Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Loslassen

176 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Trauer, Schmerz, Loslassen

Loslassen

11.12.2008 um 18:34
@Saturius

Stimmt schon - vor allem dann, wenn mann/frau in Sachen Liebe noch sehr personengebunden lebt und agiert. Aber das gehört zum "Lernprogramm" jeder sich entwickelnden Persönlichkeit.


melden
Anzeige
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loslassen

11.12.2008 um 18:41
@jafrael

es gibt wohl einige menschen, die denken wie ich... nicht in einer beziehung leben, sondern für eine beziehung leben. man gehört selber zu der beziehung. also lebt man auch für sich selber. also man will nicht nur die interessen des anderen befriedigen können sondern auch seine eigenen.

wird aber das weggenommen, oder hat man es selbst verschuldet, ändert es nix daran, dass man weiter für die beziehung leben möchte.

es ist ja nicht nur der wunsch liebe zu bekommen, sondern auch liebe zu geben. zumindest für mich ist das ein hauptgrund zu leben... liebe zu geben... wird es mir aber verboten oder verwehrt einem menschen, dem ich schon liebe gegeben habe, die liebe weiter zu geben, fehlt die möglichkeit davon loszulassen. weil es für mich notwendig ist diesem menschen weiter liebe und geborgenheit zu geben.
wenn ich natürlich weiß, dieser mensch will wirklich nicht meine liebe bekommen, wird es zeit loszulassen.. aber selbst dann ist das nicht ohne weiteres möglich, denn der drang, dem menschen weiter die liebe zu geben, weil man liebe geben "muss", ist immer noch da.
und noch schwerer ist es, wenn man weiß, der mensch will die liebe von mir, aber er "darf" sie nicht von mir bekommen, wegen was auch immer... denn dann weiß ich, ich meine liebe wird verlangt, aber andererseits, muss ich sie für mich behalten...


melden

Loslassen

11.12.2008 um 19:09
@Saturius

Du kannst "Liebe" nicht "behalten" - sie ist nichts was uns "gehört" im Sinne von Eigentum. Auch wenn sie uns "eigen" sein kann.

Und ja - es ist nicht leicht, das Objekt seiner Liebe zu verlieren. Das tut weh und der Prozess des loslassens ist kein einfacher und leichter Weg.

Die Fähigkeit Liebe geben zu können, annehmen und empfinden ist, oder sollte nicht ausschliesslich und unbedingt an einen Menschen gebunden sein - schon gar nicht wenn dieser Mensch sie nicht mehr will und annehmen kann.

Denn wenn das der Fall ist, und Du immer noch nicht loslassen kannst, dann wird aus einer solchen Liebe nur allzuoft das gegenteilige Gefühl.


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loslassen

11.12.2008 um 19:15
@jafrael

ich möchte hier nicht zuviel von meiner beziehung bzw frischen trennung reden oder preisgeben...

aber es ist etwas komplizierter^^... beide haben fehler gemacht, ich habe einen großteil der fehler zu tragen. aber ich weiß, dass bei dem anderen menschen noch liebe für mich ist, aber diese liebe derzeit nicht zugelassen werden kann, wegen der fehler, die sich aus den fehlern entwickelten... etwas verwirrend... aber es ist ja liebe von beiden seiten da... nur eben, dass die eine partei, diese nicht zulassen kann, zwar gerne würde, aber einfach derzeit nicht möglich ist.


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loslassen

11.12.2008 um 19:16
liebe ist nichts was uns gehört, sondern etwas, was zu uns gehört. wir können sie weder behalten, noch geben in dem sinne... und dennoch tut man beides...

ich versuchs anders auszudrücken.. man möchte das gefühl behalten, geliebt zu werden, von einer bestimmten person.


melden

Loslassen

11.12.2008 um 21:59
@Arkikado
Arikado schrieb:Jesus spricht von einer neuen Welt.
Das Nirvana ist ein neuer/endgültiger Zustand.
Das nimmt sich nicht viel.
Eine vermutliche Realität/Welt, kann auch ein Bild/Zustand in deinem Kopf sein; das kommt bei Matrix gut rüber.
Meine Aussage bezog sich auf die Lehren, Du schriebst, dass Buddha vom Leben in Leid aussgeht: "Leben ist Leiden"
und ich antwortete mit der Lehre Jesus, die auf Liebe aufgebaut ist und die Liebe als Kernaussage hat. Nicht das Leiden.
Leben ist Liebe geben, und empfangen in Wechselwirkung.
Leiden ist immer relativ ....so wie Glück auch. Es kommt auf den Umgang damit an

In einigen Punkten decken sich die Aussagen von Buddha und Jesus, in Bezug auf das Leben nach dem leiblichen Tod, ob man es jetzt Himmel oder Nirvana nennt, egal.

Es wird Leben in eine anderen Dimension sein, und schlussendlich eine Verschmelzung mit dem Schöpfergeist stattfinden -


melden

Loslassen

11.12.2008 um 23:07
weise worte jafrael :)
das muss ich noch schnell erwähnen, bevor ich nun weg bin.


melden

Loslassen

11.12.2008 um 23:25
Es wird Leben in eine anderen Dimension sein, und schlussendlich eine Verschmelzung mit dem Schöpfergeist stattfinden -

Buddha glaubte nicht an einen Schöfpergeist, und Jesus sagte nie man werde mit seinem Paps verschmelzen.

Aber du bist halt ein bisschen esoterisch angehaucht, da gehören wohl solche Äusserungen immer mit dazu... ;)


melden

Loslassen

11.12.2008 um 23:46
mir ist so mancher lieber, der esoterisch ist, wie du sagst, als leute die meinen religiös zu sein und doch nur ein ettiket tragen.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loslassen

12.12.2008 um 00:02
da fällt mir doch gleich das unschöne Wort "Etikettenschwindel" ein.


melden

Loslassen

12.12.2008 um 00:14
etikettenschwindel... der grundpfeiler der westlichen gesellschaft ^^


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loslassen

12.12.2008 um 00:23
wenn ich zynisch wäre (was ich - noch - aber nicht bin) würde ich sogar sagen "des ganzen Seins". Aber das geht fast etwas zu weit, weil ich für diese hochtrabbende Erkenntnis nicht genug darüber weiss. ;)


melden

Loslassen

12.12.2008 um 00:25
irgendwie hast du recht und das hat nichts mir zynismus zu tun ^^


melden

Loslassen

12.12.2008 um 10:13
@rockandroll

endlich mal ein funken erkentnis. sagt mir bescheid wenn ihr erkannt habt dass es keinen tieferen sinn gibt.

zynisch sein ist nichts schlimmes. es heißt nur man ist nicht mher verblendet *ggg*##cu


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loslassen

12.12.2008 um 11:20
@james1983

endlich mal ein Funken Erkentnis??

Seit wann kennst Du mich eingentlich, dass Du Dir so ein Urteil bilden kannst?
james1983 schrieb:sagt mir bescheid wenn ihr erkannt habt dass es keinen tieferen sinn gibt.
ist das wirklich so? Und woran macht man das überhaupt fest?
Hast Du vileicht den "totalen" Durchblick?
Dann lass mal hören.
Jetzt bin ich aber wirklich gespannt.
james1983 schrieb:zynisch sein ist nichts schlimmes. es heißt nur man ist nicht mher verblendet *ggg*##cu
Diogenes von Sinope würde sich vermutlich ob dieses Sprüchleins vor Lachen im Dreck wälzen
...würde Dich aber trotzdem verächtlich mit der Laterne anleuchten ;):D


melden

Loslassen

12.12.2008 um 11:27
@rockandroll

*g* musst dich nicht gleich so persönlich beldeidigt fühlen *g*
Ich fand nur deinen zärtlichen versuch "zynisch" zu sein sehr niedlich und wollte sagen dass du auf nem guten gesunden weg bist,

cya


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loslassen

12.12.2008 um 11:38
@james1983
mein lieber Freund.
Du hast mich noch nie zynisch erlebt, und eigentlich versuche ich mir diese Unart abzugewöhnen.

Aber seis drum. Wenn Dir dabei einer abgeht, wenn jemand - aus welchen hirngefickten Gründen auch immer - über das Leben herzieht, dann freu Dich auf die nahe Zukunft. Da wirst Du noch viele Gründe zur Freude erleben dürfen.
Hoffentlich bleibt Dir die Freude nicht irgendwann im Halse stecken.

Am Anfang sind sie noch niedlich... ;):D

cya


melden

Loslassen

12.12.2008 um 11:48
@rockandroll

nah nah nah wer wird den gleich fluchen. hab aufgrund deiner anderen posts euigentlich gedacht dass du mehr humor hättets.

ausserdem fand ich diene gründ ejetzt nicht so hirngefickt aber wenn du das so beschreibst. naja. hast schon rchet das war schon viel zynischer *ggggg*


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Loslassen

12.12.2008 um 11:59
passt scho james, passt scho :)
Es gibt einfach keinen vernünftigen Grund, warum man über das Leben lamentieren müsste, weil es ohne dieses nichts zu lamentieren gäbe.

Uff, das war jetzt aber wirklich der Gipfel meiner philosophischen Leistungsfähigkeit :D


melden
Anzeige

Loslassen

12.12.2008 um 14:37
Denkt dran, Ihr zwei Philosophen ;)

Zynismus: das Ergebnis einer Verbindung von Bequemlichkeit mit Machtlosigkeit.
Bertrand Russell


melden
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden