weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

255 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Verantwortung, Misshandlung, Elternführerschein

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

17.03.2015 um 11:46
@kleinundgrün


Mich würde mal intersieren wie man sich dies so voorstellt. Klar kleine babys und überfoderung, davor waren die hebammen auch gut.

Nur wie soll so ein führerschein aussehen ?

Zurzeit gibt es so etliches an problem fälle mehr, weil man sich zuviel kummert.

Eltern die einfach nicht annehmen können das ihre kinder es auch faust dick hinter die ohren haben können, als Akademiker eltern.

Sie tun doch alles. Und die schuld wird dann somanchesmal auf ein hilfloses kind geschoben was schlägt, weil er sich nicht so gut ausdrücken kann, oder nicht so gesprächig ist..

Die frage lese immer mehr das wir engelchen haben und der zahl an erwachsene begleiter ist derbe gestiegen. Und dies nicht erst nach die Inklusion. Diese wunsch konnte das Jugendamt vorher schon kaum nachkommen und es vergingen monaten bis ein jahr bis ein Kind ein erwaschene an der seite hatte.

20 schüler und inklusive Lehrer/in (zurzeit auch oft zwei) sind schon 7 erwaschene in eine klasse erwünscht.

Wie schrecklich Kind zu sein, weil wir nicht mehr auf eine gesunde art entrüstet sein dürfen. Nicht mehr laut werden dürfen. Ein gesundes donnerwetter loslassen dürfen.

Es werden alle so arme kinder.

Nur die kinder wo dies nicht passiert, die brauchen hilfe.

http://www.praxis-jugendarbeit.de/jugend-probleme-themen/13-Verwoehnung-Folgen-verwoehnter-Jugendlicher.html

Kinder brauchen und wollen grenzen testen.

Und sie tun es. Sie gewinnen immer mehr. Und lernen immer mehr erwachsene sind oft schwach, lassen sich leicht einlullen.

Ich rede nicht von schlagen,nur deutlich konseqenz und lernen kinder sind nicht immer engelchen. Sie sind kleine persönlicheiten. Und haben ihren kopf. Erlebe mal 7 jährige die ihren willen nicht bekommen, sie treten türen ein und schlagen und besprucken Lehrer/innen ihre eltern.

Und die stehen fast hilfos dem gegenüber.

Konseqent wäre... eine woche urlaub zu nehmen, und ihm nirgendwo hin zuschicken, fernsehneverbot und sonstiges.

Stärken wir unser kinder, durch grenzen aufzuzeigen.

Ich lese immer eltern, die sich nicht kummern, lese nie das, das problem diese zeit ist...das man sich zu viel kummert.


melden
Anzeige

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

17.03.2015 um 12:36
waterfalletje schrieb:Nur wie soll so ein führerschein aussehen ?
Ich will ja gar keinen. Insofern fragst Du den falschen.
waterfalletje schrieb:Eltern die einfach nicht annehmen können das ihre kinder es auch faust dick hinter die ohren haben können, als Akademiker eltern.
???

Auch bei dem restlichen Beitrag weiß ich nicht so recht, was du ausdrücken möchtest.


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

17.03.2015 um 12:40
Diese antwort habe ich von dir erwartet!
Kenne es nicht anders :)

Vielleicht auch ein verwöhnte blage gewesen ?


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

17.03.2015 um 13:43
waterfalletje schrieb:Vielleicht auch ein verwöhnte blage gewesen ?
Wow. Gleich mal mit einer Beleidigung starten. Und dann auch noch zu feige sein, mich direkt anzusprechen.
Wer hier wohl die Defizite in der Erziehung hat, sollte damit wohl klar sein.

Ich habe schlicht Deinen Text nicht verstanden und das Dir gesagt. Deine Antwort ist eine schlichte Frechheit.


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

17.03.2015 um 15:07
Man müsste in der Tat erstmal klären, wie so ein Führerschein aussehen soll und was für Konsequenzen drohen, wenn man ihn nicht macht, jedoch trotzdem Mutter/Vater wird. Grundsätzlich halte ich allerdings nichts davon - zumindest nicht, wenn es für jeden mit Zwang verbunden ist.


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

17.03.2015 um 18:03
@kleinundgrün

Es war eine antwort die ich erwaret habe. und habe dich wohl vergessen anzusprechen, war keine absicht.

Ein bisschen Mühe geben, spreche dich selten an.
Es ist ein Thema was mir persönlich am herzen liegt.

manche beiträge die etwas in höhern bereicht liegen und ich nicht viel von verstehe und ichwerde angesprochen, lese ich auch mehrmals durch.

das fängt höfflichkeit an.

So schwierig war es nicht im ganzen zu erkenn wo ich hin will.


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

17.03.2015 um 18:04
Tja! Seit es das Mehrgenerationenprinzip nicht mehr gibt und alle blos noch vereinzelt schuften sollen, geht es mit der Erziehung steilst bergab!


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

17.03.2015 um 18:12
@kleinundgrün

;D sieht du besonders wenn ich mir mühe geben will klappt es noch weniger.

manchmal muss ich dreimal drüber lesen, und wenn die zeit vorbei entdecke ich noch mehr.


melden
hexenlady
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

17.03.2015 um 18:50
Kinder brauchen Liebe, Liebe und nochmals Liebe UND klare Regeln und Grenzen. Dass sie die austesten ist klar aber wenn ich lese dass ein 7-jähriges Kind das seinen Willen nicht kriegt, Türen eintritt ( was für Türen sind das? ) oder Lehrer und Eltern bespuckt? Holla die Waldfee, das läuft was gewaltig schief. Was wird aus solchen Kindern wenn die erst mal in die Pubertät kommen und dann total austicken?

Wie soll so ein Elternführerschein aussehen?
Wer soll ihn abnehmen?
Wer soll das Ganze überprüfen?
Fragen über Fragen!!!!!!!!

Überforderte Eltern oder solche die im Endeffekt kein Interesse an Kindern haben nutzt auch ein Elternführerschein nichts. Im Gegenzug brauchen Eltern mit einer gesunden Einstellung zu Kindern keinen Führerschein.

Es gibt genug Autofahrer die trotz Führerschein nicht Auto fahren können.................. das könnte man im Umkehrschluss auch auf Eltern zutreffen. Ein Führerschein gibt noch kein Garantie und jedes Kind ist anders.


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

17.03.2015 um 19:22
Es sollte eigentlich ausreichen, Pflichtmodule zu den einzelnen "Kindheitsphasen" zu veranstalten. Wie kann ich mein Kind sinnvoll (!!) unterstützen - in der Vorschulzeit, in der Schulzeit, in der Pubertät... Prüfungen müssten das nicht sein. Manche Eltern bräuchten allerdings wirklich ein paar ... Denkanstöße.


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

17.03.2015 um 20:20
@hexenlady


Kinder dürfen auch wütend sein.(und manchmal sind sie es vielleicht auch zurecht) Fühlen sich manchmal auch zu unrecht behandelt. und es gibt nun mal temperament volle kinder und weniger.

Und in verschiedene phasen gibt es einfach mehr wut. Unverstanden sein.

Nur wir gehen wir damit um.

Und wie geht eine schule damit um.

Trotz neue mobbingsprojekte, und wissen passiert es immer mehr.

Und genau deine worte, , konseqenzen zeigen, oder selber auch mal ein ehrliches donnerwetter los werden, kann liebevoll sein.

Dies vergessen wir. Wir sehen es als negativ an.

Es geht auch nicht um dauerhaftes donnerwetter, sondern wie vermeide ich es dauerhaft meckern zu müssen.

Sondern hin und wieder darf auch mir als elternteil mal den kragen platzen.

Und dort soll elternführershcein auch ansetzen.

Immer ehrliche theorie und praxis zusammen führen.


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

17.03.2015 um 20:40
Mit dem Kindererziehen ist es, passend zum "Führerschein", ja nicht viel anders als mit dem Autofahren. Man selbst beherrscht sich, sein Kfz und den Strassenverkehr aus dem ff. - die lebensgefährlichen Idioten, die damit nicht umgehen können, sind immer die anderen. Vermutlich die, die auch, ganz im Gegensatz zu einem selber, ihre blöden Bälger nicht erziehen können.


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

18.03.2015 um 08:53
waterfalletje schrieb: sieht du besonders wenn ich mir mühe geben will klappt es noch weniger.
Deine Defizite liegen eher in deinem Umgang mit anderen als unbedingt in Deiner Fähigkeit, Dich auszudrücken.
Bei letzterem bin ich geduldig mit Dir, bei ersterem nicht.
hexenlady schrieb:Es gibt genug Autofahrer die trotz Führerschein nicht Auto fahren können.................. das könnte man im Umkehrschluss auch auf Eltern zutreffen. Ein Führerschein gibt noch kein Garantie und jedes Kind ist anders.
Diese Argumentation ist nicht ganz richtig. Ein "Führerschein" bewirkt beim Autofahren (und würde es beim Umgang mit Kindern) eine gewisse Grundkenntnis.

Die Frage ist nicht, ob eine Prüfung zur Fähigkeit Kinder erziehen zu können (bzw. ihnen nicht allzu sehr zu schaden) helfen würde. Denn fraglos würde es das. Wie würde der Straßenverkehr wohl aussehen, wenn keine Prüfung erforderlich wäre?
Die Frage ist nur, zu welchem Preis ich das erkaufe. Und der ist in meinen Augen sehr hoch. Weil sowohl das Einmischen des Staates in die Erziehung als auch die Konsequenzen, falls dieser "Führerschein" nicht bestanden würde und trotzdem ein Kind geboren würde, nicht hinnehmbar sind (in meinen Augen).


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

18.03.2015 um 08:58
Ich finde es sehr traurig und auch bedenklich, dass Eltern wirklich geprüft werden müssten, bevor sie Kinder bekommen... Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln, ist es wirklich schon so weit gekommen? Klar sind Kinder schwierig, klar testen sie ihre Grenzen, klar ist es anstrengend zum tausendstenmal die "Warum"-Frage zu beantworten und an der Supermarktkasse vor den Süßigkeiten hart zu bleiben und "Nein" zu sagen. Aber sind denn die Leute wirklich so unfähig geworden?! o.O


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

18.03.2015 um 09:04
@kleinundgrün


Mein umgang ist prima. Habe eine sehr gute erziehung genossen, und manipuliere ungern wie du es gerade tust.

Finde mich oft herzlich. Wenn ich nicht gerade schreibe habe ich eine herzliche autorität.

Man dankt mir dies meist!

Es ist meine rechtschreibung ind gewisse vorurteile die damit verbunden sind.

Ist allerdings nicht mein Problem.
Auf grund meine rechtschreibung,und immer im nacken den drohende rausschmiss hier, bemühe ich mich zu sehr wie mein Mann meint.

Kann allerdings auch anders. Nur habe den eindrück da wird drauf gewartet,

Und es verstehen mir hier durchaus genug user. ich weiss ich schreibe schrecklich. Und bedauer dies auch.
Nurmein umgangs form war von anfang an ein verteidigen,

@MissFortune


manche haben angst ihre kinder schreien zu lassen weil neuedings soviele genervt reagieren, und denke die haben keine erziehung genossen.

Früher würde eher verständniss voll gelacht.


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

18.03.2015 um 09:07
@MissFortune

Ob die Leut unfähig geworden sind? Entweder das, oder sie sind so dermaßen unsicher geworden das wegen jedem Pups das Internet befragt wird - ohne selbst nachzudenken bevor man handelt.
Viele machen sich so dermaßen abhängig von der Meinung anderer, das sie kaum noch auf die Idee kommen selbst zu überlegen ob diese oder jene Verhaltensweise angemessen und zielführend wäre oder eine Gefahrenquelle birgt.

Ich wäre zumindest mal für einen Kurs zum Thema "Sicherheit daheim" und einen Kurs zum Thema "erste Hilfe am Baby/ Kind".
Warum? Weil nicht jeder durch seine Umgebung mit dergleichen Angeboten zugeschmissen wird, weil nicht jeder einen Sinn dahinter sieht so einen Kurs zu besuchen oder sich zumindest darüber zu informieren.
Schließlich betrifft es einen ja nie - bis die Situation eintritt.

Es gab und gibt schon genug offenes Feuer in Form von unbeaufsichtigten Kerzen, oder ungesicherte Gefahrenquellen wie das Schränkchen mit den toll riechenden Reinigern (Kindersicherung ist oft ein Klacks), ungesicherte Fenster, etc pp.
Das Geschrei ist immer dann besonders groß wenn es zu spät ist.


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

18.03.2015 um 09:09
@waterfalletje
Aber ist es dann besser, den Kindern jeglichen Wünsch zu erfüllen, nur damit sie still sind? Dann sind sie doch erst recht unerzogen. Klar, ich bin auch genervt, wenn ich im Bus sitze und ein Kind schreit die ganze Fahrt lang. Aber mein Gott, es ist ein KIND! Ich weiß nicht, was es hat, ob es müde ist, trotzig, Hunger hat oder sonst was. Ich bin genervt, aber ich habe auch Verständnis. Da liegt es dann an den Eltern, genug Selbstbewusstsein zu haben und über den Blicken der anderen zu stehen. Meine Güte, ein Kind hat halt nun mal keinen Aus-Schalter.


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

18.03.2015 um 09:18
@slobber
slobber schrieb:Ich wäre zumindest mal für einen Kurs zum Thema "Sicherheit daheim" und einen Kurs zum Thema "erste Hilfe am Baby/ Kind".
Da bin ich absolut bei dir. Gerade junge Eltern sehen die Gefahren einfach noch nicht. Ich für meinen Teil würde so einen Kurs auf jeden Fall machen.

Was mich mehr aufregt ist der Laissez-faire Erziehungsstil, den so viele an den Tag legen. Keine Regeln, keine Grenzen, keine Konsequenzen, da Kind einfach machen lassen. Und dann kommen solche Sprüche wie "Das ist doch nur ein Kind, was sind Sie denn für ein Unmensch?" wenn man dann was sagt, nachdem das Kind über sämtliche Sitzplätze in der Sbahn geklettert ist (unabhängig davon, ob dort jemand saß oder nicht) und über all einen halben Sandkasten verteilt. Da fehlt mir jegliches Verständnis gegenüber den Eltern, für das Kind empfinde ich fast schon so etwas wie Mitleid.


melden

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

18.03.2015 um 09:37
@slobber

Finde ich eine gute idee.
Weil kinder haben oft andere erste hilfe nötig wie ein erwachsene.


So bin raus, muss was tun.

@klein und grün keine zeit mehr kommentar kommt noch.,


melden
Anzeige

Sollte "Elternführerschein" Pflicht werden?

18.03.2015 um 18:42
@MissFortune
So ist es! Volle Zustimmung!


melden
208 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden