Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Synästhesie / Synästhetiker

150 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahrnehmung, Synästhesie, Synästhetiker
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Synästhesie / Synästhetiker

06.07.2008 um 14:06
was ich auch habe.... zu jedem teil meines lebens habe ich ein lied oder ein parfüm duft.. weiss ncih wie ichs erklären soll.. höre ich mir ein altes lied an, habe ich sofort das gefühl und die zeit meines lebens wieder im kopf, welches ich damals hatte...
so ist das umgekehrt mit dem geruch auch...


melden
Anzeige

Synästhesie / Synästhetiker

06.07.2008 um 14:08
sene, erzähle mir von den was du in deinen träumen spürts.

schmeckst du, fühlst du auch wärme, kälte schmerz, weinst du da auch?
ich habe diese dinge immer auf mein luzid träumen geschoben.


melden
sennedjem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Synästhesie / Synästhetiker

06.07.2008 um 14:09
ich weiss nicht genau ab wann man ein synnie ist. ich persönlich erlebe ausgeprägtere momente und weniger ausgeprägte. hauptsächlich akkustische und natürliche sachen können mich flashen, bzw in einen synästhetischen zustand versetzen. gerüche werden bilder, menschen werden töne oder gefühle. anhand von texten erkenne ich einige sachen die nicht zu erklären sind


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Synästhesie / Synästhetiker

06.07.2008 um 14:15
platzt du dann, wenn du einen orgasmus hast oder wie?


melden
Dmt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Synästhesie / Synästhetiker

06.07.2008 um 14:18
traum-synnies???

davon hab ich noch nie gehört, dass hört sich ja geil an.
Wie erfährt man synästhesie in einem traum???
klingt für mich komischerweise leicht schizo, nach tagträumen oder so.
aber irgendwie kommt es mit bekannt vor,
welche erfahrungen überschneiden sich beim traum synästhetiker?


melden
sennedjem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Synästhesie / Synästhetiker

06.07.2008 um 14:18
naja, ich kann mich sogut wie an jeden traum erinnern. hab mal tagebuch darüber geführt, bzw traumbuch. anschliessend hat jemand aus meinem bekanntenkreis dieses gelesen. natürlich nicht verstzanden das ich in meinen träumen nie jemanden etwas sagen höre, sondern nur spüre. sind auch oft gefühlsbetont meine träume. manchmal sind träuzme realer als die realität.:)


melden
sennedjem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Synästhesie / Synästhetiker

06.07.2008 um 14:24
@Dmt
nicht viel anders als normal würd ich sagen. aber viel intensiver. ich persönlich kenne es nicht anders. du bist in einem gefühlsbecken voller farben gefangen und kannst nur selten eingreifen, da ich in den träumen oft neben mir stehe und mich beobachte. sachen wie im traum zu sterben, ist wie ein orgasmusähnliches gefühl, gleichzeitig erlebst du ein farben und gedankespiel das schwer zu begreifen ist. du lachst und weinst und denkst über sachen nach die nichts mit all dem zu tun haben können, und doch erscheint es dir logisch. im prinzip unterscheidet es sich nicht stark von nicht synnies träume. aber das was nicht synnies in träumen erleben, können wir auch tagsüber erleben. :) wer in seinem leben jemals drogen konsumiert hat, weiss das wenn man sich gegen solche sachen wehrt, sie nur schlimmer werden. und wegen schizo. mir hat man schon ne psychose in die krankenackte gepfeffert;) heute weiss ich, es war ein moment eines sehr ausgeprägten synästhesie "anfall".


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Synästhesie / Synästhetiker

06.07.2008 um 14:34
lol


melden
Dmt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Synästhesie / Synästhetiker

06.07.2008 um 14:39
[...]jemanden etwas sagen höre, sondern nur spüre
so etwas ähnliches kenne ich auch aus meinen träumen, ich schaue jemanden in die augen und bin dann im traum nochmal zusammen mit dieser person in einem gedankenraum, ich kann es nicht anders beschreiben, der traum verschachtelt sich merkwürdig.

dieses orgasmusartige gefühl beim traumtod kenne ich auch, dass habe ich auch wenn ich fliege.


melden
Dmt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Synästhesie / Synästhetiker

06.07.2008 um 14:42
also gleichzeitg während ich der person in die augen schaue, bin ich in den gedanken drin, so eine art geträumte telepathie.


melden

Synästhesie / Synästhetiker

06.07.2008 um 15:21
Dmt schrieb:Wie erfährt man synästhesie in einem traum???
klingt für mich komischerweise leicht schizo, nach tagträumen oder so.
ich glaube du weißt nicht wirklich was da in einen vorgeht.:|

muss man denn immer gleich schizo oder verrückt sein?
mehr zu fühlen, schmecken und sehen ist nicht immer leicht und für nicht synästhetiker oft unvorstellbar.


melden

Synästhesie / Synästhetiker

06.07.2008 um 15:22
ich habe auch ein oder mehrere lieder für einen zeitabschnitt und auch bestimmte gefühle
wennn ich so zurück überlege, weiß ich das ich alles ganz anaders gehsen und gefühlt habe, meistens denke ich früher hab ich alles besser empfunden aber solangsam denke ich das ich jetzt besser fühle.


melden
Dmt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Synästhesie / Synästhetiker

06.07.2008 um 15:52
ich kann mir synästhesie schon vorstellen und hab niemals behauptet es sei krank, dass mit dem schizo war in gewisser weise ironisch gemeint. schizophrenie ist in unserer gesellschaft leider ein tabuthema, schizos oder auch vermeintliche schizos werden sogar mehr diskriminiert als aspies.
ich bezweifle aufgrund eigener erfahrung sogar, ob alle sogenannten schizos wirklich schizophren sind, oder die welt einfach nur anders wahr nehmen und dadurch
ver-rückt sind.
ich selbst nehme meine umwelt auf eine weise wahr, welche die meisten menschen nicht normal halten. z.b. kenne ich keine bauchgefühle,
diese redewendung sagt mir überhaupt nichts. auch meine träume unterscheiden sich drastisch von "normalen" träumen. ich sehe jeden traum in farbe und mich selbst sehe ich auch immer, erfahrungen in träumen sind für mich vollkommen normal, so sehr das ich mich sogar jetzt fragen könnte, ob ich träume.
wie sennedjem schon sagte träume können realer wirken als die "realität"


melden
mastermind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Synästhesie / Synästhetiker

06.07.2008 um 18:55
Es ist aber sehr schlecht, wenn Träume normaler wirken als der Wachzustand.
Aber nur, wenn man vergisst, dass es - um lebensfähig zu sein - tatsächlich ein "Da-Draußen" und ein "Hier-Drinnen" gibt.
Das Da-Draußen ist die echte Welt, das Hier-Drinnen meine Fantasie, meine Gedanken, die können andere nicht wahrnehmen.
Wenn man sich bewusst ist, was Traum und was das Echte ist, also man die echte Welt von der Traumwelt noch unterscheiden kann, dann isses ok.
Ich will hiermit nur sagen, dass man nicht verbreiten darf, dass es ok ist, wenn Träume realer wirken als die "Realität". Das stimmt nämlich nicht.

Nunja ok, man schmeckt Farben und sieht die Musik, etc. pp.
Was ist der Unterschied zwischen einem Sinnbild und der echten Synästhesie?
Das würd ich mal interessant finden, zu wissen.


melden

Synästhesie / Synästhetiker

12.08.2008 um 19:58
Hallo,

komisch das ich jetzt hier rein schreibe, vllt hilft es ja jemanden und oder mir.

Das ich diessen "defekt" habe, weiß ich erst seid ein paar tagen, davor war alles normal..

kurz zu mir: anscheinend bin ich ein gefühlsschwam emotionen von menschen nehm ich einfach so wahr, muß nur daneben stehen ..verflucht empatisch, es macht mir angst den es ist manchmal wie gedanken lesen..dazu kommt auch noch das hier.

Erinnerungen an die Vergangenheit schmecken und riechen, sie riechen mehr..
Emotionen schmecke ich und musik sieht aus wie ..mh wenn ich es beschreiben könnte.. im film Ratatouille ..beißt Rémy in eine erdbeere und käse..dabei entstehen
durchsichtige farbklekse die sich komisch mischen und verschwimmen... so sieht/hört sich bei mir musik im hintern teil des kopfes an... (oh man ich glaub nich das ich das hier schreibe)..

mh, vllt noch das. ich bin autodidaktischer informatiker/multimedia also allrounder in allen bereichen, schreibe viel, male und zeichne seid dem ich denken kann..grafitti gehörte auch mal dazu, hab angefangen gitarre zuspielen, und spiele schach seid dem ich 6 bin, in mathe hatte ich immer einen eins, nur namen kann ich mir erst merken wenn ich sie tausend mal ausgesprochen habe... ich glaube sogar wenn jeder mensch ne zahl als namen hätte könnt ich mir jeden menschen merken... ich wußte schon immer das ich irgendwo seltsam bin, nur...

ich weiß jetzt nich was ich weiter schreiben soll..alles irgendwie komisch grad

...


melden

Synästhesie / Synästhetiker

12.08.2008 um 20:52
freak115 schrieb:Emotionen schmecke ich und musik sieht aus wie ..mh wenn ich es beschreiben könnte
du kannst es nicht beschreiben, oder hast du nur einfach angst davor das man dich dann für verrückt erklären könnte?

ich dachte auch immer ich bin irre/verückt und immer wieder verdränge ich was ich sehe oder fühle.
lange sah ich es wie du als einen defekt, heute sehe ich es als gabe die mir aber auch immer wieder angst macht.


melden
tornato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Synästhesie / Synästhetiker

12.08.2008 um 21:25
das Phenomen ist Teil unseres Erinnerungsvermögens, das sich sich dieses normalerweise Vokale und Bilder gleichzeitig merkt. Gerüche oder besser Düfte lösen starke emotionale Erinnerungen aus. Kreativität hat damit eigentlich eher wenig zu tun.
Es ist aber so, das Farben ziemlich wahrnehmbar unser vegetatives System beeinflussen,
also Rot zum beispiel, messbar unsere Pulsfrequenz erhöht. Manche Menschen reagieren da eher mehr, andere weniger darauf.
Klänge oder Töne erzeugen visuelle Farbwahrnehmungen oder das Gefühl von Farbwahrnehmungen wie sie auch das Gefühl von Kalt und Warm auslösen können.

Ob das Fehlfunktionen unserer Wahrnehmungsverarbeitung sind... oder, eigentlich in jedem Menschen unbewusst vorhanden sind, aber eben bereits ab dem Säuglingsalter abgestellt werden - kann man bis heute noch immer nicht sicher sagen

es hat aber etwas mit der ersten Wahrnehmungsverarbeitung bzw. den Lernprozessen
im Mutterleib zu tun..


melden

Synästhesie / Synästhetiker

12.08.2008 um 22:06
..hat vllt auch was mit Angst zutun..anders zu sein, es fällt mir aber auch schwer das zu beschreiben, seid dem ich es was genauer weiß und drauf achte dreht sich alles..
ich hör nur noch leise musik, gewisse töne lösen gänsehaut und unbehagen aus..
ich weiß nich wie ich alles in einklang bringen kann.. danke vielen dank das jmd zuhört


melden

Synästhesie / Synästhetiker

31.10.2010 um 17:46
Da der Thread hier schon älter ist, stell ich meinen Beitrag noch mal hier herein, damit es eine aktuelle Disskussionsgrundlage gibt. .)
Synästhesie ist eine spezifische, neuronale Vernetzung im Gehirn, wodurch mehrere Sinne gleichzeitig aktiviert werden. Synästhesie kommt relativ häufig vor. Menschen die mit „verschmolzenen Sinnen“ leben nennt man Synästhetiker.
Laut "Dorsch, Psychologisches Wörterbuch" ist es definiert als die Mitempfindung, d.h. das gleichzeitige Empfinden von zwei verschiedenen Eindrücken bei Reizung eines Sinnesorgans. Im weitesten Sinne kann darunter auch die Auslösung eines Eindrucks durch einen anderen verstanden werden. Synästhesien sind zusätzliche neurologische Kanäle zwischen den verschiedenen Sinnen. Untersuchungen und Erfahrungen zeigen, dass bestimmte Phänomene bei Synästhetikern gehäuft vorkommen. Dazu gehören Hochbegabung und erhöhte Kreativität ebenso wie Geräuschsensibilität oder Aufmerksamkeitsprobleme.
[http://www.synaesthesie.net/]


Ich habe vor etwa einem halben Jahr das erste mal erfahren, dass es ein Wort dafür gibt.
Mich hat jemand darauf aufmerksam gemacht, die selbst Synästhetikerin war, und meinte aufgrund meiner Ausdrucksweise, Sichtweise und aufgrund meiner etwas "aus der Reihe tanzenden Argumente" erinnert es sie daran und ich solle mich mal informieren, vielleicht finde ich etwas... Sie hat mir auch oben genannten Link genannt.
Die Synästhesie ist bei mir nur schwach ausgebildet, aber nichts desto trotz gibt es viele Dinge, die ich anders und/oder intensiver wahrnehme.

Nach und nach haben Leute davon erfahren. Manche sagten mir, ich könne mir auf meine Wahrnehmung viel einbilden, andere meinten ich solle Psychologie studieren und mein Gabe auf jeden Fall nutzen.
Allerdings hörte ich auch Sätze wie "Wie hieß das noch mal mit dem Aura sehen und so? Das, was du auch hast." Das klang auf den ersten Blick irgendwie nicht sehr positiv für mich.
Und jetzt grübel ich, wie Menschen eigentlich im Allgemeinen darauf reagieren.
Wie reagieren die Leute, wenn sie erfahren, dass der Gegenüber nicht nur wortwörtlich die Welt mit anderen Augen sieht, sondern auch metaphorisch.

Wie seht ihr das? Ist es für euch ein Genfehler, eine Krankheit? Oder eine Tendenz? Oder gar eine Höherentwicklung?


melden
Anzeige

Synästhesie / Synästhetiker

31.10.2010 um 17:49
Dann kopier ich mal forsch mit :D

@Moire
Hi
Moire schrieb: "aus der Reihe tanzenden Argumente"


dass hört sich interessant an
Wie darf ich mir das vorstellen?
Manche sagten mir, ich könne mir auf meine Wahrnehmung viel einbilden, andere meinten ich solle Psychologie studieren und mein Gabe auf jeden Fall nutzen.
Du hast wohl eine andere Wahrnehmung als andere^^
Einbilden kannst du dir darauf wohl nichts - aber einsetzen solltest du sie auf jeden Fall wie jede andere Fähigkeit eines Menschen!
Ob allerdings eine schwache Syästhesie ausreicht um Psychologie zu studioeren bezweifle ich!
Wenn du dich dafür interessierst - mach es! Aber Synästhesie sollte dich nicht dahin zwingen wo du nicht hinmöchtest!
Allerdings hörte ich auch Sätze wie "Wie hieß das noch mal mit dem Aura sehen und so? Das, was du auch hast." Das klang auf den ersten Blick irgendwie nicht sehr positiv für mich.
Ignorier das :d Synästhesie hat nichts mit "Auren" zu tun!
Und jetzt grübel ich, wie Menschen eigentlich im Allgemeinen darauf reagieren.
Wie reagieren die Leute, wenn sie erfahren, dass der Gegenüber nicht nur wortwörtlich die Welt mit anderen Augen sieht, sondern auch metaphorisch.



Mich würds jetzt nicht schocken ;)
Jeder Mensch ist ein individuum - jeder ist anders! Du auch
Moire schrieb:Wie seht ihr das? Ist es für euch ein Genfehler, eine Krankheit? Oder eine Tendenz? Oder gar eine Höherentwicklung?

Biologisch gesehen ists möglicherweise ein "Genfehler" - aber Mutationen sind so ne Sache!
Solange du keine Nachteile hast gegenüber anderen - ist es nur indirekt als "Fehler" zu bezeichnen!Eine Höherentwicklung meint dasselbe nur mit umgedrehtem Vorzeichen!
Die Farge ist: Fühlst DU dich anders?
Schlechter oder besser als andere? Bringt es dir Vorteile im Überrlebensdschungel?
(Familie, beruf, Partnerschaften)


melden
376 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt