Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

197 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geld, Freund, Gewissen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

17.06.2021 um 18:37
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Scheint ja interessant zu sein.
Mich hats nur intessiert, weil ich kenne pleite sein zu gut und unter 100 Euro zu gehen ist halt wenn man nicht Tafelt oder der Gleichen tut, bedenklich (das billigeste Olivenöl kostet ca. 4 Euro, eine Packung (keine Erd-) Nüsse ab 2 Euro, Fisch ab. 1 Euro, Lachs ab 2 Euro, etc.) Nur Kohlehydrate aus Nudel sind nicht wirklich gesund, gute Fette müssen auch sein.

Kleidung etc. geb ich mein Geld eigentlich nur für Schuhe aus, die muss man alle Jahre erneuernt wenn sie durch sind, alles andere wird getragen bis es auseinanderfällt.


melden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

17.06.2021 um 19:15
@trella

Tafel wäre für mich nicht in Frage gekommen schon weil ich ja gleichzeitig gutes Geld verdient hatte.
Selbst wenn ich da etwas bekommen hätte hätte ich mich schäbig gefühlt. Die ist ja nicht für Leute mit ehrgeizigen Finanzzielen.

Es hilft zudem wenn man weiss wo man gutes Obst von offenen Streuobstwiesen Brombeeren und Pilze finden kann. So eine Steinpilzpfanne macht schon Laune. Ist natürlich abhängig von der Jahreszeit.

Kleidung und Schuhe hatte ich einfach auf die Zeit danach verschoben.


1x zitiertmelden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

18.06.2021 um 11:40
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Kleidung und Schuhe hatte ich einfach auf die Zeit danach verschoben.
Socken und Unterhosen auch? Das ist neben den Schuhen, was ich regelmäßig erneuern muss, nicht weil ich es will, sondern weil ich es brauch und nicht alle 3 Tage waschen will.


melden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

18.06.2021 um 13:31
@trella

Ich hatte Unterwäsche die ein Jahr überdauerte. Bin aber wirklich nicht mehr sicher ob ich da mal ein Paket beim Discounter mitfenommen hatte. Kann sein.


melden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

19.06.2021 um 21:30
Zitat von boraboraborabora schrieb: Wenn man so eine Durststrecke hinter sich hat, neigt man dann nicht dazu, mehr zu kaufen, als man braucht? Ich meine, dann über seine Verhältnisse zu leben.
Nee, bei mir ist es eher noch so, dass ich noch so ein "poor mindset" habe. Ich kann unheimlich schlecht für mich selbst Geld ausgeben, obwohl ich rational weiß, dass es Blödsinn ist. Glücklicherweise betrifft das meine Kinder nicht (was dazu führt, dass diese oft einen besseren Lebensstandard haben, v.a. wenn es um technische Ausstattung geht) als ich, da kann ich sehr großzügig sein, einfach auch, weil ich ihnen ersparen will, was ich ein Jahrzehnt erlebt habe. Ich zwinge mich manchmal dazu Geld für mich auszugeben, weil ich dazu neige, in ewigen Kompromissen zu leben, weil es ein Jahrzehnt nicht anders ging. Das ist vermutlich das, was auch vielen aus der Kriegsgeneration passiert ist (wobei ich mich natürlich in keiner Weise mit diesen Menschen und was sie erlebt haben, gleichstellen will).

Nach dem Studium, als ich endlich verdient habe, hatten wir -trotz Gehalt- am Anfang kein übriges Geld zum Ausgeben. Wir hatten praktisch immer Löcher mit Löchern gestopft und es gab sehr viele sinnvolle Ausgaben und Baustellen. Ich hatte z.B. große Teile des Studiums mit einer bzw. zwei Jeans absolviert, von denen eine sehr ausgebeult war, so habe ich vor Arbeitsbeginn 500€ in Arbeitskleidung investiert (Blusen, Stoffhosen, teure Schuhe), damit ich adäquat angezogen war. Ich brauchte auch einen Computer. Dann habe ich mein (mal wieder geklautes) Fahrrad ersetzt. Dann haben wir einige steinalte und unzuverlässige Küchengeräte ersetzt, Mr. Mary brauchte ein paar Schuhe, .... dann haben wir finanzielle Rücklagen gebildet - weil es einfach ein geiles Gefühl war, dass die Zeit des "hoffentlich passiert nichts Schlimmes, ich kann es mir nicht leisten" endlich vorbei war. Das waren so die ersten sechs Monate. Von meinem ersten Gehalt haben wir ca. drei Monate gelebt, weil ich es gar nicht fassen konnte, dass das Geld nun mir gehört und es mir niemand wegnimmt. Ich weiß, das klingt wirklich völlig durchgeknallt, aber wenn 10 Jahre lang Geld ein riesiger Stressfaktor ist, bekommt man ein sehr seltsames Verhältnis zu Geld - vermutlich gibt es die, die dann alles ausgeben und die, die sich weiterhin nicht trauen - ich gehörte zur zweiten Gruppe. In den ersten sechs Monaten haben wir uns einmal Pizza kommen lassen - war witzig, aber wir waren schockiert, dass wir mit einer Mahlzeit ein Wochenbudget in besonders knappen Wochen rausgehauen hatten.

Unser erster echter "Luxuskauf" bzw. unsere erste Luxusausgabe war ein Flug mit Ryanair nach Stockholm. Wir wollten eigentlich gar nicht so unbedingt nach Schweden, es war aber eine günstige Option und es fühlte sich so cool an, in einer fremden Stadt zu sein, Kultur aufsaugen zu können, ohne sich Gedanken ums Ausgeben zu machen (residiert haben wir in der Jugendherberge und dort auch selbst gekocht, damit die Ausgaben gedeckelt waren). Wir waren ganz viel in Museen unterwegs und in der Stadt und ich konnte es gar nicht so wirklich fassen, dass wir wirklich da waren. Schon die Tatsache, dass ich vier oder fünf Tage Zeit hatte, nicht zu irgendwelchen schlecht bezahlten Nebenjobs musste - das ist ja auch was, wenn du so auf Kante lebst, wenn du schon Samstagabends gemütlich auf der Couch liegst und in dem Hotel, indem du jobbst, viel los ist und die anrufen und fragen ob du kurz kommst, kannst du nicht "nein" sagen - das ist ja deine Lifeline. Du bist praktisch immer auf Abruf, was zusätzlich noch Stress bedeutet.

Richtig arm zu sein heißt ja auch, dass du nicht aus deinem eigenen Kiez rauskommst. Mir wurden im Studium unzählige Fahrräder geklaut, was meine Mobilität immer über Monate massiv einschränkte (und das kostet natürlich irre Zeit, wenn du 4km von der Uni wegwohnst und nicht mehr in ein paar Minuten hinradeln kannst, sondern laufen musst). Während des Semesters pendelte ich eigentlich immer nur zwischen dem Hotel, in dem ich arbeitete, meiner Studibude und meiner Uni. Wie gesagt, Distanz Uni - Studibude waren 4km einfach, Uni - Hotel nochmal 3km, so kam ich an den meisten Tagen schon auf 14km und hatte weder Zeit, noch Energie, noch irgendwelche "Spaßausflüge" zu machen. Wenn ich mal einen Tag frei hatte, dann nutzte ich den zu lernen ... Ich war glaube ich ziemlich Angst getrieben, ich hatte immer Panik, dass das mit dem Studium nicht klappt und dass ich mein Leben lang in dieser prekären Finanzlage sein würde.

Drei Sommer lang habe ich in einem Hotel in Schottland gearbeitet, in Küstennähe. Da hatte ich allerdings diese berühmten split shifts, wenn ich im Restaurant eingeteilt war und war den gesamten Tag beschäftigt, so habe ich es meistens nur kurz ans Meer geschafft und fand das schon eine irre Erfahrung, worüber ich immer belächelt wurde, weil meine Kollegen meinten, es gäbe viel coolere Strände und Orte dort. Aber alleine schon das "woanders" sein, war wirklich gut. Damals gab es noch keine Billigflieger, daher bin ich immer mit dem Bus nach Schottland gefahren (Eurolines) und fand das schon toll - einfach was anders sehen, und wenn es die tröge belgische Autobahn war. Ich war auch echt nach Erlebnissen ausgehungert. Auf dem Hin- und Rückweg bin ich oft eine Nacht in London geblieben und hatte davor schon einen mitutiösen Plan gemacht, was ich wie anschauen konnte ... Für einen längeren Aufenthalt hatte ich wieder kein Geld ...


1x zitiertmelden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

20.06.2021 um 07:00
So melde mich auch mal wieder mit ein update + ist nett das hier viele schreiben das man mit wenig Geld Leben kann nur wenn man nicht mit Geld umgehen kann, ist es egal wie viel Geld man hat.

