Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sterbehilfe - ja oder nein?

843 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mensch, Seele, Sterbehilfe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sterbehilfe - ja oder nein?

08.04.2020 um 12:28
Ich habe einmal einen Bericht im TV gesehen über aktive Sterbehilfe. Dies war natürlich nicht in Deutschland. Es war ein altes Ehepaar zu sehen und ich meine die kamen aus Deutschland und sind dann zusammen in betreffendes Land gefahren um gemeinsam in einer Klinik zu sterben. Es war total befremdlich denn es wurde gesagt beide wären unheilbar krank aber sie kamen wie ganz normale alte Leute rüber ohne schwerwiegende Probleme. Jedenfalls hat man sie gefilmt wie sie am Morgen zusammen zuhause noch einmal gefrühstückt haben, als wäre es ein normaler Tag wie jeder andere. Dann sieht man sie in einem Zimmer liegen, jeder in seinem Bett aber die Betten stehen so nah zusammen dass sie Händchen halten dkönnen. Sie hatten bequeme Kleidung an und ich meine auch einen Tropf am Arm. Da lagen sie nun also, Kamerateam und medizinisches Personal im Raum und haben auf ihre Injektion (?) gewartet. Oder sie wurden erstmal in Narkose gelegt und bekamen sie dann, ich weißes nicht mehr. Bevor es richtig los ging haben sie den Beitrag aber ausgeblendet, ich hoffe sie konnten einigermaßen in Ruhe sterben. Es war so seltsam... Wenn ich mir vorstelle ich sitze da mit meinem Partner und frühstücke zuhause als wäre es ein normaler Tag... Ich glaube die beiden waren nicht einmal besonders sentimental. Sie waren geistig völlig klar meiner Meinung nach und körperlich hat man ihnen zumindest in diesem Film nichts angemerkt, mal abgesehen vom Alter. Das hat das Ganze noch suspekter gemacht. Dennoch finde ich den Gedanken schön dass beide nach so vielen gemeinsamen Jahren zusammen und Hand in Hand ganz bewusst gehen durften.

Also gibt es doch die Möglichkeit für jeden in ein anders Land zu fahren und diese Sterbehilfe in Anspruch zu nehmen oder etwa nicht? Man kann doch für alle Fälle seiner Familie mitteilen dass man sich so etwas wünscht, selbst wenn man dazu nicht in der Lage ist sich eigenständig auf den Weg zu machen. Wenn der Transport selbst bezahlt werden soll dann ist es doch auch okay, man kann ja Vorkehrungen treffen dass das möglich ist. Wo ist da ein Problem dabei oder bin ich nicht Richtig informiert?


1x zitiertmelden

Sterbehilfe - ja oder nein?

31.10.2020 um 09:43
https://www.fr.de/politik/neuseeland-stimmt-fuer-sterbehilfe-90085937.html

Neuseeland legalisiert aktive Sterbehilfe als nun 7. Land weltweit.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

05.11.2020 um 13:24
Ich habe vor einem guten halben Jahr, aktiv passive Sterbehilfe miterlebt. Zuhause. Die Morphium Spritze wurde meiner Mutter mit dem vollen Bewusstsein gegeben, dass sie daraufhin das schnaufen aufhört. Sie wäre ansonsten halt ein paar Std später unter Schmerzen gestorben. Was vielleicht außergewöhnlich war, dass wir ihr die Spritze gegeben haben, kein Arzt. Wir hatten die Anweisung vom Arzt ihr in einem gewissen Abstand das Morphin spritzen, weil sie keine Schmerzmittel mehr orange aufnehmen konnte. Und ich muss sagen, wir fühlen uns nicht schlecht damit. Noch kurz angemerkt, meine Schwester ist Krankenschwester und hat ihr die Spritze gegeben.
Habt ihr schon ähnliches erlebt?


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

05.11.2020 um 14:05
Zitat von MoanaHerzMoanaHerz schrieb am 08.04.2020:Also gibt es doch die Möglichkeit für jeden in ein anders Land zu fahren und diese Sterbehilfe in Anspruch zu nehmen oder etwa nicht?
Na ja, wenn man aktive Sterbehilfe notwendig hat, ist es mit "reisen" nicht mehr so einfach. Dann ist man ja so geschwächt, dass eine (straflose) Beihilfe zur Selbsttötung (also z.B. das Besorgen von Gift o.ä.) nicht mehr in Frage kommt. Wer darauf angewiesen ist, dass jemand einen aktiv tötet, wird kaum noch in andere Länder reisen können.
Zitat von MoanaHerzMoanaHerz schrieb am 08.04.2020:Man kann doch für alle Fälle seiner Familie mitteilen dass man sich so etwas wünscht, selbst wenn man dazu nicht in der Lage ist sich eigenständig auf den Weg zu machen.
Kann man schon machen. Aber das kann auch eine gewaltige Last für die Angehörigen sein.
So etwas muss man im Vorfeld ausführlich besprechen.


1x zitiertmelden

Sterbehilfe - ja oder nein?

05.11.2020 um 14:08
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Kann man schon machen. Aber das kann auch eine gewaltige Last für die Angehörigen sein.
So etwas muss man im Vorfeld ausführlich besprechen.
Ja, dass sollte aufjedenfall lange bevor besprochen werden. Auch Patientenverfügung kann ich nur jedem ans Herz legen und das nicht erst auf den letzten Metern.


1x zitiertmelden

Sterbehilfe - ja oder nein?

05.11.2020 um 14:13
Zitat von ProtectmeProtectme schrieb:Auch Patientenverfügung kann ich nur jedem ans Herz legen und das nicht erst auf den letzten Metern.
Das ist völlig richtig.
Aber es ist schwer. Man muss sich immerhin dann intensiv mit seinem eigenen Tod auseinander setzen. Und nicht nur einmal, sondern eigentlich sollte man das alle paar Jahre machen.
Rational betrachtet, ist das wirklich etwas, das jeder machen sollte. Alleine schon, um es seinen Angehörigen leichter zu machen. Man selbst dürfte in so einer Situation vermutlich nicht mehr viel davon mitbekommen.
Edit:
Was aber auch dazu kommt: Es ist schwer, so eine Situation einzuschätzen. Ist man jung und gesund, sagt es sich leicht, dass man in bestimmen Situationen nicht mehr leben möchte. Ist man dann in einer solchen Situation (schwere Krebserkrankung, Lähmung etc.) möchte man oft doch weiter leben und kämpft um jeden Tag.


1x zitiertmelden

Sterbehilfe - ja oder nein?

05.11.2020 um 14:24
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Ist man dann in einer solchen Situation (schwere Krebserkrankung, Lähmung etc.) möchte man oft doch weiter leben und kämpft um jeden Tag.
Wir haben ein halbes Jahr vor ihrem einschlafen die Verfügung gemacht. Sie wollte ihre Kinder alle um sich haben dabei. Und es war damit zu vereinbaren das sie bis zum Schluss kämpft. Es ging um den Moment als nicht mehr therapiert wurde. Und als es ihr furchtbar schlecht ging. Das organisierte, ambulante Paliativ Team, konnte man leider in der Pfeife rauchen.Ich habe meine, angestoßen dadurch, auch ausgefüllt.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Reife? Aufgrund des Alters auszumachen?
Menschen, 196 Beiträge, am 19.06.2015 von X-RAY-2
DaemonLunae am 02.05.2015, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
196
am 19.06.2015 »
Menschen: Die menschliche Seele
Menschen, 44 Beiträge, am 25.02.2012 von oneisenough
Rhythm am 17.02.2012, Seite: 1 2 3
44
am 25.02.2012 »
Menschen: Warum will jeder glücklich sein?
Menschen, 338 Beiträge, am 16.02.2012 von niggie
Lightstorm am 17.04.2010, Seite: 1 2 3 4 ... 14 15 16 17
338
am 16.02.2012 »
von niggie
Menschen: Die Gabe der Phantasie
Menschen, 50 Beiträge, am 22.06.2012 von BillConolly12
apaika am 31.07.2005, Seite: 1 2 3
50
am 22.06.2012 »
Menschen: Macht Gaming süchtig ?
Menschen, 213 Beiträge, am 28.11.2012 von Doors
Kayleigh am 16.12.2006, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
213
am 28.11.2012 »
von Doors