Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Pferderipper

333 Beiträge, Schlüsselwörter: Tierquälerei, Pferd, Täter, Sadismus, Pferderipper, Ripper

Der Pferderipper

09.06.2015 um 00:26
nananaBatman
schrieb:
Ich hoffe zumindest, dass man die toten Pferde noch verwerten konnte, denn Pferdefleisch schmeckt wirklich gut. Ansonsten wäre das auch noch eine Verschwendung.
Na, davon abgesehen dass das wohl das erheblich kleinere Problem ist, nachdem sie laut Artikel erst am Freitag zugegeben hat wo sie am Sonntag die Kadaverteile versteckt hat werden die wohl eher nicht mehr frisch gewesen sein. Angenommen sie hat die Teile nicht eingefroren.



melden
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Pferderipper

09.06.2015 um 00:33
Sie hat Teile vom Tier auf Gehwegen verteilt damit es gefunden wird. Den Rest hat sie Versteck . Das dient reiner Aufmerksamkeit und damit es Schock.



melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Pferderipper

09.06.2015 um 00:36
Illyrium
schrieb:
Sie hat Teile vom Tier auf Gehwegen verteilt damit es gefunden wird. Den Rest hat sie Versteck . Das dient reiner Aufmerksamkeit und damit es Schock.
Krank und dazu noch so eine Lebensmittel Verschwendung.



melden
melden
Gnupf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Pferderipper

30.06.2015 um 11:07
Das muß man jetzt erst mal "verdauen"
Wie groß ist wohl der Sprung von Tier zu Mensch in so einem kranken Kopf?



melden

Der Pferderipper

07.10.2018 um 15:15
Leider gibt es wieder eine Reihe von Vorfällen, die von den Medien unter "Pferderipper" vermeldet werden und es stellt sich die Frage, ob es sich um einen Serientäter handelt.

Ich bitte um Verständnis, daß ich keine längeren Texte zitieren möchte, da es sich um Beschreibungen extremer Grausamkeit handelt, und bitte um Achtsamkeit, da empfindsame Personen leicht dadurch getriggert werden könnten.
Nachricht vom 07.10.18 Eddersheim, keine 20 Kilometer von Frankfurt entfernt
Unbekannter missbraucht Pferd mit einem Messer - ist es ein Serientäter? https://www.extratipp.com/frankfurt/frankfurt-irrer-missbraucht-pferd-messer-jagt-polizei-einen-serientaeter-zr-10304432...
Nachricht vom 01.10.18 - Korbach-Lengefeld, etwa 50 Kilometer westlich von Kassel
Extreme Tierquälerei: Perverser missbraucht Pferd mit Messer https://www.extratipp.com/hessen/kassel-irrer-missbraucht-pferd-messer-polizei-steht-einem-raetsel-zr-10284472.html
Nachricht vom 11.09.18 - Mengerskirchen-Probbach etwa 25 Kilometer nordöstlich von Limburg
auf der Pferdekoppel eines Reiterhofs wird totes Pferd aufgefunden - Zu Tode missbraucht? Grausamer Vorfall beschäftigt Polizei https://www.extratipp.com/welt/schock-limburg-pferd-tode-vergewaltigt-detail-gibt-raetsel-zr-10224120.html



Es gibt z. B. Reitsportgruppen in allen drei Orten, die relativ nah beieinander liegen, etwa 45 Minuten bis 1,5 Stunden mit Pkw.

Man fragt sich unweigerlich: In welchem geistigen Zustand muß jemand sein, der zu solchen Verbrechen fähig ist?



melden

Der Pferderipper

09.10.2018 um 11:01
Frage: Weiß jemand, warum dieser Thread unter "Menschen" und nicht unter "Kriminalfälle" einsortiert wurde?


Es gab im Großraum Frankfurt, im südöstlichen Hessen, in Birstein schon im letzten Jahr einen Fall, auf den ich durch die Facebook Seite des Reitclubs am Buchwald von Bianca Hensel aufmerksam wurde, wo auf diesen schrecklichen Tiermord hingewiesen wird:

Bericht vom 20.10.2017 - also wurde das Verbrechen auch damals im Oktober begangen
Für die Betreiberin der Pferdepension war es ein schrecklicher Anblick: Unbekannte töteten auf brutalste Art und Weise ein Pferd.

Dem Tier wurden zwischen Donnerstag, 17 Uhr und Freitag, 7.45 Uhr auf einer Koppel in der Gemarkung Völzberg "massive Verletzungen im Bereich des Kopfes und Bauchs" zugefügt, wie das Polizeipräsidium Südosthessen am Freitag mitteilte. Die Verletzungen waren so schwer, dass das Pferd daran starb.
https://www.tag24.de/nachrichten/birstein-brutal-und-gemein-tierquaeler-toeten-pferd-auf-der-koppel-pferdehasser-hessen-...


Birstein ist etwa 120 km von Limburg, 150 km von Kassel und 70 km von Frankfurt entfernt.



melden

Der Pferderipper

11.10.2018 um 11:32
traces
schrieb:
Dies hier zum Einstieg:
https://weserreport.de/2015/11/panorama/pferderipper-sind-nicht-gleich-gewaltverbrecher/
https://www.ipk.uni-bremen.de/de/mitglieder/heubrock/Pferderipper.pdf (Archiv-Version vom 04.07.2010)

Man beachte bei weiterer Recherche die Unterschiede zwischen Tierquälern und fixierten Pferderippern.
Vielen Dank, traces, das ist sehr interessant, vor allem der Inhalt der pdf, kann ich nur jedem an der Materie Interessierten empfehlen.



melden

Der Pferderipper

13.10.2018 um 10:24
Der "Pferderipper", über den in der obigen pdf der Uni Bremen berichtet wird, war mutmaßlich gestorben, denn die Morde in der Gegend hörten auf.

Inzwischen gibt es aber immer wieder neue Fälle von Pferdemorden, auch wieder in Niedersachsen, dem "Land der Pferde", wie in der pdf beschrieben:
Auch mehrere Schnittwunden - Niedersachsen: Pferd mit Strick auf Weide erdrosselt

28.09.2018 Wie die Polizei mitteilt, haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag ein Pferd auf einer Pferdeweide am Ziegeleidamm im Ortsteil Berge getötet. Sie erdrosselten das Tier der Rasse Tinker mit einem Strick und fügten ihm mehrere Schnittwunden zu, heißt es in einer Pressemitteilung.
Zeugen gesucht
Quelle: https://www.shz.de/21183852
Unbekannter tötet Pferd in Rastatt

27.09.2018 Ein Unbekannter hat in Rastatt ein Pferd getötet. Zur genauen Todesursache wollte die Polizei am Donnerstag zunächst keine Angaben machen.

Polizeibeamte der Abteilung `Gewerbe und Umwelt´ haben nach dem mutmaßlich gewaltsamen Tod eines Pferdes auf einer Koppel an der Straße `Im Seefeld´ Ermittlungen aufgenommen. Der braune Wallach befand sich zwischen Mittwochabend, 22 Uhr und Donnerstagmorgen, 7.30 Uhr hinter der dortigen Reithalle auf einem Wiesengrundstück. Während die anderen Rösser die Nacht unbeschadet überstanden, wurde das 15 Jahre alte Tier augenscheinlich in den frühen Morgenstunden von einem Unbekannten getötet.
Zeugen gesucht
https://bnn.de/lokales/rastatt/unbekannter-toetet-pferd-in-rastatt



Im folgenden Fall könnte es sich allerdings um eine andere Motivlage handeln, als die in der pdf der Uni Bremen genannten:
Giftanschlag vermutet: Wertvolle Pferde qualvoll verendet

12.10.2018 Tragödie bei international renommiertem Zuchtgestüt in Katzelsdorf bei Wiener Neustadt. Besitzer hoffen auf Hinweise.
Quelle: https://kurier.at/chronik/niederoesterreich/giftanschlag-vermutet-wertvolle-pferde-qualvoll-verendet/400144397



melden

Der Pferderipper

25.10.2018 um 16:27
Ich würde Mal im Zoophile Bereich kucken.
Wenn man zb. überlegt es ist alles immer Sexuell



melden

Der Pferderipper

25.10.2018 um 16:30
https://www.kreiszeitung.de/lokales/niedersachsen/pferde-ripper-tostedt-gefasst-polizei-erwischt-20-jaehrigern-tierquael...

