Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

246 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Mensch, Evolution ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

23.01.2004 um 00:22
@ thaotustra

Wie ich erwartet habe: Die Argumente schwinden, auf einmal ist alles nicht so wichtig und ich bin ja eh blöd, sehr eindrucksvoll.
Ach ja, habe ich nicht ausdrücklich darum gebeten, erst Stellung zu deinen falschen Beahuptungen zu nehmen? Toller Versuch, sich drumrum zu reden, dennoch: Du hast einfach Mist erzählt, nichts anderes und jetzt bist du zu feige, das zuzugeben, wer ist hier kindisch?

@ ISIS

Im Gegensatz zu dir, habe ich diese Dinge gelernt und nicht irgendwann im Fernsehen aufgeschnappt.
Ich habe nie behauptet, dass du minderbemittelt seist, was das Verständnis der deutschen Sprache angeht, lässt du mich allerdings zweifeln, vielleicht versuchst du gleich noch einmal, deinen ,,Umkehrschluss'' zu bilden.
Zum Rest deines Threads: Alles klar, ab jetzt bedeutet eine Diskussion über Evolution in diesem Forum also ein Gespräch über alles, was wir gerne Evolution nennen, das wird lustig.

@rebornspecies

Ich glaube, dein letzter Beitrag hieß: Kiff mal nicht so viel. Ok, dein Interesse an diesem Thema ist nicht zu leugnen, sehr gut.
Was soll die dumme Frage? Nochmal für dich: Zufällige Mutation, Vorteil im Leben und Fortpflanzung, natürliche Selektion, Gründung einer neuesn Rasse, Artenverdrängung durch Konkurrenzausschluss.
Noch mehr Fragen oder hast du es endlich verstanden?


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

23.01.2004 um 01:44
@all

Ich glaub wir sind hier etwas weit vom Thema weg !
Hier geht´s nicht darum was Evolution ist sondern darum, wie sich der Mensch noch verändert oder verändern könnte.


@slash

Zufällig e Mutation geschehen immer wieder, auch wenn sie selbst nicht sichtbar sind. Aber jemehr Mutationen in einem Genpool kommen des so gröber die Sichtbaren Auswirkungen.
Ob sie(die Auswirkung) sich durchsetzen wird, hängt davon ab wie nützlich sie zu überleben der Art ist.

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

23.01.2004 um 12:24
@slash
Im Gegensatz zu Dir ..... blabla,
glaubst Du wirklich, ich rede nur von dem, was ich im TV gesehen habe?
Das Wissen über Mutationen, Auslese und Co. ist Allgemeinwissen - gehört
selbstverständlich auch zum Schulstoff - auch wenn ich mich darauf nicht beschränkt
habe, Fernsehberichte und Internet sind bei weitem aktueller als so ziemlich jedes
Schulbuch und es ist Deine Entscheidung, wenn Du derartiges von vornherein
ausklammern willst.
Also erzähl Du mir nicht, was Du meinst, das ich gelernt habe.
Was ich über Evolution bzw. Evolutionismus schrieb, der die Evolution auch auf die
kulturelle Entwicklung des Menschen anwandte, kannst Du in jedem Lexikon
nachlesen und wenn sich hier andere User nicht allein auf die Darwinsche Evolution
beschränken, dann liegen sie damit richtig.

Vor allem, da die natürliche Selektion beim Menschen - zumindestens im Westen,
weitestgehend außer Funktion gesetzt ist.
Dinge wie Behinderungen, Sehschwächen und diverse andere "Makel" sind nurmehr
Unterschiede lassen sich in vielen Fällen aber ausgleichen - was in der Natur so nicht
möglich wäre.
Wir entwickeln uns höchstens körperlich zurück, weil unser Körper nicht mehr das
leisten muß, was er einst erfüllen mußte und was ganz am Anfang ausgesprochen
wurde, daß die Augen vielleicht größer werden .... das wage ich zu bezweifeln.
Wir haben es einfach nicht mehr nötig unsere Umgebung nach Gefahren oder etwaiger
Beute abzusuchen, unsere Ohren sind auch nicht mehr so scharf, wie sie es waren,
desgleichen unser Geruchssinn, wir entfernen uns immer mehr von der Natur,
unterliegen somit nurmehr bedingt der Evolution durch Darwin, dafür aber zunehmend
einer kulturellen Evolution, die auf ihre Art allerdings genauso selektiert wie die
Darwinsche.
Zum Beispiel in Länder der 1ten, 2ten und 3ten Welt.

@cHaos
Recht hast Du und der zweite Abschnitt dürfte denn auch wieder dem Threadthema
entsprechen :)

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

23.01.2004 um 13:28
@ Chaos

Natürlich geschehen Mutationen immer wieder, das habe ich schon vor zwei Seiten geschrieben. Natürlich setzen sie sich nur dann durch, wenn sie sinnvoll sind, das habe ich bereits vor 3 Seiten geschrieben. Das andere will ich dir erklären, ganz ohne Arrogant zu wirken: Ob Makel sichtbar werden, hängt nicht von der Menge, sondern von der Art der Mutationen ab. Diese kommen aber sowieso nur dann in den Genpool, wenn sich das entsprechende Individuum auch weiterverbreitet, das bedeutet, ,,Genpool'' ist in deinem Zusammenhang ein völlig flascher Begriff, Mutationen kommen nicht in einem Genpool vor. Ich schätze einfach mal, ohne den Versuch einer Beleidigung, eine ehrliche Vermutung, dass du ein Fachwort einbringen wolltest, dessen Bedeutung du nicht (mehr) genau zuordnen konntest. Wieso, ich mache das doch auch nicht, ist doch auch irgendwie blöd, wenn das jemandem auffällt.

@ ISIS

1.Dass es bei uns keine natürliche Selektion mehr gibt, habe ich bereits mehrfach geschrieben, ließ erst nach, bevor du schreibst.
2. Glaubst du ernsthaft, du könnntest wissenschaftlich über ein Thema reden, dass du aus dem Fernsehen kennst? Offensichtlich ja, also vergiss die Frage.
3. Und jetzt pass genau auf: Du sagst, deine Informationen sind die aller neuesten, das ist schön,. jedoch habe ich in deinem Post folgendes gefunden:
,, Wir entwickeln uns höchstens körperlich zurück, weil unser Körper nicht mehr das leisten muß, was er einst erfüllen mußte ...''
Das ist grundlegend falsch, Evolution hat nichts damit zu tun, was der Körper oder einzelne Gliedmaßen leisten müssen. Das ist eine Ansicht, die sich auf die Evolutionstheorie nach Lamarck stütz und die ist seit vielen Jahren widerlegt. Und daran gibt es keinen Zweifel, es ist einfach falsch. Was hast du nun also von deinen so aktuellen Informationsquellen, wenn du an Dinge glaubst, die seit mehreren Jahren als Blödsin anerkannt sind? Antworte mal ernsthaft auf diese Frage, das würde mich interessieren. Vielleicht wirst du der erste hier, der zugeben kann: ,,Ja, ich habe etwas erzählt, was ich eigentlich nicht wusste und was falsch ist.'' Würde mich ein wenig wundern.


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

23.01.2004 um 15:21
@slash
Zu 1)
Hätte ich vielleicht, hab ich aber nicht .... ist ja furchtbar.
zu 2)
Kannst Du nicht oder willst Du nicht?
Ich habe nirgends geschrieben, daß ich mich bei meinen Aussagen nur auf etwas stütze, das ich im Fernsehen gesehen habe.
zu 3)
Der zitierte Satz von mir ist keineswegs falsch, auch wenn er auf Lamarck zurückgehen mag - es war eine eigene Überlegung, die ich durch ihn bestätigt finde - auch wenn es wohlberechtigte Kritik an seiner Theorie gab, so bezog sich diese vielmehr auf dies:
Die lamarcksche Evolutionstheorie hat einen großen Fehler, da sie davon ausgeht, dass individuell erworbene Eigenschaften vererbt werden; d. h., dass sich die Erbinformation (DNA) in den Geschlechtszellen entsprechend verändern müssten. Dies ist aber nach unseren heutigen Kenntnissen nicht der Fall.
Wo willst Du gelesen haben, daß ich dies behauptet habe?
Diese Theorie ist sichtlich falsch, aber das bezieht sich nicht auf die Gesamtheit von Lamarcks Forschungen.

Du scheinst Dir ja eine Menge darauf einzubilden, über die Evolution Bescheid zu wissen, aber mit eigenem Nachdenken scheint mir dies bei Dir wenig zu tun zu haben.
Derlei Informationen kann jeder 6jährige im Internet finden.
Du bildest Dir hier werweißwas ein, dies - im Gegensatz zu mir, gelernt zu haben, aber inwieweit soll Dich das zu etwas besonderem machen, da es sich um Informationen handelt, die sich jeder zugänglich machen kann.

So und das war´s von meiner Seite, da es für mich wenig unterhaltsam ist, mich mit einem notorisch aggressiven Menschen auseinander zu setzen.

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

23.01.2004 um 15:46
http://home.tiscalinet.ch/biografien/biografien/wallace.htm (Archiv-Version vom 04.02.2004)

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

23.01.2004 um 17:10
@slash
Ob Makel sichtbar werden, hängt nicht von der Menge, sondern von der Art der Mutationen ab.

Ich denke mal so wohl als auch !

,,Genpool'' ist in deinem Zusammenhang ein völlig flascher Begriff, Mutationen kommen nicht in einem Genpool

Wieso falscher Begriff ?!
Genpool = Alle Gene innerhalb der Population nennt man Genpool.

Von wegen nicht (mehr) genau zuordnen können !

Wenn Du denkst das Dein Körper ohne Mutation ist, dann erkundige Dich mal !

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden
yo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

23.01.2004 um 17:20
was ich immer nicht verstanden hab, ist, wie sich irgendeine grundlegende mutation, nicht eine graduelle, durchsetzen soll. müssten dazu nicht zufälligerweise ne ganze menge individuen dieselbe mutation aufweisen (was sehr unwahrscheinlich ist) und sich dann auch noch untereinander fortpflanzen? wenn sich ein tier mit den "alten" genen mti einer mutante fortpflanzt, wäre die mutation vermutlich nicht selten rezessiv, was dann keinen vorteil bei der fortpflanzung brächte. es gibt keine vögel ohne federn, oder? :)
auch sollte man nicht allzuviel auf die anthropologie geben. ich habe gelesen, wie dort geschummelt, gelogen und gefälscht wird, nur um irgendwie eine abstammung des menschen vom urprimaten zu beweisen. anthropologen sind ein sehr eifriges volk, jeder will ein missing link finden und geschichte schreiben.
die rekombination wurde übrigens noch gar nicht erwähnt, aber vielleicht hab ich sie einfach überlesen beim überfliegen der 6 seiten ;)
yo


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

23.01.2004 um 17:29
Heftig, Heftig !

@tea hat Big A ! ;)

@slash hat Darwin !

Sachliche Argumente und untermauerte Informationen würden allen bestimmt weiterhelfen !

Na dann, viel Spaß noch !

Niemals aufgeben !


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

23.01.2004 um 21:30
Von dir bekommt man also keine sachlichen Antworten auf ganz normal
gestellte Fragen, sehr schön Slash!

Du scheinst unter dem Schleier der Verdrängnis zu leiden :)
. .oder du erkennst deine eigenen Mutationen nicht...schade für dich!

Zum Thema zurück:
Wie Yo schon erwähnt hat, die evolutionäre Entwicklung eines biol.
Organismus liegt nicht allein an den willkürlich auftretenden Mutationen und
deren Selektion.
Und genau diese Fragen sind zu beantworten, und dies kann jeder der sich
dafür interessiert!
Natürlich sollte man sich dazu über die gängigsten Theorien informieren, aber
bitte nicht an ihnen hängen bleiben!

...leben heisst lieben!


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

24.01.2004 um 19:11
Hallo
Glaube schon das sich der Mensch noch weiter Entwickeln wird.
Vor allem in seinen Geistigen fähigkeiten.
NEIN ich mein damit jetzt nicht so etwas wie Psy Kräft oder etwas in der Art.
Glaube sein Geist wird sich weiter Entwickeln. Er wird fieleicht irgendwann mal Dinge begreifen und verstehen die ihm jetzt nicht möglich sind, da sein Geist heute einfach noch zu klein ist. Außerdem glaube ich das er immer schlauer wird. Vieleicht lernt er ja auch mit seiner Umwelt zu leben.
So jetzt noch mal genau zur Evolution.
Kann sein das es irgendwann mal unterschiedliche Arten von Menschen geben wird.
Z.b. Menschen die unempfindlicher gegen Wärme sind oder welche die besser gegen Kälte reagieren. Halt den Lebensumständen entsprechend.
Aber das es noch eine große evolution bei dem menschen gibt glaub ich jetzt nicht. Denke die hat der Mensch schon hinter sich.


Von allen ´Dingen die mir verloren gegangen
Hab ich am meisten an meinem Verstan gehangen



melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

25.01.2004 um 02:53
@ ISIS

So, wqie ich das sehe, hast du gerade 4 Zeilen aus dem Lexikon abgeschireben. Der Unterschied zwischen uns ist einfach, dass ich das verstehe, was ich hier schreibe. Und das, was du behauptet hast, dass Mutationen nach dem Gebrauch der Gliedmaßen und Organe vorkommen, ist einfach nur Scheiß und das ist schon lange erwiesen, da kannst du meinen, du hättest toll mitgedacht, so lange du willst, es ist Schwachsinn. Ganz offensichtlich bist du der, der sich alles aus dem Internet holt, überleg gefälligst, was du schreibst.

@cHaos

Ich habe weder behauptet, das mein Körper ohne Makel ist, was auch totaler Schund ist, noch fände ich es sinnvoll, mir von dir erklären zu lassen, was ein Genpool ist.

@yo

Ich glaube nicht, dass Mutationen meist rezessiv sind. Außerdem ist es ja auch möglich, dass der Erbgang intermediär ist und dann würde sich das Merkmal auch durchsetzen. Außerdem, es ist ja nun nicht so, dass man einfach das glaubt, was irgendwelche Forscher herausgefunden haben wollen, es ist ja alles recht einfach nachvollziehbar, auch von Biologen, die sich nicht mit Evolution befasst haben.

@cruiser

Ließ die letzten Seiten, dann probiers nochmal.

@rebornSpecie s

Eben das ist ein Irrtum, die Evolution basiert ausschließlich auf Mutation und Selektion. Und noch ein Irrtum: Nein, es kann nicht jeder über Evolution reden, nur, weil er das gerne würde. Da kommt nichts sinnvolles bei raus, wie hier wohl offensichtlich wird.
P.S. Was ist? Hast du irgendetwas sachliches gefragt, was ich nicht beantworten konnte? Sicherlich nicht, aber vielleicht hast du es nicht verstanden.


Ok, an alle

Wo ist das verdammte Problem? Da das Thema heißt: Der Mesnch der nächsten Evolutionsstufe, geht es hier doch wohl um die Evolution des Menschen, biologisch, nichts anderes, was manche gerne als Evolution bezeichnen. Ok, gut soweit.
Die Evolution beruht auf den Gesetzen, die Charles Darwin einst aufstellte, das ist, und weint jetzt nicht, erwiesen bzw. alles andere ist ausgeschlossen, seit vielen vielen jahren. Falls irgendjemand von euch weiß oder zu wissen glaubt, wie die Vererbung oder die Evolutionj sonst funktioniert, möge er es jetzt bitte schreiben. Sofern dieser jemand ein wenig von Biologie versteht, werde ich ihm klar machen können, dass seine idee falsch ist. Aber keine Angst, versucht es ruhig mal, anstatt mir dauernd nur zu erzählen, dass ich keine Ahnung hätte. Viel Glück.


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

25.01.2004 um 11:21
Ich denke, wenn ich 'ernsthaft' über Evolution diskutierte, täte ich dies mit jemandem der sich auskennt und clever genug ist umzudenken, anstatt mit einem 19 jährigen Halbwissenden, der offensichtlich an einem Minderwertigkeitskomplex leidet.


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

25.01.2004 um 11:32
@ levia

treffend formuliert :)

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

25.01.2004 um 13:30
@slash
So, wqie ich das sehe, hast du gerade 4 Zeilen aus dem Lexikon abgeschireben. Der
Unterschied zwischen uns ist einfach, dass ich das verstehe, was ich hier schreibe.
Und das, was du behauptet hast, dass Mutationen nach dem Gebrauch der Gliedmaßen
und Organe vorkommen, ist einfach nur Scheiß und das ist schon lange erwiesen, da
kannst du meinen, du hättest toll mitgedacht, so lange du willst, es ist Schwachsinn.
Ganz offensichtlich bist du der, der sich alles aus dem Internet holt, überleg gefälligst,
was du schreibst.


Deine Unverschämtheiten beweisen nur, was ich über Dich schrieb.
Und wo bitte soll ich das behauptet haben, was Du als Scheiß bezeichnest?!
Lies gefälligst richtig, bevor Du ausfallend wirst.
Und ich habe mir tatsächlich diesen einen Text aus dem Internet geholt - der nicht das
ausdrückt, was ich über die Evolution denke, sondern lediglich das darstellt, was an
Lamarcks Erkenntissen falsch war.
Das hättest Du vielleicht mibekommen, wenn Du wirklich gelesen hättest, was ich
schrieb, anstatt von vornherein der Meinung zu sein, ich wäre eine hirnlose Idiotin, die
sich bei ihren Geschreibsel allein auf das Internet beruft und ansonsten nichts im Kopf
hat.
Und tschüß, mir ist selten etwas so eingebildetes, arrogantes und ignorantes wie Du
begegnet.



Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

25.01.2004 um 16:36
@slash

Wer sagt denn das ich Dir erklären wollte was ein Genpool ist !
Du warst doch der jenige der die Vermutung aufstellte, das ich Fachbegriffen benutze deren bedeutung ich nicht kennen würde.

Dein Problem liegt daran, das Du die Evolution nur im biologischen Bereich siehst !

Falls irgendjemand von euch weiß oder zu wissen glaubt, wie die Vererbung oder die Evolution sonst funktioniert, möge er es jetzt bitte schreiben.

Aus welchem Grund ? Damit Du wieder drüber herziehen kannst.
Du hast gesagt das du "das" gelernt hättest ! Laß mich raten, Bio-Leistungskurs im Abi ?


@Lévia

Besser hätte man es nicht ausdrücken können ! :)

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

25.01.2004 um 17:47
@ Levia

Dummes Blach, erstens weiß ich mehr über Evolution, als der ganze Rest, zweitens und wie oft soll ich das noch sagen, gibt es keinen Grund, umzudenken. Oh, oh, ide ganze Welt ist flasch, wir wissen es besser, wir müssen umdenken, Schwachsinn.

@taothust ra

Ich warte immer noch auf deine Antwort auf meinen letzten beitrag an dich, in dem du deine Aussagen belegst oder zugibst, dass sie Müll sind, bis jetzt ist seit dem nichts sinnvolles gekommen.

@isis

Hast du jetzt irgendwas sinnvolles geschrieben? Scheint mir er, als fühltest du dich ertappt. Dein Beitrag ist vollkommen überflüssig, du schreibst nur, dass ich recht hatte und du tatsächlich nicht weißt, was du eigentlich geschrieben hast.

@cHaos

Und wieder ein Beitrag, der absichtlich am Thema vorbei geht. Ja, ich habe behauptet, dass du das Wort Genpool nicht richtig benutzen kannst und dabei bleibe ich auch. Ja, Bio-LK hatte ich auch.


Weiterhin warte ich darauf, dass ein einziger von euch mir ewrklären kann, was Evolution ist. Ich mache mir allerdings kaum noch Hoffnungen, die nächsten 5 Beiträge erzählen wqieder, wie gemein ich doch zu euch bin und wie arrogant und dann wird sich wieder gegenseitig zugestimmt, wie helle man doch ist. Wie auch immer, ich warte weiterhin auf den ersten Beitrag zum Thema von euch, seit einer Seite.


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

25.01.2004 um 18:04
@slash

Ja, Bio-LK hatte ich auch.

Genau so hörst Du dich auch an !!

Weiterhin warte ich darauf, dass ein einziger von euch mir ewrklären kann, was Evolution ist.

Und ich frage nochmal, aus welchem Grund ?!
Damit Du weiter drüber herziehen kannst, oder es endlich auch richtig weißt !

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

25.01.2004 um 18:23
Ich hoffe für uns alle dass es noch einmal einen neuen Thread bezüglich
dieses Themas geben wird.

Denn die Haltbarkeit dieses hier scheint abgelaufen zu sein :)

...leben heisst lieben!


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

25.01.2004 um 18:32
Hallo
@ slash
du sagtes selbst das du mehr über Evolution weißt als wir alle zusammen.
Aberr trotzdem sollen wir es dir Erklären.
Das ist ein Wiederspruch in sich.
Mann sollte dier Evolution nicht nur im biologichem sehen wie schon vorher gesagt wurde.
Dem stimme ich ganz zu. Meiner meinung nach gibt es eine biologiche und eine geistige Evolution.


Es gibt nur zwei Dinge die unendlich sind.
Das Universum und die Dummheit der Menschen.
Doch bei dem Universum bin ich mir nicht so sicher.
(Albert Einstein)



melden