Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Amoklauf

438 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Psyche, Terror, Amoklauf ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Amoklauf

19.08.2006 um 23:32
Ja trotzdem, hoffe du bist nicht so eine die sowas in die Tat umsetzt
Das hoffeich
aber wirklich


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:33
Ich verstehe immer noch nicht, was einen Amoklauf rational rechtfertigen soll, "Auge umAuge" kann es ja nicht sein.
Vielleicht kann es mir ja mal jemand der Befürwortererklären? :)


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:34
Ja das wäre in diesem Fall ja Dark_Rose


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:35
Hey .. ich bin nur Befürworterin wenn es einen Grund dafür gibt so etwss zu tun ...

Und nein ich setze das nicht einfach in die Tat um, auch wenn es sich so anhört ...ich bin zwar krank in der Birne .. aber nicht krank genug


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:37
Welchen Grund gibt es?


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:38
Ja welchen Grund kann das wirklich rechtfertigen, mir fällt keiner ein


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:38
Mobbing ... Extreme Hänseleien über Jahre hinweg ... das kann einen ziemlich zermürben


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:39
Aber trotzdem ist es kein richtiger Grund, die müssen ja selber ein Problem mit sichselber haben, wenn die einen Amoklauf machen


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:40
Die genauen Beweggründe wirst du aber niemals rausfinden .. ich kann da auch nurspekulieren wie es zu so etwas kommen kann ...


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:40
Ja aber du appelierst für sowas, ein Grund genug oder nicht


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:42
Ist vielleicht verständlich aus der Sicht des Mobbingopfers, aber warum müssen da so oftUnbeteiligte mit dran glauben?
Kann es nicht sein, daß da krankhaftes MachtdenkenHand in Hand einhergeht mit reiner Lust am Töten? Die "Mobber" werden dann dochNebensache, oder? Kann da immer noch keinen rationalen Grund sehen, der eine solche feigeAktion rechtfertigen würde...


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:44
Ich sage es mal so MichelGame, ich kann die Tat verstehen, es heißt aber nicht das ich esfür gut befinde, nur das ich es verstehe ...

Wenn ich die gewesen wäre, ichhätte wahrscheinlich genau gehandelt ... aber ich weiß auch nicht was die 2 dazu gebrachthat das ganze zu machen ...

Wäre mir das gleiche wiederfahren ... jeder ist nurbis zu einem gewissen Druck leidensfähig alles was darüber hinaus geht, führt früher oderspäter zu einem schlagartigen Knall ... es muss ja nicht in einem AMoklauf enden .. auchin einem Nervenzusammenbruch ec.


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:45
Aniki laut diversen Doku's über die Tat soll einer von den beiden es nicht einmal gewollthaben, die Tat zu begehen, nur einer von den beiden war wirklich gestört ... er hat denanderen angestiftet ... es war der beste Freund ... und wenn man alles für einander tut,auch so eine Tat.


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:47
Aber bis zu diesem Punkt, der das berühmte Faß zum Überlaufen bringt, gibt es schonausreichend andere Symptome und Alarmsignale. Darauf zu hören, ist auch eineVerantwortung des Einzelnen, denke ich.

Man macht es sich meiner Meinung nach zueinfach, die Verantwortung auf diese Weise von den Tätern auf ihr Umfeld und auf dieTatopfer abzuschieben.


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:49
Gebe ich dir auch vollkommen Recht ... es gab ja auch Anzeichen dafür, der jenige der mitdem ganzen wirklich anfing, war ja in einer Psychiatrie .. er bekam diverse Medikamentedie ihn aber laut den Eltern nur noch agressiver gemacht haben sollen ... doch wieso hatman sie ihm dann verschrieben wenn sie noch agressiver machen?

Kurz davor hat ersie aus eigenem Willen abgesetzt ... das ist doch ein eindeutiger Beweis dafür das dieMedikamente etwas unterdrückt haben ... offenbar etwas durch und durch böses.


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:49
Aniki laut diversen Doku's über die Tat soll einer von den beiden es nicht einmalgewollt haben, die Tat zu begehen, nur einer von den beiden war wirklich gestört ... erhat den anderen angestiftet ... es war der beste Freund ... und wenn man alles füreinander tut, auch so eine Tat.

Dann hätte sich der Typ aber nicht von dembeeinflussen lassen, na
Hat auch was mit ihm zu tun, man kann nicht immer Schuld aufandere schieben


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:52
Nein MichelGame, man kann die Schuld auch nicht nur auf den einen schieben ... ist mirdurchaus klar, aber er war der jenige der es angezettelt hat. Schon merkwürdig ... wemman da jedoch die Schuld geben kann ist eher fraglich, gerade deshalb das es so weitging, wäre es vielleicht bei einem niederschießen, nicht dem folgenden Tod gebliebenwären beide relativ klimpflich davon gekommen.
Das der jeniger der sich anstifen ließnicht aus der Affäre hätte reden können dürfte doch jedem klar sein ... doch wieso hat ernicht abgelehnt .. da denke ich war auch Druck von dem Freund dahinter ... dennfreiwillig wenn man es nicht möchte, macht niemand etwas.


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:54
Das der jeniger der sich anstifen ließ nicht aus der Affäre hätte reden können dürftedoch jedem klar sein ... doch wieso hat er nicht abgelehnt .. da denke ich war auch Druckvon dem Freund dahinter ... denn freiwillig wenn man es nicht möchte, macht niemandetwas.

Da hätte er bestimmt sagen können dass er das nicht will, obwohl esim nachhinein schwierig ist das zu beurteilen


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:56
@dark_rose
Du schreibst von psychischen Problemen des einen Täters, der den anderenmehr oder weniger mit hineingezogen haben soll. Von etwas "durch und durch Bösem".
Das liest sich für mich nicht mehr so nach den Mobbing-Problemen (die sicher dennocheine bedeutende Rolle spielen), als vielmehr doch nach einer kranken Psyche.
Bist duimmer noch überzeugt, das als guten Grund befürworten zu können?

Vielleichtsollten wir uns weniger um die Amokläufe kümmern als vielmehr um das Problem des Mobbensoder Bullying, um das Risiko für solche Aktionen künftig zu mindern?


melden

Amoklauf

19.08.2006 um 23:56
MichelGame, darf ich MG schreiben?

Natürlich hätte er es sagen können, doch wasist, wenn er es gesagt hat, er jedoch gezwungen wurde es dann zu machen? Ich hab ja schongeschrieben, es war nicht in seinem Willen, laut den Aussagen der Eltern war er rechtbrav und war immer zurück haltend und das der eine ihn verändert hätte, er war einschlechter Umgang für ihn. Für mich ist die These eben nahe das er mit Waffengewalt dazugebracht wurde so etwas zu tun ... auch wenn es laut Videoaufnahmen anders scheint ...


melden