft zurechtkommen kann, daher ist es selbst für die Idee diese Währung abzuschaffen notwendig eben jene zu verlangen um sich selbst zu erhalten.


melden

Eine Gesellschaft ohne Geld

24.10.2012 um 15:48
@niewieder
Der Satz galt dem kostenlosen Infos sammeln. Wenn diese Infos aber nicht kostenlos gedacht sind ist es Diebstahl geistigen Eigentums.

Nö man muss nicht mit Geld zahlen. Du kannst auch mit Arbeit deine Schulden bezahlen.


1x zitiertmelden

Eine Gesellschaft ohne Geld

24.10.2012 um 16:00
Zitat von KotziKotzi schrieb:Nö man muss nicht mit Geld zahlen. Du kannst auch mit Arbeit deine Schulden bezahlen.
Schon, doch stelle dir selbst die Frage, ist es vorteilhafter seine Gedanken zu äußern, dadurch Geld zu verdienen und mit diesem zu zahlen oder mit harter körperlicher Arbeit die zum einen auf die Nerven geht, dich müde macht, deiner kostbaren Zeit beraubt und deine Produktivität stört?


melden

Eine Gesellschaft ohne Geld

24.10.2012 um 16:08
Also ist Geld gut. Und nicht wie vorher behauptet böse. Mal überspitzt.


melden

Eine Gesellschaft ohne Geld

24.10.2012 um 16:20
McMurdo schrieb:
An alle Verfechter des Venus - Projektes:

Ist Euch schon mal aufgefallen, dass Herr Fresco doch tatsächlich GELD für seine Publikationen verlangt???

Das bedeutet, er verkauft seine Idee!

Das steht der Idee des Venus-Projektes aber diametral entgegen.
klar dieses schwachsinnige argument hör ich des öfteren. Das Venus Project ist eine Organisation, die machbare und realistische Pläne für einen gesellschaftlichen Wandel hin zu einer ressourcenbasierten Wirtschaft, in der es kein Geld mehr gibt, erarbeitet. Wie "niewieder" aber schon richtig feststellte, ist es in unserem heutigen System nunmal notwendig Geld zu verlangen um zu überleben. Das ist aber auf keinen Fall eine Kritik am Venus Project oder etwas das ihrer Idee diametral entgegensteht, sondern ein simpler Umstand unserer heutigen Gesellschaft für die das Venus Project bestimmt nicht verantworlich ist. Jacque Fresco handelt definitiv nicht profitorientiert! Er widmete sein komplettes Leben der Aufgabe ein Gesellschaftsmodell zu entwickeln, das für ALLE Menschen förderlich ist und nicht nur für ein paar Ausgewählte. Alle Einnahmen dienen lediglich der Finanzierung des Venus Projects.

@Kotzi & @niewieder
ihr habt da bisschen aneinander vorbeigeredet.
was niewieder meinte war, dass alle nötigen Informationen über das Venus Project (Videos, Interviews, Präsentationen usw.) zur Genüge für jeden Menschen frei auf der Homepage zu Verfügung stehen, sodass gewährleistet ist, dass sich jeder Interessierte ausreichend darüber informieren kann.
Diese Informationen sind auch kostenlos gedacht ;) wie gesagt gibt es nur wenige bücher und dvds die etwas kosten, und nur gedacht sind zur freiwilligen Unterstützung.


melden

Eine Gesellschaft ohne Geld

24.10.2012 um 16:21
@Kotzi

Nein, es ist notwendig.

Notwendig, weil wir in einer Gesellschaft leben welche dieses als Währung gewählt und etabliert hat, eine andere Gesellschaftsform jedoch kann ohne Währung und ohne Zwangsarbeit auskommen.

Lies dir meinen ersten Beitrag durch.


melden