Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Gedanken eines Selbstmörders

Die Gedanken eines Selbstmörders

05.01.2013 um 09:00
@Rasenmoped

Genau das ist es ja, was ich die ganze Zeit versuche zu sagen.
Menschen können über Jahre hinweg in Therapie sein und auch andere Arten von Hilfe beanspruchen.
Aber zum Schluss (und so traurig das sein mag für alle hinterbliebenen) reicht es doch nicht.


melden
Anzeige

Die Gedanken eines Selbstmörders

05.01.2013 um 09:02
@-Anna-
darum habe ich es auch gepostet.
wenn einer wirklich gehen möchte, tut er es auch. egal aus welchen gründen.


melden

Die Gedanken eines Selbstmörders

05.01.2013 um 09:09
@Rasenmoped

Du bist genau wie ich auch, ein Mensch der jemanden über Jahre zur Seite stand.
Mit Sicherheit mir allem was man tun konnte, da sein für den Menschen, zuhören ... usw.
Mich trifft es dieser Tage schwer, und deswegen ist dieses Thema auch schwierig für mich.

Ein mir sehr wichtiges Familien-Mitglied hat sich vor einem Jahr das Leben genommen.
Und bald ist der Jahrestag dessen ... es schmerzt immer noch ... und wird auch nie vergehen.
Zumal alles versucht wurde um zu Helfen, aber er wollte nicht mehr.
Und je mehr wir ihn davon abhalten wollten, desto mehr zog er sich von der ganzen Familie zurück.


melden

Die Gedanken eines Selbstmörders

05.01.2013 um 09:19
@-Anna-

The End...

Einsam scheint der volle Mond durch das Wolkendach auf eine kalte Welt hinab.
Blutrot weisen alte Gedanken hin auf ein teures, kostbares und -lebendes- Grab.
Und der Lauf der Zeit eilt weiter, ohne Acht auf Tat oder menschlichen Verstand.
Doch Gedanken bleiben wach. Wecken das Streben nach Qual durch eigene Hand.
Und so lebe ich dunkel in einer Hülle von Frohsinn, während mich Ängste plagen.
Auf meiner Schulter sitzt ein Rabe. Er flüstert mir den Ruf nach schnellem Tod.
Er verheißt mir, mitzukommen in ein fernes Land, welches sich nennt Nod-
Ein Land, verbunden mit heißer Schwärze und Verdammung biblischer Mächte.
Ich gelange dorthin, wenn ich mich mit dem schnellen Streich an dieser Welt rächte.
Im Geist antworte ich ihm. Es ist noch nicht an der Zeit, doch ich bin nicht fern,
halte an ihm fest. Ich brauche ihn nicht, sagt man, doch hab ich ihn so gern.

Und mir wird wieder diese heiße Wut bewusst, gegen so viele in meiner Welt.
Alle sind dort verzerrt, und ich erkenne keine Wahrheit, die mein Wesen aufhellt.
Schwarz klingt das warme Blut auf kalten Stahl. Und so ritze ich ein weitres Mal.
SOoft ichs tu, kann man dran zählen, das ich durchschreite das dunkle Tal.
Doch bleib ich nicht, komm nur als Besucher, empfange den heilenden Trank.
Und vor Sehnsucht dorthin, wird ein stolzes hohes Herz schwach und krank.
Und ein Rabe kommt geflogen, ergreift die quälende Seele und trägt sie fort.
Fort vom Zug, fort von der Erde, fort von aller Qual. Hin zu einem dunklen Ort.



Es tut mir leid.... traurig


es ist immer schwer, wenn man jemand verliert (egal auf welche weise).
es verändert einen, man sieht die dinge aus einer anderen perspektive und solche themen betreffen einen dann umso mehr.
und solche jahrestage sind besonders schwer.
*dich mal vorsichtig umarm* wenn ich darf.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

05.01.2013 um 20:21
popcorncandy schrieb:Ihr werdet immer jemanden damit verletzten, ihr werdet immer jemandem fehlen...
vielleicht jemandem von dem ihr es gar nicht wisst, wie wichtig ihr ihm seid.
also lieber den Hund weiter leiden lassen statt ihn ein zu schläfern, denn er wird ja vermisst wenn er weg ist :|


melden
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

05.01.2013 um 20:21
es gibt immer Wege aus dem Leiden.
Von totkrank hab ich ja nicht gesprochen.
@tic


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

05.01.2013 um 20:31
nur man muss ihn auch gehen wollen bzw also ein Licht sehen wo man hin will, was man erreichen will.. wo ja auch das Problem ist .. man erkennt kein Licht mehr


melden

Die Gedanken eines Selbstmörders

06.01.2013 um 01:10
popcorncandy schrieb:Ihr werdet immer jemanden damit verletzten, ihr werdet immer jemandem fehlen...
vielleicht sollten beide seiten versuchen die perspektive zu ändern. wenn man jemanden mag oder liebt, will man dann nicht dass es ihm gut geht? wenn es demjenigen aber nun im leben nicht mehr gut gehen kann und für ihn nur der freitod ein ausweg ist?

es ist schwer seine eigenen gefühle in dem moment zurückzunehmen und die situation des geliebten menschen zu sehen. genauso wie derjenige der sich umbringt nur noch sich selbst sieht und nicht diejenigen die ihm nahestehen und denen er mit seiner entscheidung sehr weh tut.

vielleicht ist ja der tod für einen menschen auch gar nicht das schlimmstmögliche, vielleicht ist leiden viel schlimmer. allerdings entsteht ja auch durch verlust wiederum leid.

wessen leid wiegt nun mehr, das des selbstmörders welcher einfach nur nach erlösung sich sehnte oder das des angehörigen, welcher dann den verlust dieses menschen verkraften muss?
popcorncandy schrieb:es gibt immer Wege aus dem Leiden.
Von totkrank hab ich ja nicht gesprochen.
todkrank wird heutzutage immer noch ausschließlich mit körperlichen leiden assoziiert. aber es gibt wohl auch seelisch todkranke menschen. nicht alles lässt sich therapieren, manches kann man nur lindern mit medikamenten.

hinzu kommt auch, dass jeder mensch eine andere toleranzgrenze und leidensfähigkeit hat. manche können sehr viel aushalten. anderen reißt es wegen lappalien den boden unter den füßen weg. man kann nicht wissen wie etwas für einen anderen menschen sich anfühlt. darum darf man verschiedene situationen auch nie gleichsetzen oder aufrechnen ("anderen geht es viel schlechter und die jammern nicht"). das ist nach wie vor ein ganz schlimmer denkfehler, den ich auch oft mache. es sollte immer die individuelle lage berücksichtigt werden, denn jeder fall ist ein einzelfall.


melden

Die Gedanken eines Selbstmörders

06.01.2013 um 07:23
@popcorncandy
genau, es gibt immer Wege aus dem Leid, unter anderem entscheiden sich deshalb einige für den Freitod. Weil das der einzige Weg ist, den sie sehen, der ihnen Erlösung von einem offensichtlich für sie unerträglichen Leben bedeutet. Leider.


melden

Die Gedanken eines Selbstmörders

06.01.2013 um 08:06
die Tatsache bleibt nun mal bestehen ein Mensch resigniert, er einfach keinen Sinn sieht, hat. Da kann man ihm tausend Wege aufzeigen. Und klar ist auch das der Mensch sehr viel aushalten kann...
bis eben zu diesem bestimmten Punkt.

Sei es jetzt eine Kurzschlußreaktion oder en langjähriges Leiden, NIEMAND ist in der Lage zu helfen.. Resignation ist leider Endstation.

Man kann gut erkennen das diese mit Sicherheit gehen wollen, man sich mal ansieht welche Wege sie da nehmen. Wahnsinn. Ein gesunder Mensch würde sich wohl kaum auf die Schienen legen.^^


melden

Die Gedanken eines Selbstmörders

06.01.2013 um 08:20
Ich hab mal gelesen das Tumore im Hirn Depression auslösen können, diese könnten theoretisch gutartig und operativ entfernbar sein. Ich weiß das es wohl nur bei den wenigsten Menschen zutreffen würde aber allein dieser gedanke das man Leuten heute möglicherweise helfen könnte sie zu wirklich zu heilen oder wer weiß was es in mehrern jahrzehnten an möglichkeiten gibt.
Das macht für mich irgenwie einen Selbstmord unötig da es "nur" eine Krankheit ist und der Tod leider das engüldigste.


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

06.01.2013 um 10:52
@Fakestreet123

Interesantes Detail am Rande: in Belgrad/Serbien wurde einer jungen Frau ein bösartiger Tumor von der Grösse einer Oragne vom Gehirn durch die Nase entfernt in einer weltweit einzigartigen und sehr komplizierten 4-stündigen Operation.
Die Junge Frau war bis zur Operation von Tag zu Tag deprimierter, war immer unzugänglicher, bis sie sich gänzlich abschottete und zurückzog. Ihre Eltern wussten nicht merh weiter, da sie in Ihrer Kindheit eigendlich sehr fröhlich und lebensfroh war und auch sonst kein Grund zu solchen Depressionen bestand. Sie schickten sie zu Psychologen und schliesslich nach Belgrad zu speziellen Ärtzten, die eben durch ein CT-Verfahren den Tumor feststellten.

Es geht Ihr täglich immer besser und laut den Aussagen der Eltern ist von der verschlossenen, traurigen und depressiven Frau nichts mehr übrig. Sie freut sich, wieder normal leben zu können.

Rührendes Schicksal, das auch zeigt, dass auch solche Krankheiten geheilt werden können.

Hier noch der Link...bei Interesse, einfach die englische Version anklicken und übersetzen lassen:
http://www.blic.rs/Vesti/Drustvo/360484/Tinejdzerki-kroz-nos-izvadili-tumor-na-mozgu


melden

Die Gedanken eines Selbstmörders

06.01.2013 um 10:58
@CrvenaZvezda
nur hat nicht jeder mit Depressionen einen Tumor und wenn Du depressiv bist, dann wirst Du, insofern Du zum Arzt gehst, in der Regel auch zum Neurologen geschickt


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gedanken eines Selbstmörders

06.01.2013 um 11:14
@Tussinelda

Ich weiss, bezog mich ausschliesslich auf die Aussage von Fakeatreet. Habe nicht gesagt, dass jeder psychisch kranke einen Tumor hat.....nicht verallgemeinern bitte


melden

Die Gedanken eines Selbstmörders

06.01.2013 um 11:20
@CrvenaZvezda
Danke dir wirklich lesenswert, genau sowas meinte ich, schon intressant wie sowas die psyche so beeinflussen kann.


melden
Anzeige

Die Gedanken eines Selbstmörders

08.01.2013 um 12:45
Zum Thema "Gedanken eines Selbstmörders" habe ich denke ich mal ne gute Seite gefunden.

www.killahra.de

Lest euch die Chats durch, vorallem die letzten 4-5 Tage, danach mal den Abschiedsbrief....

EDIT: Oh, ich habe heute Allmy-Geburtstag.... :D


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Leben wie früher198 Beiträge