Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Gedanken eines Selbstmörders

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 01:11
@purple_haze
Ich glaube du hast wie auch ich ein Problem mit der Ellenbogengesellschaft. In der 3. Welt gibt es viele Konflikte und Nöte, doch die Menschen sind dort aufeinander angewiesen, man muss da miteinander leben um zu überleben. Wir in der "wohlhabenden" Welt sind auf unser Durchsetzungsvermögen angewiesen, eben auf starke "Ellenbögen", das isoliert die Menschen und kann einen abstumpfen.

Btw. ich selbst bin auch ne dünne Bohnenstange, doch man sollte nicht unterernährt sein, das schlägt sich auch auf den Serotonin und Dopamin Haushalt aus, Depressionen können auch durch Mangelerscheinungen entstehen. Überschuss und Mangel sind auch ein inneres Ungleichgewicht, die Balance finden ist oft schwer. Das Leben ist eine Frage der richtigen Dosierung.

Neurodermitis hab ich auch und ist ein deutliches Zeichen das eben "neuronal" etwas nicht stimmt. Häufig ist Stress der Auslöser.


melden
Anzeige
purple_haze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 01:13
@cRAwler23
es geht aber eig.
bin 1,74 klein
und wiege 59kg


melden

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 01:15
cRAwler23 schrieb:manchmal wissen die meisten nicht wo ihr Problem ist, sie fliegen gegen eine unsichtbare Mauer wie Fliegen gegen Scheiben und Probleme erkennen ist eine der großen, menschlichen Aufgaben.
Schönes Bild (Fliege, Scheibe). Unsicherheiten? Ich bin mir selbst auch nicht in jedem Punkt sicher, den ich mache, wie auch, mangels Erfahrung.

Aber es ist doch so, daß es hier keine Sicherheit gibt, kein restloses Vertrauen, und daß das Leben ein ständiges Auf und Ab ist. Dazu brauch ich nicht mal meine Probleme genau beschreiben zu können. Ich meinte das eher im Zusammenhang mit der eigenen Entscheidung zum Suizid. Ich werde, wenn ich gehe, aus (und mit) "eiskalter Berechnung" gehen.
cRAwler23 schrieb:das muss ein Etappenprozess sein, der am besten bis zum natürlichen Tod andauert, eine Erkenntnisreise die man am besten mit Menschen teilt die ähnlich denken und fühlen.
das sehe ich auch so. Ich gehe sogar fest davon aus, daß eine erhebliche Zahl von Menschen ein großes Problem mit der "Zeit" und ihren Auswirkungen hat. Ein einmal erreichter Zustand muß durch Kampf (und Arbeit) erhalten werden, er erhält sich nciht selbst. Sogar bei der Liebe ist es normal, daß es nur durch dauerhafte Anstrengung erhalten bleibt.
purple_haze schrieb:wie gesagt. ich komme mit den menschen nicht mehr zurecht.
Tja: du mußt auf der groben Welt eben so leben, daß die Menschen mit dir zurecht kommen müssen.
Ich schrieb ja: Anpassung!
purple_haze schrieb:ich bin auch noch nicht zum arzt gegangen weil ich mir einfach dumm vorkomme.
Du lebst in einem Körper, der krank werden kann: => du hast KEINE WAHL.


melden
purple_haze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 01:16
@cRAwler23
ich bin ziemlich schnell gestresst da reichen schon kleinigkeiten die nicht klappen wollen.
da könnte ich aus wut anfangen zu heulen. manchmal würd ich auch gern heulen.

ich schotte mich immer weiter ab weil es mir in gesellschaft von freunden oft schlecht geht.
weil wenn ich sehe wie glücklich die doch alle sind und alles auf die reihe kriegen dann wird mir mein zustand immer bewusst. ich krieg nichts auf die reihe und hab das gefühl auf der stelle zu stehen. und dass seit jahren


melden
purple_haze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 01:16
@xtom1973
ist es nich eher mein geist der krank ist?
das kann sich natürlich dann körperlich auswirken
ich habe zb durch stress schlimmere neurodermitis


melden

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 01:24
purple_haze schrieb:ist es nich eher mein geist der krank ist?
Dein Geist ist meinetwegen "schwach" (geworden). Ich glaube nicht, daß Selbstmörder Geisteskrank sind. Du kannst werden, was du willst. Du brauchst nur "disziplin".

