Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

2.860 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Vegetarier, Vegan

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

12.11.2009 um 15:29
"unnatürlich ist hier nur eins und zwar das Haustier ansich."

Sprach der vegane Häuptling. Dann beschloss er das bemitleidenswerte Geschöpf nach seinem Gutdünken zu formen und zu wandeln.
Und - siehe da! Aus dem Pudel wurde -dank veganer Ernährung- mehr und mehr ein Wolf.
Stolz schaute der vegane Häuptling von seinem PC auf die Hundedecke, warf dem nunmehr re-inkarnieren Raubtier ein paar frische Möhrchen zwischen die messerscharfen Beißerchen und bereitete alsbald sein nächstes Posting im Veganerthread eines bekannten Mysteryforums vor.


melden
Anzeige

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

12.11.2009 um 15:39
@Realistin

Geiler Post...ich lieg lachend aufm Boden :D


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

12.11.2009 um 15:42
Ich wiederhole (in der Hoffnung, dass es nicht als Off-Topic verstanden wird): Wer meint, das Haustier an sich sei unnatürlich, sollte sich schleunigst von seinem PC entfernen und die nächste Höhle aufsuchen, um dort auf natürliche Art und Weise leben. Dinge entwickeln sich im Laufe der Zeit nunmal.

Tja, und wer weiß, vielleicht wird es irgendwann einen Hund oder eine Katze geben, der oder die nur noch Gemüse frisst…


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

12.11.2009 um 15:45
"Tja, und wer weiß, vielleicht wird es irgendwann einen Hund oder eine Katze geben, der oder die nur noch Gemüse frisst…"

Gibt`s schon. Eine Kreuzung. Nennt sich "Goldhamster".


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

12.11.2009 um 15:57
Das letzte mal, als alle Tiere nur vegan ernährt wurde, war auf der Arche Noah - da hab ich mal als Kind ein Buch gelesen - da gabs für alle nur Haferschleimsuppe oder Hirse-Brei - Eigentlich reicht es, wenn man vegan trinkt - also ich nehme da immer diesen Hopfendolden-Tee.


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

12.11.2009 um 15:58
... gut gekühlt trinkt man den am besten aus der Halb-Liter-Karaffe mit Henkel


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

12.11.2009 um 19:43
http://magazine.web.de/de/themen/wissen/klima/9291030-Fiffi-vermasselt-die-Oekobilanz.html

(cfl) - Beim Thema Ökobilanz geht es meistens um Autos, Kohlekraftwerke oder elektrische Geräte. Das Autorenpaar Brenda und Robert Vale nahm sich nun aber Haustiere vor und kam zu einem außergewöhnlichen Ergebnis.



Laut den Annahmen der Neuseeländer ist ein mittelgroßer Hund mehr als doppelt so umweltschädlich als ein Toyota-Geländewagen. Die dazugehörige Rechnung aus dem Buch "Time to eat the dog" ist der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) zufolge simpel: Von der durchschnittlichen Futtermenge eines Tieres ausgehend, errechnete das Ehepaar Vale die dafür notwenige Anbaufläche.

Ein mittelgroßer Hund frisst demnach 164 Kilogramm Frischfleisch und 95 Kilogramm Getreideprodukte im Jahr, wie die "SZ" weiter berichtet. Da sich ein Kilo Hähnchenfleisch auf 43,3 Quadratmetern herstellen und ein Kilo Getreide auf 13,4 Quadratmetern anbauen lasse, kommt nach den Annahmen der Vales ein Hund auf einen ökologischen Pfotenabdruck von knapp 8.400 Quadratmetern verbrauchtem Land pro Jahr.

Aber damit nicht genug: Die beiden Wissenschaftler von der neuseeländischen Victoria Universität stellten eine Vergleichsrechnung an. Danach hat die geländegängige Limousine Toyota Land Cruiser bei einer Jahresleistung von 10.000 Kilometern einen ökologischen Reifenabdruck von 4.100 Quadratmetern. Das entspricht im Ergebnis knapp der Hälfte der Umweltschädlichkeit eines Hundes.



Aber Wölfe haben doch auch Fleisch gefressen... haben die denn der Umwelt geschadet? *Zusammenhänge nicht verstehend umfall*


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

12.11.2009 um 21:00
@17
Du kannst ganz toll Artikel einstellen - meinen aufrichtigen Respekt.

Was das natürlich letztendlich aussagt....es wird dein Geheimnis bleiben. Aber schön dass du es mal gepostet hast.


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

12.11.2009 um 21:08
@17
Äh. HÄ? Ach, und wenn die jetzt nur noch Gemüse fressen, retten wir die Welt / können wir uns beruhigt noch ein Auto kaufen?


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

12.11.2009 um 21:15
Nya, im Grunde ist der Artikel ja nicht misszuverstehen, es sei denn, man WILL die Aussage nicht verstehen.

Ein mittelgroßer Hund frisst demnach 164 Kilogramm Frischfleisch und 95 Kilogramm Getreideprodukte im Jahr, wie die "SZ" weiter berichtet. Da sich ein Kilo Hähnchenfleisch auf 43,3 Quadratmetern herstellen und ein Kilo Getreide auf 13,4 Quadratmetern anbauen lasse, kommt nach den Annahmen der Vales ein Hund auf einen ökologischen Pfotenabdruck von knapp 8.400 Quadratmetern verbrauchtem Land pro Jahr.

Soll heißen, die vegane Hundeernährung hat einen weiteren Pluspunkt.Circa 2/3 weniger Verbrauch an Land.


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

12.11.2009 um 23:00
Muahahahaha..... nu sinds die bösen hunde. letztes jahr waren es noch die kühe die durch die pfurzerei nen grossteil der schuld an dem ozonloch haben. Bloss nicht die schuld an sich suchen....


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

13.11.2009 um 00:21
Oder an anderen natürlichan Abläufen, die aurf unseren Planeten existieren...

Ich mein, ich möchte jetzt lieber nicht den Co² Anteil in der Luft verraten, der vor rund 90 Millionen Jahren geherrscht hat. Dagegen ist unser Anstieg während der Industrialisierung ein Witz!

@einni78


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

13.11.2009 um 00:22
@Winni78


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

13.11.2009 um 00:48
@Vymaanika
Da in herkömmlichen Hundefutter aber ohnehin nur Schlachtabfälle drin sind, würde man den Unterschied wahrscheinlich überhaupt nicht spüren. :)


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

13.11.2009 um 01:15
@Schnurrgerüst

>>Da in herkömmlichen Hundefutter aber ohnehin nur Schlachtabfälle drin sind, würde man den Unterschied wahrscheinlich überhaupt nicht spüren.<<

Schlachtabfälle von dem, was IHR esst, verstehst du das?


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

13.11.2009 um 01:33
Danke, Hauptmann Offensichtlich.


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

13.11.2009 um 02:36
@Mindslaver
Ja, ich glaube auch das die belastung von anderen dingen kommen. Lebewesen haben schon immer gefressen und sachen wieder ausgeschieden... egal ob grünzeug oder fleisch. Die leute die meinen sie müssten grünzeug futtern sollen es tun aber andere leute und vor allem tiere in ruhe lassen. Wir lassen sie ja schließlich auch in ruhe und versuchen nicht deren hasen usw mit fleisch zu füttern.


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

13.11.2009 um 02:42
@Winni78

>>Ja, ich glaube auch das die belastung von anderen dingen kommen. Lebewesen haben schon immer gefressen und sachen wieder ausgeschieden... egal ob grünzeug oder fleisch.<<

Oh Mann....

Werden Tiere, die es von Natur aus nicht gäbe, in Massen künstlich vermehrt (was in jeder Nutztierhaltung zwangsläufig der Fall ist), muss für diese auch Futter angebaut werden.

1 Kilo Rindfleisch entspricht ca. 7 Kilo Getreide, ein Fakt, er mittlerweile auch außerhalb von "Veganerkreisen" als bestätigt und bedenklich gilt (siehe z.B. Daten der WHO)


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

13.11.2009 um 03:36
@17
Oh Mann..... war ja klar.... lol
Man kann ja auch sagen die veganer sind am ozon schuld da sie das wichtige grün wech futtern und damit die grüne lunge dezimieren. Nicht zu vergessen das die nutztiere ja immer mehr werden da sie nicht gegessen werden. es werden überhaupt immer mehr tiere geboren da ja alles vegan essen soll, wird nix mehr auf natürliche weise zb durch die jagd gefressen... ui ui ui... überbevölkerung... nahrungsmittelknappheit. Noch mehr ozonlöcher durch noch mehr methan ausstoß...ui ui ui... wenn ich mir das alles vorstell.
Honig darfg ja auch nicht gegessen werden, also auch zu viel honig... dann klebt irgendwann alles. Ui ui ui....


So macht ihr es, schwarzmalerei ohne ende. Ich und meine katzen bleiben bei artgerechten futter und das ist ne ausgewogene mahlzeit bestehend aus fleisch und salat bzw obst und gemüse. Und ja, meine katzen bekommen auch erbsen und möhren, aber auch jeden tag fleisch! So wie es sich für ne richtige katze gehört :-) Und nebenbei noch bemerkt, wenn ich linsen suppe oder grünkohl oder nur was pflanzliches esse, dann steht keiner unterm tisch und wartet das hoffentlich was runter fällt, gibt es aber fisch oder fleisch, stehen sie schlange. Woran liegt das nur? Bestimmt weil sie vegan ernährt werden wollen :-)
Ich finde es einfach egoistisch zu bestimmen wer was essen soll, soll doch jeder selber entscheiden.


melden
Anzeige

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

13.11.2009 um 03:42
@Winni78

Sag mal.... 0_o Meinst du diesen Blödsinn etwa.... ernst?

>>Man kann ja auch sagen die veganer sind am ozon schuld da sie das wichtige grün wech futtern und damit die grüne lunge dezimieren.<<

Wir essen keine Bäume.

>>Nicht zu vergessen das die nutztiere ja immer mehr werden da sie nicht gegessen werden.<<

Nö, sie werden dann nämlich auch nicht mehr gezüchtet.

>>es werden überhaupt immer mehr tiere geboren da ja alles vegan essen soll, wird nix mehr auf natürliche weise zb durch die jagd gefressen... ui ui ui... überbevölkerung... nahrungsmittelknappheit.<<

Nein. Wir essen nur keine Nutztiere. Und lassen auch niemanden Nutztiere essen. Was Tiere in der Natur machen, das beeinflussen wir nicht, ganz im Gegenteil.

Ich fasse es einfach nicht. Ich muss jetzt wirklich wiederholt meinen Kopf gegen die Wand schlagen, anders ertrage ich das einfach nicht..................


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt