Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

169 Beiträge, Schlüsselwörter: Fluch, Segen, Sensibilität, HPS, Hypersensibilität
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

04.03.2009 um 00:53
Also ich hab 260 Punkte und ich muss sagen, es ist mir eher eine Last, hochsensibel zu sein. Ich bewundere immer diejenigen, die ein dickes Fell haben und die nichts aus der Ruhe bringen kann.

Andererseits denke ich dann wieder, wenn die Welt nur aus solchen Bärenmenschen bestünde, ginge es auch wieder ziemlich ruppig zu. Alles hat halt so seine zwei Seiten...


melden
Anzeige

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.03.2009 um 22:05
ich habe 223 Pkt....

na dann.....werd mich bemühen so zu bleiben , wie ich bin^^


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.03.2009 um 22:10
Zu bleiben wie man ist, ist heute oft nicht einfach, weil man sich ständig anpassen muss und teilweise auch unterordnen. Aber ich denke, wenn wir uns selbst akzeptieren und annehemen so wie wir sind, strahlen wir schon in einem ganz anderen Licht.
Und auch harte Menschen haben einen weichen Kern, den dann nur die Hochsensibelen erreichen können, oder?^^


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.03.2009 um 22:26
ich denke das ist eh von Lebenssituationen abhängig.....da hat man einmal 260 und mehr und nen jahr später vieleicht nur 80.........man erinnert sich ja och nur an die situationen an die man sich erinnern möchte in dem Augenblick........ok zur Zeit bin ich nen Hypersensibler ;)


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.03.2009 um 22:27
@befen......ja da hast du auch wieder recht


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.03.2009 um 22:46
joa... 212p

aber ich persönlich find den test nich wirklich so aussagekräftig ^^


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

04.04.2009 um 20:36
Hallo!

bin hier eigentlich nur auf die Seite gekommen, da ich versuche herauszubekommen, warum mein 9jähriger Sohn irgendwie anders ist als die anderen Kinder in seinem Alter.
er ist sehr vielseitig interessiert seit dem Babyalter an, nimmt unglaublich viel auf in jeder Richtung. Trotz alledem habe ich mich gefragt, warum er jetzt in der 4. Klasse "nur" ein reines 3er Zeugnis hat. Denn den fachlichen Stoff kann er sehr gut. Die Lehrer erzählen, er passe im Unterricht nicht genügend auf... kann ich mir nicht vorstellen.
Mein Sohn geht abends immer von alleine so gegen 8 Uhr ins Bett und steht Morgens immer schlag 5 Uhr auf. Nun haben die in der Schule letzte Woche übernachtet und ich habe mit ihm schon 2 Wochen zuvor angefangen, daß er später ins Bett geht, damit er nix verschläft. Er hat´s dann bei mir die Woche vor der Schulübernachtung geschafft, immer gegen 10 Uhr erst ins bett zu gehen. An dem Abend aber, wo er in der Schule übernachtet hat, hat mir dann die Lehrerin erzählt, daß er bereits um 7:30 geschlafen hat. Alle haben neben ihm getanzt, laut Musik gehört...
... und daraufhin bin ich mit ner Freundin zusammen darauf gekommen, daß er vielleicht hypersensibel ist.

Nun habe ich hier diesen Test selbst gemacht und habe voller Erstaunen doch tatsächlich 260 Punkte! Das hätte ich nicht gedacht, aber wenn ich recht überlege bin ich auch sehr sensibel und irgendwie auch anders....


melden
Helena01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

04.04.2009 um 21:46
@Midinette
ich glaube nicht dass dein sohn hypersensibel ist. denn wenn er es wäre, könnte er nicht schlafen, wenn die anderen um ihn herumspringen.

ich bin leider auch hypersensibel und empfinde das mehr als belastung. ich bekomme jede spannung zwischen menschen mit, wenn ich einen raum betrete weiß ich gleich, wer schlecht über mich denkt und wer gut usw. manchmal ist es doch besser, wenn man einige sachen nicht weiß.
aber das mit der hypersensibilität bezieht sich nicht nur auf so psychische sachen. ich nehme beispielsweise gerüche und geschmäcker viel extremer wahr als andere. wenn eine sache zb komisch oder anders schmeckt als sonst, dann esse ich es nicht und sage es den anderen und sie probieren es und meinen, es schmeckt wie immer. die bemerken so feine unterschiede einfach nicht.
ich wäre lieber nicht so sensibel, dann wäre das leben einfacher


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.04.2009 um 05:11
Hypersensibilität ist ein Segen für Leute in unserem Umfeld, denen es nicht gut geht.
Für Leute denen es gut geht, gehts vermutlich am A*** vorbei oder es nervt
Für einen selbst ist es wohl meist eher ein Fluch... kann aber auch ab und an ein Segen sein... Frauenversteher ;) 233


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.04.2009 um 10:30
„ich wäre lieber nicht so sensibel, dann wäre das leben einfacher“

Dann würde Dir aber vieles entgehen. Als Hypersensibler hast Du eine Menge Begabungen. Entdecke sie, nutze sie. Man wird von vielen Menschen nicht verstanden. Würdest Du auf Deine Begabungen verzichten, nur damit Dich jeder mag. Viele Menschen mögen einen nur, wenn man so „funktioniert“ wie sie es gerne hätten. Auf diese Menschen kann man doch verzichten. Dann lieber einen kleinen elitären Freundeskreis.


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

07.04.2009 um 19:04
@Waldfreund

Hundert Punkte !!:)


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

08.04.2009 um 16:29
Ich bin hypersensibel, und ich finde das es von der Einstellung her schlecht ist. Aber das positive ist, das man zb. viel stärker Eindrücke wahrnimmt, ich kann zb. fühlen wenn jemand traurig ist, es ist so als ob ich seine Emotionen aufsaugen könnte. Wenn man aber lernt (und das wird man dank der Lebenserfahrung) etwas härter zu sein, dann ist es ein Segen.


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

08.04.2009 um 20:37
wow bei.... 300........ möglichen punkten gibt es tatsäclich
die supersensitiven......Horusfalk3.............Aqahyu

mit einmal 314 und 321 punkten respekt.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

24.04.2009 um 12:45
@Helena01
@Midinette


"ich glaube nicht dass dein sohn hypersensibel ist. denn wenn er es wäre, könnte er nicht schlafen, wenn die anderen um ihn herumspringen."

Ich würde die Hypersensibilität nicht ausschließen, Hypersensible sind zwar Geräuschempfindlich, aber da gibt es ja auch unterschiedliche Nuancen. Ich glaube dass Dein Kind deshalb eingeschlafen ist, weil er Überstimuliert war, was sehr anstrengend für ihn war. Wenn er generell um 8.00 Uhr ins Bett geht, dann ist es ja nicht erstaunlich, wenn er um 7.30 einschläft, trotz der lauten Geräusche.


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

24.05.2009 um 18:51
Hypersensibilität

Ohh .....was für ein Wort...........................

Glaube das man da so einen Test egal in welche Form in die Tonne tretten kann.

Weil jeder von uns ist nun mal anders gestrickt.................oder ?

Da gibts den Supercoolen, der neben eine plattgefahrenen Hasen noch sein Butterbrot frisst
und dann kommt ein Ereignis, so'n richtig heftiges irgendwo zwischen Krankheit, Einsamtkeit und Tod und vorbei ist es mit der Coolnis.................?

Denke jeder hat da seinen ganz eigenen Schüssel zum Hintertürchen.

Bin mir nicht sicher ob man das so in Punkte bemessen kann.

Gruß
Springteufel


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

25.05.2009 um 23:46
Hallo Springteufel,

du legst dich in deiner Aussage auch nicht so richtig fest. Deine Beispiele sagen nicht wirklich etwas aus.
Extremsituationen (Tod, Familie, etc.)im Leben als Beispiel zu nehmen für jemanden der sonst recht abgebrüht ist, hat nichts mit dem Thema HSP oder Hypersensibilität im eigentlichen Sinn zutun.
Ich denke HSP hat nicht viel mit Coolness zutun. Es ist jeden Tag ein neuer Kampf gegen sich, gegen die Welt und den Halt nichtzuverlieren. Ganz ohne Schicksalschläge, gerade das ist es was einen HSP ausmacht.

