Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tierquälerei und Mitgefühl

2.417 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Tier, Tierquälerei
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

15.02.2010 um 16:54
@liaewen
ja, ich sammle immer mal wieder auf-oder pflege zumindest.
Igelkinder, wo die Eltern vergiftet waren, alle durchgebracht und extra einen Vorkeller umgebaut , weil sie zu winzig für Winterschlaf waren und platz brauchten.mein Vater hat sogar noch eine heizung angebracht..... weggeworfene Schildkröten, über die schon ein Auto gefahren war ( hatten mehrere gesehen- Kommentar: ach werfen sie die mal gleich auf den Müll-die verreckt so oder so.
Nein ist sie nicht wirhatten sie viele Jahre, irgendwann ist sie ausgebüxt :)
und ich die ganze Nacht Maden rausspülen durfte, die schon in der Wunde waren, angeschosene Vögel, (der Nachbar, der es auch mal machte, ist inzwischen nicht mehr so:) oder in Fallen geratene Tiere - na ja die Katzen sind ja auch geschundene Viecherl gewesen.nun gehts ihnen gut.
Ein Hundchen hatten wir mal bekommen, das sie mir fast durchschnittnere Kehle gefunden hatten...und dann in einen Schober geworfen- ist immerhin 15 jahre alt geworden.

Ja zeit braucht alles-aber daran kann ich HILFE nicht festmachen-bei niemand-
Nicht bei Tieren und Menschen-passend kommt NOT wohl nie :(


melden
Anzeige

Tierquälerei und Mitgefühl

15.02.2010 um 17:30
Ich hab irgendwann mal einen Bericht gesehen und hab da echt bei geheult.

Es ist schon länger her... Und ich weiß nicht, ob ich es noch ganz zusammen bekomme, aber ich versuch es mal.

Ein Tierschützer, irgendwo im Ausland...Der war auf einem Markt und sah, wie ein Händler ein Schimpansen-Baby verkaufen wollte...

Er hat es aus dem Grund nicht mitgenommen, weil er dachte, er fördere dies so. Denn einer verkauft, ein neuer auf den Markt.
Abends ist er dann nochmal dahin. (Der Markt hatte schon geschlossen) Und da fand er das Baby hinter einem Haus völlig hilflos zwischen Müll liegen und hat es dann mitgenommen.

Sowas ist wirklich grausam.... Und mir schossen die Tränen hoch, der Schimpanse streckte die Arme richtig zu dem Mann aus...


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

15.02.2010 um 17:33
Diese ganzen Robbenklopper, Walfänger ect, sind ja auch nur die ausführenden Organe die oftmals selber Arm sind.

Das ist deren Beruf. Klar sind sie emotional angehärtet und man könnte sie glatt erschlagen wenn man sie auf Robbenbabys einschlagen sieht.

Das Problem sind aber die Bosse dahinter, und nicht zuletzt auch die Kunden, die sich dann damit schmücken.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

04.05.2010 um 17:58
Hallo,

Bei uns in der Familie ist etwas vorgefallen, was für mich unbegreiflich ist! Ich würde ganz gerne mal eure Meinungen dazu hören...Ich versuche den Vorfall mal so "kurz" wie möglich zu Schildern...

Und zwar war das ganz gestern...mein Patenkind (5Jahre u. männlich) ist mit 2 anderen Jungs [ der eine (5) das alter des anderen weiss ich leider nicht ] bei dem Jungen wo das Alter unbekannt ist im Garten gewesen...die Familie hat 2 Hasen im Garten unter anderen ein neugeborenen 6 Wochen alten Hasen...Die Hasen sind im Stall und der Stall ist mit einem Schloss verriegelt ! Einer der Jungs wusste allerdings wo der Schlüssel für den Stall ist, sie holten den Babyhasen raus und klatschten ihn vorm Baum, bis er starb...für mich unbegreiflich was in den Kindern vorgehen muss...?! Mein Patenkind behauptete zuerst es wäre der andere 5 Jährige gewesen und sagte er hätte damit nichts zu tun...heute stellte sich aber dann nach mehrfachem nachhacken doch raus das er das häschen wohl auch vorm Baum gehauen hat... Die Mutter, versucht jetzt alles " schön zu reden " mit den Argumenten " Er hat es sicherlich nur gemacht weil der andere Junge das gemacht hat " oder " der andere Junge hat bestimmt gesagt wenn du das nicht machst bin ich nicht mehr dein Freund " etc. Ich finde das ganze nur grausam und bin der Meinung das da schnellstens Psychologische Hilfe in anspruch genommen werden sollte ?!

Ich frage mich echt, wenn die Kinder mit 5 Jahren schon zu solchen Taten fähig sind, was ist dann erst mit 15 - 16 ?! Töte sie dann Menschen ?!


liebe Grüße


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

04.05.2010 um 23:33
@lilsassi

Kinder in dem Alter wissen noch nicht wirklich, was sie tun. Womöglich war ihnen gar nicht bewusst, dass sie da ein lebendes und fühlendes Etwas in den Händen hielten. Das liest sich jetzt doof, aber ich halte es für relativ "normal" (womit ich das keinen Millimeter rechtfertigen oder schönreden will!), dass kleine Kinder in Tieren oftmals eine Art Spielzeug sehen. Einige ärgern ja auch ihre jüngeren Geschwister gerne, wobei sie nicht merken, wenn sie zu weit gehen und ihnen weh tun. Natürlich hängt es auch mit der Erziehung zusammen, und die Eltern sind gefragt, ihre Kinder so früh wie möglich für andere Lebewesen zu sensibiliseren.

Mit den Kindern sollten die Eltern erstmal dringend über den Vorfall reden. Oder Du, hast Du die Möglichkeit dazu? Frag sie, warum sie das gemacht haben (bzw denjeigen, der es war) und ob sie sich dessen bewusst sind, dass das ein Lebewesen war. Je nachdem, was sie sagen und wie ihre Gefühle dazu sind, kann man vielleicht schon einige Schlüsse ziehen, ob und inwieweit professionelle Hilfe notwendig ist. Wichtig ist auch, sie mal beim Spielen oder dergleichen zu beobachten (ob sie öfter solche Ansätze haben, Tiere zu quälen - und dann natürlich einschreiten) und ihnen möglichst ruhig und anschaulich erklären, warum sie so etwas nicht tun sollen.
Dass es zunächst der Eine auf den Anderen geschoben hat, deutet wohl darauf hin, dass sie wussten, es war nicht okay (aber eben nicht warum), oder aber schon "Anschiss" bekommen haben, und einfach nur Angst vor Strafe hatten... ohne zu wissen warum das Verhalten verkehrt war.

Für das Häschen tut es mir leid. :-( War denn kein Erwachsener in der Nähe?
Kinder in dem Alter unbeaufsichtigt lassen... na ja.


melden
stanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

04.05.2010 um 23:38
Eine kleine Geschichte aus meiner Kinderzeit...
bin mit ca.7,8 auch mit dem Nachbarsjungen auf der Strasse gesessen und wir haben mit Lupen Ameisen "geröstet"...Grund dafür damals war,das wir in einem Sandkasten gesehen hatten,wie eine Herde Ameisen über einen Wurm herfiel...
Ich glaube bei Kindern unter 10 jahren ist das weniger bedenklich als bei Erwachsenen,die ihre Minderwertigkeitskomplexe an Tieren auslassen...


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

05.05.2010 um 00:07
@ Südlicht

ne in dem Garten waren keine Aufsichtspersonen...die kleinen waren eig bei einem von den Jungs, haben sich aber dann wohl heimlich verdrückt und sind in diesen Garten gegangen...Gar keine Frage, Aufsichtspflicht wurde definitv verletzt !

werd mir den kleinen bei nächster Gegelenheit nochmal zur Brust nehmen und vernüftig mit ihm über den Vorfall reden ...


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

05.05.2010 um 18:45
nein @Südlicht

ganzganz sicher. Das Alter hat damit nichts zu tun.
Wäre ich selbst noch 5 und hätte es gesehen, ich hätte die jungs so verdroschen, egal wieviele...


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

05.05.2010 um 22:02
Strafe muss natürlich sein, auch wenn ich nicht weiß wie viel das bringt. Klar hat er gewusst dass er das Tier verletzt und tötet, aber ich denke nicht dass er vor der Handlung genau überlegt und pro und contras abgewogen hat. Zu sowas ist ein 5jähriger nicht mal richtig in der Lage, trau ich mir mal zu sagen, deswegen bin ich mir nicht sicher ob strafe sinnvoll ist.
Etwas getan muss auf jeden Fall werden , zumal es ja auch zur anzeige kommen kann, wenn sich der kleine mal nicht an den eigenen Tieren vergreift.
Psychologe oder sowas, gibt sicher Kinderspezialisten


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

08.05.2010 um 11:41
Das ist auch ein gutes Beispiel für Tierquälerei

Youtube: Gefangen im eigenen Fell!Wer kennt diesen Hund


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

10.05.2010 um 09:54
meine güte. wie kann man nur einem tier so etwas antun, die krallen, wahnsinn, die wunden mit maden, bei lebendigem leibe wurde der arme von maden gefressen. was für eine psyche muss man besitzen um einem tier so etwas anzutun?
das kommt davon wenn sich jeder asi einen hund zulegen kann und dieser dann schlimm gehalten wird oder so am straßenrand endet. ich könnte solche leute nur verfluchen.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.05.2010 um 02:56
hier mal eine Dokumentation über Tierquälereien in bestimmten Industrie Zweigen.

Dort werden verschiedene Berreiche gezeigt wie zb. Schweine haltung , Schlachtungen , Pelz Anlagen etc.

Regt auch zum Denken an was man vieleicht in Zukunft nicht mehr kaufen sollte und zeigt einen meißt Zensierten Teil der Marktwirtschaft!

ACHTUNG:
DA DIES DIE UNCUT VERSION IST BITTE ICH LEUTE MIT SCHWACHEN NERVEN DIESES NICHT ANZUSCHAUEN!

http://www.youtube.com/watch?v=Tszu9twyEEo&annotation_id=annotation_67331&feature=iv

gruß LerYy


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.05.2010 um 03:20
Wenn Kinder Tiere quälen seh ich das genauso als Anzeichen für eine tiefgreifende seelisch Störung an, als wenn Erwachsene sowas tun. Kommt wahrscheinlich eh auf's Gleiche raus ... Die Erwachsenen, die sowas tun, haben es sicher auch oft schon in der Kindheit oder frühsten Jugend getan. Spätestens wenn die Sexualtriebe erwachen ... Die Erwachsenen und die Kinder sind dann letztlich die selben Personen ... Ich glaube unterscheiden zu können, was einfach nur kindliches fehlendes Einfühlungsvermögen im Umgang mit Tieren ist, und wo etwas "behandlungsbedürftiges" dahintersteckt.

Daher sollte man, wenn man ein Kind beim Tierequälen "erwischt", es nicht zu voreilig als "ganz normal" abtun und lieber mal etwas genauer hinschauen ...


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.05.2010 um 03:31
@X-RAY-2

Sehe ich auch so.
Die meisten Kinder haben eigentlich eher große Empathie mit Tieren.

Nun gibt es natürlich die, die nie kontakt mit Tieren hatten und es daher nicht kennen.

Aber trotzdem zeigt quälen von tieren für mich, dass die Kinder gelernt haben, dass es okay ist, schwächere zu verletzen.

Und da sollte man schon eingreifen.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.05.2010 um 03:41
@Shionoro
Was man dagegen tun kann, wenn man bei seinem Kind tatsächlich solche "Neigungen" entdeckt, lässt sich schwer sagen ... Muss man vielleicht im Einzelfall sehen ...


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.05.2010 um 03:49
@X-RAY-2

naja, als Elternteil kann man da schon was tun.
Als fremder sit das natürlich was anderes.

Verhindern sollte man es aber in jedem Fall.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.05.2010 um 10:19
Meiner meinunng nach sind Kinder die Tiere quälen falsch erzogen oder eben mit wenig respekt gegenüber anderen Lebewesen aufgewachsen! Meine Familie und ich betreiben ehrenamtlich ein Wildgehege.Wir nehmen verwaiste Wildtiere auf aber die unliebsam gewordenen Haustiere vieler Menschen auf!!!

Besonders nach Weihnachten und vor den Ferien kommen viele mit Hasen Meerschweinchen etc, Hier können sie haben mein Kind hat ne Allergie!!!!!

Hier bitte die stinken die Viecher damit hätt ich aber nicht gerechnet etc...

Wir haben schon viel schreckliches erlebt aber auch viel positives. Tierquäler wir es immer geben den :

Solange Menschen denken das Tiere nicht fühlen
müssen Tiere fühlen das Menschen nicht denken.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.05.2010 um 10:47
Mir hat man als Kind immer gesagt: "Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie Du den Schmerz". Dieser Satz hat mich so sehr geprägt, daß ich heute hypersensibel auf dieses Thema reagiere.

Selbst einen kleinen Frosch oder Molche, die wir damals mal im Teich gefangen haben und zu Hause im Wasserbecken halten wollten, mußte ich sofort wieder zurückbringen, da hat meine Mutter drauf geachtet und da gab's keine Diskussion.

Wenn ich heute höre oder sehe, wie Menschen mit Tieren umgehen, wie arrogant und herzlos manche sind, da wird mir körperlich richtig schlecht. Ich kann mich eigentlich nicht oft mit dem Thema befassen, weil ich dadurch immer wieder an der Menschheit zweifeln muss und in mir eine unbändige Wut aufsteigt. Die Leute, die Tiere schlecht behandeln, verachte ich bis auf's äusserste.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

11.05.2010 um 13:39
@LerYy
danke für den post. sollte sich jeder einmal ansehen. wie grausam menschen sind.

kinder tun meistens das was sie von den eltern sehen. wenn ich als erwachsener tiere quäle, töte oder sonst was, wird es der kleine einfach nachmachen versuchen.
ich habe von meinen eltern nicht immer ausdrücklich die aufforderung gebraucht um zu wissen, dass man anderen lebewesen nicht schaden soll. das sagt mir dann im erwachsenwerden der hausverstand, dass tiere genauso schmerz empfinden können wie menschen. für mich hat das kleinste lebewesen wie ne ameise ein recht auf ein leben!
auch wenn ein kind nicht in kontakt mit tieren ist, sollte das kind wissen das es ein lebewesen ist und ob es ihm gefallen würde wenn man es wie tiere quälen würde. kinder sind nicht dumm, es geht nur darum ihnen das richtig zu erklären und verständlich zu machen warum er jetzt diese ameisen nicht willkürlich töten soll etc.


melden
Anzeige
junge_Fee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

11.05.2010 um 14:40
Ich gebe ehrlich zu, dass ich mir irgendwie darüber keine Meinung bilden kann, da ich nicht weiß, was in einem Kinderhirn vor sich geht....Fakt ist aber, dass nach dem Vorfall dringend darüber gesprochen werden muss und die Kinder definitiv zu hören bekommen, dass ihre "Tat" Unrecht war! Ganz wichtig!
Da gibt es nichts schön zu reden...
Wie kommen Kinder auf soetwas wäre vielleicht schon eher wichtig.
Durch Film und Fernsehen? Gewalt in der familie oder allgemein schlechter Umgang mit Tieren??
Ich stelle jetzt einfach mal die Behauptung auf, dass ein "gesundes" Kinderhirn nicht einfach so auf den Gedanken kommt, einen Babyhasen gegen die Wand oder ähnliches zu klatschen. Normal ist dieses Verhalten für mich nicht und ich finde, dass weiter oben der Vergleich mit Ameisen extrem hinkt...

Zum eigentlichen Thema...

Ich denke, die Menschen, die kein Mitgefühl einem Tier gegenüber haben, werden dies auch einem Menschen gegenüber nicht haben.
Jeder Mensch mit klarem Verstand WEISS, dass Tiere ein Schmerzempfinden haben...Also stellt sich die Frage, was solche personen dazu bewegt, solch einen Schaden anderen lebewesen mit Gefühlen und Empfindungen zuzufügen.

Es ist oft vorgekommen, dass Menschen bei Tieren angefangen haben und irgendwann zum Menschen übergegangen sind. Meistens bleibt es nicht bei Tierquälerei.


melden
370 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt