Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

1.553 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Plastination, Körperwelten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

30.11.2007 um 11:32
Zitat von hornissehornisse schrieb:Ich denke mir auch das es dem guten Mann nur hier um Knete geht
ja, aber ich sehe es eher so, dass er diesen zaster eben braucht, um sich unsterblich zu machen, so wie seine werke.er will seine arbeit mehr plublizieren und immer mehr an die grenze des machbaren gehen.

ich sehe es so, dass dieser hagens geil auf ruhm ist und immer weiter geht dafür.
und das kostet geld.ich schrieb es ja schon; dieser herstellungsprozess dieser plastinate sind sehr aufwändig und kostspielig.

einen selbstmörder in seiner unfallsituation mit seinen verletzungen darzustellen. ist es nicht das, was mache dazu bewegt, auf der autobahn langsamer an der unfallstelle vorbeizufahren?hier braucht an keinen gang runterzuschalten, man kann sich alles ganz genau ansehen, ohne als gaffer beschimpft zu werden.dort ist man unter sich.
wo ist da der medizinische hintergrund?

ist es nicht so, das selbst herr hagens erkannt hat, welchen klientel er in seinen austellungen bedient?


und mit solchen austellungen erreicht man viele, die bereit sind, für solche realen und verzerrt dargestellte leichenanblicke zu zahlen.und wenn sie bizarr dargestellt werden,umso mehr reizt das manche abgehärteten menschen diese austellung zu besuchen.egal, was es kosten wird.


1x zitiertmelden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

30.11.2007 um 11:33
das ist wahr der Mensch ist ein Kunstwerk....geht es hier um Kunst...nein hier ist die Grenze schon überschritten . Was zum Geier interessiert es die Menschen wie ein Mensch gestorben ist. Ich dachte hier gehts um den Körper...aber das ist schon verachtend.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

30.11.2007 um 11:39
und mit solchen austellungen erreicht man viele, die bereit sind, für solche realen und verzerrt dargestellte leichenanblicke zu zahlen.und wenn sie bizarr dargestellt werden,umso mehr reizt das manche abgehärteten menschen diese austellung zu besuchen.egal, was es kosten wird.


und das genau meine ich....die Grenze ist überschritten...das dient ja dann schon mehr der Unterhaltung als dem Intresse das Wunderwerk Mensch sich anzuschauen.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

30.11.2007 um 11:47
achso, möchte da noch was klarstellen.
Zitat von KittyMamboKittyMambo schrieb:wo ist da der medizinische hintergrund?
mir ist schon klar, dass hier "kunst aus leichen" gezeigt werden soll; aber da es immer wieder menschen gibt, die solche darstellungen als anatomisch wertvoll ansehen.die habe ich damit eigentlich ansprechen wollen.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

30.11.2007 um 13:02
der mensch schreit da nach MORAL
zieht sich aber abends HOSTEL auf dvd rein...

das siehst du wohl falsch, ich denke, genau DIESE leute, die sich solche extrem-grausamen spielfilme anschauen und nicht genug davon bekommen, bzw. abgewichster mit solchen bildern umgehen, genau DIE gehen dort auch rein.denn DORT bekommen sie den richtigen thrill; der typ dort, der vor mir in einer bizarren pose aufgestellt ist, der hat mal wirklich gelebt!nix gestellt, nix unecht.nur liegt jetzt der magen auf'm rücken und die muskeln wedeln abstrakt vom körper.wow, wie geil.
Das halte ich für Blödsinn. Soo wahnsinnig thrillig ist das ganze nun auch nicht, genausowenig wie ekelig. Ich war mit 15 mit der Schulklasse das erste Mal in der Ausstellung und fand es einfach nur interessant zu sehen wie der menschliche Körper aufgebaut ist. Ich bin da nicht durchgelaufen und hab mir gedacht yeah geil die haben alle mal gelebt...obwohl ich Horrorfilme gerne mag. Ich hab es in der Tat eher auf rein objektiver Ebene betrachtet. Da ist ein deutlicher Unterschied. Ob es sich dann um medizinische Aufklärung handelt, oder einfach nur um einen tieferen Einblick in die menschliche Anatomie ist dann auch egal. Tatsache ist, dass man etwas mitnimmt. Und sei es nur ein detaillierteres Nachdenken über den Tod. Außerdem sind die wenigsten Plastinate in unnatürlicher Weise dargestellt. Den Magen auf dem Rücken wirst du wohl kaum finden, da es schon alles an der natürlichen Anordnung orientiert ist.
Und es ist und bleibt eine Ausstellung und keine medizinische Fakultät, d.h. etwas künstlerische Freiheit ist erlaubt, auch wenn es tote Menschen sind.
Wie schon öfters erwähnt. Die Menschen die ausgestellt werden wissen worauf sie sich einlassen, die, denen es nicht gefällt müssen nicht hingehen. Und die, die hier dagegen wettern müssen ja zumindest auch schon mal dagewesen sein.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

30.11.2007 um 13:59
denkt ihr wirklich das sich jemand das Blutsysthem bildlich vorstellen kann wenn er es noch nie gesehen hat...oder weiß wo welche muskeln ansetzen und für welche bewegung gebraucht werden...oder wie tumore wachsen...ein verfettetes Herz aussieht

es ist einfach etwas anderes wenn man es plastisch in realgröße sehen kann als flach auf einem stück papier

klar wird es auch menschen geben die da reingehen weil sie mal eine leiche sehen wollen...aber die werden wohl enttäuscht werden...weil jemand plastiniertes nciht mehr viel mit einer leiche gemeinsam hat


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

30.11.2007 um 15:16
Nun es ist ja wirklich so das jeder selbst entscheiden möchte ob er sowas nun sehen will oder nicht. Klar ist ja auch inwieweit jeder das trennen kann, ich meine damit das man nur eine plastinierte Figur sieht und das es mit einer Person, bzw.Menschen,es ja nichts mehr zu tun hat. Nun da ich es niemals zulassen würde mich selbst zur Verfügung zustellen geschweige Menschen die ich liebe, kann ich es von meinem Gewissen her nicht verantworten mir das anzuschauen. Tatsache ist nun mal, dass diese plastinierten Dinger da mal Menschen waren, und jeder von Ihnen mit ihrer Geschichte.
Das tote Menschen zB für die Medizin genommen werden halte ich für sehr sinnvoll, denn schliesslich lernen dadurch Studenten und in der Regel ist die Medizin zum Wohle der Menschen da. Lassen wir mal aussen vor das es auch da vielleicht nicht immer korrekt zugeht oder auch bei der Organspende, doch immerhin geht es in diesen Fällen für die Weietererhaltung eines Menschenlebens.

Diese Ausstellung finde ich daher als nicht sinnvoll, geschweige denn gehen da jetzt lauter Menschen rein die sich für die Medizin interessieren:D! Also NUR damit ein NORMALO mal ein paar Blutbahnen sieht oder auch die Organe sieht oder sonstiges?

Okay dann geht er raus und hats gesehen und dann? Nun meine brennende Frage an euch ist natürlich auch, wenn ihr euch das anschaut, dann dürftet ihr doch auch kein Problem damit haben euch selbst irgendwannmal zu Verfügung zu stellen oder auch Jemanden den ihr mal kanntet euch anschauen, denn wenn einer jetzt nein sagt, das wiedersprichst sich das für mich total. Nein bitte nicht den Satz....aber dem Menschen stand ich nahe...es geht um das Prinzip...schaue ich es bei anderen an...so muss ich es auch bei mir zulassen.....ist doch wahnsinnig interessant.....!


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

30.11.2007 um 16:30
Panoptikum, Sensationsgier, Ekelgrenztest, schnöder Mammon, Geltungssucht! Dahinter "atomisieren" sich die Ansprüche auf Wissenschaftlicheit! Ich brauche sowas nicht!


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

30.11.2007 um 16:40
naja, krungt, wir beide gehen da ja auch nicht hin und finanzieren solche leichenshows.dafür gibt es andere, die so etwas sehen wollen.


1x zitiertmelden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

30.11.2007 um 16:55
Ich verstehe nur nicht, warum immer wieder auf den "medizinischen Nutzen" hingewiesen wird. Ist doch nix, was wir nicht schon kennen...Deswegen zählt das für mich nicht.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

30.11.2007 um 19:48
Zitat von KittyMamboKittyMambo schrieb:naja, krungt, wir beide gehen da ja auch nicht hin und finanzieren solche leichenshows.dafür gibt es andere, die so etwas sehen wollen.
Da sind wir uns ja fast einig!:D
Blos andere müßten so was auch nicht sehen!;)


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

30.11.2007 um 21:32
Wenn ich die Innereien oder Teile von Lebewesen ansehen will, gehe ich zum Schlachter. Kucken kostet nichts, und wenn ich etwas davon mitnehme, kann ich es hinterher noch an meine Familie oder die Katzen verfüttern. Das geht bei Körperwelten nicht.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

01.12.2007 um 00:42
@ Doors

Zum Glueck!!!


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

01.12.2007 um 00:51
Was haben wir heute wieder appetitliche Themen auf dem Teller! Hmmmmh!;)


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

01.12.2007 um 01:16
für mich hat es gar nichts mit thrill zu tun. ich halte es für sehr sehr aufschlussreich und interessant. wie sonst bekommt man derartige einblicke in den körper? ich bin glaub ich ne viertelstunde vor dem offenen rücken gestanden und hab mir den verlauf der nervenbahnen angesehen etc. oder ähnliches. ich bin sehr biologie interessiert und damit natürlich auch wenns um anatomie geht.

ich würde meinen körper dafür hergeben, weil ich den körper für etwas wahnsinnig faszinierendes halte. warum sollten nur mediziner etc solche einblicke haben?
wenn ich mir die pose aussuchen dürfte, würde ich mich dafür denk ich schon zur verfügung stellen, denn es ist unfassbar interessant und faszinierend.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

01.12.2007 um 12:29
@krungt

du wiederholst dich


@all

es ist ja auch eine sache wie man mit den plastinaten umgeht...ich für meinen teil bin dankbar das es menschen gibt die ihren Körper der wissenschafft spenden...also bewege ich mich auch in solchen räumlichkeiten mit achtung gegenüber derer die sich zur verfügung gestellt haben...
und im endefekt ist es nur biomasse die wir dort sehen...nciht der emnsch der es mal war...es ist nur der körper nicht mehr die seele...
ich würde mich zwar für die wissenschaft nciht zur ferfügung stellen, aber das leigt daran das ich leiber ales was an mir noch verrwertbar ist anderen menchen zukommen lassen möchte...
was aber interessant ist...es wird sich hier nur über die menschlichen exponate aufgeregt..dabei sind dort auch einige Tiere zu sehen..von Affe über Vogel und Pferd...warum ist es ok das tiere plastiniert werden oder ausgestopft werden und unter dem namen naturkundemuseum besucht werden...wogenau ist dort der unterschied...es ist nur biomasse die wissen vermitteln kann

vieleicht solten eingie mal eine trauerfeier besuchen die von der Uni ausgerichtet wird und allen deren gillt die ihren körper zur verfügung gestellt haben, egal ob sie nur für kurze "einblicke" zur verfügung gestanden haebn oder ihren körper gnaz gespendet haebn...diese feiern sind sehr würdevoll und mit leibe gestaltet aus dankebarkeit und achtung diesen menschen gegenüber...


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

01.12.2007 um 17:32
@absimiljard:

Ich habe ebenfalls Ehrfurcht und Hochachtung Menschen gegenüber, die ihren toten Körper der Medizin "vererben", besonders dann, wenn seltene Krankheiten zum Tode geführt haben, und diese Menschen möchten, dass keinem anderen dieser Tod widerfährt.
Die Frage ist doch nur, ob die Körperwelten-Ausstellung diesem Zweck dient...?! Meine persönliche Meinung ist: NEIN! Alles reine Sensationsgeilheit und Geldmache. Welche Erkenntnisse kann ich, als Nicht-Medizinerin, aus der Ausstellung ziehen? Keine. Nur dass sich ein Mann erlaubt hat, Leichen in grotesken Szenen auszustellen und damit noch ein Mordsgeld macht...
Aber so scheiden sich die Geschmäcker halt.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

02.12.2007 um 22:39
Mit Geschmacklosigkeiten Geld zu verdienen verdient nur allgemeine Miß- und Verachtung!


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

02.12.2007 um 22:55
Geschmack ist ja bekanntlich Ansichtssache, die Geschmacklosigkeit also auch!


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

02.12.2007 um 23:01
Sage mir wie eine Gesellschaft mit ihren Toten umgeht und ich sage dir, wie es um ihre KULTUR (?) bestellt ist!




Gabriel


melden