weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

169 Beiträge, Schlüsselwörter: Fluch, Segen, Sensibilität, HPS, Hypersensibilität
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

26.05.2009 um 12:08
@A.Darko
Ja, HSP sollten Menschen meiden, die ihnen nicht gut tun. Privat kann man das ja noch einigermaßen hinkriegen, z.B. auf einige Familienfeste verzichten. Beruflich und in der Nachbarschaft ist es schon schwerer. Ich bin immer höflich zu diesen Menschen, versuche aber nicht näher mit ihnen in Kontakt zu kommen, weil ich weiß dass so etwas schief gehen könnte. Trotz meiner Höflichkeit kann es passieren dass ich von diesen Menschen als arrogant eingestuft werde.

Am Arbeitsplatz wird ja auch oft versucht Nähe herzustellen, die mir nicht angenehm ist. Ich lerne gerne nette Leute kennen und bin auch aufgeschlossen. Nur möchte ich keine nähe mit Menschen, wo ich weiß, das es Probleme gibt. Zu diesen Menschen bin ich nett aber distanziert. Es gibt aber diese Typen, für die gilt entweder Freund oder Feind. Nach dem Motto: „Willst Du nicht mein Bruder sein, schlag ich Dir den Schädel ein.“ Mit solchen Leuten gibt es immer Schwierigkeiten.

Ja, die Mitmenschen sind für HSP ein schwieriges Thema. Aber Freundschaften mit einer HSP können wirklich sehr schön und harmonisch werden.


melden
Anzeige
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

26.05.2009 um 12:16
@Waldfreund

Ich kenne ja die wirkliche Defintion von HSP nicht, habe also auch nichts schriftlich, sehe mich aber in dieser 'Krankheit' wieder. Für viele Leute sind psychische Probleme oder eben Sachen, die sich generell um die Psyche drehen ein schwieriges Thema.
Da werden Worte wie "depri" verwendet, wenn man mal einen schlechten Tag hatte. Das spiegelt auch genau das Verhalten der Menschen wieder. Ich könnte z.b. ausrasten, wenn jemand etwas verspricht, es aber nicht hält, bzw. sich mit mir verabredet und dann ne Stunde vorher absagt, weil "etwas dazwischen" gekommen ist und am Ende darf ich in der ICQ Away lesen "bin im Kino mit bester Freundin!".
Für mich sind solche Leute meist direkt gestorben, versuche zwar nicht den Kontakt abzubrechen, aber es schafft eine Barriere, wo ich diese nie wieder anschreiben werde aber sie auch nicht ignoriere.

Generell quält es mich täglich. Ich denke zu viel nach, über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Fühle mich in Gegenwart der Menschen generell unwohl und bedroht, bin meistens lieber Zuhause oder im Garten. Möglichst alleine oder eben mit der Freundin oder meinen engsten Freunden, wobei ich maximal zwei Leute als "enge Freunde" bezeichnen würde.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

26.05.2009 um 12:19
So, bin jetzt erstmal weg zum Sport. Lasst bitte meinen Post nicht untergehen, würd' gerne wissen, ob's noch wem so geht!


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

26.05.2009 um 12:32
@A.Darko

Du hast mich flasch verstanden, ich sage im Grunde genommen nur das Hypersensibilität ein Fluch ist und kein Segen!

Weil man dann viel mehr Schmerz im Leben ertragen muss aber auch viel mehr Freude empfindet, das lohnt sich aber meiner Meinung nach nicht weil es auf der Welt viel mehr Leid als Freude gibt. Deswegen Fluch!


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

26.05.2009 um 12:37
mg47491,1243334249,hsp test

Das ich "allergisch" gegen viele Reize reagiere, wusste ich schon lange...

Aber das Ergebnis von fast 300 Punkten (297 Punkte) hat mich echt erstaunt...


