Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vogelgrippe!

1.525 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Epidemie, Vogelgrippe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 11:39
Oo ..........Jetzt kann ich schon nicht mal mehr Tippen......lol
Achtet ,net auf die fehler.........^^

Audiatur et altera pars!
Memento mori.



melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 11:44
die chance ist grösser, dass dein hund überfahren wird!
was momentan in den medien geschieht ist nichts anderes, als angstmacherei... wer davon profitiert ist die p.industrie und die regierungen, welche ihre schäffchen im zaun halten können.

gruss
martin

..::..*~*ELDIDHBUIVDK*~*..::..
Die Angst ist der grösste Feind des Menschen !!!



melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 11:46
Genau so seh ich das auch. Ich komm mir schon fast vor wie in Amerika....

Ja,besser ist's der Herr der Hölle sein, als Sklav' im Himmel


melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 11:46
Ja das weiss ich ja alles OvO :)
Nur tatsache ist das es diese Krankheit gibt!
Auf wenn es vielleicht nicht die "Vogelgrippe" ist,
das ist eine Krankheit........

Ich weiss ja auch das man nicht erkranken MUSS
aber man kann........


Nur ist es bedenklich sich in nähe von Vögeln auf zuhalten?
Besonders Hunde?



Audiatur et altera pars!
Memento mori.



melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 11:50
Oh man, wenn ich mich von allem fernhalten wollte, was krank macht dürfte ich gar nicht mehr auf die straße.... Es gibt so viele krankheiten. Schon gewusst dassman sogar an ner erkältung streben kann???? oh gott, das heißt ja, dass ich im Winter nicht mehr raus darf. man könnte sich ja erkälten.... -.-*

Ja,besser ist's der Herr der Hölle sein, als Sklav' im Himmel


melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 11:50
hallo anderaste,

der vogrlgrippe virus (H5N1) überträgt sich hauptsächlich durch den kot des geflügels, wobei er im körper direkt in sekreten der atemwege sitzt.

eine übertragung ist auf diverse säugetiere möglich, wie schweine, katzen, pferde etc. und natürlich auf den menschen. auf hunde trifft dies wohl (noch) nicht zu, wobei es wohl eher nur ne frage der zeit ist, da ein antigendrift und -shift (also die anpassung und veränderung des genmaterials der viren) sehr wahrscheinlich ist.

das heisst im grunde, dass sogar eine mischung aus dem H5N1 virus und normalen grippe erregern zustande kommen kann. wobei man da wirklich keine panik schüren sollte.

der virus hat sich bisher fast nur bei wirklich engem kontak mit geflügel übertragen, so beispielsweise bei geflügelzüchtern bzw. in der landwirtschaftlichen haltung.

ich würde rein subjektiv dazu raten, den hund erstmal von verendeten vögeln so gut es geht fern zu halten und evtl. mal woanders spazieren gehen, sicher ist sicher.

"Erklärt man die Unterschiede von Herkunft, Religion und Geschlecht für gleichgültig, treten die Begabungsunterschiede hervor. Sie rechtfertigen Rangfolge und Vorrecht, nur der Geist darf, seine Herrschaft entfaltend, diskriminieren - Intelligenz trennt strenger als Stand."
---------
-=ebai=-



melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 11:53
Link: focus.msn.de (extern)

hier noch ein vielleicht interessanter link für dich.


melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 11:53
"Nur ist es bedenklich sich in nähe von Vögeln auf zuhalten?"

nicht, wenn du deinem hund einen tragbaren flammenwerfer auf dem rücken montierst. ;)
ne, glaube nicht, dass du angst um dein tier haben musst - geniesse einfach das leben und mach dir nicht unnütze gedanken bezüglich einer zukunft, die zu sehr grosser warscheinlichkeit nicht eintrifft...
unser hirn ist meister darin, wenn es um die vermiesung des tages und die eigene belästigung mit gedanken bezüglich ängsten geht. ABER man kann lernen, welche gedanken unnütze hirngespinste sind und welche von der eigenen seele kommen... und so kann man irgendwann ohne sorgen und ängste sein leben geniessen^^

..::..*~*ELDIDHBUIVDK*~*..::..
Die Angst ist der grösste Feind des Menschen !!!



melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 11:57
"ich würde rein subjektiv dazu raten, den hund erstmal von verendeten vögeln so gut es geht fern zu halten und evtl. mal woanders spazieren gehen, sicher ist sicher.
"

Hallo.

Das ist auch eine objektive Warnung seitens der Behörden.
"Enger Kontakt" war bisher die einzige Möglichkeit von H5N1, auf Säuger (Menschen) überzuspringen. Also auf asiatischen Geflügelmärkten oder Höfen.

Demnach bedeutet es auch "engen Kontakt", wenn die Hauskatze oder der Köter einen toten Vogel anfressen oder mitschleppen.
Wenn der Vogel nun an der Influenza draufgegangen ist, besteht so also theoretisch die Möglichkeit einer Ansteckung.

Ergo: Hund an der Leine halten und keinen Kontakt zu toten Vögeln ermöglichen.
Ist aber auch logisch, oder?

P.S.: Kann mir mal einer der Intelligenzbestien weiter oben erklären, wo denn der Vorteil für Pharmakonzerne ist, solange es noch nicht mal einen Impfstoff geben kann????


Nichts in der Biologie ergibt Sinn, außer im Lichte der Evolution (Theodosius Dobzhansky)
-=ebai=-



melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 11:58
"ABER man kann lernen, welche gedanken unnütze hirngespinste sind und welche von der eigenen seele kommen... und so kann man irgendwann ohne sorgen und ängste sein leben geniessen"

Man kann auch einfach anfangen, zu DENKEN.
Da scheint das Gehirn einiger Forenuser schlichtweg mit überfordert zu sein.


Nichts in der Biologie ergibt Sinn, außer im Lichte der Evolution (Theodosius Dobzhansky)
-=ebai=-



melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 12:03
"Kann mir mal einer der Intelligenzbestien weiter oben erklären, wo denn der Vorteil für Pharmakonzerne ist, solange es noch nicht mal einen Impfstoff geben kann????"

Du liest wohl nie Zeitung...
Der Impfstoff heisst Tamiflu und wird schon seit Monaten hergestellt und beispielsweise an Regierungen verkauft, welche sich damit eine Notration anhäufen... Ob sie diese jemals gebrauchen werden, ist unklar... Auch weiss man, dass die Deutsche Regierung nicht genügend Tamiflus gekauft hat und ihr daher alle sterben werdet! Muahaha! Ne, natürlich nicht^^
Und man weiss auch weiter, dass sich dieses Tamiflu nicht gross von einer normalen Grippenimpfung unterscheidet... ABER es wird nun mal für die Vogelgrippe hergestellt und verkauft...

Wer ist nun hier die Intelligenzbestie? :p


..::..*~*ELDIDHBUIVDK*~*..::..
Die Angst ist der grösste Feind des Menschen !!!



melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 12:06
Tamiflu ist ein Impfstoff gegen die normale Influenza.
Bringt halt nicht extrem viel, sich gegen die Influenza impfen zu lassen, wenn das Horrorszenario - eine Veränderung des Virus hin zur Übertragbarkeit von Mensch zu Mensch- eintritt.
diese Veränderung bringt es nun mal mit sich,dass erst HINTERHER ein Impfstoff entwickelt werden kann.

Des weiteren ist die Gefahr eine Resistenzenbildung bei übermässigenm Einsatz von Tamiflu hinlängluch bekannt und nachgewiesen - siehe Japan.

WAS also sollen Pharmakonzerne von einer "Panikmache" haben, wenn sie doch noch nicht mal DIE Waffe gegen die befürchtete Pandemie in der Hand haben?
Na?




Nichts in der Biologie ergibt Sinn, außer im Lichte der Evolution (Theodosius Dobzhansky)
-=ebai=-



melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 12:14
Geld verdienen. Wird doch trotzdem gekauft.

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.



melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 12:22
Wenn man schon bei der normalen alljährlichen Influenzawelle an Kapazitätsgrenzen stößt - wieso dann noch mehr Panik schüren?
Bringt alles gar nichts - man kann nun mal nicht NOCH mehr produzieren.


Nichts in der Biologie ergibt Sinn, außer im Lichte der Evolution (Theodosius Dobzhansky)
-=ebai=-



melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 14:50
Ach, ich find es nachwievor dämlich so Panik zu machen wegen dieser Vogelgrippe... Und für die Geflügelwirte ist es auch nicht gerade toll. Ich meine, wie sollen die dann überleben, wenn sie alle Hühner abtun müssen -.-`

Mr. Cab Driver... FuCk YoU! I`m a Survivor!


melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 15:33
Danke für die antworten....

Und, sicherlich ist es blöd,wenn jetzt alle Panik um diese "Vogelgrippe" machen!
Dennoch ist es tatsache das es da eine Krankheit gibt,die ausmaße annehmen könnte/hat.....


Logischer weise(ja bin ich von ganz alleine drauf gekommen)führe ich meine Hunde an der Leine ..........
Wie gesagt,hatte ich irgendwo aufgeschnappt das andere Tiere,sprich,Hunde Katzen nicht gänzlich ausgeschlossen sind von dem befall dieser Krankheit!

Ich finde es schon ziemlich wichtig,zu wissen ob es auf andere Tiere überspringt,denn dann müssen ja noch weitreichendere Maßnahmen getroffen werden!
Soviele Leute haben Katzen und Hunde,wenn es dann doch so sein sollte,wird es wohl schlimmer verlaufen,als man annimmt!
Eine Katze die freilauf gewohnt ist,und zb einen Vogel frisst draussen,der auch noch infiziert ist...........und bla bla........

Sicherlich werde ich nicht mehr soviel,oder weniger.........und wenn es hier bei uns in NRW auftaucht garnicht mehr in diese Gebiete spazieren gehen......

Kennt denn jemand einen Fall,wo ein anderes Tier ,ausser Vögel,befallen ist?


Audiatur et altera pars!
Memento mori.



melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 15:37
@anderaste

Ne, also ich und meine Eltern lassen unsere Hundis nachwievor freilaufen, will doch denen nich wegen diesen ollen Vögeln den Freiulauf nehmen^^
Klar sollte man es nicht belächeln, aber ich denke das wird noch etwas dauern bis es auf andere Tiere überspringt, wenn es denn überhaut so weit kommen wird ;) Das kann man doch dann bestimmt eindämmen... oder so.



Mr. Cab Driver... FuCk YoU! I`m a Survivor!


melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 15:49
Link: www.diepresse.com (extern) (Archiv-Version vom 01.03.2006)

Nunja......habe doch tatsächlich gerade was gefunden!
Hm.......toll




Neue Studie:
Katzen erkranken an Vogelgrippe

VON MICHAEL LOHMEYER UND ERNST SITTINGER (Die Presse) 17.02.2006

Experten-Warnung. Katzen sind akut gefährdet und stecken einander mit H5N1 an.



WIEN. Das Vogelgrippe-Virus hat Artenschranken längst überwunden. Katzen sind durch das Virus gefährdet - und sie übertragen das Vogelgrippevirus H5N1 auch auf andere Katzen. "Es geschieht genau das, was wir bei Menschen befürchten", berichtet Christian Walzer, Universitätsprofessor am Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie in Wien - die Ansteckung unter Säugetieren. "Das Virus wird von Katze zu Katze übertragen."



Genau diese Mutation des Virus, die eine Übertragung von Mensch zu Mensch möglich macht, befürchtet die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bisher haben die Untersuchungen der 91 Vogelgrippe-Todesopfer weltweit (Stand: 13. Februar 2006) keinerlei Hinweis darauf gegeben, dass Menschen andere Menschen mit dem Virus anstecken können. Die Wiener Virologin Therese Popow-Kraupp bescheinigt dem Virus H5N1 allerdings die Fähigkeit, sich "perfekt an den Wirt adaptieren" zu können.


Die Leiterin des nationalen Influenza-Centers der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Wissenschaftlerin des Instituts für Virologie der Uni Wien, kann Meldungen aus Indonesien jedoch nicht bestätigen, dass das Virus aggressiver und die Inkubationszeit geringer werde. In Europa grassiert derzeit nicht die asiatische Linie des Virus, sonder die sibirisch-türkische.


Entdeckt wurde die Gefährdung von Katzen mehr oder weniger durch Zufall: In einem thailändischen Zoo wurden 2004 Tiger und Leoparden gefüttert - mit rohem Hühnerfleisch von Geflügel, das mit dem Vogelgrippe-Virus infiziert war. Die Raubtiere erkrankten selbst an Vogelgrippe - und steckten Artgenossen an. Holländische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Hauskatzen nicht anders reagieren. In ihrer Arbeit, die in der Jänner-Ausgabe des "American Journal of Pathology" veröffentlicht worden ist, zeigen sie, dass das Virus nicht nur die Lungen befällt, sondern auch andere Organe der Katzen.

In Österreich gibt es keine exakten Zahlen darüber, wie viele Katzen es gibt. Erhoben ist die Zahl der Haushalte, in denen "eine oder mehr Katzen" leben - im ganzen Land sind es 820.000, allein in Wien 100.000. Unklar ist auch, wie viele dieser Haustiere ausschließlich in Wohnungen gehalten werden - also niemals in die Versuchung kommen, Jagd auf Wildvögel zu machen oder mit anderen Katzen in Kontakt zu kommen.

Das punktuelle Auftreten der Tierseuche ist für Wildtiermediziner Walzer ebenso wenig verwunderlich wie der Umstand, dass das Virus nun vor allem Schwäne betrifft: "Kälte und die Suche nach offenen Wasserstellen führen dazu, dass sie sich sehr schnell in einer größeren Landschaft verteilen."

Der große Zug der Vögel hat noch nicht eingesetzt. Mit ihm wird in ein paar Wochen gerechnet - spätestens Ende März. Die Zugvögel kommen aus Afrika: aus dem Süden des Kontinents ebenso wie aus Ost-, Zentral- und Westafrika. Wie viele Arten? "Das lässt sich nicht beantworten", sagt Walzer. "Es gibt hunderte verschiedene: Störche, Geier, Kraniche, Singvögel, Greifvögel - um nur einige zu nennen." Und wie viele? "Auch da lässt sich seriöserweise keine Zahl nennen. Es gibt nur Schätzungen."


Am stärksten mit Fakten untermauert ist dieses Datenmaterial in Israel - aus strategischem Interesse: Wenn die Vögel über das Land ziehen, dann verdunkelt sich der Himmel tagelang - und hält israelische Kampfjets am Boden. Kollisionen mit Vögeln wäre für die Armee-Flugzeuge fatal. Die "Society for Protection of Nature" in Tel Aviv schätzt, dass im Frühjahr etwa 500 Millionen Vögel über das Land nach Norden ziehen - und im Herbst wieder zurückkehren. Über Israel führt eine der drei Routen nach Europa. Die anderen: Italien und Spanien.


Bisher gibt es in den Überwinterungsplätzen nur wenig dokumentierte Vogelgrippe-Fälle, konkret aus Nigeria. Aber, so Walzer: "Die Feuchtgebiete, in denen die Zugvögel überwintern, liegen weitab." Viele verendete Tiere könnten deshalb unentdeckt bleiben.


In Europa wurden am Donnerstag neue Fälle gemeldet: Sowohl in der Slowakei als auch in Rumänien wurden neue Verdachtsfälle bekannt. In Österreich wiederum gab es Entwarnung: Die Tests bei 18 Vögeln aus der Südsteiermark haben keinerlei Hinweis auf das Vogelgrippe-Virus gebracht, nachdem H5N1 bei drei Schwänen festgestellt worden war. Die Ergebnisse zahlreicher Tests von Tieren aus der Steiermark, dem Burgenland und aus Niederösterreich stehen noch aus.


Vor diesem Hintergrund behielt in einem Tauziehen zwischen Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat (VP) und dem steirischen Landesrat Johann Seitinger (VP) um die flächendeckende Stallpflicht für Geflügel der Bund die Oberhand. Seitinger hatte die Stallpflicht vehement gefordert, am Donnerstag wurde er dabei vom Kärntner Agrarlandesrat Josef Martinz (VP) unterstützt - er verlangte die flächendeckende Stallpflicht für Kärnten. Seitinger: "Wir haben derzeit effektiv keinen Vogelzug, die Gefahr geht nur von Wasservögeln aus."





Audiatur et altera pars!
Memento mori.



melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 15:49
Demnach doch wohl auch Hunde.......?

Audiatur et altera pars!
Memento mori.



melden

Vogelgrippe!

21.02.2006 um 20:36
Bist du dir sicher, dass man dieser Seite zu 100% trauen kann -.-` ?

Mr. Cab Driver... FuCk YoU! I`m a Survivor!


melden