weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alkoholiker

384 Beiträge, Schlüsselwörter: Sucht, Abhängigkeit, Alkoholiker, Alkoholismus

Alkoholiker

19.03.2007 um 13:48
@Doors

ey von denen habe ich tausende briefe ausgetragen. ob dieswirklich
bringen???

Ich weiss nicht ich zumindest hab die erfahrung gemachteinmal alki
immer alki. ich würde dir als bestes beispiel jetzt gerne meine mutterzeigen.


melden
Anzeige

Alkoholiker

19.03.2007 um 13:48
PS: wenn sie noch lebt...weiß ich gar net denke aber schon


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 13:54
@JimboJoe:
Dann bring ich als Gegenbeispiel mal mich:
Seit 1984 trocken.
Alkoholismus ist wie Beton: Kommt drauf an, was man draus macht.

Aber wennjemand das Gefühl hat, dass mit seinem Alkoholkonsum etwas nicht stimmt, dann wird esZeit, etwas zu unternehmen. Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen und Hilfsangebote imInternet gibt es ja nun wahrlich genug.
Man ist nicht gezwungen, zu warten, bisPartnerIn, Kinder, Job, Geld, Haus, Führerschein und letztlich körperliche und geistigeGesundheit sich im Sprit aufgelöst haben.
Wem das alles nicht wichtig ist, der magnatürlich gern weiterschütten.
Als Suizidmethode zwar zunächst ganz lustig, aberrelativ lang andauernd und am Ende ziemlich schmerzhaft. Kein schöner Anblick, wenn Leutean Alk bzw. dessen Spätfolgen komplett verblöden und qualvoll krepieren.
Nehmt ruhignoch einen auf Eure Gesundheit.


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 16:11
Das freut ich das dus geschafft hast.

Aber ich denke es gibt eine linie wo esdefinitiv nicht mehr geht wo man nicht mehr auffhören kann.

Meiner mutter war esscheissegak wie ich zum Kindergarten komme, ich musste da alleine hingehen, hauptsachesie hat alk und drogen, meiner mutter war es egal das ich ins heim gekommen bin,hauptsache alk und drogen. ich denke meine mutter wird es nie schaffen, auch wenn ich esnicht 100% sagen kann da sie mir egal ist und ich nicht die lust und kraft hab sieaufzusuchen.

Es gibt solche und solche. Die meisten merken es spät aber siemerken es.


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 16:15
Dann sollte man die familiären Bande auch abreissen lassen.


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 16:26
Meiner seits habe ich keine FAmilie mehr.

Mein Vater ist 24.12.05 gestorben undmeine mutter hat sich n lebenlang einen scheißdreck um mich gekümmert aber das ist einanderes thema.

Wie gesagt um mal langsam back topic zu kommen.

Wenn ichAlk trinke trinke ich immer mit der Angst im Hinterkopf das ich auch abhängig werdenkann. Also kontrolliere ich sehr genau wann ich genaug habe.


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 16:47
Die Wahrscheinlichkeit, als Kind einer/eines Suchtkranken ebenfalls zu erkranken, istrecht hoch.


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 17:04
@JimboJoe
Niemand konnte sich seine Kindheit aussuchen, jeder war dazu vedammtmit den Eltern aufzuwachsen, die einem gegeben wurden.

Was man daraus macht,steht auf einem anderen Blatt.

Das du genau kontrollierst wann du genug hastfinde ich toll. das kann nicht jeder, der sowas mal durchgemacht hat.

Lass dichalso nicht klein reden.


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 18:31
@derDULoriginal

dankeschön^^


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 18:38
@ doors

kannst du mir erklären warum das so ist??? ich will dich weiß gott nichtkritisieren ich finde es bloss interessant das menschen deren eltern alkoholabhängigsind, leichter für dieses empfänglich sind.


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 18:41
Metalbrother

na ja ich weiss genau was er meint, wieso trinkst du überhauptAlkohol?


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 18:57
Ich trinke alkohol nur wenn ichmich ausgelassen unterhalten will, da ich so zimlich ruhigbin. Zudem trinke ich relativ selten auch wenn ich mich mit nem Kollegen überübersinnliches unterhalte. Da wir beide eigentlich im Real life deswegen als freaksabgesagt wurde geht es leichter von den LIppen und es insoiriert, auch zum NAchdenken.

Ich bin nicht der TYp der in Klubs geht (vielleicht auch weil ich paranoid bin)und sich volllaufen lässt. So was mag ich gar nicht. Es ist einfach eine schöneausgelassene stimmung wenn man sich unterhält und dabei ein oder Zwei Gläser Bier trinkt.


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 19:20
Alkohol lässt so manch einen besser sprechen, doch um aus sich rauszugehen ist das derfalsche Weg, ich möchte dir auch erklären warum.

Wenn man schüchtern ist scheuoder auch weniger Selbstbewusstsein hat, da kommt der Alkohol wie gerufen, denn er lässtalle Hemmungen fallen und man fühlt sich so locker und frei. Doch das diese lockere Artdurch diese Droge hervorgerufen wird ist klar. Es entwickelt sich so, das manirgendwannmal ohne Alkohol sich überhaupt nicht mehr sicher fühlt. Du solltest dichfragen wieso kannst du nicht locker sprechen im Normalzustand?


Ein jungerMensch der aufwächst mit einem Elternteil als Alkoholiker hat es sicher nicht leicht,denn alkoholkranke Menschen sind nicht fähig sich um ein Kind zu kümmern. Das heisst,dasKind bekommt nicht die Fürsorge und Liebe die es eigentlich bekommen sollte, da in derRegel das Elternteil mit sich selbst zu kämpfen hat. Das ist der eine Punkt, aber derwichtigste, wir bekommen unsere Stärke und unser Selbstbewusstsein zum grössten Teil vonunseren Eltern vermittelt. Doch wer nichts bekommt, wird es schwer haben und probierensich diesen Verlust wo anders zu holen. Das heisst ein Suchtverhalten ist vorprogrammiert

Der andere Punkt ist, ein Kind wächst auf und sieht immer die Eltern alsVorbild, dementsprechend wird vorgelebt, was für ein Kind sicher nicht einfach ist.Streiterein, Aussätzer keine vernüftige Problemlösung, das Kind lernt nichts andereskennen. Es kann passieren das im späterem Lebensweg man genau den gleichen Fehler macht,da man nicht weiss wie man sich zu verhalten hat wenn Probleme auf einen zukommen.

Diese beiden Punkte sind immer der Auslöser für einen harten und steinigen Weg!Natürlich muss es nicht auf jeden zutreffen.


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 19:31
@Hornisse
man sollte die Dinge nicht überdramtisieren.
Du hast doch gehört dasMetalbrother mit Alkohl sehr gut umzugehen weiß.

Meinen Vater habe ich früherauch eher besoffen als nüchtern gesehen, trotzdem bin ich kein Alki geworden.

Aber ich genieße auch die Zeit mit Freunden und einem guten Bier. Bevorzuge zwarlieber einen guten Wein, aber leider habe da meine Freunde eine schlechtere Zunge ;-)

Und es gibt nichts Schöneres als nach Mitternacht mit Freunden bei Kerzenscheinund einem guten Tropfen über das Leben und die Welt zu diskutieren - dann nämlich, wennsich die Geister des tages zur Ruhe gelegt haben und die Nacht einen umpfängt.

Schon mal aufgefallen ,das man Nachts die viel tiefgründigeren und ehrlicherengespräche führt?
Weiß auch nicht woran es liegt - aber es ist so.

MitAlkohlismus hat das jedenfalls nichts zu tun.


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 19:37
derDULoriginal


ich habe ja geschrieben es trifft nicht auf jeden zu,doch bitte so wie du es jetzt aber verharmlosen tust ist es auch nicht, die Zahlensprechen für sich. Ich trinke auch gerne eine Flasche Wein mit meinen Freunden, doch ichbrauche keinen Wein um frei zu sprechen. Zudem kommt es nur bei Feierlichkeiten vor.

Ich möchte Metalbrother nicht angreifen, ich möchte ihm oder ihr nur sagen er sollvorsichtig sein.


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 19:39
oder sie:), man weiss ja nie


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 19:40
ach ja habe ich vergessen ich kann das auch schon morgens, solche Gespräche führen,komisch da flüchtet jeder:D


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 19:50
@Hornisse
Hut ab, morgens habe ich das noch nicht zustande gebracht. Mir gehören daeher die Stunden der Nacht.

Aber egal wann man sie hat - Hauptsache ist, man hatsie.


melden

Alkoholiker

19.03.2007 um 19:51
Genau du sagst es:D


melden
Anzeige

Alkoholiker

19.03.2007 um 19:54
@derDULoriginal

Zitat:
Und es gibt nichts Schöneres als nach Mitternachtmit Freunden bei Kerzenschein und einem guten Tropfen über das Leben und die Welt zudiskutieren - dann nämlich, wenn sich die Geister des tages zur Ruhe gelegt haben und dieNacht einen umpfängt.

Ohja ich geh mit nem kollegen meistens nachts raus inden wald und da unterhalten wir uns dann.




Es ist ja nicht so dasich bei meiner Mutter gross geworden bin. Ich bin mit 4 oder 5 wegen ihr ins heimgekommen. Aber ich mein dazu kommt noch das sie mich misshandelt hat.

@Hornisse

danke für deine erklärung^^

ich habe letztens auch mit nem kollefgenmorgens nen Bierche getrunken... ist doch eigentlich egal wann man trinkt ;)


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Fertig mit dem leben347 Beiträge
Anzeigen ausblenden