Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verfall der deutschen Sprache?!

230 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Sprache

Verfall der deutschen Sprache?!

16.10.2020 um 19:40
Zitat von FordFord schrieb:Der Experte rät ab jetzt in den Urlaub zu fliegen.
Na seid Corona brauchste doch bei dem Satz kein Komma :troll:


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

16.10.2020 um 19:45
Zitat von NemonNemon schrieb:Wollen wir noch mal den Opa? :D

1. Komm, wir essen Opa!
2. Komm, wir essen, Opa!

Jedes mal wieder a glassic!
Aber ich gerate fast schon durcheinander dabei.
Ständig Müll zu lesen, wirkt sich irgendwann mal aus ... wenn die Grenzen des Schreibbaren einmal verschoben sind.
Diesen alten Hut wollte ich mal mit einem neuen Beispiel ersetzen. :)

  
  
  
Zitat von laucottlaucott schrieb:Na seid Corona brauchste doch bei dem Satz kein Komma :troll:
Wir fügen das variable Komma ein. Es ist nach oben versetzt und zeigt an, dass es situationsbedingt verschoben werden muss. :troll:
Der Experte rät´ ab´ jetzt in den Urlaub zu fliegen.

Ach, anbei ein nützlicher Link für dich: https://www.seidseit.de/ :P:


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

16.10.2020 um 19:49
Zitat von FordFord schrieb:Wir fügen das variable Komma ein. Es ist nach oben versetzt und zeigt an, dass es situationsbedingt verschoben werden muss. :troll:
Der Experte rät´ ab´ jetzt in den Urlaub zu fliegen.
Aha, das war aber schon ein halber Idioten-Apostroph.
Da gehört ein Zeichen hin, das es auf der Tastatur nicht gibt, feintypografisch betrachtet. Aber die Accents sind auch ein faux-pas. Hochkomma ist noch am 'richtigsten'. :klugmaul:
...was uns "zum Thema" Aussagen in Anführungsstriche "setzten" führt. Und das T auch gleich mal in die Runde geworfen :P:


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

16.10.2020 um 19:51
@parabol
Kenne nur Videos mit ganz unterschiedlichen Outfits, oft tritt sie vor ihren Fans recht extravagant gekleidet auf.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

16.10.2020 um 19:55
Zitat von FordFord schrieb:Die Bindestriche sind doch genauso bescheuert. :'D
Je nachdem. Es muss gekoppelt werden. Das ist lediglich dadurch ausgehebelt, dass die Hälfte vieler (PR-)Texte heute aus Markennamen besteht. Und diese Wortmarken werden nicht angetastet. Ekelhafte Angelegenheit.
Ansonsten bin ich immer eher pro Bindestrich. Insbesondere bei langen deutschen Wörtern, die tatsächlich zusammengesetzt sind.


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

16.10.2020 um 20:32
Zitat von nairobinairobi schrieb:Das habe ich noch nicht gehört, das klingt wirklich äußerst gewöhnungsbedürftig.
Jaja, das sagen "die jungen Leute" ständig

"Safe ist das so!"


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

16.10.2020 um 20:42
Bedenkliche Erscheinungen sind auch der Deppenapostroph
http://www.deppenapostroph.info/
und die Bemühungen, Ausdrücke mit diversen Hilfsmitteln gendergerecht zu gestalten.


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

16.10.2020 um 20:53
Zitat von CesareCesare schrieb:Und was ich auch nicht leiden kann ist "safe" im Sinne von "ganz bestimmt".
Warum? Ist doch im Sinne von sicher und im Grunde nur mit nem engl. Ausdruck belegt. Lost z.B. gibt einen Umstand auch ziemlich gut und treffend wieder - sowohl positiv als auch negativ gemeint.


2x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

16.10.2020 um 23:00
Zitat von NemonNemon schrieb:Je nachdem. Es muss gekoppelt werden. Das ist lediglich dadurch ausgehebelt, dass die Hälfte vieler (PR-)Texte heute aus Markennamen besteht. Und diese Wortmarken werden nicht angetastet. Ekelhafte Angelegenheit.
Ansonsten bin ich immer eher pro Bindestrich. Insbesondere bei langen deutschen Wörtern, die tatsächlich zusammengesetzt sind.
Bindestriche sind doch unsinnig, wenn es Eigennamen nicht erfordern. Beispiel:
"Unfall-Sachbearbeitung"

Ich kann mir die Bindestriche nur dahingehend erklären, dass lange Wörter für manche zu kompliziert sind und sie daher so geteilt werden.


2x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

17.10.2020 um 07:08
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:Es gibt halt auch Menschen, die einen ausgeprägten Sinn für Sinnlichkeit und Schönheit haben und denen es schlichtweg Freude bereitet, ihre Gefühle und Emotionen in ästhetischen Worten auszudrücken.
Ja, daran ist auch nichts auszusetzen, aber die Message bleibt die gleiche. Und manchmal, wie bereits erläutert, erschwert das die Kommunikation.
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Bedenkliche Erscheinungen sind auch der Deppenapostroph
Richtig. Am besten noch als Akzent und nicht als Apostroph. Da werde ich wahnsinnig.
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:und die Bemühungen, Ausdrücke mit diversen Hilfsmitteln gendergerecht zu gestalten.
Nahh, manchmal schon, nicht immer. Zudem ist das eine einfach sprachwissenschaftlich und das andere kulturell bedingt. Das eine ist einfach falsch, das andere gerade im Wandel.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Warum? Ist doch im Sinne von sicher und im Grunde nur mit nem engl. Ausdruck belegt. Lost z.B. gibt einen Umstand auch ziemlich gut und treffend wieder - sowohl positiv als auch negativ gemeint.
Danke, meine Rede!
Zitat von FordFord schrieb:Ich kann mir die Bindestriche nur dahingehend erklären, dass lange Wörter für manche zu kompliziert sind und sie daher so geteilt werden.
Ich glaube, das ist ähnlich wie der oben erwähnte Apostroph - viele Leute wissen es einfach nicht! Und bestimmt nicht, weil sie das Wort lost oder Cringe (übrigens im deutschen Sprachraum sowohl als Nomen als auch als Verb genutzt, daher hier groß geschrieben) verwenden, sondern weil einem solche Dinge keiner beibringt, und schon gar nicht beim „Schreiben nach Gehör. Bindestriche kann man nämlich leider nicht hören.
Die Verwendung in leichter Sprache ist allerdings durchaus legitimiert. Da regt sich übrigens keiner auf, während man hier mal wieder schön sehen kann, dass das Achten auf alle Bevölkerungsgruppen Unmut hervorruft. Dabei geht es in beiden Fällen darum, jeden zu inkludieren.


2x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

17.10.2020 um 09:20
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Cringe
Was bedeutet jetzt cringe? Ich habe da gar keine Vorstellung. Gab es nicht mal einen Look, wo zerknittert als chic galt? Hieß das nicht so ähnlich?


Zum Thema Apostroph:
Im Niederländischen gibt es übrigens drei Arten der Pluralbildung. Eine ist mit Hilfe von 's. Das ist dann der Fall, wenn das Nomen auf einen Vokal endet. Beispielsweise: de auto - auto's.


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

17.10.2020 um 09:32
Zitat von nairobinairobi schrieb:Was bedeutet jetzt cringe? Ich habe da gar keine Vorstellung. Gab es nicht mal einen Look, wo zerknittert als chic galt? Hieß das nicht so ähnlich?
Jugendwörter der Jahre 2008 - 2019
2019 cringe (fremdschämen wenn etwas peinlich ist)
Quelle: https://simon-schnetzer.com/jugendsprache/

Edit: Auch gerne genutzt „cringey“ - man sagt „Das ist Cringe“ oder „Das ist cringey“.

Edit 2: Finde ich verrückt, dass für mich diese Begriffe total selbstverständlich sind, während sie euch völlig unbekannt sind. Ich bin kein Teenie oder so, bin nur viel online!


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

17.10.2020 um 09:49
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Edit: Auch gerne genutzt „cringey“ - man sagt „Das ist Cringe“ oder „Das ist cringey“.
UPDATE August 2020: Nominierungen #jugendwort2020
Seit Juni wurden die folgenden Jungendwörter zusätzlich für das Voting nominiert:
Quelle: die von Dir genannte, da fehlt auch wohl die Rechtschreibprüfung 😅
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Edit 2: Finde ich verrückt, dass für mich diese Begriffe total selbstverständlich sind, während sie euch völlig unbekannt sind. Ich bin kein Teenie oder so, bin nur viel online!
Kommt wohl drauf an, wo man sich da bewegt.



Cringe=fremdschämen.
Dann doch lieber den Begriff nehmen, den auch jede/r versteht.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

17.10.2020 um 10:57
Zitat von InterestedInterested schrieb:Warum? Ist doch im Sinne von sicher und im Grunde nur mit nem engl. Ausdruck belegt. Lost z.B. gibt einen Umstand auch ziemlich gut und treffend wieder - sowohl positiv als auch negativ gemeint.
Peut-être ist das so.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

17.10.2020 um 11:28
Meiner Meinung nach wird sich die deutsche Sprache weiter vereinfachen (jedenfalls im Gebrauch der breiten Masse) und internationalisieren. Solange sie irgendwo konserviert und weiterhin auf hohem Niveau gepflegt wird, kann ich damit leben, auch wenn es schade ist.

Mir selbst passiert es, dass ich im Geist zwischen Deutsch und Englisch wechsle, und mir in einem deutschen Satz ein englischer Begriff auf der Zunge liegt, der manchmal sogar eine Nuance hat, die keine deutsche Vokabel bietet (Ausnahme, anders herum ist es der Regelfall)... Daher kann ich niemandem verdenken, wenn immer mehr englische Begriffe genutzt werden. Immerhin eine schönere Sprache als Spanisch... Hoffentlich setzt sich das zu meinen Lebzeiten nicht mehr durch.


2x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

17.10.2020 um 11:41
Zitat von XAEXAE schrieb:. Immerhin eine schönere Sprache als Spanisch... Hoffentlich setzt sich das zu meinen Lebzeiten nicht mehr durch.
Das ist ja Ansichtssache. Jedenfalls ist das Sprachtempo bei diesen Sprachen (Spanisch, Portugiesisch, Italienisch) ja unheimlich schnell. Im Deutschen ist das ja eigentlich nicht so.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

17.10.2020 um 11:43
Zitat von gucky87gucky87 schrieb:Sorry, dann sind Kinderteller, Kinderschnitzel, Amerikaner, Berliner, Frankfurter und Römertopf auch rassistisch.
Ist es denn so, dass sich Kinder nicht gern als "Kinder" bezeichnen lassen wollen, Menschen aus Berlin wollen nicht gern "Berliner" genannt werden, etc.? Das wusste ich nicht....

Denn das ist ja der Knackpunkt bei besagter Süßspeise, dass die genannten Personen eben nicht so genannt werden wollen, weil es sie an die Zeit der Unterdrückung und Sklaverei erinnert.

Also, ich persönlich kann das nachvollziehen. Aber warum möchten Menschen aus Berlin nicht "Berliner" genannt werden?


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

17.10.2020 um 11:46
Zitat von XAEXAE schrieb:Immerhin eine schönere Sprache als Spanisch... Hoffentlich setzt sich das zu meinen Lebzeiten nicht mehr durch.
Eigentlich finde ich Spanisch und - noch mehr - Portugiesisch sehr schöne Sprachen. Ich hätte nichts dagegen, wenn sie sich etwas stärker durchsetzen würden im Alltag.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

17.10.2020 um 11:47
Zitat von FordFord schrieb:Bindestriche sind doch unsinnig, wenn es Eigennamen nicht erfordern. Beispiel:
"Unfall-Sachbearbeitung"

Ich kann mir die Bindestriche nur dahingehend erklären, dass lange Wörter für manche zu kompliziert sind und sie daher so geteilt werden.
Ich finde sie sinnvoll und in keiner Weise problematisch. Tricky wird‘s gelegentlich, wenn Nicht-Substantive mit reinkommen in die Kette. Da bin ich mir, ehrlich gesagt, nicht immer sicher, wie das zu schreiben ist.


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

17.10.2020 um 11:52
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:lso geht er strahlend auf ihn zu und sagt: "Ich feier dich." Vielleicht bin ich zu sehr in der Romantik hängengeblieben, allerdings denke ich, dass man so etwas auch viel toller ausdrücken kann: "Guten Abend, darf ich Ihnen ein Kompliment machen? Ihr Gedicht hat mir sehr gut gefallen. Sie sind ein wahrer Poet."
"Toller ausdrücken" was deinen Geschmack betrifft.
Wer sagt denn, dass besagter Dichter nicht ein herzliches "Ich feier dich" viel besser findet als deine staubige Version?

Ich finde es auch traurig und bezeichnend gleichermaßen, dass 2020 immer noch Goethe und Schiller genannt werden, wenn es um gute Literatur und Sprache geht.
Wer das tut, hat scheinbar keine Ahnung von oder kein Interesse an zeitgenössischer Literatur.


melden