Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

149 Beiträge, Schlüsselwörter: Gerechtigkeit, Ehrlichkeit
tornato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 19:30
Moral und Ethik sind angeborene Eigenschaften

erst die Zwänge der höhergeistigen Wertvorstellungen, machen aus einem Menschen einen Lügner, da er eben nicht unfehlbar ist.


melden
Anzeige
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 19:36
@amma
Ja aber es geht hierbei ja nicht nur Status und Annerkennung. Wenn jemand genug Macht besitzt ist er auch in der Lage diese für konstruktive Zwecke einzusetzen. So sind nur Arschlöcher an der Spitze die einen systematisch am Boden halten können, außer natürlich man lässt ihnen eine Zeitlang den Glauben man wäre einer der Ihren...


melden

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 19:41
Moral und Ethik sind angeborene Eigenschaften

Wäre fast ein eigener Thread wert ;>
Bin ich anderer Meinung, aber darum gehts hier ja nich.


melden
tornato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 19:47
du bist anderer Meinung, weil du vielleicht an Gott glaubst - bzw. religiös bist
Aber Lügen hat mit Moral und Ethik zu tun :) sogar Gerechtigkeitssinn :)


melden

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 19:48
Errare humanum est.

Problematisch, zu glauben man wäre unfehlbar, somit wird´s schwer Fehler zugegeben.
Fehler bedeutet Schwäche und Schwächen sind in unserer Gesellschaft nich gern gesehen. Hinzu kommt, dass auch nich akzeptiert wird, dass andere auch Fehler machen können. Tja, Deibelskreis. Das gleiche Dummheit betreffend.

Was Lügen betrifft, diese fangen immer bei einem Selbst an. Wenn man sich selbst unehrlich gegenüber ist, kann man ehrlich wohl auch bei anderen nicht sein. :) (ohne Wertung, damit hat wohl jeder Erfahrung *g*, manche vielleicht auch beruflich ;), soviel zur Erwartungshaltung)

Menschen, die vorgeben perfekt zu sein, sind auch mir suspekt und riecht halt stark nach Selbstverarsche.

Und zudem, soviele Handlungen unsererseits sind uns völlligst unbewusst, manchmal verursachen wir auch "Kollateralschaden", da sollte man schon dazu stehen und auf jeden Fall auch dieses Erkennen. Aus Fehlern kann man lernen, oder auch nicht, wenn man zum Wiederholungstäter wird. :D

tornato,

"Und die Selbstgerechtigkeiten mit Wertvorstellungen, die sich nach dem Inhalt des eigenen Tellers messen, können mir gestohlen bleiben"

Das unterschreib ich mal, aber hat nun mal ein jeder auch andere Wertvorstellungen.
Man kann ja andere Wertvorstellungen auch akzeptieren, was für den einen gerecht und richtig ist, muss es für den anderen nicht sein.

Mache da aber schon Unterschiede, wenn´s um Intoleranz geht. Z.B. gegenüber Religionen, Homosexualität, etc.. oder wenn Einzelne sich für Todesstrafe oder sonstiges in der Richtung aussprechen.
Da bin ich dann ganz froh, dass das Zusammenleben der Gesellschaft durch den Rechtsstaat geregelt wird und nicht über die Wertvorstellungen Vereinzelter.
Soweit scheinen wir nicht zu sein, dass wir das ohne hinbekommen.

Moral/Ethik ist meines Erachtens etwas, das aus dem Einzelnen erwächst (die Begabung hierzu frei nach Kant a priori vorhanden), dieselben Vorstellungen kann es so auch nicht geben, auch wenn manche meinen, sie könnten die ihren anderen oktroyieren, weil sie sie für die einzig Richtigen halten. Tja, ebenso Deibelskreis. :)


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 19:49
Was ist eigentlich nochmal der genaue Unterschied zwischen "Moral" und "Ethik"


melden

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 19:56
du bist anderer Meinung, weil du vielleicht an Gott glaubst - bzw. religiös bist

Gott bewahre! ( Wortspiel! ;> )

Ja, Lügen haben viel mit Moral/Ethik zu tun, aber ich hab auf die Tatsache abgezielt, das ich nicht an angeborene moralische und ethische "Wertvorstellungen" glaube.