Der Beschuldigte bezeichne sich als „Zoophilist“, hieß es weiter. Zoophilisten fühlen sich sexuell von Tieren angezogen. Er habe den Landkreis mittlerweile verlassen und befinde sich in therapeutischer Behandlung. Gründe für eine Untersuchungshaft lägen nicht vor. Die Polizei ermittele wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz, also Tierquälerei. Der 20-Jährige wurde bereits Dienstagabend gefasst.



melden

Der Pferderipper

25.10.2018 um 17:44
Wie kann man nur so abschäulich sein.



melden
BossMeng
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Pferderipper

01.11.2018 um 19:04
Erstmal "Pferdestripper" gelesen XD



melden
Okersumpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Pferderipper

26.08.2019 um 18:37
Erneut starb ein Pferd im Raum Dieburg nach einer Attacke eines Pferderippers.
"(...) PETA fordert ein behördliches Register, in dem Anschläge auf Pferde und bereits überführte Tierquäler erfasst werden. So könnten mögliche Tatzusammenhänge aufgezeigt sowie Täterprofile erstellt werden. Behörden könnten effektiver überregional zusammenarbeiten. Pferdehalter würden über Gefahrenschwerpunkte informiert und gewarnt werden, um ihre Vierbeiner besser vor Angriffen schützen zu können. (...)"
https://www.peta.de/gross-umstadt-richen-muenster-altheim-stute-stirbt-nach-tierquaeler-angriff-2

Mir ist noch die Serie von Tierquälereien aus den 1990er Jahren in schlechter Erinnerung.

https://www.welt.de/print-welt/article265884/Pferderipper-schlug-wieder-zu-und-toetete-fuenf-Stuten.html

http://www.tierschutz-pressedienst.de/Seiten/Themen/Seiten/indexpr3.htm

Schrecklich! Wer ist nur zu so etwas fähig?



melden

Der Pferderipper

26.08.2019 um 19:29
@Okersumpf

Jemand der keine Gefühle hat.......
Leider gibt es solche Leute und die gab es schon immer!



melden
Okersumpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Pferderipper

02.09.2019 um 14:44
"In Stadecken-Elsheim - Kreis Mainz-Bingen - hat ein Unbekannter in einem Stall einem Pferd erhebliche Verletzungen zugefügt, das offenbar mit einem Messer. Weitere Vorfälle gab es in Warmsroth und in Bingen-Gaulsheim. Eine Stute erlag ihren Verletzungen. Das tote Tier wurde ins Landesuntersuchungsamt gebracht. Hier soll der Kadaver untersucht werden. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft in Bad-Kreuznach erhoffen sich dadurch weitere Erkenntnisse.

Noch wissen die Ermittler nicht, ob ein Tatzusammenhang besteht. Davon wird aber augegangen.(...)"
Quelle: https://www.ffh.de/nachrichten/hessen/wiesbaden/toController/Topic/toAction/show/toId/212068/toTopic/pferderipper-im-lan...

Die Horrorvorstellung eines jeden Pferdebesitzers... :(



melden
Clawthorne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Pferderipper

07.07.2020 um 14:26
Interessanter Thread von der Alien Theorie mal abgesehen.

Hier ein ganz aktueller Fall: https://www.gmx.at/magazine/panorama/unbekannter-toetet-pony-verletzt-pferde-messer-34856802



melden

Der Pferderipper

01.09.2020 um 14:17
in Frankreich passieren in den letzten Monaten auch viele solcher grausamen Fälle. Mittlerweile ist ein Phantombild erstellt. Unglaublich was da passiert und man dieTäter nicht zu fassen bekommt. Es scheint eventuell was mit satanistischen Rituellen zu tun habe?
Sind in Deutschland damals die Täter (ausser das 19jährige Mädchen )gefasst worden?

https://www.lepoint.fr/societe/chevaux-mutiles-les-gendarmes-identifient-des-elements-de-rite-satanique-28-08-2020-23893...

ich finde, dass das Thema besser in die rubrik Kriminalfälle passt.



melden

Der Pferderipper

01.09.2020 um 15:50
Ich habe mal einen Vortrag eines Profilers zu dem Thema gehört. Laut ihm haben die Täter ausnahmslos einen persönlichen Bezug zu Pferden, gehen täglich mit den Tieren um. Bei der Motivlage gibt es zwei radikal unterschiedliche Gruppen: Die einen tun es, weil sie sexuell motivierte Sadisten sind, die anderen tun es aus pragmatischen Gründen, weil sie Ärger mit den Besitzern der Pferde haben und sich an denen rächen wollen.

Von satanistischen Ritualen habe ich in diesem Zusammenhang noch nichts gehört, das Pferd hat auch keine besondere symbolische Bedeutung in diesen Kreisen. Ausschließen kann man es natürlich trotzdem nicht.



melden

Der Pferderipper

01.09.2020 um 16:26
@petitprince
Es gibt kein satanisches Ritual, das das Quälen von Pferden rechtfertigen würde, eher im Gegenteil.
Mir sieht das eher nach Sadisten aus



melden