Ich hab heut morgen mal ein kleines Aufbautraining versucht, in einem änlichen "Fall". Lies mal einfach in Ruhe durch.

Diskussion: Nicht glücklich sein wollen

Das Problem was alles überlagert ist:

Du willst leben, also "musst du da durch". Punkt! Ende!
Danach können alle anderen Aspekte erläutert werden.

Der wahre Weg zum glücklichsein ist aber, in den "Flow" zu kommen ("alles fließen zu lassen", wie die Esotheriker meinen) und solche Gedanken gaaaaaanz weit weg zu drängen. Man muß halt sein eigener Motivationstrainer werden. Ein Leben lang.


melden
purple_haze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 01:26
@xtom1973
ich will wohl leben ja
aber ich existiere
und das ist für mich ein unterschied


melden

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 01:29
purple_haze schrieb:ich will wohl leben ja
Dann mußt du etwas dafür tun.
Von alleine kommt es nicht, das glückliche Leben.


melden
purple_haze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 01:31
@xtom1973
bei dir hab ich zb auch gerade das gefühl gegen eine wand zu reden.
ich hab bestimmt 3 mal erklärt dass ich nichts dafür tun kann :)
aber das wollt ihr ja nicht wahrhaben

jetz kommen wieder die gleichen sprüche die ich sonst auch immer zu hören bekomme.


melden

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 01:31
@xtom1973
So seh ich das auch :)
xtom1973 schrieb:das sehe ich auch so. Ich gehe sogar fest davon aus, daß eine erhebliche Zahl von Menschen ein großes Problem mit der "Zeit" und ihren Auswirkungen hat. Ein einmal erreichter Zustand muß durch Kampf (und Arbeit) erhalten werden, er erhält sich nciht selbst. Sogar bei der Liebe ist es normal, daß es nur durch dauerhafte Anstrengung erhalten bleibt.
Es geht nicht anders, doch erzwingen sollte man nichts, man muss das Leben irgendwo zwischen Egoismus und Altruismus leben.
Tja: du mußt auf der groben Welt eben so leben, daß die Menschen mit dir zurecht kommen müssen.
Ich schrieb ja: Anpassung!
Man sollte sich nicht gegen den inneren Willen an irgendwelche Dinge anpassen, man sollte aber Kompromisse finden und die Gemeinsamkeiten filtern.
xtom1973 schrieb:Du lebst in einem Körper, der krank werden kann: => du hast KEINE WAHL.
Word! Und die Psyche hat auch einen erheblichen Einfluss auf das körperliche Wohlbefinden, Stichwort Psychosomatik.
purple_haze schrieb:ich bin ziemlich schnell gestresst da reichen schon kleinigkeiten die nicht klappen wollen.da könnte ich aus wut anfangen zu heulen. manchmal würd ich auch gern heulen.
Ich lasse meinen Tränen auch freien Lauf, doch ich habe kaum noch Wut in mir, ich war früher sehr wütend und unausgeglichen, habe auch neben meinem Ende, das Ende der Welt gewünscht, am besten mit ner Alieninvasion oder ner Supernova :D

Das war völliger Unsinn so zu denken und das zu hoffen!

Doch den Weg der sich mir gezeigt hat zu inneren Ausgeglichenheit fing bei mir an als ich mal einen "Pilz" gefuttert hab, dann der Schritt zur Erhabenheit, inneren Ruhe, mein Weg muss nicht allgemeingültig sein. Dieser Weg wurde erst wirklich interessant als ich mich mit Spiritualität und Wissenschaft beschäftigt habe und eben mit der "Psychonautik", der ganze Körper ist ein vom "Ego" gesteuerter Mechanismus, der sensibel auf die Umwelt, Mitmenschen und die eigenen psychischen Impulse reagiert. Die Biochemie ist ein sensibles Netzwerk, jeder kleine Impuls kann große Auswirkungen haben. Achte auf deinen Körper und auch auf deine Psyche. Beginne bei einem umfassenden Umdenken, mache deinen Geist frei.

Jeder Mensch der mit sich und anderen Problemen hat, muss diese aussprechen, man muss auch seine Scheu vor der Hilfe durch andere überwinden.

Darum hab ich hier auch das Video von Bill Hicks gepostet, der Mensch hat’s erfasst. Auch Albert Hofmann, Terence McKenna und Krishnamurti ;)


melden

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 01:45
purple_haze schrieb:ich hab bestimmt 3 mal erklärt dass ich nichts dafür tun kann
Ok ich verstehe. Du steckst in der Schleife fest wie ne kaputte Software.

Du kannst aber morgens noch aufstehen und dir nen Kaffee machen, oder?
Und auf Toilette gehen? Und den Browser mit Internet starten?


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 09:08
@purple_haze dein geschriebenes dient ja einzig und allein dazu Psychische Krankheiten (als Beispiel nehmen wir jetzt mal blos ne Depression die meist Menschen zum Selbstmord treibt, gibt wehsendlich schlimmere Krankheiten als diese) und die Folgen die dadurch entstehen ins lächerliche zu ziehen ..
wie gesagt
schau ich kann es also kannst du es auch
was ja immer die Meinung ist von Menschen die es selber nicht erleben .. wozu gibt es Psychatrien etc? wenn jeder Mensch gleich ist sind diese doch überflüssig oder?

mal nen paar bekannte psychische Störungen:
Schizophrenie
Schizoaffektive Störungen
Persönlichkeitsstörungen
Depressionen und depressive Zustände
Manie, Zyklothymie und bipolare Störung
Ängste, Panikattacken und Phobien
Magersucht, Bulimie und andere Essstörungen
Burnout
PTSD und andere Folgen von Traumatisierung
Zwangserkrankung und andere Zwänge
Alzheimer und andere Demenzen

das sind die Oberbegriffe wobei jede einzelne anders verläuft, sich einzelne Symptome von verschiedenen kombiniern können etc, nicht jeder Beinbruch ist gleich als oberflächliches Beispiel..
keine ist von außen sichtbar und für einen meiner Meinung nach viel zu großen Teil der Menschen, eben weil nicht von außen sichtbar, Unfug/Blödsinn/Schwachsinn/eingebildet/nicht nachvollziehbar/erlogen/eine Ausrede/nicht existent/etc


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 09:24
für die die es als Feige ansehen, die können doch bestimmt beantworten warum zb Robert Enke sich vor nen Zug geschmissen hat!

seine Tochter ist zwar gestorben und er hat eine Behandlung abgelehnt aber:
da hier ja viele der Meinung sind Depressionen (Psychische Krankheiten im allgemeinen) seien Blödsinn warum sollte er sich überhaupt behandeln lassen? Psychische Krankheiten sind ja schließlich nicht existent bzw niemals so schlimm das man nicht mehr leben will! .. er hatte genug Kohle und seine Frau stand ihm immer bei das auch "ich habe keinen Menschen der mich versteht um mich herum oder Geldsorgen weil keine Arbeit" nicht zutrifft und der Tot eines geliebten Menschen gehört zum Leben dazu wie essen/trinken etc was dann auch unter "so ist das Leben, mach was draus, du hast alles selber in der Hand" fällt und somit auch kein Grund ist! ...

warum hat er sich dann umgebracht?


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 09:45
Wenn es hier Leute gibt, die allem Anschein nach schwere und komplizierte psychischen Erkrankungen welcher Art auch immer haben, sollten eben diese Leute professionelle Hilfe ersuchen, aber nicht in einem Forum?!
Ein Forum ist nicht dafür da, sich eine zweite Identität, eine zweite Realität aufzubauen.
Wird ein Forum als ein Mittel dafür verstanden, kann es ein sehr gefährliches Werkzeug werden. Ich habe mir die Beiträge durchgelesen, und als neutraler Betrachter sind mir, wenn auch unbewusste oder doch bewusste, Ermutigungen zum Überwinden des eigenen Schweinehunds bezüglich des Selbstmords aufgefallen??!!

Hilfe gibt es, Selbsthilfegruppen, PROFESSIONELLE Anstalten, Therapien und was weiss ich noch.
Geht raus, schnuppert frische Luft, sucht Euch echte Hilfe von Leuten mit denen man wircklich Face to Face reden kann, den solche Probleme sind echt nicht lustig und zu unterschätzen und ich würde es mir niemals anmasen, mich datüber lustig zu machen.

Ich meine es als guten Rat, 24h in einem Forum, egal wie gut oder schlecht dieser sei, zu hängen, ist nicht sehr klug und der Heilung fördernd. Dan noch Leute feige zu nennen, die es nicht "schaffen" abzudrücken, ist schon eine Überschreitung der Grenze, wo man überlegt die Polizei einzuschalten.

Noch mal, ich kenne nicht die Symptome und Auswirkungen solcher Krankheiten an eigenem Leib, da ich aber etwas von Psychologie verstehe, rate ich dringlich, echte Hilfe aufzusuchen und schleunlichst damit aufzuhören, Selbstmordförderndes Gedankengut zu verbreiten, dabei beziehe ich mich in erster Linie auf @xtom1973 s Aussagen auf der vorherigen Seite. Auch wenns nicht so gemeint war, eine psychish labile Person kann das sehr wohl als Aufforderung verstehen, das sollte dir bekannt sein!


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 09:50
etwas fühl ich mich auch angesprochen, nimms mir nicht übel @CrvenaZvezda :)

man sollte aber auch "seine Meinung zum Thema vertreten" nicht unbedingt gleichsetzen mit "hilfe, hilfe" ..


melden

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 09:54
@tic
tja, das ist ein sehr gutes Beispiel, da es sehr bekannt ist, der Mann sehr erfolgreich war, eine gute feste Beziehung hatte, ein Adoptivkind, keine finanziellen Sorgen, sich engagierte und trotzdem konnte er das Leben bzw. wie es sich für ihn darstellte/anfühlte nicht ertragen. Psychische Erkrankungen sind nach wie vor stark stigmatisiert, es gibt weder genug Behandlungsmöglichkeiten, noch genug Verständnis, was das Leben dementsprechend noch schwerer macht. Man versteht ja selbst nicht, warum man sich nicht anders fühlen kann, glücklich sein kann.

@CrvenaZvezda
wer wurde denn feige genannt, weil er sich nicht umbringt? Hier ging es doch eher darum, dass Selbstmord feige ist. Außerdem sind diese lapidaren Tipps nicht immer umsetzbar für jeden, das Internet (da unpersönlich, kein wirklicher Kontakt) ist für manche die einzige Möglichkeit, überhaupt Kontakt zu haben, irgendwie am Leben, am Geschehen teilzuhaben. Und wenn man hier breittreten kann, wie scheisse/toll die Beziehung ist, das der Haarschnitt irgendwie nix geworden ist, was der Hund gerade geschissen/gefressen hat, wie viel Geld man hat, ob man schon mal Drogen genommen hat etc. dann kann man sicherlich auch kundtun, wenn es einem nicht so gut geht, das man Probleme hat mit dem Leben oder seinen Gefühlen. Falls Du, manche posts betreffend, Bedenken hast, dann melde sie, dann kann die Verwaltung entscheiden.


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 09:54
@tic

Dafür ist ein Forum auch da. Meinungsaustausch, durchaus auch Hilfe ersuchen, egal obs um Kochrezepte, Sport oder was Anderes geht.

Ich schreibe jetzt vollkommen Themaunabhängig, wenn ich sehe das jemand Aussagen macht, die Fremdgefährdungspotential haben, dan werde ich sehr aufmerksam, da ich auch eng mit den polizeilichen Institutionen zusammenarbeite und mir auch einige Fälle bekannt sind.


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 10:00
@Tussinelda

Lies doch meinen Beitrag genau durch. Ich sagte nicht, man solle kein Forum benutzen. Es kann gut oder eben schlecht sein. Wenn aber jemand sozial-psychische Probleme aufzeigt, kann UNTER UMSTÄNDEN ein anonymes Forum in welchem man aus einer einsamen Stube heraus aus schreibt, doch schon schädigend wirken. Man ist trotzdem einsam und hockt im Grunde vor einer schwarzen Röhre. Muss nicht, kann aber sein, und in solchen Fällen helfen eben soziale Anlaufstellen.

Und gehe auf die letzte Seite und lies einige Posts durch, dan wirst du einige Posts sehen, die potenzielles selbstmordförderndes Gedankengut beinhalten, wohlgemerkt für psychisch schon labile Persönlichkeiten.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 11:03
@purple_haze
purple_haze schrieb:wobei man gesellschaft noch genauer definieren müsste.
$Gesellschaft im Sinne der Anwesenheit (physischer Präsenz) eines oder mehrerer Menschen, die man mag und denen man sich verbunden fühlt.


melden
Anzeige

Die Gedanken eines Selbstmörders

03.01.2013 um 11:22
@CrvenaZvezda

Bin genau deiner Meinung. Aber es hat keinen Wert, wenn man seine Augen verschliesst und auf stur schaltet, was Einige hier tun.


melden
128 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
U-Bahn Schläger21 Beiträge