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

26.05.2009 um 12:40
@A.Darko
Ich erlebe es genauso. Ich muss nicht viele Freunde haben, im Gegenteil ich hätte dann Angst, das ich überfordert wäre. Ein Freundschaft ist geben und nehmen für mich, ich habe da schon hohe Ansprüche. Generell ist alles was ich mache anspruchsvoll. Entweder ganz oder gar nicht ist mein Motto.

HSP sind oft nicht spontan, sondern sie planen lieber. Wenn also ein Freund Dich versetzt, ist es für Dich schon sehr schlimm. Wahrscheinlich kannst Du mit dem Tag dann nicht mehr viel anfangen. Da HSP zuverlässig und verantwortungsvoll sind, erwartest Du das auch von Deinen Freunden, und bist umso mehr enttäuscht.


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

26.05.2009 um 12:52
@Waldfreund

Da gib ich dir recht, des ist bei mir genauso. Bloß das ich manchmal eine Woche zuvor schon plane... Und wenn dann der Anruf kommt, ne klappt doch nicht, dann ist der Tag meist schon gelaufen...


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

26.05.2009 um 12:59
@Mindslaver
Typisch für HSP. Ich bin genauso. Meine Mutter auch.

Gut das wir HSP nicht alleine auf der Welt sind. Ich habe hier schon sehr viele HSP kennen gelernt, außerhalb von allmy treffe ich nicht so viele HSP.


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

26.05.2009 um 13:12
@Waldfreund

Es ist typisch für Leute mit HSP, daß sie vorallem in solchen Foren anzutreffen sind. Sehr viele HSP haben eine Affinität zum Spirituellen und zur Natur. Ich kann es kaum glauben, wie blind einige Menschen sind. Ich war letztens mit einem guten Freund bei uns in einem kleinen Stadtwald, auf einer Brücke unter der ein Fluß lief. Von der Brücke aus habe ich einiges an Blütenstaub und Polen mit dem Wind gehen sehen, es waren sehr viele, und dieses Panorama hat mich sehr beeindruckt! Es liefen mehrere Personen über die Brücke, kein einziger ist stehen geblieben um diese Naturschönheit zu betrachten.


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

26.05.2009 um 13:27
Vielen Dank, dass Sie an unserem Test teilgenommen haben!
Sie haben 44 Punkte!

Jetzt weiß ich warum gerade Frauen immer Arschloch zu mir sagen.


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

27.05.2009 um 02:04
@dark-blue
Danke für den Hinweise !

Himmel hoch jauzend und zu Tode tief betrübt habe ich jeden Tag.
Immer zwischen lästig anhänglig und unnahbar.................in meiner Teeniezeit
nannten sie mich oft den Psycho..........................ich nenne mich Springteufel.
Du weist nie bei mir was aus der Kiste kommt wenn du sie auf machst.

.................ich gehe auf die 50 zu und habe damit gelernt zu leben................hmm
manchmal auch nicht...........................es gehört zu meinem Karma, damit zu meinem
leben................ich kann nur diesen Teil von mir annehmen.............verweigeren ..........
geht nicht. Ich habe schon lange aufgehört irgendwelche Psychoärzte aufzusuchen und mache auch keine Tests mehr, um wieviel Punkte bin ich mehr/weniger Banane oder so als andere.

Ich weiß auch nicht in wie weit das was mit HSP zu tun hat !
Aber vielleicht hilft meine geschreibe den einen oder anderen...........und wenn es nur das gefühlt ist nicht allein zu sein.

Gruß
Springteufel


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

16.08.2009 um 17:56
Hallo,

ich habe vor ein paar Monaten jemanden kennengelernt, der mich mit dem Wort "hypersensibel" konfrontiert hat. Dadurch bin ich auf diese Seite gestoßen und habe auch mal diesen Onlinetest gemacht (Ergebnis 238). Das ich sensibel bin weiß ich schon lange, dass es aber so extrem ist.......puhhh......ja haut mich schon ein wenig um.......werde mich nun mal mit dem Thema ein wenig näher auseinandersetzen und weiter (wie schon mein ganzes Leben ;)) an mir arbeiten.
Viele gute Beiträge hier......hilft einem schon ab und an ein Stück weiter.
LG
alexia69


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

15.09.2010 um 16:13
Hey Leute, wurde ja etwas länger nichts mehr gepostet...tja binim grunde grade eben auf das thema gestolpert, nachdem eine meiner Katzen eine Maus nach Hause brachte und ich ihr versehentlich beim einfangen weh getan habe, wobei das absolute gegenteil meine Absicht war. Bin jetzt noch immer irgendwie fertig deswegen....wollte sie nur unbeschadet nach draußen bringen :((...naja habe grade diesen Test gemacht und mein Ergebnis war 308...kein wunder dass ein kleines mäuschen mich so fertig machen kann. Weiß grade nur ehrlich gesagt gar nicht mehr warum ich das hier schreibe...naja in jedem fall wisst ihr nun...es kann immer noch schlimmer kommen ;)


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

15.09.2010 um 16:46
256. Ich glaube letztes Mal als ich den Test gemacht habe, hatte ich weniger. Naja.


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

15.09.2010 um 16:56
Wenn hier doch schon so viele hypersensible sind: was habt ihr für Tipps? Wie sollte man sein Leben anpassen um mit dem Alltag klar zu kommen?

Bzw im Moment für mich noch wichtiger: was macht man wenn es definitiv über längere Zeit viel zu viele Einflüsse gab?

Wie kann man sich dagegen schützen? Was kann man tun wenn es doch zu viel war?


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

15.09.2010 um 17:04
Sie haben 253 Punkte!

Also das ich Empfindlich bin, das war mir nicht neu.


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

15.09.2010 um 22:30
Sie haben 253 Punkte!

(Punkte-Anzahl 188 bis 300)
Sie sind mit an Gewissheit grenzender Sicherheit eine HSP. Hochempfindlichkeit beginnt bei 163 Punkten. Je weiter Ihre Punkte-Anzahl über 200 liegt, umso mehr sollten Sie darauf achten, sich in kein Schneckenhaus zu verkriechen. Sie werden sicher noch glücklicher und leistungsfähiger sein, wenn Sie nicht versuchen zu leben wie ein nicht-HSP. Arbeiten Sie daran Wege und Möglichkeiten zu finden, um in einer Ihnen angenehmen Weise Kontakt mit der Welt zu halten. Die Welt braucht Sie und Ihre Empfindsamkeit. Sie sind eine Bereicherung.....


http://www.zartbesaitet.net/test.htm


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

15.09.2010 um 22:48
Also ich würde sagen das ist eher als ein Fluch anzusehen weil man hat doch dadurch als Mensch eher mehr Nachteile als Vorteile. Von daher würde ich es absolut nicht als Vorteil sehen.


melden

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

16.09.2010 um 01:52
Ich hoffe immer noch auf Tips wie man damit am Besten umgehen kann.


Im MOment ist es bei mir definitiv auch eher ein Fluch als ein Segen. Dennoch kann es das Leben meiner Meinung nach bereichern. Es ist ja nicht in jeder Lebenslage von Nachteil sensibel zu sein. Ein gefühlvollerer Umgang mit anderen Menschen kann schon seine positiven Seiten haben.


melden
Anzeige

Hypersensibilität - ein Segen oder ein Fluch?

16.09.2010 um 22:03
Ich würde aber um nichts in der Welt ein unsensibler Dummbolzen sein. Höcstwahrscheinlcih wäre man damit glücklicher, aber aus meiner Position will ich nicht auf diese Weise glücklich sein.

Wie man damit umgeht?Keine Ahnung. Ich halt mich hauptsächlich zuhause auf, versuche die Umwelt auszublenden, wenn ich mich nicht grade mit etwas oder jemanden beschäftige. Wenn man sich in sein innenleben versenkt, bemerkt man die Außenwelt oft nichteinmal. Aber ob das ne gute Taktik ist bezweifle ich mal.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Tod im Traum21 Beiträge
Anzeigen ausblenden