Gruß

dark-blue


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

26.05.2009 um 11:39
@F7S
„Wenn man aber lernt (und das wird man dank der Lebenserfahrung) etwas härter zu sein, dann ist es ein Segen.“

Nein, nicht versuchen etwas härter zu sein, das klappt sowieso nicht. Hypersensible sind keine Weicheier, sie nehmen nur mehr Informationen auf, und spüren Gefühle intensiver. Du musst lernen damit umzugehen.

HSP ( Hypersensible, ich kürze ab ) haben einige Schwierigkeiten, die andere nicht haben. Im Laufe ihres Lebens lernen sie aber Tricks damit umzugehen. Sie sind hervorragend geeignet sich ihr eigenes und angenehmes Umfeld zu schaffen. Lerne die vielen Fähigkeiten die Du als HSP hast kennen und nutze Deine Stärken, dann wirst Du vielleicht sogar sehr erfolgreich. HSP haben ja oft eine gute Menschenkenntnis, und deshalb können sie sich auch oft menschliche Enttäuschungen sparen.

Das größte Problem der HSP ist es ihr "anders sein" zu entdecken. Da sie anders sind werden sie oft in ihrer Kindheit gehänselt. Im Berufsleben haben sie auch öfters Schwierigkeiten. Deshalb kommt es oft vor das HSP wenig Selbstbewusstsein besitzen, und sie können depressiv werden, vielleicht bekommen sie auch Alkoholprobleme etc. Wenn die HSP jedoch weis warum sie diese Probleme hat, das sie viele Fähigkeiten hat von der andere nur Träumen, kann diese Person sehr glücklich werden.

Nicht versuchen die HSP zu verdrängen und so tun als ob man Cool wäre, das ist der falsche Weg. Entdecke Dich und Deine Fähigkeiten. Ich kann Dir gerne über PN einen Buchtipp geben.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

26.05.2009 um 11:43
@Waldfreund

Habe da auch 260 Punkte und würde mich schon so bezeichnen. Das, was du geschrieben hast, trifft bei mir größtenteils zu. Ich habe generell sehr wenige Freunde, aber die, die ich habe, empfinde ich schon als etwas besonderes.
Bin leider ein Mensch, der eben auf andere ganz stark reagiert. War immer schon so. Wenn ich z.b. mit einer Gruppe Menschen unterwegs war und ich bei 9 von 10 das Gefühl hatte, dass sie mich leiden konnten, konnte mir die eine Person, wo ich's gespührt habe, den ganzen Tag vermiesen und so ist das immernoch.


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

26.05.2009 um 12:05
Hypersensibilität ist ein Fluch der seinesgleichen sucht. Das ist eines der schlimmsten Eigentschaften die ein Mensch besitzen kann! Ich mag Hypersensible überhaupt nicht, weil sie wegen jedem, entschuldigt meine Wortwahl, Scheiss heulen und außerdem Emotionen so sehr fühlen das sie davon krank werden können. Es ist einfach die schlimmste Eigenschaft die man haben kann!


melden
Anzeige
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

26.05.2009 um 12:07
@Fedkek

Da stimme ich dir nur bedingt zu. Wenn man als Freund eines solchen weiß, was abgeht, kann man sich eben manchmal zurückhalten. Meine Freundin hält es auch schon Jahre mit mir aus, obwohl sie ganz anders ist. Sie hat gelernt in manchen Situationen gewisse Dinge nicht zu sagen und das sollte jeder Mensch können.
Wenn nun sagen wir mal ein Haustier von einem deiner Freunde stirbt, wirste ja auch keine unpassenden Bemerkungen machen wie z.b. "Sollen wir dir einen neuen Hund kaufen gehen?".
Genauso verhält es sich mit diesen Menschen. Einfach sensibler sein... -_-


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden