Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

162 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Buddhismus, Dalai Lama, Tenzin Gyatso ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
jayco Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 03:35
Ich hab das vorhin irgendwo im netz gefunden, und ich fands so cool, dass ich dachte, ich mach mal n thread dafür auf.


Befolge grundsätzlich die folgenden drei Regeln:

denke (weil große Liebe und große Ziele große Risiken in sich bergen) an
- Respekt für Dich selbst
- Respekt für andere und
- Respekt (Verantwortung) für alle Deine Handlungen.





Denke daran, dass etwas, was Du nicht bekommst, manchmal eine wunderbare Fügung des Schicksals sein kann.

Lerne die Regeln, damit Du weißt, wie Du sie brichst.

Wenn Du merkst, dass Du einen Fehler gemacht hast, unternimm unverzüglich etwas, um ihn zu korrigieren.

Verbringe jeden Tag einige Zeit mit Dir selbst.

Begegne Veränderungen mit offenen Armen, aber verliere dabei nicht Deine Wertmaßstäbe.

Denk daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist.

Lebe ein gutes ehrbares Leben - wenn Du älter wirst und zurückdenkst, wirst Du es ein zweites Mal genießen können.

Eine freundliche Atmosphäre in Deinem Haus ist die beste Grundlage für Dein Leben.

Wenn Du mit lieben Freunden streitest, bezieh Dich nur auf die aktuelle Situation - lass die Vergangenheit ruhen.

Teile Dein Wissen, so erlangst Du Unsterblichkeit.

Sei freundlich zur Erde.

Besuche einmal im Jahr einen Ort, den Du noch nicht kennst.

Denk daran, die beste Beziehung ist die, in der die Liebe für den anderen größer ist, als das Verlangen nach dem anderen.

Bewerte Deine Erfolge daran, was Du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.

Widme Dich der Liebe und dem Kochen (kei plan warum er kochen so wichtig findet...) mit wagemutiger Sorglosigkeit.




Also was haltet ihr davon?

so, heute bin ich ziemlich gut drauf zieh mich schick an setz´n hut auf - die rolex tickt - man seh ich gut aus



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 03:43
Also ich find diese Weißheiten echt toll! =)

it's öde to be blöde!!! ;D


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 05:34
nun, ich denke,

Du solltest den Tag nicht vor dem Abend loben!

Auch quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie Du den Schmerz!

Und vor allem: nach dem Essen Zähneputzen nicht vergessen :D

(sampled by mso123)

Liebe Esoteriker, seid gewarnt, meine kabbalistische Quersumme ist die E I N S
-----------------------------
Nur Atheisten kommen in den Himmel! Ihre Nächstenliebe ist nicht gottgeschuldet, sondern ehrlich.
-=ebai=-



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 06:49
die üblichen bla bla gerede . Tu gutes , sei ehrlich und nett.


Jetzt mal im ernst ,wenn sich einer an diesen weisheiten hält ,wie es der dalai lama predigt.


Würde man so einen menschen immer ausnutzen , mobben , über ihn witze machen usw.


Ich kenn zufällig einen typen(einen Türken) der diesen wörtern entspricht ,aber leider nimmt ihn keiner ernst . Er wird als looser beschimpft und das harte daran ist das sein vater sogar vor allen leuten schlecht macht.


Mir und einigen wenigen menschen tut mir dieser arme kerl sehr leid.
Er wohnt in einer Türkensiedlung und da wird schon über ihn getuschelt , weil er genau das gegenteil ist was man von einem türken Erwartet.


Es gibt einen anderen (auch türke) der schon so kriminell ist das er aktenkundig ist bei der polizei . Und vor solchen menschen haben unsere türkische gemeinschaft respekt :(


Verkehrte welt :(



Kopf du lebst,Zahl du Stirbst,die chancen stehen fifty-fifty

Domino harvey



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 07:32
Viele Worte ... Jesus brachte es mit "Liebe Gott über alles und deinen Nächsten wie dich selbst" auf den Punkt ... mehr bedarf es nicht.

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 09:41
..es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun..
(j.wolfgang von goethe)



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 09:57
Ich finde es wird heutzutage immer schwieriger sich selbst zu lieben, wie man ist. Und wenn das schon die Basis für die Nächstenliebe ist, dann ist es um unsere derzeitige Gesellschaft schlecht bestellt. Andererseits habe ich aber auch das Gefühl, daß die Jugend viel selbstbewußter ist als früher, oder könnte man auch frecher oder vorlauter sagen? Jedenfalls bei einigen.

Vielleicht ist Liebe auch schon ein bißchen viel verlangt. Sich selbst annehmen können, wie man ist, das würde ja schon langen. Aber, wie ich oben schon sagte wird es einem heutzutage immer schwieriger gemacht, da einem ja ständig vorgekaut wird, wie ein glückliches und zufriedenes Leben auszusehen hat.

Du brauchst eine bestimmte Zahncreme oder Zahnbehandlung, damit du deinen nächsten überhaupt anlächeln kannst, dann braucht Frau mit wenig Oberweite einen Pushup, damit man Selbstvertrauen kriegt. Das Deo für den Mann, damit er nicht stinkt, wenn er hyperaktiv wird und ihm die Frauen scharenweise um den Hals fallen. Die Slipeinlage natürlich nicht zu vergessen, die die Trägerin wahrscheinlich auch gleich ein Stück schlanker aussehen läßt.

Je älter man wird, desto mehr löst man sich von Abhängigkeiten. Man weiß, was man nicht braucht.

Nur wer heutzutage wenig Selbstvertrauen hat, der hat schlechte Karten. Wer sich selbst überschätzt allerdings auch.

Teuer ist mir der Freund, doch auch den Feind kann ich nützen; zeigt mir der Freund was ich kann, lehrt mich der Feind, was ich soll. (Friedrich von Schiller)

Etwas fürchten und hoffen und sorgen muß der Mensch für den kommenden Morgen, daß er die Schwere des Daseins ertrage und das ermüdende Gleichmaß der Tage.
(Friedrich von Schiller)



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 10:24
@Maat

wieso meinst du dass es heutzutage immer schwieriger wird sich selbst zu lieben?

weil sich der mensch nicht mehr die mühe macht sich selbst bewußt zu werden und sich stattdessen eine perfekt gestylte maske aufsetzt?

Andererseits habe ich aber auch das Gefühl, daß die Jugend viel selbstbewußter ist als früher, oder könnte man auch frecher oder vorlauter sagen?

der großteil der jugendlichen ist sich bestimmt nicht seiner selbst bewußt - da triffst du wohl eher mit frecher und vorlauter ins schwarze!
aber was will man verlangen, wenn es doch schon an den eltern mangelt, die nicht fähig sind ihren kindern als vorbild zu dienen?!

..es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun..
(j.wolfgang von goethe)



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 10:41
Genau da liegt auch das Problem. Die Familie sollte Basis für alles Gute sein. Man sollte seine Kinder zu selbstbewußten Menschen erziehen, sie sollten lernen, daß man Wertschätzung nicht durch Äußerlichkeiten erlangt. Und daß man andere Menschen respektieren sollte. Aber was ihnen heute beigebracht wird ist: Nur die Harten kommen in'n Garten. Und die lieben kleinen brauchen sich heute ja auch von anderen nichts mehr sagen lassen müssen. Mama und Papa wissen ja, wie man in den Garten kommt.

Teuer ist mir der Freund, doch auch den Feind kann ich nützen; zeigt mir der Freund was ich kann, lehrt mich der Feind, was ich soll. (Friedrich von Schiller)

Etwas fürchten und hoffen und sorgen muß der Mensch für den kommenden Morgen, daß er die Schwere des Daseins ertrage und das ermüdende Gleichmaß der Tage.
(Friedrich von Schiller)



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 11:24
@jayco
Widme Dich der Liebe und dem Kochen (kei plan warum er kochen so wichtig findet...) mit wagemutiger Sorglosigkeit.
Beim Kochen und in der Liebe bedarf es der Abwechslung und des Neuen. Andernfalls verliert man den Geschmack daran. Immer das Gleiche ist doch langweilig. ;)

@elmariachi
Würde man so einen menschen immer ausnutzen , mobben , über ihn witze machen usw.
Nicht, wenn man sich treu bleibt und seinen Weg geht. Natürlich wird es immer Menschen geben, die einen belächeln. Aber, um beim Dalai Lama zu bleiben: Wer macht sich denn über ihn lustig?

@Maat
Von allen Seiten wird versucht, einem vorzugeben, wie man sein muss und was man braucht, um glücklich und erfolgreich zu sein. Hier wäre diese "Regel" recht hilfreich: Lerne die Regeln, damit Du weißt, wie Du sie brichst.


Den Schild absetzen dürfen, ohne verwundet zu werden,
keine Entschuldigung nötig haben.
Nichts erklären, nichts beweisen müssen.
Verstanden, angenommen sein, wie man ist, wortlos.



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 11:35
Ich muß über den Dalai Lama lachen, weil er so eine witzige Lache hat. Ist aber nicht böse gemeint.

"Lerne die Regeln, damit Du weißt, wie Du sie brichst."

Ja, das ist eine gute Regel. Und dann immer wieder zurückfinden zu den anderen.


Teuer ist mir der Freund, doch auch den Feind kann ich nützen; zeigt mir der Freund was ich kann, lehrt mich der Feind, was ich soll. (Friedrich von Schiller)

Etwas fürchten und hoffen und sorgen muß der Mensch für den kommenden Morgen, daß er die Schwere des Daseins ertrage und das ermüdende Gleichmaß der Tage.
(Friedrich von Schiller)



melden
jayco Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 11:44





so, heute bin ich ziemlich gut drauf zieh mich schick an setz´n hut auf - die rolex tickt - man seh ich gut aus



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 11:57
An den richtigen Empfehlungen hat es nie gemangelt.
So alle sie befolgen würden, hätten wir eine glücklichere Menschheit.
Aber leider ist es so wie Mariachi schon sagte, hältst Du die andere Wange hin, bekommst Du auch da noch eine drauf und einen Tritt in den Hintern dazu.

Die Welt hat sich zu einem Dschungel entwickelt, fressen oder gefressen werden.
Wenn Du nicht schnell genaug weglaufen kannst mußt Du kämpfen oder untergehen.

Die Umsetzung solchen Verhaltens würde den Neid, das Ausnützen und das Schlechte der anderen nur noch fördern.

Die Voraussetzung zur Umsetzung solch eines idealen Verhalten, ist eine nicht ganz so verdorbene Menschheit, die noch über etwas an Idealen und guten Wollen verfügt.....ansonsten macht man sich nur zum Narren und die schlechten stark.
Das Gute darf nicht länger als schwach angesehen werden.
Es muß sich zur Wehr setzen und die Zeit arbeitet mit ihm.



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 12:01
@Maat

Nur die Harten kommen in'n Garten.

welcher garten?

..es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun..
(j.wolfgang von goethe)



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 12:03
Ach, das ist doch irgend so eine Redensart.

Ich meinte auch eher damit, daß man egoistisch sein muß und sich nichts sagen lassen braucht.

Teuer ist mir der Freund, doch auch den Feind kann ich nützen; zeigt mir der Freund was ich kann, lehrt mich der Feind, was ich soll. (Friedrich von Schiller)

Etwas fürchten und hoffen und sorgen muß der Mensch für den kommenden Morgen, daß er die Schwere des Daseins ertrage und das ermüdende Gleichmaß der Tage.
(Friedrich von Schiller)



melden
jayco Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 12:08
"Die Voraussetzung zur Umsetzung solch eines idealen Verhalten, ist eine nicht ganz so verdorbene Menschheit, die noch über etwas an Idealen und guten Wollen verfügt.....ansonsten macht man sich nur zum Narren und die schlechten stark.
Das Gute darf nicht länger als schwach angesehen werden.
Es muß sich zur Wehr setzen und die Zeit arbeitet mit ihm. "


Hmm, dazu würde mir nur einfallen, dass jene, die solch einen Lebensgrundsatz gut finden, vielleicht einfach versuchen sollten, dass Gute als das aufzuzeigen was es ist, nähmlich stark. Aber dazu müsste man erstmal ein Fundament schaffen und zu aller erst lernen wie man sich selbst treu bleiben kann, auch wenn man von anderen ausgenutzt wird. Aber das muss nicht sein, es gibt immer einen weg um Akzeptanz zu erlangen. Man kann auch gut sein ohne von anderen ausgenutzt zu werden.

so, heute bin ich ziemlich gut drauf zieh mich schick an setz´n hut auf - die rolex tickt - man seh ich gut aus



melden
jayco Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 12:08
war @tao

so, heute bin ich ziemlich gut drauf zieh mich schick an setz´n hut auf - die rolex tickt - man seh ich gut aus



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 12:09
...So alle sie befolgen würden, hätten wir eine glücklichere Menschheit...

@tao: was war noch gleich die wichtigste Eigenschaft eines vorbildlichen Mitgliedes einer Schafherde?

Liebe Esoteriker, seid gewarnt, meine kabbalistische Quersumme ist die E I N S
-----------------------------
Nur Atheisten kommen in den Himmel! Ihre Nächstenliebe ist nicht gottgeschuldet, sondern ehrlich.
-=ebai=-



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 12:12
@jayco

es gibt immer einen weg um Akzeptanz zu erlangen.

Natürlich gibt es den, fragt sich nur ob er mit dem Grundsatz des Dalai Lama kompatibel ist ;)


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 12:12
Die Welt hat sich zu einem Dschungel entwickelt...
Ist es nicht vielmehr der Mensch, der sich entwickelt hat? Es ist doch eher die Summe dessen, was der Mensch denkt, tut bzw. unterlässt, was seine Welt formt.

Die Voraussetzung zur Umsetzung solch eines idealen Verhalten, ist eine nicht ganz so verdorbene Menschheit...
Oder könnte es vielleicht doch eher der Mut eines Einzelnen sein, seine Ideale hochzuhalten und unbeirrt voranzuschreiten? Auch auf die Gefahr hin, als ein Narr angesehen zu werden. Immerhin ist es der Narr, der am Anfang und am Ende eines Weges steht.


Den Schild absetzen dürfen, ohne verwundet zu werden,
keine Entschuldigung nötig haben.
Nichts erklären, nichts beweisen müssen.
Verstanden, angenommen sein, wie man ist, wortlos.



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

26.02.2006 um 12:14
@mso

was war noch gleich die wichtigste Eigenschaft eines vorbildlichen Mitgliedes einer Schafherde?

Sind Schafe glücklich ?
Aber bitte, wenn Du lieber unglücklich bist, es sei Dir ungenommen.....


melden