Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Amoklauf

438 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Psyche, Terror, Amoklauf ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Amoklauf

20.12.2009 um 19:29
Seid ihr jetzt auf der Suche nach weiblichen Amokläufern?

Da muss man wohl auf jeden Fall Brenda Ann Spencer nennen. Sie erschoss 2 Menschen und verwundete 9 weitere. Ihr Begründung war "I don´t like Mondays".

Gibt auch ein Lied was sich darauf bezieht von Bob Geldof bzw "The Boomtown Rats" welche mit "I Don’t Like Mondays" einen großen Hit landeten.

Wikipedia: Brenda Ann Spencer


melden

Amoklauf

23.12.2009 um 03:51
Meiner Meinung nach braucht es viele Faktoren um eine solche Tat zu begehen.
Zum Einen sind die Täter meist Personen die wenig gute soziale Kontakte und auch viele Probleme mit Mitschülern oder allgemein in der Schule hatten.
Schlimm ist es, dass viele Menschen alles allein auf die Computerspiele beziehen.
Auch davor gab es Personen, die schreckliche Taten begangen haben.
Gewaltspiele sind bei einer stabilen Persönlichkeit meiner Meinung nach nicht gefährlich.
Das Problem ist das vielen Jugendlichen Ansprechpartner fehlen.
Das Etat für soziale Einrichtungen ist nicht gerade groß und es wird an allen Ecken gespart.
Dann braucht man sich allerdings nicht wundern, wenn die Jugendlichen Scheiße bauen und auf die schiefe Bahn geraten.
Ich denke es muss in den Institutionen in denen sich Kinder und Jugendliche aufhalten, viel mehr nach dem Einzelnen geschaut werden und das Personal sollte bei Auffäligkeiten handeln und Maßnahmen einleiten.


melden

Amoklauf

23.12.2009 um 09:59
Das Problem fängt doch meistens im Elternhaus an .


melden

Amoklauf

23.12.2009 um 11:23
@querdenkerSZ


Dort befindet sich meist der Waffenschrank.


melden

Amoklauf

23.12.2009 um 11:32
@Doors
da hast du leider recht die meisten Tötungsdelikte mit Schusswaffen passieren bei uns mit legal erworbenen Schusswaffen , siehe Winnenden .


melden

Amoklauf

23.12.2009 um 11:50
Schuld sind immer die bösen Ballerspiele! :D
In den 60ern war es die Popmusik, in den 70ern die freie Liebe und die netten, Piecemaker, in den 80ern Modern Talking (was meiner Meinung nach wahr ist! :D ) und in den 90ern war es der miese Techno/Trance...heute sind es die bösen Ballerspiele! :D
2012..sind natürlich die Aliens Schuld...fein, es findet sich immer ein Buhmann! :D


melden

Amoklauf

23.12.2009 um 11:57
@Vho-Samurai
liegt daran das wir Menschen einen einen Hnag zu "einfachen Erklärungen " haben und daraum auch so gerne einen Sündenbock suche .


melden

Amoklauf

23.12.2009 um 12:16
@Vho-Samurai


Die waren ja auch schon Schuld an den Gräueln des Dreissigjährigen Krieges.


melden

Amoklauf

23.12.2009 um 14:42
Und an der Geburt Christi....


melden

Amoklauf

09.02.2010 um 19:32
also ich denke das es in zukunft weiter dazu kommen wird weil ich will net sagen das ich es mache
ich meine nur wenn man in der gesellschaft nix ändert dann kann nur der kleinste streit dazu führen
und ich denke das die medien und dei politker dann wieder die pc verantwortlich machen
aber ich finde es sind keine pc spiele die einem dazu verleiten
ich hoffe das es nie wieder einen amoklauf geben wird aber wenn man nicht reagiert und versteht warum die das machen dann naja wird sich nix änder
...


melden

Amoklauf

09.02.2010 um 19:49
@RebornVoDKa

Licht & Liebe, Gruß Trinity



"Ich will R.A.C.H.E"
Der vollständige Abschiedsbrief, den Sebastian B. im Internet hinterlassen hat, bevor er auf seinen suizidalen Rachefeldzug in seiner Schule in Emsdetten zog
Unverständlich ist, warum nicht nur die Videos, sondern auch der Abschiedsbrief des Amokläufers schnell aus dem Web beseitigt wurde. Es ist ein Dokument, das die Motive und die Verzweiflung des 18-Jährigen deutlichen werden lässt, vor allem auch, dass es nicht wirklich um Killerspiele geht, wie manche Politiker dies meinen ("Ich hasse es, überflüssig zu sein"). Der Brief schildert sicherlich die Erfahrungen eines Jugendlichen, wie sie nicht nur er macht. Er zeigt die gesellschaftlichen Hintergründe und Zwänge, an denen manche Jugendliche – nicht unbedingt die Schlechtesten – verzweifeln, weil sie keinen aufrechten Ausgang aus der Situation finden und ihnen nirgendwo einer angeboten wird. Damit in der Diskussion nicht nur die reißerischen Themen und Aspekte, sondern auch die Überlegungen und die Befindlichkeit des Jugendlichen berücksichtigt werden können, der sich zu Mord und Selbstmord entschlossen hat, haben wir den Abschiedsbrief veröffentlicht. Mit solchen verzweifelten Taten von Menschen, die überflüssig sind oder sich als solche fühlen, werden wir vermutlich nicht das letzte Mal zu tun haben. Anstatt selbst argumentativ und erklärend loszuschießen, sollte man auch einmal kurz zuhören. – Florian Rötzer



Abschiedsbrief von Sebastian B.

Wenn man weiss, dass man in seinem Leben nicht mehr Glücklich werden kann, und sich von Tag zu Tag die Gründe dafür häufen, dann bleibt einem nichts anderes übrig als aus diesem Leben zu verschwinden. Und dafür habe ich mich entschieden. Es gibt vielleicht Leute die hätten weiter gemacht, hätten sich gedacht "das wird schon", aber das wird es nicht.

Man hat mir gesagt ich muss zur Schule gehen, um für mein leben zu lernen, um später ein schönes Leben führen zu können. Aber was bringt einem das dickste Auto, das grösste Haus, die schönste Frau, wenn es letztendlich sowieso für'n Arsch ist. Wenn deine Frau beginnt dich zu hassen, wenn dein Auto Benzin verbraucht das du nicht zahlen kannst, und wenn du niemanden hast der dich in deinem scheiss Haus besuchen kommt!

Das einzigste was ich intensiv in der Schule beigebracht bekommen habe war, das ich ein Verlierer bin. Für die ersten jahre an der GSS stimmt das sogar, ich war der Konsumgeilheit verfallen, habe anach gestrebt Freunde zu bekommen, Menschen die dich nicht als Person, sondern als Statussymbol sehen.

Aber dann bin ich aufgewacht! Ich erkannte das die Welt wie sie mir erschien nicht existiert, das ie eine Illusion war, die hauptsächlich von den Medien erzeugt wurde. Ich merkte mehr und mehr in was für einer Welt ich mich befand. Eine Welt in der Geld alles regiert, selbst in der Schule ging es nur darum. Man musste das neuste Handy haben, die neusten Klamotten, und die richtigen "Freunde". hat man eines davon nicht ist man es nicht wert beachtet zu werden. Und diese Menschen nennt man Jocks. Jocks sind alle, die meinen aufgrund von teuren Klamotten oder schönen Mädchen an der Seite über anderen zu stehen. Ich verabscheue diese Menschen, nein, ich verabscheue Menschen.

Ich habe in den 18 Jahren meines Lebens erfahren müssen, das man nur Glücklich werden kann, wenn man sich der Masse fügt, der Gesellschaft anpasst. Aber das konnte und wollte ich nicht. Ich bin frei! Niemand darf in mein Leben eingreifen, und tut er es doch hat er die Konsequenzen zu tragen! Kein Politiker hat das Recht Gesetze zu erlassen, die mir Dinge verbieten, Kein Bulle hat das Recht mir meine Waffe wegzunehmen, schon gar nicht während er seine am Gürtel trägt.

Wozu das alles? Wozu soll ich arbeiten? Damit ich mich kaputtmaloche um mit 65 in den Ruhestand zugehen und 5 Jahre später abzukratzen? Warum soll ich mich noch anstrengen irgendetwas zu erreichen, wenn es letztendlich sowieso für'n Arsch ist weil ich früher oder später krepiere?

Ich kann ein Haus bauen, Kinder bekommen und was weiss ich nicht alles. Aber wozu? Das Haus wird irgendwann abgerissen, und die Kinder sterben auch mal. Was hat denn das Leben bitte für einen Sinn? Keinen! Also muss man seinem Leben einen Sinn geben, und das mache ich nicht indem ich einem überbezahlten Chef im Arsch rumkrieche oder mich von Faschisten verarschen lasse die mir erzählen wollen wir leben in einer Volksherrschaft.

Nein, es gibt für mich jetzt noch eine Möglichkeit meinem Leben einen Sinn zu geben, und die werde ich nicht wie alle anderen zuvor verschwenden! Vielleicht hätte mein Leben komplett anders verlaufen können. Aber die Gesellschaft hat nunmal keinen Platz für Individualisten. Ich meine richtige Individualisten, Leute die selbst denken, und nicht solche "Ich trage ein Nietenarmband und bin alternativ" Idioten!

Ihr habt diese Schlacht begonnen, nicht ich. Meine Handlungen sind ein Resultat eurer Welt, eine Welt die mich nicht sein lassen will wie ich bin. Ihr habt euch über mich lustig gemacht, dasselbe habe ich nun mit euch getan, ich hatte nur einen ganz anderen Humor!

Von 1994 bis 2003/2004 war es auch mein Bestreben, Freunde zu haben, Spass zu haben. Als ich dann 1998 auf die GSS kam, fing es an mit den Statussymbolen, Kleidung, Freunde, Handy usw.. Dann bin ich wach geworden. Mir wurde bewusst das ich mein Leben lang der Dumme für andere war, und man sich über mich lustig machte. Und ich habe mir Rache geschworen!

Diese Rache wird so brutal und rücksichtslos ausgeführt werden, dass euch das Blut in den Adern gefriert. Bevor ich gehe, werde ich euch einen Denkzettel verpassen, damit mich nie wieder ein Mensch vergisst!

Ich will das ihr erkennt, das niemand das Recht hat unter einem faschistischen Deckmantel aus Gesetz und Religion in fremdes Leben einzugreifen!

Ich will das sich mein Gesicht in eure Köpfe einbrennt!

Ich will nicht länger davon laufen!

Ich will meinen Teil zur Revolution der Ausgestossenen beitragen!

Ich will R A C H E !

Ich habe darüber nachgedacht, dass die meisten der Schüler die mich gedemütigt haben schon von der GSS abgegangen sind. Dazu habe ich zwei Dinge zu sagen:

1. Ich ging nicht nur in eine klasse, nein, ich ging auf die ganze Schule. Die Menschen die sich auf der Schule befinden, sind in keinem Falle unschuldig! Niemand ist das! In deren Köpfen läuft das selbe Programm welches auch bei den früheren Jahrgängen lief! Ich bin der Virus der diese Programme zerstören will, es ist völlig irrelewand wo ich da anfange.

2. Ein Grossteil meiner Rache wird sich auf das Lehrpersonal richten, denn das sind Menschen die gegen meinen Willen in mein Leben eingegriffen haben, und geholfen haben mich dahin zu stellen, wo ich jetzt stehe; Auf dem Schlachtfeld! Diese Lehrer befinden sich so gut wie alle noch auf dieser verdammten schule!

Das Leben wie es heute täglich stattfindet ist wohl das armseeligste was die Welt zu bieten hat! S.A.A.R.T. - Schule, Ausbildung, Arbeit, Rente, Tod Das ist der Lebenslauf eines "normalen" Menschen heutzutage. Aber was ist eigentlich normal?

Als normal wird das bezeichnet, was von der Gesellschaft erwartet wird. Somit werden heutzutage Punks, Penner, Mörder, Gothics, Schwule usw. als unnormal bezeichnet, weil sie den allgemeinen Vorstellungen der Gesellschaft nicht gerecht werden, können oder wollen. Ich scheiss auf euch! Jeder hat frei zu sein! Gebt jedem eine Waffe und die Probleme unter den Menschen lösen sich ohne jedliche Einmischung Dritter. Wenn jemand stirbt, dann ist er halt tot. Und? Der Tod gehört zum Leben! Kommen die Angehörigen mit dem Verlust nicht klar, können sie Selbstmord begehen, niemand hindert sie daran!

S.A.A.R.T. beginnt mit dem 6. Lebensjahr hier in Deutschland, mit der Einschulung. Das Kind begibt sich auf seine perönliche Sozialisationsstrecke, und wird in den darauffolgenden Jahren gezwungen sich der Allgemeinheit, der Mehrheit anzupassen. Lehnt es dies ab, schalten sich Lehrer, Eltern, und nicht zuletzt die Polizei ein. Schulpflicht ist die Schönrede von Schulzwang, denn man wird ja gezwungen zur Schule zu gehen.

Wer gezwungen wird, verliert ein Stück seiner Freiheit. Man wird gezwungen Steuern zu zahlen, man wird gezwungen Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuhalten, man wird gezwungen dies zu tun, man wird gewzungen das zu tun. Ergo: Keine Freiheit!

Und sowas nennt man dann Volksherrschaft. Wenn das Volk hier herrschen würde, hiesse es Anarchie!

WERDET ENDLICH WACH - GEHT AUF DIE STRASSE - DAS HAT IN DEUTSCHLAND SCHONMAL FUNKTIONIERT!

Nach meiner Tat werden wieder irgendwelche fetten Politiker dumme Sprüche klopfen wie "Wir halten nun alle zusammen" oder "Wir müssen gemeinsam versuchen dies durchzustehen". Doch das machen sie nur um Aufmerksmakeit zu bekommen, um sich selbst als die Lösung zu präsentieren. Auf der GSS war es genauso... niemals lässt sich dieses fette Stück Scheisse von Rektorin blicken, aber wenn Theater- aufführungen sind, dann steht sie als erste mit einem breiten Grinsen auf der Bühne und präsentiert sich der Masse!

Nazis, HipHoper, Türken, Staat, Staatsdiener, Gläubige...einfach alle sind zum kotzen und müssen vernichtet werden! (Den begriff "Türken" benutze ich für alle HipHopMuchels und Kleingangster; Sie kommen nach Deutschland weil die Bedingungen bei ihnen zu hause zu schlecht sind, weil Krieg ist... und dann kommen Sie nach Deutschland, dem Sozialamt der Welt, und lassne hier die Sau raus. Sie sollten alle vergast werden! Keine Juden, keine Neger, keine Holländer, aber Muchels! ICH BIN KEIN SCHEISS NAZI)

Ich hasse euch und eure Art! Ihr müsst alle sterben!

Seit meinem 6. Lebensjahr wurde ich von euch allen verarscht! Nun müsst ihr dafür bezahlen!

Weil ich weiss das die Fascholizei meine Videos, Schulhefte, Tagebücher, einfach alles, nicht veröffentlichen will, habe ich das selbst in die Hand genommen.

Als letztes möchte ich den Menschen die mir was bedeuten, oder die jemals gut zu mir waren, danken, und mich für all dies Entschuldigen!

Ich bin weg...




http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24032/1.html


melden

Amoklauf

09.02.2010 um 19:57
@RebornVoDKa

Dir ist aber bewusst, dass bei einem Amoklauf Unschuldige betroffen sind?


melden

Amoklauf

09.02.2010 um 20:10
Zitat Sebastian B.

"Ich will das ihr erkennt, das niemand das Recht hat unter einem faschistischen Deckmantel aus Gesetz und Religion in fremdes Leben einzugreifen!"


Wenn seine Tat auch verabscheu-ungswürdig ist/war, so war er dennoch KEIN DUMMER Junge, trotz seiner erst 18 Jahren.


Meine persönliche bescheidene Meinung ...


1x zitiertmelden

Amoklauf

09.02.2010 um 20:20
@Trinitylove
Zitat von TrinityloveTrinitylove schrieb:Ich will das ihr erkennt, das niemand das Recht hat unter einem faschistischen Deckmantel aus Gesetz und Religion in fremdes Leben einzugreifen!"


Wenn seine Tat auch verabscheu-ungswürdig ist/war, so war er dennoch KEIN DUMMER Junge, trotz seiner erst 18 Jahren.


Meine persönliche bescheidene Meinung ...
Dann frage ich mich aber an dieser Stelle, wieso er selbst über andere Menschen gerichtet hat?
Da wird der Politik und sonstigem die Schuld gegeben, aber die Unschuldigen Bürger sind es, die dafür sterben sollen. Jugendliche, die selbst noch ihr Leben vor sich haben.
Wieso läuft denn dann niemand im Bundestag Amok?

das ist alles keine Lösung, und damit erreicht man auch nichts. Im Gegenteil: Man erreicht, das die Bürger noch weniger Rechte haben und noch mehr Überwacht werden.


1x zitiertmelden

Amoklauf

09.02.2010 um 20:21
@Trinitylove
Er hat das Pech gehabt in einem mittelmässigen,spiessigen Scheisskaff aufzuwachsen wo jeder der aus dieser Mittelmässigkeit herausragt oder sie unterläuft gemobbt wird bis der Arzt kommt...der hatte danach ja auch jede Menge zu tun...Hätte es in diesem öden Loch eine Gruppe von Solid,eine Krebszelle der APPD,eine Antifajugendgruppe,ne Gruppe von REBELL oder auch nur der Falken gegeben,Sebastian wäre dort gelandet,dort hätte er sich auch nicht diesen schrecklichen Gaskammerterminus angewöhnt,gibt es aber nicht,dort gibts nur ne freiwillige Feuerwehr und Schützenvereine,davon aber gleich drei.


melden

Amoklauf

09.02.2010 um 20:23
Zitat von NoSilenceNoSilence schrieb:Wieso läuft denn dann niemand im Bundestag Amok
Mit dem Besteck aus der Kantine??Am Eingang wird kontrolliert damit du nicht dein eigenes Steakmesser mitbringst


melden

Amoklauf

09.02.2010 um 20:28
@NoSilence
Natürlich ist dass keine Lösung, da geb ich Dir vollkommen recht !!!!!!!!!!!!!!!!

Dennoch hab ich Verständnis für seine Gedanken, nicht für seine Tat (...)

Immerhin hat er niemanden getötet, sondern nur verletzt (was selbstverständlich schlimm genug ist ....)


Ich will mal meine Gedanken kurzgefasst dazu aus einer PN von mir dazu zitieren:


"Ja Sebastian B. war HELLWACH(!!!), zu schlau für seine 18 Jahre, hat das System (welches einen ABSICHTLICH! versklavt und krank macht) frühzeitig erkannt und durchschaut, wahrscheinlich hat genau diese Erkenntnis ihm das Genick gebrochen (und dem einem oder anderem dadurch mehr oder weniger eben auch ...)

Sein Abschiedsbrief war ein Warnschusss an unsere egoistische, verkommene und moralisch total durchversaute Gesellschaft.
Aber die Gesellschaft hats wie immer ignoriert, selbst schuld !!!

Die Jugend (derzeit die Komasäufer etc., in den 80ern die Null-Bock-Generation) sind IMMER!!!!!! ein Spiegelbild der Gesellschaft, aber die Gesellschaft erkennt dies nicht, weil auf beiden Augen und vor allem im Herzen total blind ...."


melden

Amoklauf

09.02.2010 um 20:32
@Warhead




nosilence schrieb:
Wieso läuft denn dann niemand im Bundestag Amok

<< Mit dem Besteck aus der Kantine??Am Eingang wird kontrolliert damit du nicht dein eigenes Steakmesser mitbringst >>


*grinst*


melden

Amoklauf

09.02.2010 um 20:33
Ich würde mich hüten Amoklöufer hier zu Märtyrer zu machen weil sie das System durchschaut haben und es endlich erkannt haben wie was falsch läuft

Vieles ist hier Privat im Eimer wenn jemand den Entschluss fasst.Das muss nicht immer zwangsweise mit einem System der Gesellschaft zu tun haben.


melden

Amoklauf

09.02.2010 um 20:39
@Trinitylove
Entschuldigung...aber das Schweinesystem hab ich ebenfalls früh durchschaut,und ich hatte viele Gründe mit ner Pumpgun unterm Staubmantel in die Schule zu marschieren...tatsächlich hab ich immer noch diese herrliche Version wie ich in ner Stuka auf die Schule heraborgele und kurze Feuerstösse gebe...trotzdem hab ichs nicht gemacht.Teilweise liegt das daran es viel zu viel Spass machte in den 80ern als Punkrocker durch die Gegend zu toben,da erlebte man noch was,an jeder Ecke lauerten Heavys und alte Omas um einen zusammenzutreten oder bleischwere Handtaschen auf den Schädel zu prügeln.Ersatzweise wurde man von den Bullen eingesammelt und irgendwo im Wald ausgesetzt,damals war es noch ein echtes Abenteuer mit blauen Haaren rumzulaufen...also von wegen ignoriert...heutzutage läuft ja jeder Schalterbeamte mit Piercing und blauen Haaren rum.
Aber nein,jedes Mobbing,jede Menschenjagd,jeder Rausschmiss hat mich trotziger und renitenter gestimmt...hier bin ich,hier bleib ich,was steht steht,kommt doch und versuchts...


melden