@ secret

Der Unterschied zwischen Moral und Ethik besteht darin, dass die Moral teilweise emotionale Ursprünge hat (Wut, Gier, Angst) sowie kultur- und gesellschaftsabhängig ist

Die Ethik hingegen mit Logik auf "absoluten" Maßstäben aufzubauen versucht. Ethik kann also auch als das Nachdenken über Moral verstanden werden


melden
tornato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 20:00
sarasvati23 schrieb:Das unterschreib ich mal, aber hat nun mal ein jeder auch andere Wertvorstellungen.
Man kann ja andere Wertvorstellungen auch akzeptieren, was für den einen gerecht und richtig ist, muss es für den anderen nicht sein.
ja das ist Richtig @ sarasvati
der Teufelskreis beginnt eben immer dann, wenn Menschen mit dem Teller ihrer Wertvorstellungen andere bekriteln und sie in ihre Ideologien zwingen

Wir haben zur Zeit in unserem neuen Museum für moderne Kunst ein Kreutz
mit einem grünen Frosch Frosch hängen und da kann sich jeder vorstellen,
dass der Bischof und seiner Anhänger dreindreschen, als würde der Himmel einstürzen..
dabei hängt der Frosch in keiner Kirche, und der Künstler ist bereits an Leberzirose verunglückt..
Wer hier nun mehr lügt ist schwer feststellbar, aber der Künstler hat bestimmt etwas anders im Kopf gehabt als Blasphemie.

Das ist so ein Fall - wo man sich fragen muss, ob die Wahrheit das Gegenteil von Lüge ist


melden
tornato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 20:03
@anavirn

doch der Mensch verfügt über angeboren Moral und Ethik
auch wenn sich diese nicht direkt bemerkbar macht (wie zum Beispiel das Schamgefühl)

aber im Grunde, gilt: was du mir nicht tust, das ich dir nicht tue.


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 20:06
@anavarin
Danke... das habe ich seid langem schon verwechselt. ;)


melden

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 20:11
tornato,

na, für die Bischöfe ist es Ketzerei.
Ich sage mal solange diese Form von Intoleranz nicht in gesellschaftliche Bereiche eingreift, sollen sie doch jeden den sie wollen als Ketzer bezeichnen.

Schlimmer find ich´s wenn Katholiken sich dafür erfolgreich engagieren, Aufklärungsbroschüren in puncto Sexualität aus dem Schulunterricht entfernen zu lassen.

Oder wenn der Papst in Brasilien (hohe Aidsrate) sich gegen die Verwendung von Verhütungsmitteln, sprich Kondomen ausspricht.
Tja, dazu fällt mir persönlich nich viel ein...


melden

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 20:12
Oder mir fällt schon was ein, aber da kann sich jeder selbst ein Urteil bilden.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 20:17
tornato schrieb:Moral und Ethik sind angeborene Eigenschaften

erst die Zwänge der höhergeistigen Wertvorstellungen, machen aus einem Menschen einen Lügner, da er eben nicht unfehlbar ist.
Moral und Ethik SIND geistige Werte!

Verstehst du noch selber, was du da von dir gibst? :|

Etwas Geistiges ist niemals ein Zwang sondern der Widerpart dazu, eine natürliche Eigenschaft die es zu entwickeln gilt, du setzt hier die völlig falschen Bausteine zusammen,
wer Moral und Ethik aus Überzeugung vertritt, ist mit diesen geistigen Eigenschaften ausgestattet und keinerlei Zwängen der Gesellschaft, wie beispielsweise dem Lügen, untergeordnet.

Das Erkennen der eigenen Unfehlbarkeit geht nicht zwangsweise mit Lügen einher, das wäre nur der Fall, wenn man einen Komplex oder sonstiges Egoproblem hätte.
Im Gegenteil wird gerade das Wahrnehmen der eigenen Kleinheit zu größeren Idealen anspornen, der Mensch vergeistigt sich nach und nach.


melden

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 20:17
aber im Grunde, gilt: was du mir nicht tust, das ich dir nicht tue.

