Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

warum portraits einen immer anstarren...

13 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Psychologie, Bilder, Bild ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
parakeet Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

warum portraits einen immer anstarren...

22.09.2004 um 08:16
... hier ein interessanter artikel:

Warum manche Portraits den Betrachter immer anschauen

Psychologen liefern eine simple Erklärung für das Phänomen

Wenn der Blick eines auf einem Portraits dargestellten Menschen jede Bewegung zu verfolgen scheint, hat das eine ganz natürliche Ursache: Der Portraitierte muss lediglich geradeaus schauen, hat ein amerikanisch-niederländisches Psychologenteam gezeigt. Das meldet die Staatsuniversität von Ohio in Columbus.

Der Grund dafür ist ebenso simpel, berichten James Todd und seine Kollegen. Egal aus welchem Blickwinkel ein Bild betrachtet wird – das zweidimensionale Bild bleibt stets das selbe. Licht und Schatten, perspektivisch ferne und nahe Punkte ändern sich nicht. "Wenn eine Person in einem Gemälde geradeaus schaut, wird sie immer so aussehen, unabhängig von dem Winkel, aus dem sie betrachtet wird", erklärt Todd. Trotzdem wird die Wahrnehmung genauso interpretiert, als ob es sich um ein reales Objekt handeln würde. "Darum scheinen die Augen einem zu folgen, wenn man den Blickwinkel verändert."

Für ihre Studie betrachteten Todd und seine Kollegen aus den Niederlanden ein Bild auf einem Computerbildschirm aus verschiedenen Perspektiven. Die Abbildung zeigte die Schwarzweißaufnahme einer medizinischen Torsoskulptur, die in einem reich verzierten Goldrahmen vor einer Backsteinwand zu hängen schien. Die Psychologen interessierten sich insbesondere dafür, ob die perspektivische Lage bestimmter Bildpunkte relativ zu anderen Nachbarpunkten gleich bleiben würde, wenn sich der Blickwinkel verändert. Außerdem wollten sie bestimmen, ob die Wahrnehmung der Tiefe in unterschiedlichen Bereichen des Bildes vom Blickwinkel beeinflusst wird.

"Es stellte sich heraus, dass eine Veränderung der Blickrichtung einen bemerkenswert geringen Effekt auf die Wahrnehmung des Betrachters hatte", sagt Todd. Weiter entfernte und nähere Bildpunkte und das gesamte Relief des Objekts blieben im Verhältnis zueinander gleich. Dass der Torso aus flacheren Blickwinkeln ein wenig gequetscht aussah, war der einzige Unterschied, den die Forscher feststellen konnten.

~~*


melden

warum portraits einen immer anstarren...

22.09.2004 um 08:32
@
para
hast du dich schon einmal vor ein bild hingelegt und es von unten betrachtet ? es scheint als würde es über dich kommen .
hingegen wenn du es auf den boden legst und du es von oben beachtest ,so als würdest du in das bild fallen können . mann muß es nur lange genug betrachten .

Sabrina^

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



melden

warum portraits einen immer anstarren...

22.09.2004 um 08:34
wenn das so einfach wäre, würde man aber nicht so ein großes aufsehen um die mona lisa machen, welche den blick immer zu ändern scheint :|

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

warum portraits einen immer anstarren...

22.09.2004 um 08:47
um gottes willen, braucht es wirklich ein internationales psychologen team um diesen trivialen effekt aufzudecken????

dass kann sich ja jedes kind zusammenreimen, woher dieser effekt kommt...



"Ich hab des öfteren gesagt; Irmengard, wenn man sieht, dass eine Sache genetisch versaut ist, kann man da mit Prügeln alleine nichts machen. Die Irmengard hat dann immer geweint." (Gerhard Polt & Biermösl Blosn aus "Willi - ein Verlierer. Drama in drei Akten" auf "125 Jahre DIE TOTEN HOSEN auf dem Kreuzzug ins Glück")


melden

warum portraits einen immer anstarren...

22.09.2004 um 09:31
@palladium
Du hast ja 'ne Menge Vertrauen in diese halslosen Teppichratten, auch genannt "Kinder"! ;)

Wer nicht auf seine Weise denkt, denkt überhaupt nicht.
(Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854-1900)



melden

warum portraits einen immer anstarren...

22.09.2004 um 09:34
@sabrina
ja, neulich war ich im museum of modern arts, aber als ich mich hingelegt habe, haben die mich rausgeschmissen ;)

Wenn die Welt vor einem jahr entstanden, wären die ersten Einzeller im Oktober aufgetaucht, Dinos hätten, im November, für 8 Tage die Erde beherrscht, seit 23.57 gibt es den Homo Sapiens und in der letzten Sekunde hat er es geschafft die fragile Ballance der Erde unwiederbringlich zu verändern!


melden

warum portraits einen immer anstarren...

22.09.2004 um 10:16
@
berni
nun so meinet ich das nicht gerade ,hast du keine bilder daheim ? ich schon , hast glück gehabt das sie nicht mit der weißen weste kamen . ;)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



melden

warum portraits einen immer anstarren...

22.09.2004 um 10:22
ich hab nur eins, das fernsehbild! ;)

Wenn die Welt vor einem jahr entstanden, wären die ersten Einzeller im Oktober aufgetaucht, Dinos hätten, im November, für 8 Tage die Erde beherrscht, seit 23.57 gibt es den Homo Sapiens und in der letzten Sekunde hat er es geschafft die fragile Ballance der Erde unwiederbringlich zu verändern!


melden

warum portraits einen immer anstarren...

22.09.2004 um 10:24
@
berni
du armer ,armer , mann .......

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



melden
parakeet Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

warum portraits einen immer anstarren...

22.09.2004 um 18:54
@ palladium

du wirst es kaum glauben, aber das was viele für selbstverständlich halten, können psychologen erklären und aus diesen erklärungen vorhersagen für zukünftiges verhalten machen.

psychologen waren und sind für die sogenannte "black box" zuständig, d.h. sie erklären die mechanismen, die hinter selbtsverständlichkeiten stecken. sie entschlüsseln damit verhaltensursachen und können es vielfach empirisch untermauern, das hinter dem, was man ja sowieso schon weiß, mechnismen und prozesse stecken, die dadurch erst transparent gemacht werden.



~~*"Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen." (Winston Churchill)*~~


melden

warum portraits einen immer anstarren...

22.09.2004 um 19:07
@sabrina
Na dann leg dich mal nicht unter ein Bild von einem nackten Mann. Wenn die Bilder über dich kommen.....

Achtung! Dieser Bürger ist aus dem Zoo ausgebrochen.


melden

warum portraits einen immer anstarren...

04.08.2016 um 01:44
Bei einigen Porträts ist das Phänomen noch viel simpler zu erklären: Es wurden Herstellungstechniken angewandt, die machen sollen, dass es so aussieht. Der Teil des Bildes, der dem Betrachter folgen soll, ist dabei nicht auf flacher Leinwand gemalt, obwohl es so aussieht; viel mehr ist der Teil, der sich bewegen soll, auf einer nach innen gewölbten Oberfläche angebracht. Das kann man mit einer ganz einfachen Methode zu Hause nachstellen: Der Teil, der sich bewegen soll (z. B. die Augen), wird ausgeschnitten. Hinter die Löcher werden Eierkartons geklebt, in welche die Augen dann gemalt werden.


melden

warum portraits einen immer anstarren...

04.08.2016 um 01:59
um gottes willen, braucht es wirklich ein internationales psychologen team um diesen trivialen effekt aufzudecken????
das gleiche habe ich mir auch gedacht! ... :D


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Das Blue-Seven-Phänomen
Menschen, 44 Beiträge, am 25.11.2014 von RoseHunter
mv50Maxx am 18.11.2014, Seite: 1 2 3
44
am 25.11.2014 »
Menschen: Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?
Menschen, 35 Beiträge, am 02.05.2012 von Dr.Precht
Dr.Precht am 30.04.2012, Seite: 1 2
35
am 02.05.2012 »
Menschen: Wider das rationale Denken
Menschen, 40 Beiträge, am 03.05.2008 von Sigismundo
mastermind am 08.01.2008, Seite: 1 2
40
am 03.05.2008 »
Menschen: Können Bilder etwas überbringen?
Menschen, 55 Beiträge, am 09.05.2005 von absimiljard
caro137 am 05.09.2004, Seite: 1 2 3
55
am 09.05.2005 »
Menschen: Die Bild treibt es zu weit
Menschen, 34 Beiträge, am 02.01.2021 von Lothar
Jakke am 20.03.2020, Seite: 1 2
34
am 02.01.2021 »
von Lothar