Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

162 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Buddhismus, Dalai Lama, Tenzin Gyatso ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

27.02.2006 um 12:30
@Sidhe

Reinkarnation ist Gerechtigkeit pur, denn nur nach diesem Prinzipkann
ein jeder genau das bekommen, was er verdient, muss unbedingt das ernten, was ergesät
hat


Das ist ein ungeheuer postiver Aspekt, denn du hier einbringst.Er
stellt, Gerechtigeit im ganzheitlichen Sinne dar. Leider ist auch dies nurein
Gedankenkonstrukt derer sich ein Aristokratische Kaste bemächtigte, um das armeund
geschundene Asien zu verklären. Das Leitmotiv dabei war doch, daß derjenige demes
schlecht gehe, an seinem Leid selbst schuld trägt. Während die despotischenHerrscher ihr
Volk wie Sklaven behandelten, konnten sie sich Vorwürfen oderaufwieglerischen
Gedankengut dadurch entziehen, das sie die Lehre des Karmaeinbrachten.

Übrigens
ist das Motiv dieser Lehre auch in anderen Religionenvertreten, auch der Christ, soll
sich seinem Leid fügen, und es als Prüfung verstehen.


"Wo alle verurteilen, muss man prüfen und wo alle loben, auch."
Definitely Maybe :}
-=ebai=-



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

27.02.2006 um 12:35
@DeadPoet: Während die despotischen Herrscher ihr
Volk wie Sklaven behandelten,konnten sie sich Vorwürfen oder aufwieglerischen
Gedankengut dadurch entziehen, dassie die Lehre des Karma einbrachten.



Solch ein Verhalten ist natürlichals unmenschlich anzusehen, doch da sich unsere Existenz auf weit mehr als nur einErdenleben bezieht, werden eben auch jene jetzt noch hochnäsig lachenden Herrscher ihreeigene Saat zu ernten haben.
Und die, das kann man sich gut ausmalen, wird nichtgerade lieblich schmecken ;)


Gruss


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in acht nehmen.


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

27.02.2006 um 12:45
Das kann man wohl sagen ;-)
Aber ein von Kaiserlicher Hand aufgestelltesGlaubenskonstrukt, wird mE nicht die tatsächliche Realität aus ihren Fugen werfen,deshalb wird weder der Untergebene noch der Kaiser dem Karma unterliegen.

Es hatin Asien gerade durch die Kaiserliche Epoche doch schon immer denn völligen Gehorsamgegeben,der ähnlich wie bei den Ägyptern, den Herrscher gleichzeitig vergöttert. Nur indem Falle stellte der Kaiser keine Gottheit dar, aber die oberste Instanz desgesellschaftlichen wie auch persöhnlichen Lebens.
Die Versprechungen auf ein besseresLeben gibt es in jeder Kultur/Religion, meist müssen eben die Regeln, die nunmal dieHerrscher festlegten befolgt werden. Wer dies nicht tut lädt schlechtes Karma auf sich.Da war kein Wort zu hören von eigener Gewissheit, oder subjektiver Wahnehmung. Es gabkare Regeln, wer gutes und wer schlechtes Karma verdient.

Das hat mit unserermodernen Ansicht des Karmas weniger etwas gemein. Wir werden ja auch nicht unterjocht (ausser im gewisen maße )


"Wo alle verurteilen, muss man prüfen und wo alle loben, auch."
Definitely Maybe :}
-=ebai=-



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

27.02.2006 um 12:54
Wie die Menschen das Karma definieren, ist eigentlich nebensächlich, manche verstehen esvöllig falsch oder verbiegen den Begriff nach ihrem eigenen Vorstellungen, manch Andererwiederum vermag etwas mehr hinter die Dinge zu schauen... Aber was wir auch darüberdenken mögen juckt das Karma recht wenig, ist es meines Erachtens doch ein kosmisches,also universales Gesetz.

Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in acht nehmen.


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

27.02.2006 um 13:06
Wenn das Karma in den Köpfen der Menschen etwas gutes bewirkt, kann es prinzipiell nichtschlecht sein.Heute könnt ich damit leben, damals in angesprochenen Epochenhöchstwahrscheinlich darunter leiden. Das Karma hat seine Funktion als restriktivesMachtwerkzeug verloren, deshalb können wir relativ unbefangen drüber quatschen.

"Wo alle verurteilen, muss man prüfen und wo alle loben, auch."
Definitely Maybe :}
-=ebai=-



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

27.02.2006 um 14:39
So Leuts, hab jetzt auch diesen Thread entdeckt

Der Buddhismus kann leichtmissverstanden werden, wenn man voreingenommen ist und keine Bereitschaft hat sich dareinzudenken.

Man kann dann einfach ALLES falsch verstehen.

Nirvana istdas Nichts. Und wenn du im Nirvana bist existierst du nicht mehr.

Das ist leidereine weitverbreitete Fehlmeinung, die völliger Unsinn ist.

Nirvana bedeutet dieVernichtung aller leidbringenden Geisteszustände, also Gier. Hass und Unwissenheit überdie Beschaffenheit der Realität (Stichwort: Leerheit).

Um das alles zu verstehengibt es keinen anderen Weg als von unten anzufangen und aufbauend darauf die weiterenSchlussfolgerungen zu durchdenken.
Ohne diese Vorgehensweise ist es unmöglich denBuddhismus angemessen zu verstehen.

Und was ist das "unten anfangen" ?
Zuallererst ist das die Tatsache von "Dukkha".
Dukkha bedeutet soviel wieUnbefriedigtheit oder Leiden.
Nichts existiert was uns letztendlich befriedigenkönnte.
Beginnend dabei, dass wir keine Kontrolle darüber haben wo wir geborenwerden, in welche Lebensumstände, die Beschaffenheit unseres Körpers und der Situationendie wir durchleben, über das Leid von Gier und Hass, bis psychische wie physischeSchmerzen ist alles dukkha.
Unser Leben spielt sich immer au dieser Ebene ab,entweder wir entwickeln Begierde auf ein Objekt und finden dieses dann anziehend undfreuen uns wenn wir es "bekommen", oder wir leiden wenn wir es nicht erhalten.
Oderwir entwickeln Abscheu oder Hass gegenüber einem Objekt und freuen uns wenn es uns fernist bzw. leiden wenn wir damit konfrontiert werden.

Das ist erstmal der Anfangder ganzen Realitätsbetrachtung des Buddha, worauf sich die 4 edlen Wahrheiten aufbauen.

Komm uns sieh selbst ! Wenn du diesen Tatsachen zustimmst, dann prüfe dienächsten Wahrheiten des Buddha, wenn nicht, dann lass es.
Mehr gibt es dazu erstmalnicht zu sagen.


Gruss

Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden



melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

28.02.2006 um 04:24
Was ein Mensch tut, um glücklich zu sein, andere glücklich machend, oder nicht,
einer Religion, einem Glauben zugehörend, oder nicht... was macht das aus,
angesichts der Desillusion, hervorgerufen durch die Tatsache, daß jeder sich selbstder Nächste ist ?


q.



Magic is the art of using the world of the senses at will.


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

03.03.2006 um 17:12
im buddhismus muss nichts geglaubt werden ohne selbst eine erfahrungen gemacht zu haben.aber du wirst sehen das es der richtige weg ist. du wirst immer wieder sehen das derbuddhismus recht hat. aber trotzdem musst du und sollst auch gar nicht der religion blindfolgen.
wie ist das bei christen? bibel! das steht drin, und das glaub ihrgefälligst! das ist doch lachhaft! vorallem so märchen wie adam und eva und arche noahund das alles... also nee ....

real


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

12.04.2007 um 17:47
Link: www.focus.de (extern)

Islamisten wollen Dalai Lama töten
Die Sicherheitsvorkehrungen für den Dalai Lama sindin seiner indischen Exilheimat verschärft worden. Medienberichte zufolge drohenIslamisten mit Anschlägen auf das 71-jährige geistliche Oberhaupt der Tibeter.


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

12.04.2007 um 22:39
Wenn sie das fertig brächten, wäre die Lehre des Karma wohl fürn Arsch.


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

13.04.2007 um 00:00
Link: www.dalailama.com (extern)

@dorfpfarrer
das geht mir langsam auf den Sack immer hast du es mitMuslimen

@Topic
man sollte vielleicht erwähnen das es ganz unterschiedlicheSchulen und Richtungen innerhalb des Buddhismus gibt die ihre eigenen Interpretationenvon Buddhas Lehre haben(und auch von den hinduistischen Aspekten).
Ich beschäftigemich schon länger mit dem Buddhismus und jeder der da objektiv rangeht wird festellen dasdie Lehre Buddhas aus Logischen Überlegungen entstanden ist. Das 'abgehobene' Zeug(Karma,Reinkarnation etc.) ist größtenteils aus anderen (Volks)Religionen 'rübergeschwappt' undmangels besserer (logischer) Erklärung erst einmal so stehen gelassen worden.
TenzinGyatso selbst hat gesagt das die Buddhistische Lehre sich der Wissenschaft bedienen muss.Sollte eines Tages die Wissenschaft beweisen das es keine Wiedergeburt gibt dann müssesich der Buddhismus anpassen.
Andere Religionen könnten sich da ne Scheibe vonabschneiden(*hust Kreationismus hust*.

Übrigens sieht er selber in der Welt derQuanten eine Möglichkeit des Karmas (Doppelspalt). Er räumt ein das er keinWissenschaflter ist und die Theorie noch nich ganz verstanden hat also keine Kritik daranbitte, danke.

Im Link die sehr schöne Homepage des Dalai Lamas.


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

13.04.2007 um 02:01
Link: www.bleep.de (extern) (Archiv-Version vom 15.04.2007)

@sicarius

scheinst dir ja schon einiges durchgelesen zu haben... will dir nkleinen tipp geben den jeder mal befolgen sollte der versuchen möchte ein weltbild zufinden dass "allumfassend" ist... falls dus schon kennst... na ja... gut so... weiterso...

also es gibt nen film der heißt "What the Bleep do we know!?" sehraufklärungsreich... und plausibel... und dazu sogar noch von leuten die ahnung haben...unvorstellbar aber sogar wissenschaftler sind zu einer erklärung von gott gekommen na jahier der link zur deutschen homepage...

http://www.bleep.de/ (Archiv-Version vom 15.04.2007)


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

13.04.2007 um 02:09
war das jetzt werbung? :D
+hab mir schon mein eigenes 'allumfassendes' Weltbildzurechtgelegt (sonst würd ich noch verrückt werden) /das wird auch ständig aktualisiert,hat allerdings noch ein Haufen weißer Flecken :)
Ich werds mir ma angucken.


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

13.04.2007 um 02:23
is keine werbung... soll nur ne hilfe sein... sonst hätte ich gesagt dass man sich denfilm kaufen soll ;)

aber es gibt ja auch andere möglichkeiten daran zu kommen...ich hab ihn z.b. und ich wäre nicht abgeneigt das wissen zu verbreiten... ;)


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

13.04.2007 um 02:28
+g* danke ich komm da schon ran hab ein Talent für sowas ;)
Allerdings isses immerdasselbe bei solchen Dingern (nennen wirs mal experimentelle wissenschaftlich angehauchtephilosophie), ich denk dann immer aha..den Gedanken hatte ich auch schon aber eigentlichis das eher so...
:)


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

13.04.2007 um 02:55
ja klar ;) man nimmt sich eben immer einen teil wahrheit aus einer information... aberich denk hier überwiegt eindeutig die wahrheit...


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

13.04.2007 um 03:17
wenn er mal zeigt wie er schwebt glaube ich das er toll ist ansonsten sehe ich nur einenalten mann mit viel religion im kopf


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

13.04.2007 um 03:22
@kysan
Glaub(!) ich nicht aber ich werd dich dann informieren*g*

@newbe
Dann schau genauer hin und du siehst einen ausgesprochenscharfsinnigen humorvollen weisen alten mann mit erstaunlich wenig religion im kopf


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

13.04.2007 um 04:01
@sicarius

Lass ma - die verwechseln doch weiterhin Spiritualität mit dem, was sieals "Religion" kennen gelernt haben!

Korrigiere mich: Lass es nicht! Ma kann dasgar nicht oft genug klarstellen!


melden

Ein Lebensgrundsatz des Dalai Lama.

13.04.2007 um 04:25
@sicarius

einfach mal reinschauen... ^^ im endeffekt hilft es dir sowieso...


melden