Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

122 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Freiheit, Langeweile, Reisen, Antwort, Ferne
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

10.09.2007 um 14:54
so offen ich auch bin, stößt diese offenheit zwar nicht auf verschlossene türen, dennoch finden sich schnell menschen die diese offenheit ausnutzen...
offenheit macht angreifbar... auch wenn ich mich diesbezüglich gut wehren kann...

die musik die ich spiele ist anscheinend zu selten... ich kenne zwar viele musiker und helfe auch einer befreundeten band, bei ihren auftritten, aber neue möglichkeiten erschließen sich erst wenn ich bei meiner suche nach gleichgesinnten mir erfolg verschaffen kann... was aufgrund der ausgefallenen intrumente eher schwierig scheint, auch zu zeiten des internets...


melden
Anzeige
normanbates
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

10.09.2007 um 15:16
@Satanael
Ich denke auch, dass du eher traurig bist, als gelangweilt. Du hast das Gefühl mitten in einen Raum zu stehen, schreist aus Leibeskräften und keiner nimmt Notiz von dir. Du findest kein Gehör.
Ich war auch mal an dem Punkt da habe ich mich weggeschlossen, die Jalousien Tagelang nicht aufgezogen, in meinen Leben keinen Sinn mehr gesehen und die Gesellschaft verflucht.
Doch irgendwann kam die Erkenntnis und ich ging wieder nach "draussen"....

Auch wenn du ein Teil der Gesellschaft bist, mußt du dich ja nicht gleich Zugehörig fühlen und mit den Schafen mitblöken.
Bleib dein eigener Herr, übe dich in Geduld und irgendwann, wirst sehen, teilen welche auch deinen Musikgeschmack ;)


melden
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

10.09.2007 um 16:03
mein musikgeschmack findet sehr schnell auf angehörige... reggae, hip hop und ab und zu auch mal rhcp oder nickelback.. aber die musik die ich spiele, kennt kaum jemand, auch wenn die instrumente bekannt sind... daher ist es schon schwer, "mitspieler" zu finden... ich fühle mich der gesellschaft zwar zugehörig, doch betrachte ich mich als "aktiver beobachter" der sich die ganze sache ansieht und erst handelt, wenn es wirklich effizienz ist... leider lebe ich halt zu dieser zeit, auf diesem planeten, somit bin ich unweigerlich ein teil des gesellschaftichen seins...
auch wenn ich mich nirgens wirklich zugehörig fühle... das mit der geduld bekomme ich ganz gut hin, dennoch wächst die sehnsucht nach der ferne...


melden

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

10.09.2007 um 17:23
Als ob es früher besser war oder später einmal besser sein wird.
Du fühlst dich nicht zugehörig da du niemand findest zu dem du dich zugehörig fühlen kannst, was auch kein Wunder ist da du wie du bereits sagtest mehr beobachtest.
Somit wirst du auch nie ein Teil einer Gemeinschaft.
Du hälst andere von dir fern damit du weiter beobachten kannst, das Fluchtgefühl ist nur das Resultat daraus.


melden
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

10.09.2007 um 17:38
Als ob es früher besser war oder später einmal besser sein wird.

mit meiner aussage ist eigentlich gemeint, das es früher einfacher war, einfach die sachen zu packen und abzuhauen... heute MUSS man schließlich etwas machen um sich einigermaßen über wasser halten zu können... als reisender ist man heute so gut wie aufgeschmissen...

teil einer gemeinschaft bin ich schon... ich habe genügend menschen in meinem umfeld, von denen ich zumindest ein teil bin... das größere problem scheint mir, das diese sich nicht alle so sehr verstehen... natürlich kommt es immer mal vor, das der eine den anderen nicht mag... aber nicht so extrem... die denkweisen unterscheiden sich nicht nur im kleinen, sie würden nie miteinander auskommen... zugehörig fühle ich mich zwar in dem sinne, das ich mich mit jedem gut unterhalten kann, mit ihnen spaß haben kann, eben alles was man so macht in seinem leben... die differenz ist halt nur, das ich mich mit wesentlich tiefgründigeren dingenbeschäftige, als meine altersgenossen... es gab schon drei menschen, die mir sagten: "du bist weiter als sie."
aber das soll mir egal sein... ich will nicht etwas anderes sein als andere...
als weiter bezeichne ich mich auch nicht, auch wenn mein denken anders ist, als das der anderen in meinem umfeld...
einer sehr großen gemeinschaft fühle ich mich zugehörig... der gemeinschaft meiner ferunde... von fernhalten kann ich auch nicht sprechen, weil ich ihnen die nähe zeige, die selten zu werden scheint... vertrauen... ich zeige ihnen sehr viel, was mich angeht, was andere angeht... ich spreche mehr über dinge die auch jeden betreffen...
diese punte habe ich schon in betracht gezogen, die ich hier lese... auch wenn ich lieber die "gesellschaft" beobachte, hanelde ich in gegenwart meiner freunde... bei ihnen beobachte ich nicht nur, ich lasse beobachten und handele...

es scheint ein schier endloses hin und her zu sein... bevor ich diesen drang hatte, einfachals reisender zu leben... die ferne zu leben... habe ich sehr stark über mich nachgedacht... auch über die dinge, die ich hier schon gelesen habt...

und dennoch kann ich nur wenige gründe für diese sehnsucht nach der ferne erkennen: neue leute, freude, spaß... wie schon gesagt... ich möchte menschen eine freude bereiten...


melden
dida
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

10.09.2007 um 22:09
@Satanael

Lies mal Castaneda "Reise nach Ixtlan" ... such paar Pilze ... dann gehts Dir besser ;-)


melden
heptagramm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

10.09.2007 um 22:24
@Satanael

Du bist einfach nur ein arroganter Wicht, altklug und abgehoben. Verschon' die Menschheit bitte mit deinem pseudophilosophischen Gelaber, das eingekreist ist von deinem viel zu kleinen Horizont.
Du willst Menschen eine Freude bereiten? Dann geh doch einfach, geh! Reise wohin du willst und bleib weg. Sich selbst bemitleidende Spinner wie dich braucht keiner. Du hast ja nicht einmal den Mumm deinen Arsch ausm Sessel zu bewegen, noch wirklich etwas zurückzulassen.
Vllt. bringt dich eine Reise ja von deinem geisteskranken Egotrip wieder runter.
Dieses dumme Gelaber von Freiheit, ohne zu Wissen was mit diesem Gedanken der Freiheit eigtl. verbunden ist. Werd Landstreicher und gib am Ende doch andern die Schuld dafür, dass es dir doch nicht so gut geht wie du es die vorgestellt hast.


melden

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

10.09.2007 um 22:37
Interessant.....

@Satanael
Da du nicht hier bist ich spreche mal für dich, mir ist gerade danach;)

>>>Du bist einfach nur ein arroganter Wicht, altklug und abgehoben.<<<

Nur gut dass gerade du die Weisheit mit Löffeln gegessen hast:D


>>>Verschon' die Menschheit bitte mit deinem pseudophilosophischen Gelaber,<<<

Als ob du eine Ahnung von Phillosophie hättest....


>>>das eingekreist ist von deinem viel zu kleinen Horizont. <<<

Wie kann man eine Phillosophie einkreisen:D
Sie ist etwas bewegliches, formbares.
In der Phillosophie gibt es kein plus und minus.


>>>Du willst Menschen eine Freude bereiten?<<<

Eine lobenswerte Einstellung.


>>>Dann geh doch einfach, geh!<<<

Wohin? Zu dir:D


>>>Reise wohin du willst und bleib weg.<<<

Oder komme wieder und berichte.


>>>Sich selbst bemitleidende Spinner wie dich braucht keiner.<<<

Das einzige was ergemacht hat war sich selbst zu reflektieren und dies ist mehr ein Zeichen von Intelligenz.
Und wie schön dass du hier auch für andere sprichst, doch sage ich meine Meinung lieber persönlich, da brauche ich keinen abgehobenen Spinner der für mich den Mund aufmacht:p


>>>Du hast ja nicht einmal den Mumm deinen Arsch ausm Sessel zu bewegen, noch wirklich etwas zurückzulassen. <<<

Beweise es*gg*


>>>Vllt. bringt dich eine Reise ja von deinem geisteskranken Egotrip wieder runter. <<<

Da kann man schlecht runter kommen wenn man sich auf keinen befindet*ggg*


>>>Dieses dumme Gelaber von Freiheit, ohne zu Wissen was mit diesem Gedanken der Freiheit eigtl. verbunden ist.<<<

Subjektiv, blablabla*gggg*


>>>Werd Landstreicher<<<

Oder Samariter


>>>und gib am Ende doch andern die Schuld dafür, dass es dir doch nicht so gut geht wie du es die vorgestellt hast.<<<

Wo schrieb er dass es ihm nicht gutginge?
Entweder hab ich wat verpasst oder du weißt nicht wovon du sprichst*grübl*


melden

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

10.09.2007 um 22:39
Jetzt ist er gesperrt und ich habe mich auf seine Antwort schon gefreut.....
Könnt ihr beim nächsten mal ein bischen damit warten*g*
Gut, genug offtopic.


melden
dominus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

10.09.2007 um 22:54
aber mit selbstmitleid hatte der doch recht :o


melden
normanbates
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

11.09.2007 um 00:06
Ich denke nicht dass das Selbstmitleid ist. Auch wenn Satanael, wie in anderen Threads die er schrieb, es aus seiner Sicht vorrangig sieht, so hat er im allgemeinen schon recht, wie es heutzutage aussieht.

Die Seuche der Lieblosigkeit hat unsere Gesellschaft im Griff^^


melden
melsmell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

11.09.2007 um 00:52
@devanther

Ups und ich habe den gerade nochmal gemeldet.
Eine Unverschämtheit ist das. Absolut respektlos.

BUUUUUH!


melden

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

11.09.2007 um 06:57
nun ja paar Kleinigkeiten sehe ich doch auch so.....


melden

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

11.09.2007 um 07:03
@Satanael
willkommen im club......
@dida
:) das buch is cool aber die pilze sind besser.....


melden
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

11.09.2007 um 11:05
@ devanther:
danke, das sind genau die worte die mir auch als erstes eingefallen wären...
er sieht die welt leider selber aus seiner egoperspektive... ignorant und dazu noch beleidigend...

@ NormanBates:
wie sollte ich die dinge denn anders sehen, wenn nicht aus meinem standpunkt?
ich kann halt nur durch meine augen sehen, doch kann versuchen die sicht anderer zu verstehen...


@ dida:
danke, das buch werd ich mir mal zu gemüte führen... aber von pilzen lasse ich die finger, es sei denn es sind welche ohne eine weitere wrikung als ein sättigungsgefühl...


melden

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

11.09.2007 um 11:08
Was spielst du denn satanael? Wir haben bei uns in der Künstlergruppe nen Dudelsackspieler, nen Cellisten und einen Geiger und die drei können mittlerweile gut zusammen spielen, so, dass sie eigentlich jedes Event bei der wir dabei sind musikalisch unterstützen können. SO selten kann dein instrument oder Musikstil doch garnicht sein O.o


melden
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

11.09.2007 um 11:23
didgeridoo und jambei-trommel... ist zwar häufig und bekannt... aber es spielt kaum jemand...


melden
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

11.09.2007 um 11:24
ab und zu versuche ich mich auch im gesang noch zu entwickeln^^


melden
anahita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

11.09.2007 um 21:41
@ satanael

Mit deinen Gefühlen die du hier niedergeschrieben hast bist du nicht alleine, soviel ist sicher.
Diese Freheit die du suchst und meinst in der weiten Welt zu finden können befindet sich nicht auf einer äußeren Ebene, du kannst sie nur in dir selber finden.


melden
Anzeige
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 10:40
die eigene freiheit habe ich schon finden können... doch auch wenn ich ein teil der gesellschaft bin, stehe ich abseits, als jemand der den eigenen vorteilen sinn gibt und somit auch anderen einen vorteil bietet... die loslösung von den ketten des "ansässigseins" ist es was ich suche... eine reise ohne ende, ständige bewegung, die ich genießen möchte... es ist nicht allein die "eigene" oder auch innere freiheit... diese habe ich größtenteils schon erlangt... dennoch ist das fernweh unbeugsam mit mir verbunden...


melden
185 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt