Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

125 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Mensch, Psyche ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

14.02.2007 um 21:34
Teilweise denke ich ja, aber bedenken sollte man auch, dass bei diesen "Übereltern"meist
ganz simple Abhängigkeitsverhältnisse auch zu ihren Kindern bestehen. Kenn dasnoch von
meinem Muttertier, hätte ich mich nicht distanziert von ihr, wir wären heutenoch in
einer sehr, sehr konflikt und abhängigkeitsbelasteten "Zwangssymbiose", diesogenannte
Hassliebe...


melden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

15.02.2007 um 11:35
Aus eigener Erfahrung kenne ich die Situation des Erwartungs-und-Enttäuschungsaufbaus.Ich neige auch dazu zu weit zu gehen und meinen Teil nicht richtig zu tun.
Wenn ichaber das Kind seinen Teil machen lasse, ihm nur die Hilfe gebe und die Betreuung soweitwie möglich wegnehme, gebe ich ihm das Gefühl der Selbstständigkeit, g a n z wichtig.Und hinterher fühle auch ich mich gut. Nur lernen wir das leider heute nicht in derSchule, wo es hingehört, da die meisten Eltern da versagen.


melden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

15.02.2007 um 13:40
@kanna:
Bis zum Pflegefall noch 40 Jahre? Kann ich das schriftlich bekommen.
ZumPflegefall werden kann man jeden Tag - und in 9 bzw. 11 Jahren sind meine Kindervolljährig und könnten dann ggf. über mich verfügen.


melden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

15.02.2007 um 13:53
"Solange Du gezwungen bist, etwas zu tun, weil es Deine Pflicht ist, liebst Du das nicht,was Du tust. Wo Liebe ist, gibt es kein Gefühl der Pflicht und der Verantwortung. Diemeisten Eltern glauben bedauerlicherweise, dass sie für ihre Kinder verantwortlich sindund ihr Verantwortungsgefühl besteht darin, den Kindern zu sagen, was sie tun sollen undwas sie nicht tun sollen, was sie werden sollen und was sie nicht werden sollen. DieEltern wünschen, dass ihre Kinder eine gesicherte Stellung in der Gesellschaft erlangen.Was sie Verantwortung nennen, ist Teil der Konvention, die sie anbeten; und es scheintmir, dass dort, wo konventionelle Regeln bestehen, Unordnung herrscht; sie sind nur daraninteressiert, perfekte Bürger zu werden. Wenn sie ihre Kinder abrichten, sich in dieGesellschaft einzufügen, verewigen sie Krieg, Konflikt und Brutalität. Nennst Du dasObhut und Liebe?

Eine wirkliche Betreuung würde darin bestehen, sich wie umeinen Baum oder eine Pflanze zu bemühen, die man bewässert, deren Bedürfnisse manstudiert; man sorgt für den besten Boden und kümmert sich um sie mit aller Umsicht undZartheit. Aber wenn Du Deine Kinder für die Gesellschaft abrichtest bereitest Du siedafür vor, getötet zu werden." [Jiddu Krishnamurti]


melden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

16.06.2020 um 22:32
Zitat von GabrieldecloudoGabrieldecloudo schrieb am 29.01.2007:das fängt bei vorschreiben der freundeskreises an oderverbot von freunden die die eltern nicht leiden können
krankhaftes hausverbot wennz.b. eltern den partner nicht mögen u.ä.
um nur einiges genannt zu haben.
undallgemein alles worauf eltern keinen enfluss haben (oder haben dürften)

wasdenkt ihr darüber und was kann(sollte?) mann dagegen tun
Ich weiß nicht was man dagegen tun kann u ab u zu haben die Eltern vielleicht auch Recht, wenn das Kind zb keine kriminellen als Freunde haben soll u ein paar Regeln brauchen Kinder.
In der Gesellschaft muss man ja auch gewisse Regeln einhalten ...


1x zitiertmelden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

20.06.2020 um 19:18
Zitat von renasiarenasia schrieb am 16.06.2020:Ich weiß nicht was man dagegen tun kann u ab u zu haben die Eltern vielleicht auch Recht, wenn das Kind zb keine kriminellen als Freunde haben soll u ein paar Regeln brauchen Kinder.
In der Gesellschaft muss man ja auch gewisse Regeln einhalten ...
Was Erziehung angeht,ist es okay.Es geht nur darum,dass man alles verbietet!Was ich nicht gut finde,du schürst nur Ängste und Schuldgefühle und das ist dann keine Erziehung mehr!


melden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

20.06.2020 um 19:46
@josie321

meine Tochter (13) hat zb Schulkameraden, welche kiffen, da bin ich dagegen , das sie sich mit ihnen trifft.
Ansonsten hat sie ( ausserhalb Corona) wie ich finde sehr viele Freiheiten für eine 13jährige.
Welche Schuldgefühle oder Ängste schüre ich damit ?


melden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

20.06.2020 um 19:48
@renasia

Das ist Aufklärung,dass das die falschen Freunde sind!Wenn du sonst keine unnötigen Verbote aufstellt,schürst du keine Ängste!


melden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

20.06.2020 um 19:55
@josie321

Ich sehe es mit den Regeln so, so viele wie nötig, so wenig wie möglich.
Für mich wären die Regeln zb:

- man muss zur Schule gehen ( Schulpflicht)

- wir verhalten uns anderen gegenüber freundlich ( Höflichkeit)

- wir sagen dem anderen bescheid, wenn wir später heim kommen o.ä.

Ich denke wir haben mit verboten und Regeln aneinander vorbeigerdet.

Doch Strafe war zb wenn sie viel zu spät heim kam, dann wurde am nächste Tag die Zeit hinten abgezogen, als Konsequenz.
Ist aber ewig nicht mehr vor gekommen.


melden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

20.06.2020 um 19:57
Uns wurde ziemlich alles vorgeschrieben.

Hat aber nur dafür gesorgt, das wir heimlich unser eigenes Ding gemacht haben. Haben unsere Pläne jeweils abgesprochen, aufeinander abgestimmt und gegenseitig den Rücken gedeckt.


Wahrscheinlich hat uns das etwas mehr Straßenschläue verliehen :troll:


melden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

20.06.2020 um 20:00
@renasia


Das ist doch vollkommen okay.Sind normale Erziehungsregeln...
Zitat von piper88piper88 schrieb am 29.01.2007:. Bei einer Freundin ging das damals so weit, dass die Elternihr heimlich überall hin gefolgt sind.Selbst den Weg zur Schule sind sie ihr nachgegangen.Was sie dabei in einem Kind auslösen ist vielen glaub ich garnicht so bewusst.
Das nicht!


melden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

20.06.2020 um 23:57
Bis zu einem bestimmten Alter, sollte man als Eltern die Verantwortung tragen, dass die Kinder sich nicht in Gefahr begeben.

Allerdings wenn das Kind schon volljährig ist und aus dem Haus ist, sollte man langsam loslassen und auch akzeptieren, wenn ein Partner in das Leben eines Kindes getreten ist, dass man als Elternteil nicht mehr die erste Geige spielt. Vor allem sollte man seine Kinder nicht verpflichten in der Nähe zu leben, damit man eventuell als älterer Mensch versorgt werden kann. Die Kinder sollten so Leben, wie sie es mögen ohne darauf Rücksicht nehmen zu müssen, was Eltern denken oder erwarten, denn man lebt nur einmal.


melden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

21.06.2020 um 10:19
Finde ich nicht richtig, die absolute Kontrolle über das Kind zu übernehmen. Es kann sich so nicht zu einem selbsttändigen Menschen entwickeln und ist wahrscheinlich sehr unsicher im Leben.

Meiner Meinung nach sollte man seine Kinder durchs Leben begleiten mit Tipps und ein paar Regeln und sie bei der Entwicklung und deren Entscheidungen unterstützen. Ich finde es auch wichtog, dass Kinder Fehler machen, damit sie auch aus jenen lernen können, man kann und soll nicht alles vorleben.

Je mehr Kontrollle man übernimmt, desto mehr word heimlich gemacht, mit oft bösen Folgen. :Y:


2x zitiertmelden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

21.06.2020 um 17:09
Zitat von BumfuzzleBumfuzzle schrieb:Je mehr Kontrollle man übernimmt, desto mehr word heimlich gemacht, mit bösen Folgen
So ähnlich im Bekanntenkreis passiert, zum Glück nix passiert.
Meine Tochter (13) hat TikToc,Snap uswdarf es auch verwenden, sie muss mich allerdings vorhee fragen, wenn sie was mit sich drauf hochlädt bzw wir besprechen , wer es dann alles sieht.

Einer jüngeren Bekannte wurde die von vorne rein verboten, das Ergebnis war, dass das Kind wohl in der Schule TikToks machte und diese einfach über Handys von Freunden hoch lud.


1x zitiertmelden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

21.06.2020 um 17:14
Zitat von renasiarenasia schrieb:So ähnlich im Bekanntenkreis passiert, zum Glück nix passiert.
Meine Tochter (13) hat TikToc,Snap uswdarf es auch verwenden, sie muss mich allerdings vorhee fragen, wenn sie was mit sich drauf hochlädt bzw wir besprechen , wer es dann alles sieht.

Einer jüngeren Bekannte wurde die von vorne rein verboten, das Ergebnis war, dass das Kind wohl in der Schule TikToks machte und diese einfach über Handys von Freunden hoch lud.
Da kann man wirklich von Glück reden, dass es gut ausgegangen ist bei deinen Bekannten.

Finde ich klasse von dir, dass du ihr nicht verbietest sondern dich mit ihr mit dem befasst. So lernt sie von Anfang an den richtigen Umgang mit sozialen Medien. Kinder und Jugendliche kennen die Tragweite von sowas noch nicht.


melden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

21.06.2020 um 17:16
Ein Kind/Jugendlicher muss auch mal auf die Schnauze fallen um fürs Leben gewappnet zu sein.
Ein maßloses pampern verursacht unselbstständige Menschen die nicht klar kommen in ihrem Leben.


1x zitiertmelden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

21.06.2020 um 17:31
@maryhuana

natürlich muss ein Kind das, aber nur bis zu einem gewissen Maß.
Mein Kind ist zb auch schon zu spät zur Schule gekommen, das musste sie dann selber klären, hat ihr Ticket vergessen, dann musste sie halt laufen . Wenn sie frech zum Busfahrer ist, muss sie damit rechnen das er sie raus wirft etc

Aber so was ist was anderes für mich, wie wenb ein Kind zb aufgrund eines Inet-Videos ewig gemobbt wird, oder gewisse Leute durch so was ( das Kind war damals 9) auf das Kind aufmerksam werden o. das Kind erste Schritte in eine Drogenkarierre macht.


melden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

21.06.2020 um 17:46
Deinem Kind den Umgang mit kiffenden Freunden zu verbieten, sehe ich als kontraproduktiv an.
Das muss sie selbst feststellen. Zudem ein Verbot auch niemals eine vorhandene Neugier verhindern kann.
Besser wäre es m.M.n. aufzuklären und auf die Risiken/Gefahren hinzuweisen, sie aber in letzter Konsequenz ihre Erfahrung machen zu lassen.
Wenn sie das Kiffen ausprobiert, wird sie ja nicht automatisch die neue Christiane F.


melden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

21.06.2020 um 18:03
@maryhuana

mein Kind denk ich ist diesbezüglich aufgeklärt, im pos. wie im neg. Sinne, wir waren sogar schon im Haschisch Museum

Aber deswegen finde ich nicht das sie dies bereits mit 13 (!!) bereits bei älteren Mitschülern testen muss.
Zumal auch nicht weiß ob sie da nicht einem Gruppendruck folgen.


melden

Eltern die ihren Kindern alles vorschreiben

24.09.2020 um 23:57
Ich halte nichts davon Kindern Vorschriften zu machen. Besser sollte man versuchen gutes vorzuleben - ganz selbstverständlich und ohne Druck. Mir persönlich war und ist es auch immer wichtig meine Kinder ernst zu nehmen. Mir ihre Bedürfnisse anzuhören, ins Gespräch mit ihnen zu gehen und rauszufinden woher manche Bedürfnisse kommen, die ich vielleicht nicht sofort nachvollziehen kann.
Oft stellt sich dabei heraus, das ein "ich will das jetzt aber haben" einen ganz anderen Ursprung hat, als wie man eigentlich erst vermutet hatte und in vielen Situationen lässt da ein Kompromiss finden.
Das heisst nicht das ich als Mutter zu allem Ja sage - aber auch nicht Nein.
Mir ist das WARUM wichtig.

Was hab ich schon ultra spannende Gespräche mit meinem kleineren Kiesel führen dürfen. Und es ist so unheimlich interessant zu beobachten wie er sich in manchen Situationen einfach selbst erzieht - wenn man die richtigen Fragen stellt.

Ich möchte das meine Kindern sich entwickeln, ihre eigene Persönlichkeit formen durch Erlebnisse. Schreibe ich ihnen alles vor, machen sie nur was ich sage und ich würde sie ihrer Erlebnisse berauben.
Und dankbar bin ich, wenn sie mich teilhaben lassen.

Als Erziehungsberechtigte sehe ich mich in der Pflicht, mich um ihr psychisches und physisches Wohl zu kümmern. Beides hat für mich den gleichen Stellenwert.


melden