Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Übermäßiger Ekel

191 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ekel, Schutzfunktion ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Übermäßiger Ekel

29.09.2006 um 23:51
xP

Sehr plastich beschrieben. sehr schön.

ja eben, deswegen trinktman
auch nicht einfach aus irgendweinem glas,
isst nicht bei irgendwem, holt sichnicht
bei irgendwo rat.


melden

Übermäßiger Ekel

29.09.2006 um 23:52
ich gut deutsch. xP

drunk<-----


melden

Übermäßiger Ekel

29.09.2006 um 23:55
es ist meines erachtens nicht genetisch. ich gehöre nicht dazu. ich finde dass duübertreibst. defenitiv ja. es ist kein angriff auf dich, aber es ist nicht normal sich zuübergeben weil einer aus der gleichen flasche trinkt. ich bin eher so eingestellt das esnicht schadet auch mal mit dreckigen händen zu essen. ich dencke es härtet das emunsystemab.

mein vater z.b. hat mal als er klein war über mehrere jahre auf nerverdreckten müllhalde mit seinen freunden gespielt und dort auch mit den dreckigenhänden gegessen (brote die sie mit hatten). fazit: er ist bis heute nie richtig krankgeworden. hat mal hier und da ne kleine erkältung gehabt uns das wars.

nochmalzu dir:
du sagts es selber. es gibt leute die übertreiben und sich 10 mal am tag diehände waschen, ich gehöre dazu.

das waren deine worte. du bist dir also bewusstdass du es zu ernst nimmst, egal ob du dir deine hände einmal oder 10 mal am tag wäschst.

sprich doch einfach mal mit einem doc drüber.

habe schon in der glotzeletztens nen bericht über nen mäschen gesehen was auch totale angst vor aidsansteckungund anderen krankheiten hatte. sie wollte niemanden anfassen usw. hat jedesmal den freundgebeten sich zu duschen vor dem sex, und jede woche nen aids test gemacht. wie muss mansich da als freund fühlen??

naja, bei mir is jedenfalls alles bestens.

gruß vom pakk


melden

Übermäßiger Ekel

29.09.2006 um 23:56
@DeadPoet :
Es ist doch genau wie der liebe Nachbar, der einen immer freundlichgrüßt, nie auffällig war, Kinder mochte und dann stellt sich raus, dass er immer zumBabystrich fuhr, um sich zu vergnügen und seine Macht auszuüben...


melden

Übermäßiger Ekel

29.09.2006 um 23:59
@doctrinedark

Deshalb sollte man die natürliche abscheu nicht verlieren.
Ichmach zwar niemandem einen Vorwurf, aber so einen Fall wie du ihn ansprichst, da ist schonignoranz und abgestumpftheit im spiel.


melden

Übermäßiger Ekel

30.09.2006 um 00:00
das sehe ich auch so


melden

Übermäßiger Ekel

30.09.2006 um 00:01
Man kann sich immer in Menschen täuschen ganz klar.


melden

Übermäßiger Ekel

30.09.2006 um 00:02
das wird es auch immer und überall geben. so ist es eben mit uns menschen.


melden

Übermäßiger Ekel

30.09.2006 um 00:04
@DeadPoet:
Bitte verzeih..bin ein bißchen übermüdet..ich verstehe Deine erste Aussagenicht ganz...


melden

Übermäßiger Ekel

30.09.2006 um 00:07
@Pakk
Da bei dir ja alles bestens zu sein scheint und du solche Leute nur aus demFernsehen kennst, bezweifle ich das du sowas nachvollziehen kannst.Es gibt nur bestimmteSzenarien, die bei denen einen gewissen Ekel hervorrufen, denen man
1) lernen kannaus den Weg zu gehen
2) Sie lernen können damit umzugehen
was übrigens keindefizit auf ihre menschliche psyche ist, sondern einfach nur ein bestimmtesVerhaltensmuster

>>>es ist meines erachtens nicht genetisch.<<<
doch es istgenetisch veranlagt.
Das sind die endogenen Faktoren, die bei der Zeugung unserAussehen, die Wesensmerkmale und die Fähigkeiten festlegen. Sie bestimmen wie stark inetwa unser Inmunsystem ausgeprägt wird, welche Krankheiten wir bekommen werden und wannwir in etwa sterben werden. Das alles steht bereits ab der Zeugung fest.


melden

Übermäßiger Ekel

30.09.2006 um 00:11
Wenn du meine erste aussage auf dieser Seite meinst,
ich wollte folgendes damitaussagen.

Wir glauben uns in einer "Dienstleistungsgesellschaft" die diensteanbietet, zu möglichst niedrigen Konditionen.

Wenn man sich daraufzurückbesinnt auf traditionellere Werte so erkennt man,
das man eben nicht alles mitGeld erwerben kann, so wie du für dich erkannt hast dein Essen lieber selbst zuzubereiten.

Man soll mit bedacht wählen, bei wem man isst, trinkt und bei wemman sich einen Rat holt, weil vieles vergiftes ist.


melden

Übermäßiger Ekel

30.09.2006 um 00:12
Also ich habe keine Probleme damit, ab einer Flasche (z. B. Petflasche) oder Dose (z. B.Red Bull) zu trinken.

VORAUSGESETZT es hat noch niemand anders davon getrunken.

Das "ab der Flasche Trinken" ekelt mich nicht an - aber es ekelt mich an, abeiner Flasche/ab einem Glas zu trinken, von dem schon ein anderer Mensch getrunken hat.

Dann habe ich noch ein Problem mit Wasserhähnen (z. B. auf Toiletten). Ich nehmeimmer so ein "Tüchlein" um die zuzudrehen, da mich der Gedanke, jemand hat da mit seinenFäkalhänden dran rumgespielt, irgendwie anekelt.

Denn was nützt es, wenn ichmir die Hände wasche, aber schlussendlich den Hahnen wieder anfasse, welchen viele Leuteangefasst haben, bevor sie sich die Hände gewaschen haben???


melden

Übermäßiger Ekel

30.09.2006 um 00:14
@DeadPoet:
Ah...Danke...jetz sehe ich schon klarer...ja natürlich..das tue ichauch...

Manchmal..überwinde ich mich auch und esse woanders...ich zwinge michdann dazu..aber mir ist aufgefallen, dass ich selbst auf Partys oder wo es sonst einBuffett gibt, nichts esse..das sieht für die meisten ziemlich komisch aus und man bekommtindirekt den Vorwurf einer Ess-Störung...


melden

Übermäßiger Ekel

30.09.2006 um 00:27
Joa, ich esse bei Buffees eigentlich immer nur Brot und so fertige dinge.
Da ich esnicht mag, etwas von unbekannten zu essen.

Irgendwie muss man sich jaarrangieren, und mit dem "Ekel" hat das nun
nicht mehr viel zu tun,für mich, dereinem den Kotzreiz hochtreibt.

Dieses Jahr in Kroatien bei der Familie meinerFreundin habe ich oft Fleisch und fisch gegessen, in rezepten,so wie ich es vorher nochnie gegessen hatte.
Aber ich aß ohne abscheu, weil weiss, das sie es gut zubereitenund mit sorgfalt.


melden

Übermäßiger Ekel

30.09.2006 um 00:27
@devanther

ich denke ich kann mir sehr wohl vorstellen wie es ist aus eurerposition. natürlich kann ich es nur vermuten wie ihr euch fühlt weil ich eben nicht sodencke. is schwer zu erklären. ich glaube ich kann mich hineinversetzen indem ich es mitanderen ekelhaften dingen vergleiche und es dan aus eurer lage sehe.

es scheitbei mir nicht nur alles in ordnung zu sein, sondern es ist auch so.

du sagstmann kann lernen dem aus dem weg zu gehen oder damit umzugehen. man kann aber auch lernendass es alles garnicht so schlimm ist wie man glaubt.

gebe einem aidskrankenmal die hand und lass es dich wissen dass dir nichts passiert. ich sage ja nicht das ichdas gerne machen würde, ich hab auch meine hämmungen. aber mann kann es sich auch unötigschwer machen.

wie toll wäre das leben für solche menschen wenn sie zu 100%wüssten das ihnen nicht passieren würde und sie nicht in gefahr sind sich anzustecken.

es ist nicht gefährlich ein brot eines anderen anzunehmen oder aus der flaschedes freundes zu trinken. einige nehmen es halt zu ernst.


melden

Übermäßiger Ekel

30.09.2006 um 00:28
Muss wohl an der neuen Tatsatur liegen aber irgendwie vergess ich immer irgendwelcheWorte oder dreh was um ^^


melden
The.Secret Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Übermäßiger Ekel

30.09.2006 um 00:42
>>Irgendwann kamen einmal die Berichte über Köche im Fernsehen, die den Gästen insEssen spucken, pinkeln und sonstiges. <<

OH MANN WIE ASSI IST DAS DENN?!
Die würde ich echt mal ein paar Jahre hinter Gitter werfen!!! -.-


melden

Übermäßiger Ekel

30.09.2006 um 01:00
Ich denke vielmehr das es dabei ums Vertrauen geht und nicht um den Ernst. MancheMenschen besitzen eine phobie auf bestimmte Lebensmittel, das wäre dann eine Krankheit.Einen Aids-kranken die Hand zu schütteln, wenn er keine blutigen Risse in der Hand hat,gerne, wenn aber doch, wäre das vergleichbar mit Selbstmord.
>>>ch denke ich kannmir sehr wohl vorstellen wie es ist aus eurer position.<<<
Ich gebe dir mal einBeispiel:
Mein Freund seine Eltern sind geschieden. Eines tages fand mein Freund beiseinem bruder eine Waffe, was die Eltern bemerkt hatten. Sein Bruder ist mit seinem Vaterumgezogen und spritzt sich regelmäßig (der kleine Bruder) Das alles wirkt natürlich aufmeinen Freund ein, der nur sich selbst helfen konnte. Und davon versteh ich nichts. Klarich habe auch genug Szenarion durchgemacht wo ich innerlich aufgeschrien bin und mit denBegriffen Hass, Enttäuschung, Selbstaufgabe bestens vertraut, nur kann ich nur in einervage Richtung meinem Freund nachempfinden, wie er sich fühlt.
Jetzt sagst du, das dues nachempfinden kannst, wenn jemand solche Verhaltensmuster aufzeigt, obwohl bei diralles in Ordnung ist und du diese Gedankengänge von solchen Menschen nicht kennst. Dareicht es nicht es mit anderen ekelhaften Dingen zu vergleichen, mein Freund spürte wieich auch Hass und dergleichen, doch von ganz anderer Natur. Oder ich frag einfachmal....von welchen Ekelhaften dingen sprichst du?


melden

Übermäßiger Ekel

30.09.2006 um 01:21
hehehe....dacht ich mir.....


melden

Übermäßiger Ekel

30.09.2006 um 19:22
Ich ekel mich auch vor Türgriffen oder Haltegriffen wie in der U-Bahn oder im Bus.

Wenn man die Dinger anpackt, fühlt man oft etwas fettiges oder feuchtes.
DieLeute schauen mich als sei ich ein Alien ;)
Nur weil ich zum festhalten einenTaschentuch benutze.

Hier in Köln laufen ganz schön viele Schmuddels rum. Starkverbreitet sind schmutzige männliche Studenten.


melden