Klar gilt das. Aber die Frage is, ob dieses Verständnis angeboren ist.
Das bezweifle ich ehrlich gesagt stark.


melden
tornato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 20:18
@ sarasvati

der Papst ist bestimmt einer der tolerantesten Christen die ich nicht persönlich kenne
er will vielleicht sagen, wenn ihr schon sündigen Sex haben müsst, dann sollt ihr wenigstens mit AIDS bestraft werden.

Lügen - und Ehrlichkeitsfanatiker haben manchmal den gleichen Gerechtigkeitssinn -

da sieht man es mal wieder, dabei würde dem Papst niemand das Lügen unterstellen ;)


melden
tornato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 20:19
anavirn schrieb:Das bezweifle ich ehrlich gesagt stark.
solange du noch zweifelst
dann bin ich schon zufrieden :)


melden
tornato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 20:23
das mag vielleicht für dich so sein
Sidhe schrieb:Moral und Ethik SIND geistige Werte!
mein Sohn zeigt da ganz andere Beweise
Sidhe schrieb:Verstehst du noch selber, was du da von dir gibst?
das sind genau die Argumente, die ich bei Tellerrandhorizontlern so schätze - lach


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 20:36
das mag vielleicht für dich so sein

mein Sohn zeigt da ganz andere Beweise
Denkst du ich mache eine Ausnahme unter allen Menschen, die allesamt aus gleichem Ursprung sind? *kopfschüttel*

Weiterhin sprach ich von Entwicklung, d.h., daß das zugrunde liegende Potential auch genutzt werden muß, um sich zu entfalten, was nicht zwangsläufig jeder Mensch tut.
tornato schrieb:das sind genau die Argumente, die ich bei Tellerrandhorizontlern so schätze - lach
Wenn du nächstes Mal einen Thread eröffnest, sei dir vielleicht vorher im Klaren, daß du auf Gegenargumente stoßen könntest.

Im Gegensatz zu dir bin ich auf deine Aussagen argumentativ eingegangen.
Du hingegen wirst arrogant und selbstverliebt.

Schade, daß du dich anscheinend selber aufwerten mußt, indem du dich am vermeintlich minderen Wert Anderer mißt.


melden
aw
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 20:37
Irgendeine Form von Moral gehört wohl zum Mensch-sein dazu - "angeboren" ist m.E. in dem Zusammenhang eine irreführende Formulierung. Das würde bedeuten dass man, zynisch gesprochen, als "Musterchrist" auf die Welt kommt und dann verdirbt.

Dass die "goldene Regel" angeboren ist, bezweifle ich ebenfalls stark und sämtliche Indizien sprechen eigentlich dagegen.

Wie anavirn schon richtig festgestellt hat, ist die Moral im Prinzip eine Art gesellschaftlicher Werte- und Verhaltensschema, geprägt durch biologische und kulturelle / geistige Ko-evolution und Ethik ist die Reflexion über die Moral, hinterfragt oder stützt selbige mittels "möglichst" logischer Argumentation.

Weil die religiösen Lehren bereits ins Spiel gebracht worden sind:

Auch hier ist der Unterschied zwischen Moral und Ethik m.E. schön zu erkennen. Die einfachsten "moralethischen" (weil ausführlich reflektierten) Grundprinzipien sind in sehr vielen Religionen enthalten und ähneln einander stark. Allerdings fließen in diese Lehren auch immer "fragwürdige" Moralvorstellungen des jeweiligen Kulturkreises ein, was dann den Stoff für Fundamentalisten liefert, die sich abgrenzen wollen und z.B. Feindbilder kreieren, was zumeist die zentrale Intention der von ihnen instrumentalisierten Lehre völlig ad absurdum führt.


melden
Anzeige
aw
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehrlichkeits - und Gerechtigkeitsfanatiker

30.05.2008 um 20:39
*gesellschaftliches (hatte vorher Kodex stehen statt Schema, mich dann aber umentschieden *g*)


melden
122 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Handysucht240 Beiträge
Anzeigen ausblenden