Bei mein Kumpel ist es wie immer, zur mitte des Monats mal wieder soweit das er kein Geld mehr hat und mich indirekt nach Geld gefragt hat. Vor 1 Woche erzählte er mir auch beiläufig das er irgendwas bei Ebay drinne hat und der Käufer sich wohl nicht meldet oder so kp auch egal. Der Punkt ist das er, wie ich es bereits am anfang schrieb, nach 2 Wochen anfängt sachen bei Ebay zu verkaufen und spätestens 1 Woche später pleite ist.

Er erzählte mir nämlich Freitag (18.6) das er nur noch 6€ hat. Die einziege möglichkeit an Geld zu kommen, da der Ebay käufer sich nicht meldet, ist die Lastschriftbuchung der Stadtwerke rückgängig zu machen um dann zumindest die 50€ zu haben. Weiter meinte er das er die 50€ dann ja nächsten Monat zurückzahlen müsse mit Strafzinsen oder so. Hab schon kapiert was er will und hab dann nur gesagt das er das dann wohl machen müsse und im nächsten Monat dann sparsamer sein muss.

Das geilste ist ja auch, das er letzten Monat sogar diese 150€ Corona zuschlag von der Arge bekommen hatte, die ihn ja eigentlich den Arsch gerettet hatte, weil er da ja auch schon pleite war. Da hätte er ja von der Logik her zumindest diesen Monat locker über die runden kommen müssen. Aber nein da er offensichtlich auch nicht mehr wirklich sachen hat die er bei Ebay verkaufen kann, muss er sogar schon das Geld für den Strom zurückbuchen. Würde mal sagen ein klassischer Teufelskreis bewegt sich wieder in gang, was leider bei ihn auch nicht neues ist.

Lange rede, kurzer sinn. Es ist egal wie viel Geld mein Kumpel hat, er kann schlicht nicht mit Geld umgehen. Er wäre so ein klassischer Fall das wenn er im Lotto 10 Millionen gewinnt, wäre er nach 1 Jahr pleite und noch verschuldeter als vorher.


Hat mich jetzt aber immer mehr bestätigt das ich kein schlechtes gewissen haben muss, ihn nichts zu geben. Hat eh kein Sinn und helfen tu ich ihn damit auch nicht.


3x zitiertmelden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

20.06.2021 um 07:40
Hab mal geguckt ob ich mit Harz 4 klarkommen würde und ich würde behaupten es würde gehen und das sogar mit Auto.

Ich lasse die Miete für Garage mal weg, die ich im Falle von Harz 4 eh abmelden würde und Wohnungsmiete und GEZ würde dann ja die Arge übernehmen. Das hier wären dann meine regelmäßigen Ausgaben.

Strom
Tele/internet
Versicherungen (PKW, Hausrat, Haftpflicht, ADAC)
Bankgebühren
1 x Tanken im Monat

Gerundet wären das 245€ im Monat, sprich ich hätte noch 200€ für Essen und Alltagsartikel wenn man die 446€ Harz 4 zugrunde nimmt.

Hab es selber wie gesagt noch nicht probiert aber ich würde denken das ich es schaffen würde. Jetzt hab ich mir natürlich auch Rücklagen angespart und könnte sachen wie Auto Reperatur, neuen Kühlschrank usw. abfangen. Ohne Rücklagen würde das natürlich anders aussehen.

In so einen Fall würde ich dann wohl auch evtl. Familie oder so um Hilfe bitten. Mein Kumpel würde ich in so einen Fall auch selbstverständlich unter die Arme greifen. Weiter würde ich aber auch zusehen das ich so schnell wie möglich wieder Arbeit bekomme, da ich keine Lust hätte ständig mich mit der Arge abzuärgern.


2x zitiertmelden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

20.06.2021 um 07:48
Schön, dass du einsiehst, dass du bei ihm nichts machen kannst. Außer ihm mit seinem momentanen Lebensstil zu bestätigen.
Wenn er wirklich kein Geld mehr hat, dann kann er Lebensmittelgutscheine von der Arge bekommen. Wenn er sich dafür zu fein ist, ist das sein Problem. Wohne in einer Großstadt und sehe täglich Menschen, wie sie essen aus dem Müll rausholen. Dann lieber so jemanden mal zu einem Döner einladen.
Und wegen eines kaputten Kühlschranks oder sonstige Geräte; ist das wirklich der Fall, zahlt das ebenfalls die Arge.

Er rechnet eben damit, dass du ihm hilfst. Hattest ja mal geschrieben, dass er sich den einen Monat erstmal was bei Amazon bestellt hat. Jeder vernünftige Mensch und wahrer Freund würde erstmal zusehen, seine Schulden bei den Freunden zurück zu zahlen.


3x zitiertmelden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

20.06.2021 um 08:04
Zitat von boraboraborabora schrieb:So "Exemplare" gibt es u. noch andere^^
Ich musste die Erfahrung machen, das mir gesagt wurde, das man mir das Geld längst zurückgezahlt hätte, was nicht stimmte.
Es käme nicht in Frage, das sie den Betrag ein zweites Mal zahlt, dabei hab ich vom Betrag nicht einen Cent bekommen.
Da fällt mir ja wirklich gar nichts mehr zu ein. Was für ein wertloses Stück Mensch kann man sein?
Ich schreibe besser nicht, was ich solchen Kreaturen wünsche. Auf jeden Fall nichts gutes.


2x zitiertmelden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

20.06.2021 um 08:04
Zitat von bocorbocor schrieb:Er rechnet eben damit, dass du ihm hilfst. Hattest ja mal geschrieben, dass er sich den einen Monat erstmal was bei Amazon bestellt hat. Jeder vernünftige Mensch und wahrer Freund würde erstmal zusehen, seine Schulden bei den Freunden zurück zu zahlen.
Ja dieses mal hatte ich sogar tatsächlich das gefühl das er davon ausging das er von mir schon was bekommen würde. Denke auch das er nicht damit gerechnet hat, das er plötzlich nichts von mir bekommt. Weil als ich nicht darauf einging das er nur noch 6€ hat und der Ebay käufer sich nicht meldet. Hat er erst gesagt das er nur noch an Geld kommt wenn er die Lastschriftbuchung der Stadtwerke rückgängig macht und die im nächsten Monat zurückzahlen muss und dann noch Stranfzinsen dazu kommen.


melden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

20.06.2021 um 08:53
Zitat von querdenker2016querdenker2016 schrieb: Er erzählte mir nämlich Freitag (18.6) das er nur noch 6€ hat. Die einziege möglichkeit an Geld zu kommen, da der Ebay käufer sich nicht meldet, ist die Lastschriftbuchung der Stadtwerke rückgängig zu machen um dann zumindest die 50€ zu haben. Weiter meinte er das er die 50€ dann ja nächsten Monat zurückzahlen müsse mit Strafzinsen oder so. Hab schon kapiert was er will und hab dann nur gesagt das er das dann wohl machen müsse und im nächsten Monat dann sparsamer sein muss.
Das ist ja oft der Trick bei solchen Leuten - sie erzählen eine Mitleidgeschichte und man könnte ihnen mit relativ wenig Geld helfen. Ich habe das hier glaube ich schon mal geschrieben - wir hatten hier einen sehr netten Dorfpfarrer, der eine Weile lang jedem, der mit so einer Geschichte bei ihm klingelte, 20€ oder mehr in die Hand drückte (je nach Dringlichkeit, die geschildert wurde).

Dann ging er in Rente und der neue Pfarrer war ziemlich überfordert, mit den Leuten, die regelmäßig aufschlugen und die er gar nicht zuordnen konnte ... bald war ihm klar, dass er das so unhinterfragt nicht mehr unterstützen wollte und konnte - und er bot den Leuten stattdessen an, für den restlichen Monat zum Essen zu kommen - täglich, gerne auch mehrmals und er wollte auch eine generelle Hilfe für sie organisieren (z.B. eine Beratung, wie man aus den Finanzproblemen heraus kommt) - er ist nun ein Jahrzehnt da und niemand hat dieses Angebot je angenommen.

Am Anfang hat er auch versucht, den Erntedankaltar unter armen Familien aufzuteilen - er erfuhr keine Dankbarkeit, wenn er mit einer Kiste frischem Obst und Gemüse auftauchte ... die alten (wirklich armen) Frauen waren beschämt, wenn er ihnen etwas geben wollte, da sie zu der Generation gehören "wir schaffen das alleine". Er meint, das war insgesamt eine sehr ernüchternde Erfahrung.
Zitat von querdenker2016querdenker2016 schrieb: Ich lasse die Miete für Garage mal weg, die ich im Falle von Harz 4 eh abmelden würde und Wohnungsmiete und GEZ würde dann ja die Arge übernehmen. Das hier wären dann meine regelmäßigen Ausgaben.

Strom
Tele/internet
Versicherungen (PKW, Hausrat, Haftpflicht, ADAC)
Bankgebühren
1 x Tanken im Monat

Gerundet wären das 245€ im Monat, sprich ich hätte noch 200€ für Essen und Alltagsartikel wenn man die 446€ Harz 4 zugrunde nimmt.
Spricht für ein gutes Finanzmanagement - bei uns ist es ähnlich, da wir Kinder haben, kommen da noch ein paar Ausgaben dazu, der Trick ist glaube ich einfach auch, wenig Fixkosten zu haben (wie es ja bei dir der Fall ist). Wenn du jeden Monat im fetten Plus bist, kannst du dir in einem Monat auch mal etwas gönnen oder ein defektes Gerät ersetzen, oder ....

Die meisten Leute mit Schieflage, die ich kenne, leben generell über ihre Verhältnisse oder machen auch strukturelle Fehler, wo das Geld ohne dauerhaften Gegenwert versickert (Essen gehen, Essen bestellen, Handyverträge, Coffee-to-go, Frühstück vom Bäcker, ...). Was mich auch immer erstaunt, ist das Thema "Auto". Wir sind eine der wenigen Familien, die trotz Dorf mit einem Auto auskommen. Mich erstaunt immer wieder, welche Strecken Leute mit dem Auto fahren (z.B. Bäcker, der 600m die Straße runter ist).

Jedes meiner Kinder hat ein gut funktionierendes Fahrrad und ich fahre in der Regel auch mit dem Fahrrad in die Arbeit. Gestern Abend war Mr. Mary beruflich mit dem Auto unterwegs - zwei meiner Kinder jeweils 10km entfernt beim Fußballschauen -mit dem Rad. Mit dem Mamataxi wären das 80km gewesen ...
Zitat von bocorbocor schrieb: Er rechnet eben damit, dass du ihm hilfst. Hattest ja mal geschrieben, dass er sich den einen Monat erstmal was bei Amazon bestellt hat. Jeder vernünftige Mensch und wahrer Freund würde erstmal zusehen, seine Schulden bei den Freunden zurück zu zahlen.
Das ist so ein Lifestyleding ... und eine Frage der Einstellung. Bekannte von uns haben sich beim Hauskauf völlig verspekuliert und ihre Eltern haben sie mit dem Notgroschen fürs Alter rausgehauen ... ein Jahr später fuhr man in Urlaub, all inklusiv, im August ... Begründung: Die Eltern wollten das Geld nicht zurück.


1x zitiertmelden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

20.06.2021 um 10:53
@MissMary

Also erstmal, Hut ab vor dem, was Du damals alles gestemmt hast!
Es freut mich für Dich, das Du diese Zeit überwunden hast :)

Ich kann mir vorstellen, das es bei mir ins Gegenteilige umgeschlagen wäre, das ich eben nicht mehr so sehr auf Sparsamkeit geachtet hätte, weil ich ja das Geld zum Ausgeben gehabt hätte.
Auf auch ebenso gut, das ich Strategien oder Verhaltensweisen, die ich mir zurechtgelegt, zumindest teilweise beibehalten hätte.

Mein verstorbener Schwager ist unter ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, an Weihnachten gab es lediglich eine Suppe mit Speck.

Er hat dann eine Lehre angefangen, viel gearbeitet und verdient, um niemals wieder in ärmlichen Verhältnissen zu kommen.
Er hat für sich ebenso kaum Geld ausgegeben.


1x zitiertmelden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

20.06.2021 um 10:59
Zitat von boraboraborabora schrieb: Also erstmal, Hut ab vor dem, was Du damals alles gestemmt hast! Es freut mich für Dich, das Du diese Zeit überwunden hast :)
Danke :-). Ich bin heute sehr oft froh - und dankbar. Vorteil ist, dass ich weiß, dass ich mich auf mich selbst voll verlassen kann :-).
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ich kann mir vorstellen, das es bei mir ins Gegenteilige umgeschlagen wäre, das ich eben nicht mehr so sehr auf Sparsamkeit geachtet hätte, weil ich ja das Geld zum Ausgeben gehabt hätte.
Die Gefahr ist natürlich da, dass du überregulierst. Das passiert sicher auch Leuten, wie es Leute gibt, die sich mit einem überdurchschnittlichen Einkommen komplett verschulden.
Zitat von boraboraborabora schrieb: Auf auch ebenso gut, das ich Strategien oder Verhaltensweisen, die ich mir zurechtgelegt, zumindest teilweise beibehalten hätte.
Ganz oft bekommst du die nicht mehr los - oft reflektierst du das auch nicht mehr, du machst es eben so, weil es schon immer so gemacht wurde.
Zitat von boraboraborabora schrieb: Mein verstorbener Schwager ist unter ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, an Weihnachten gab es lediglich eine Suppe mit Speck.
Meine Großmutter ist in den 60er Jahren gestorben - mein Großvater hat bis zum Schluss ihre Kleidung aufbewahrt, weil es ja sein könnte, dass er nochmals heiratet und seine neue Frau dann die Kleidung wieder nutzen könnte.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Er hat dann eine Lehre angefangen, viel gearbeitet und verdient, um niemals wieder in ärmlichen Verhältnissen zu kommen. Er hat für sich ebenso kaum Geld ausgegeben.
Das ist bei mir auch so - ich bin mir wenig echt zufrieden. Aber vermutlich ist das der Punkt: Ich bin zufrieden. Ich leide nicht darunter, dass ich deutlich weniger Geld ausgebe als der Rest meiner Freunde :-).


2x zitiertmelden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

20.06.2021 um 11:05
Zitat von DaemonarchDaemonarch schrieb:Da fällt mir ja wirklich gar nichts mehr zu ein. Was für ein wertloses Stück Mensch kann man sein?
Ja, mir hat es die Sprache verschlagen, ich wusste doch genau, das ich das Geld nicht erhalten hatte u. sie stellte es so hin, als wollte ich sie ein zweites Mal "zur Kasse" bitten.

Ich habe es nicht wiederbekommen, was mir eine Lehre war.

Von daher nur noch an Familienmitgliedern, wo ich mir sicher bin.

Ist mir übrigens auch mit Sachwerten passiert.

Eine unbeschadete DVD verliehen, zerkratzt zurückerhalten (nach mehrmaligem Nachfragen).
Auf die Frage hin, warum die Scheibe so zerkratzt ist, kam als Antwort, das man die schon so erhalten hätte.

Kann ich nicht nachvollziehen, wie man so dreist und kaltschnäuzig und verlogen sein kann, zudem es die Gegenseite besser weiss.
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Ich bin zufrieden. Ich leide nicht darunter, dass ich deutlich weniger Geld ausgebe als der Rest meiner Freunde :-).
Das ist die Hauptsache u. wie gesagt, das freut mich sehr :)


melden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

20.06.2021 um 11:12
Das ist wirklich traurig, dass er trotz den 150 € mehr nichts mehr hat. Es scheint so, als sei es eine Kombi aus Joblosigkeit, Planlosigkeit, Nicht in der Lage sein, Impulse zu kontrollieren. Rauchen, Alkohol und eventuell andere Süchte, Zwänge?

Ohje, das ist meilenweit weg vom “im Kopf Klick machen”.

Tut mir leid für den Betroffenen aber auch für das Umfeld und die, die immer angepumpt werden.

Wenn er mal professionelle Hilfe suchen würde. Aber da muss derjenige selbst drauf kommen.


1x zitiertmelden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

20.06.2021 um 11:22
Zitat von EisenhutEisenhut schrieb:Das ist wirklich traurig, dass er trotz den 150 € mehr nichts mehr hat. Es scheint so, als sei es eine Kombi aus Joblosigkeit, Planlosigkeit, Nicht in der Lage sein, Impulse zu kontrollieren. Rauchen, Alkohol und eventuell andere Süchte, Zwänge?
Er hat keinerlei Laster wie Rauchen, Alkohol oder andere Drogen. Er kann leider schlicht nicht mit Geld umgehen bzw. ist nicht in der Lage vorrausschauend zu Planen.

KP wie er denkt aber so von außen betrachtet hat er Geld aufm Konto und gibt es aus für was auch immer. Plötzlich stellt er dann fest "oh ich hab kein Geld mehr" verkauft dann seine sachen, vermutlich die, die er vor kurzen erst gekauft hat um wieder an Geld zu kommen. Natürlich extrem unterm Wert um schnell Geld zu haben.


melden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

20.06.2021 um 11:26
Bleibt dann die Frage, wofür gibt er restlos jeden Monat sein (zugegeben nicht üppiges, aber ausreichendes) Geld aus?
Nimmt ihn vielleicht eine andere Person aus wie eine Weihnachtsgans?


melden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

20.06.2021 um 12:41
Naja ich weiß z.b. das er sich Sonntags Essen bestellt weil er da ja nicht einkaufen kann. Generell bestellt er sich immer Essen wenn er nichts im Haus hat. Weiter kauft er Marken Produkte weil billig sachen seiner Meinung nach nicht schmecken und ungesund sind. Dann kauft er sich sachen die für den alltäglichen gebrauch nicht nötig sind. Will das jetzt nicht werten aber sachen wie Deko, PC Spiele usw. sind nunmal nicht drinne wenn man von Harz 4 lebt. Das sagte ich ihn auch irgendwann mal aber wollte er nicht hören.

Seine Logik ist auch nicht grad die beste. ganz banales Beispiel. Er hat sich für seine bevorstehende Corona Impfung für knapp 10€ ein Impfausweiß im Internet bestellt, obwohl ich ihn sagte das man die im Impfzentrum umsonst bekommt, wenn man kein mehr hat.

Oder auch, er hat die Bank gewechselt weil die Gebühren zu hoch waren, was ja auch erstmal Sinn ergibt. Bei der nächsten Bank hat er sich dann aber eine Zahnzusatzversicherung andrehen lassen und zahlt nun bestimmt zusammen mehr als bei der Bank zuvor.

Naja und solche sachen bringt er öfter, gibt sein Geld für unnötige sachen aus bzw. denkt nicht weiter. So wenn man das jetzt mal alles zusammenrechnet also oft Essen bestellen, Marken Produkte kauft und hier und da kleine unnötige beträge ausgibt, sumiert sich das schnell.


2x zitiertmelden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

20.06.2021 um 15:08
Zitat von querdenker2016querdenker2016 schrieb:Er wäre so ein klassischer Fall das wenn er im Lotto 10 Millionen gewinnt, wäre er nach 1 Jahr pleite und noch verschuldeter als vorher.
Sieht ganz so aus, als wäre er dieser Typ. Man hört ja doch ab und an von Lotto-Millionären, die dann über kurz oder kürzer wieder pleite waren.
Wie gesagt, einen dieser Sorte kenne ich auch.
Zitat von querdenker2016querdenker2016 schrieb:Hat mich jetzt aber immer mehr bestätigt das ich kein schlechtes gewissen haben muss, ihn nichts zu geben. Hat eh kein Sinn und helfen tu ich ihn damit auch nicht
Wie hat er eigentlich auf deine Weigerung reagiert, wenn ich fragen darf?
Zitat von bocorbocor schrieb:Dann lieber so jemanden mal zu einem Döner einladen.
Noch besser, ihm das Geld zu geben, denn von dem, was ein Döner kostet, kann man sich selbst ein Blech voller Pizza backen.
Zitat von DaemonarchDaemonarch schrieb:Was für ein wertloses Stück Mensch kann man sein?
Man muss nicht immer gleich einen ganzen Menschen für Müll erklären, nur weil der ein paar Angewohnheiten hat, die nicht OK sind oder ihm schaden.
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Ganz oft bekommst du die nicht mehr los - oft reflektierst du das auch nicht mehr, du machst es eben so, weil es schon immer so gemacht wurde.
Was für beide Einstellungen gilt, und daher so manch Armer eben trotzdem ein Verschwender, und so manch Reicher ein Geizhals ist. Wobei Letzteres weniger schadet als Ersteres.


2x zitiertmelden

Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?

20.06.2021 um 15:26
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Hat mich jetzt aber immer mehr bestätigt das ich kein schlechtes gewissen haben muss, ihn nichts zu geben. Hat eh kein Sinn und helfen tu ich ihn damit auch nicht

Wie hat er eigentlich auf deine Weigerung reagiert, wenn ich fragen darf?
Hatte nur per Skype mit ihn gesprochen aber er wurde plötzlich stiller und an seiner stimme konnte ich schon hören das er mit was anderen gerechnet hat. Wird sich die Tage zeigen ob da noch was kommt.


melden