weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

169 Beiträge, Schlüsselwörter: Fluch, Segen, Sensibilität, HPS, Hypersensibilität
TortyWall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

28.12.2010 um 20:25
Für mich ist das eher ein Fluch. Das kommt ganz auf mein Umfeld an. Wenn ich einen Raum betrete, kann es schnell passieren, dass mir etwas nicht ganz geheuer ist. Ich möchte dann einfach nur das Weite suchen. Discobesuche, Supermarkt... Bei Dates auch sehr schlimm. Ich spüre ne Abwendung oder Zuneigung sehr heftig. Besonders bei einer gespürten Abwendung kann ich mich kaum kontrollieren, es ist wie ein Rauswurf aus seiner eigenen Bahn. Eine Datepartnerin hat mir gesagt, dass ich ein gutes Gespühr für Stimmungen habe. Das grelle Licht und so, was man immer sagt, Naja. Ich bin lieber im dunklen, weil es für mich einfacher zu ertragen ist. Wenn ich Licht brauche, schalte ich das Licht vom Nachbarzimmer ein. Wenn Freunde das Licht einschalten, dann können die das nicht verstehen, dass mir unwohl ist.


melden
Anzeige

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

28.12.2010 um 20:31
@TortyWall
TortyWall schrieb:Wenn ich Licht brauche, schalte ich das Licht vom Nachbarzimmer ein.
Geht mir genauso - ich bin auch "lichtscheu" und sitze permanent nur bei Kerzenlicht, ich fühl mich im Dunkeln am wohlsten und sicher. Das ist das Einzige, was ich am Winter schön finde - daß es nicht so ekelhaft hell ist.


melden
TortyWall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

28.12.2010 um 20:53
Ja genau. Dann zünde ich auch lieber Kerzen ein, es is nen natürliches Licht und nicht so grell. Das Gefühl is dann, also wenn helles Licht hereinbricht, so wie als würde man nicht wach sein. so nen Gefühl, als würde man träumen. Und dann fühle ich mich, als würd die Zeit um mich herum schneller vorbei rennen, und ich mich nicht bereit fühle. Verdammt, das muss nicht immer stimmen, ich kanns einfach nicht ab.


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

06.01.2011 um 23:59
Mein Testergebnis :306

Ich würde eher sagen das es ein Fluch ist.


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

07.01.2011 um 00:28
Alles Kosmos.
o_O

Was ne Frage.


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

16.01.2011 um 21:52
Für mich ist es zuzeit ein Fluch, wenn ich in der Schule sitz und mich abgegrenzt fühle weil ich bei deren Smaltalk nicht mithalten kann... dann weiß ich s wird über mich geredet und gelacht wenn ich mal was sage. Ich find mich eigentlich normal, nur denk ich tiefsinniger. Schule macht mich krank, da nur getratscht wird statts mal wirklich den Stoff zu so zu behandeln und durch zu ziehen als würden sich alle für interessieren.


Wenn ich dann allein im Bus nach hause sitze, fühl ich mich wieder wohl, da ich alles genieße, Lichter, Natur, Musik..nach Hause kommen.

Mein Testergebnis : 215 / 300 %


melden
--L--
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

16.01.2011 um 22:18
also ich bin mit sicherheit hsb auch ohne den test zu machen weiß ich das. Das ist echg zum kotzen weil die meisten leute in meiner umgebung ehr kaltherzig sind, ich wünschte ich wäre auch so weil ich deswegen immer wieder probleme hab die ich dann selbst überwinden muss das macht mich krank, es fühlt sich so an als hätte man ein schwaches herz dass zu leicht angreifbar ist. Die beste methode ist wirklich musik hören denn dies bewirkt dass man sich dann wider besser fühlt. Im großen und ganzen finde ich es schlecht gerade in der heutigen zeit hsb zu habn da die meisten menschen einfach keine gefühle mehr haben.


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

17.01.2011 um 18:02
Und wer Gefühle zeigt, wird ausgelacht oder belächelt und dreht sich weg.. keiner kann verstehen warum man heult wenn man in nem Konflikt der Ausgrenzung gerät und alle geben dir die Schuld..weil´s nicht ein Schwein in etwa nachvollziehen kann.. Es sind ja alles nur Hirngespinnste die man sich in den Kopf setzt.. alles auf die Goldwaage legen und zu ernst nehmen.. aber slebst wird man blöd angemacht wenn man mal Spaß macht..


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

17.01.2011 um 18:20
Danke für die Link's
Im Test habe ich übrigens 226 Punkte!


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

19.01.2011 um 15:21
Sie haben 279 Punkte!

Mh ok...ich dachte eigentlich das ich ganz normal bin aber gut ^^
Ich glaube aber man ist doch in bestimmten Situationen so oder so sehr sensibel.
Aber jeder zeigt denke ich seine sensible Seite anders,die einen eben nicht offensichtlich und die anderen eben offensichtlich weil sie es nicht anders können/wollen. Ob man dann als überempfindlich abgestempelt wird oder eben nicht ist beides irgendwo nicht richtig.

Ich finde das hat etwas sehr menschliches Gefühle zu zeigen und dafür sollte sich niemand schämen(müssen)...

Lg


melden
petronius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

07.01.2012 um 23:54
301
Warum hab ich da mitgemacht???


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.02.2012 um 03:21
Wirklich interessant, ich denke da auch eher an einen Fluch aber vermutlich ist das von Mensch zu Mensch unterschiedlich....
Grade in der Gefühlswelt ist es sehr schwierig damit richtig schwierig umzugehen, wie hier auch schon mehrere geschrieben haben. Das kann ich auch absolut bestätigen...
Was hat es zu bedeuten, dass es doch einige Menschen gibt denen es genauso geht ?


melden
Derpy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.02.2012 um 03:39
269 Punkte laut dem Test.

Ich empfinde es als Fluch o_o

Ich hab das Gefühl fast alles falsch zu verstehen.
Ich halte mich meistens zurück, dann kann man auch nichts falsches machen.


melden
Drakon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.02.2012 um 03:43
..mit den Worten von Mr.Monk; "es ist ein Segen..und ein Fluch."
Stelle es mir aber nicht besonders Angenehm vor. ;(


melden
Derpy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.02.2012 um 03:47
@Drakon

Kommt halt drauf an wie stark es bei einem Ausgeprägt ist.

Ich tendiere in Richtung "Fluch" ._.


melden
Drakon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.02.2012 um 03:54
@Derpy

Ich tendiere zum Segen... ;)

Wenn man es "ein und ausschalten" könnte, hätte man vielleicht
einen vorteil gegenüber "normalen" Menschen...



;)


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.02.2012 um 07:20
250 Punkte. Nach einer sehr langen "verfluchten" Zeit sehe ich es als Segen an. Ich muss nur lernen besser damit umzugehen.


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.02.2012 um 11:37
215 Punkte. :D
War mir eigentlich schon immer klar nur ist das Umgehen damit relativ schwierig.

Man muss eben so seine Tricks entwickeln, denn die Welt an sich ist kalt. Das ist nun mal so.
Es ist ein Fluch und Segen zugleich.

Solange es Menschen gibt, welche die Tragweite solcher Sensibelchen nicht verstehen oder nicht nachvollziehen können wie ein emotional sehr starkes Individuum denkt, agiert und seine Gefühle in das Leben miteinbezieht ohne einfach nur eine gesellschaftliche Maske zu tragen wird es immer zu Problemen kommen.

Glücklicherweise gibt es auch Menschen, die eine solche Eigenschaft als Gabe ansehen und einen wegen seiner Empfindsamkeit sehr schätzen.
Dennoch finde ich sollte der Großteil der Menschheit mehr Respekt gegenüber der Menschlichkeit also der Fähigkeit zu fühlen entwickeln.

Es ist meiner Meinung nach nicht richtig sich gegen das zu stellen was wir sind. Selbst jemand der nicht sehr stark empfinden kann ist ein Mensch, der in der Lage ist Verständnis zu zeigen und rücksichtsvoll zu sein.
Der Knackpunkt ist eben, dass jeder Mensch die freie Wahl hat wie er sich anderen gegenüber verhält.


melden
seeyalater
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.02.2012 um 20:59
@dark-blue
ich habe bei dem test 292 punkte
ist das viel?

aber dieser rat darunter hat mir nichts gebracht :/


melden
Anzeige

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

05.02.2012 um 21:23
Mir get da oft das Gleichnis durch den Kopf, dass die Wahrnehmung mit einem Schiff zu vergleichen ist. Ein unsensibler Mensch ist wie ein einfaches Ruderboot. Es ist sehr einfach, unkompliziert, man braucht nur einen Menschen um damit voran zu kommen. Anders ist es bei einem aufmerksamen Geist. Er ist eher mit einem riesigen Schiff zu vergleichen, bei dem man viele Menschen, viel Ordnung und System braucht damit alles richtig funktioniert.
Mit einem kleinen Boot ist es einfacher, allerdings kommt man nicht so weit, wie mit einem großen Schiff. Was andererseits auch seinen Preis hat.

In meinen Augen genauso ausgeglichen wie alles im Universum. Liegt am Menschen selbst, was er draus macht. Doch gerade die sensiblen Menschen sollten vorsichtig sein, denn es sind gerade diese, die dann oft in der Klapse landen.


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden