Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

122 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Freiheit, Langeweile, Reisen, Antwort, Ferne

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 12:16
Wenn man der Gesellschaft,das gegeben hat ,was sie von einem erwartete,da ist dann nun für mich der Punkt erreicht,wo ich mich jetzt mit Dingen beschäftigen kann,mit denen ich aufgehört hatte.So viel Schönes und Träume hatte ich verlegt.Warum?
Unbewußt oder mit dem Zwang ,der Umstände ,deines täglichen Lebens.

Kann nun alles tun,was ich für richtig halte.Mein Leben leben.
Mich nicht mehr an diesen gewissen Zwängen zu beteiligen.
Mein Haus,Mein Auto.Meine Familie.Meine Geldsicherheit.
Alles Quatsch.
Durch dein Leben läuft ein roter Faden und da gibts diese Knoten(punkte)
Du hättest oft Gelegenheit gehabt an einem dieser Knoten ,von vorne beginnen zu können.
Aber es aus Unsicherheit nicht getan.

Es geht um Gefühle.Das Ruhen in dir selbst.Ansspruchlos sein, im Konsum.Der Wert eigener Erkenntnisse.Keine Wettbewerbe um Mode.Und diese fordernde Sexualität.
Es geht um Gespräche,leise Gefühle,Verstandenwerden,dieses Loslassen der vergangenen
Verletzlichkeit.Es geht darum,das du dich selbst so animmst,wie du wirklich bist.:)
Wieviele Menschen haben ihr Leben ausgehaucht, ohne diese Erkenntnis.Wie fatal für ihre Seele. ;)


melden
Anzeige
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 13:28
...ich lebe mein leben... aber gerade diese "hochgesteckten" anforderungen der gesellschaft, sind es, die mich "irritieren"...
von forne beginnen kan man nicht... man kann nur versuchen es besser zu machen als zuvor... und nun mal zu meiner lage:

vor knapp 2 jahren habe ich eine ausbildung zum informationstechnischen assistenten angefangen und schnell gemerkt, das ich mit diesem beruf meine interessen weit verfehlt habe... daher konnte ich diese ausbildung nicht abschließen... mache nun seit einem jahr ein praktikum in einer werbeagentur... doch meine bewerbungen um eine andere ausbildungsstelle sind fehlgeschlagen... der gesellschaft fällt es schwer, jemanden anzunehmen, der bereits eine ausbildung abgebrochen hat... doch wie soll ich mich unter beweis stellen, wenn mich niemand ausbildet?
hätte ich eine ausbildung könnte ich arbeiten... könnte mich absichern und mich auf die dinge konzentrieren, die ich heute auch ohne ausbildung behandele, ohne ständig an den"sozialen" absturz in der gesellschaft denken zu müssen... ihr seht warum ich diesen hass gegen die heutige gesellschaft habe, oder? weil mir es scheint, das mich niemand ausbilden möchte und keine chance gibt... daher "gelangweilt von dem gesellschaftlichen sein"... niemand gibt mir die chance mich weiterzubilden, mich zu "integrieren" und dennoch darf ich diesen kampf nicht aufgeben...

ich habe mich schon lange als das akzeptiert, was ich bin... dennoch gibt es zweifel in mir die aufblühen... ich stehe vor einer entscheidung... zwei meiner lebensweisen in einer zu vereinen ist sehr schwer... entweder ich entscheide mich für die absolute abstinenz und widme mich der philosophie, meinem bisherigen denken und der gesellschaftlichen integration... für das partyleben, welches mir freude bereitet, weil ich menschen sehe die sich mit mir freuen und spaß haben und mich gleichzeitig auf die "intergration" zu konzentrieren... oder ich gehe meinen weg weiter, den ich begonnenhabe und versuche alles in einem zu vereinen...

materielle güter sind mir nichts wert... weil ich weis das es mehr, wichtigeres gibt, wofür es sich zu leben lohnt... mein weg durch das leben ist lang, holperig, voller steine und abgründe... doch geht es bergauf und bergab im selben maße...


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 13:43
Man,man,man. Sieh zu, dass Du eine neue Ausbildungsstelle bekommst, die Deinen Wünschen/Begabungen entspricht und mach Dir nicht so viele Gedanken um "Gott, die Gesellschaft und die Welt".

Philosophieren kannst Du in Deiner Freizeit.


melden

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 13:46
Hm, ich meine das sind eher Ausnahmen. Die Regel ist doch die, das Du für die Grundlagen des täglichen Lebens arbeiten gehst und Deine Hobbys nebenher laufen hast. Wie etwa die Philosophie.
Sich jetzt jetzt darauf aber zu spezialisieren, würde mir etwa gar nicht liegen.
Das wechselt immer. Mal intressiere ich mich ne Phase für Naturwissenschaft, dann mal wieder für Religion, dann kommt ne Zeit mit reinem Unterhaltungskram, dann vielleicht Geschichte und irgendwann wieder alles von vorne. Und Partys mag ich auch, nur nicht jeden Tag! ;)
Ich möchte jedoch keines dieser Sachen jemals ganz dran geben und mich etwa spezialisieren, meine Bedürfnisse wollen alle mal an die Reihe kommen.
Ich meine also das Dein Weg der Richtige ist, alles irgendwie miteinander zu vereinen.
Wenn, ja wenn die Basis stimmt. Soll heissen wenn Du irgendwie in Lohn und Brot stehst, um keine Exsistensängste haben zu müßen. Dafür dann eine Arbeit auszuführen, welche jetzt nicht DeinSteckenpferd ist, um diese sich aber in der Freizeit kümmern zu können, schlecht ist das auch nicht.
Sobald Du ne Arbeit nebenbei findest die Dich mehr anspricht, sollte ja ein Wechsel dann immer noch kein Problem sein.
Also such Dir ne Arbeit wo man Dich auch haben will, bis Du ne Arbeit findest, die auch Du haben möchtest.


melden
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 13:47
da liegt das problem... ich schreibe bewerbungen ohne ende und um nicht daran kaüutt zu gehen mache ich auch was anderes... täglich schreibe ich mehrere und niemand such jemanden mit meinen qualifikationen... hättest du es so verstanden, wie ich es meine... dann würdest du sicher was anderes schreiben... ich will ja ne ausbildung, doch keine ausbildung will mich... ich suche bereits in bereichen, die mir eigentlich überhaupt nicht zusagen, um igrendwas zu haben!!


melden
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 13:49
dies war an schatten69...


melden
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 13:50
"existenzangst" wieder ein wort welches von der gesellschaft geprägt und falsch gedeutet wird... die gesellschaft meint doch, das "existenz"=geld und arbeit ist... dabei wissen die meißten menschen nicht einmal, was existenz überhaupt bedeutet...


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 13:51
Welche Schulbildung hast Du? Kannst Du Dich weiterqualifizieren?


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 13:52
Was ist denn eine Existenz ohne Geld? Es ist zumindest in Deutschland entwürdigend.
Dann müsstest Du auswandern, nach anderen Gesellschaftsfoemen suchen.


melden
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 14:05
fachoberschulreife (for)... ich brauche eine betriebliche ausbildung, da ich besser durch die praxis lerne, als durch theorie...
auswandern? gerne... doch wie, ohne ein "startkapital"?
WÜRDE? was hat das mit würde zu tun? wieder etwas, was andere sehen... oberflächlichkeit prägt die heutige gesellschaft... ebenso wie "existenz"... gemeint ist die "gesellschaftliche existenz", die wiederum nur oberflächlich ist... ich habe es ehrlichgesagt satt, ständig irgendwelche oberflächlichkeiten aus der gesellschaft zu hören, zu sehen und am eigenen leibe zu sprühen...
was bedeutet für dich "existenz"?
das was die gesellschaft mit "existenz" meint, ist die "integration" in das "gesellschaftliche" leben...


melden

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 14:09
Was ist Exsistenz ohne etwas zu essen? Ohne es im Winter wenigstens ein bisschen trocken und warm zu haben?
Exsistenz ist sicherlich weit mehr. Aber Exsistenzangst, das ist das wovon ich rede und das ist ein Unterschied. ;)


In der Nähe welcher größeren Stasdt wohnst Du? Das ist ein sehr auschlaggebender Punkt. In nem kleinen Kuhdorf etwa lässt es sich schön Leben, aber nicht arbeiten.


melden
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 14:13
jap... ein total kleines kaff, ohne richtige orte zum feiern und kaum arbeitsmöglichkeiten... in der nähe von dortmund... ist zwar groß, dennoch nicht so positiv, was den arbeitsmarkt angeht...
viel zu viele menschen auf einem fleck, die alle arbeit brauchen und kaum welche finden... weil schon genügend arbeiter da sind...
eine revolutionäre idee wäre echt klasse, um den arbeitmarkt ein wenig auf forderman zu bringen^^


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 14:26
Flexibel bist Du, in irgendeine andere Gegend zu gehen?


melden

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 14:28
Und was liegt Dir? Bezüglich vorhandener sozialer Adern etwa?
Vielleicht ja irgendwas zB. mit Behinderten, in dem Bereich bekommst Du immer was, meist sogar recht gut bezahlt.
Oder Einzelhandel, etc.
Müßtest allerdings in Dortmund speziell Dich umschauen.

Als genereller Tipp hab ich ehe ich irgendwo hin ne Bewerbung geschrieben habe eigentlich meist vorher angerufen. Im Ideallfall gibt das direkt ein Vorstellungsgespräch, zu dem Du Deine Bewerbungsunterlagen dann mit bringst.
Das ist viel einfacher und auch effektiver als hunderte größtenteils sinnlose Bewerbungen zu schreiben.
Vom Typ her schätze ich Dich so ein wie mich selber. Sobald Du im Vorstellungsgespräch bist, haste eh gewonnen. ;)


melden
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 14:38
etwas soziales... ich weis es nicht... ständig mit dem tod konfrontiert zu sein, möchte ich nicht, weil auch der zur gewohnheit werden kann... auch wenn der tod zum leben gehört, ist er etwas, was ich als etwas besonderes erachte und nicht zur regelmäßigkeit werden sollte... daher bin ich kein mensch für soziale arbeit... auch wenn dieser beruf gut bezahlt ist... es geht mir nicht ums geld...

diesen tipp nehme ich dankend an! habe ich bislang noch nicht in betracht gezogen, danke! und was das vorstellungsgespräch angeht... wirst du vermutlich recht haben ;-)

wenn es um meine reinen interessen gehen würde, dann wäre ich im bereich der veranstaltungstechnik sehr gut aufgehoben... ständig neue leute, immer unterwegs... die mithilfe bühnen, messestände oä aufzubauen... doch in diesem bereich sind die stellen so dünn gesäht, wie hanfsaamen auf feldern der deutschen landwirtschaft xD


@ schatten69:
aus bislang finanziellen gründen, war es mir bisherleider nicht möglich, einen führerschein beginnen zu können...


und eins sage ich euch... ich werde nicht einer von diesen "arbeitsfaulen sozialschmarotzern" die in ihrem leben nichts machen und einfach nur "abgammeln"...
dafür ist das leben zu schön, es gibt noch so viele erfahrungen zu machen und schöne dinge zu sehen...


melden

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 14:55
Na komm, Behinderte etwa müßen ja nicht zwangsläufig irgendwie andauernd sterben. :D
Klar sieht man dort auch Leid, dieses ist aber ja eh da, ob mir oder ohne Dich.
Na und mit Dir könnte es hier und da ein bisschen weniger sein.
Jedoch ist es ne klare Sache, das nicht jeder dafür geeignet wäre oder das Dir das liegen muß oder so nen Blödsinn.
Auch muß nicht jeder mit Anfang 20 einen Lappen haben, für Messeaufbauten usw. ist es jedoch Pflicht. Das ist klar.
Um da mal irgendwie reinzuschnuppern müßtest Du auf ne Messe fahren und da wirklich jeden Stand zutexten.
Wer weiss was sich da sonst noch so nebenbei in diesen Gesprächen ergeben könnte. ;)


melden
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 14:59
hoffentlich möglichst viel... ;-)
ich möchte auf die nächste hobbytronic, GC und andere große messen um mal nachzufragen, ob die nicht noch nen "abenteurer und pinonier" (wie mein chef immer sagt) suchen...
aber mit nem lappen kann man sich auch in anderen städten umsehen, anstatt auf bus und bahn (*kotz*) zu pochen...


melden

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 15:02
Jup, das hört sich sehr gut an! Na und der Lappen, gut, irgendwann wirst Du Ihn ja sicherlich mal machen.


melden
Satanael
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 15:08
hoffentlich bald... das wird mir in dieser "kleinstadt" echt zu langweilig^^


melden
Anzeige
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gelangweilt von dem gesellschaftlichen Sein...

12.09.2007 um 15:15
Anarchie?


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt