Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tierquälerei und Mitgefühl

2.417 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Tier, Tierquälerei

Tierquälerei und Mitgefühl

05.08.2013 um 14:40
@RaChXa

Vielleicht wäre das der natürliche Lauf der Dinge... ich weiss es nicht. Es ist mir bewusst, dass es eine ziemlich krasse Ansicht ist, aber ich finde halt das es wirklich immer wie extremer wird mit dem Menschen, die Verbreitung, das Verhalten, und und und!


melden
Anzeige
phyberoptikk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

05.08.2013 um 15:01
@Lolita87

Ich finde deine Ansichten gut und angesichts dessen was der Mensch anderen Lebewesen an leid zufügt und wie er diese schöne Welt zerstört und ausbeutet überhaupt nicht übertrieben :)


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

05.08.2013 um 17:01
@phyberoptikk
phyberoptikk schrieb:Ich finde deine Ansichten gut und angesichts dessen was der Mensch anderen Lebewesen an leid zufügt und wie er diese schöne Welt zerstört und ausbeutet überhaupt nicht übertrieben :)
Leben ist Leiden. Es ist nicht bloß der Mensch der Leid verursacht. Leid und Qual liegt in der Natur selbst. Man sollte sich die Natur betreffend nicht von einer romantischen Ästhetik blenden lassen.

Die Natur ist grausam und hat auch ihre hässlichen Seiten. Sie würde durch eine Abwesenheit des Menschen auch nicht schöner.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

05.10.2013 um 01:17
Unfassbar... hoffentlich kriegen sie diese Drecksau..

http://www.bild.de/regional/duesseldorf/tierquaelerei/igel-hasser-32673844.bild.html


melden
Jägerin1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:06
Ich hatte noch nie Mitgefühl wenn ich Bilder von toten Tieren gesehen habe.
Warum sollte ich?


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:26
@Jägerin
Ui, super Statement ;) Muss ich mir merken! Falls irgendwann mal ne tote Jägerin vor meine Augen kommt, werd ich mir auch alle Mühe geben, jedes Mitgefühl zu vermeiden.

@St89
Ganz krank :( Hoffe auch, das nimmt ein Ende... :(


melden
Jägerin1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:28
@mau
Du willst allen ernstes Mensch und Tier auf eine Stufe stellen?


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:30
Mensch = tier ... biologisch gesehen

Edit: ethisch meiner ansicht nach auch :D


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:34
@Jägerin
Ja, das will ich allens Ernstens - es geht um Lebewesen, und um Ethik, wie @gastric meint


melden
Jägerin1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:35
@mau
Und nur um Tiere


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:36
@mau

Auf die gleiche Stufe stellen ist so eine Sache. Das ist theopraktisch gar nicht möglich, zumal du ein Insekt sicher nicht mit einem Säugetier vergleichen kannst.


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:36
@Jägerin

menschen sind tiere obs dus glaubst oder nicht.. falls du es dennoch nicht glaubst hier mal die definition der gattung mensch
Der Mensch (Homo sapiens) ist innerhalb der biologischen Systematik ein höheres Säugetier aus der Ordnung der Primaten (Primates). Er gehört zur Unterordnung der Trockennasenaffen (Haplorrhini) und dort zur Familie der Menschenaffen (Hominidae).

Der Mensch ist die einzige überlebende Art der Gattung Homo. Er ist in Afrika seit rund 200.000 Jahren fossil belegt[1] und entwickelte sich dort über eine als archaischer Homo sapiens bezeichnete Mosaikform vermutlich aus Homo erectus. Weitere, jedoch deutlich jüngere fossile Belege gibt es für die Art aus allen Kontinenten außer Antarktika. Der Mensch ist der nächste lebende Verwandte der Schimpansen und heute das Säugetier mit der größten bekannten Population von über sieben Milliarden.[2]

Von maßgeblicher Bedeutung für die Menschwerdung sind Wechselwirkungen zwischen genetischen, zerebralen, ökologischen, sozialen und kulturellen Faktoren. Zu den charakteristischen Merkmalen menschlichen Daseins gehören das Angewiesensein auf mitmenschliche Zuwendung und Versorgung in einer lang andauernden Kindheit, der Spracherwerb, geistige Anlagen sowie kulturelle und soziale Bindungen. Sein Bewusstsein erschließt dem Menschen unter anderem eine zeitliche und geschichtliche Dimension sowie ein reflektiertes Verhältnis zu sich selbst, zu den eigenen Antrieben, Handlungen und ihren möglichen Folgewirkungen. So können sich Menschen auch Fragen stellen, die in grundlegender Weise die eigene Existenz und Zukunft betreffen, etwa nach ihrer persönlichen Freiheit, nach ihrer Stellung in der Natur und ihrem Umgang damit, nach ethischen Grundsätzen menschlichen Zusammenlebens und nach einem Sinn des Lebens überhaupt.
quelle Wikipedia: Mensch

.. das einzige was uns meiner meinung nach vom rest der species unterscheidet ist das menschen die wahl haben ob sie ihren instinkten blind folgen oder nicht.

wobei der mensch als solches in der hinsicht immer mehr zur fehlkonstruktion zu werden scheint, weil er teilweise lebt um zu töten nicht tötet um essen zu können und seine umgebung vernichtet ohne rücksicht.

zu meinen der mensch sei was besseres nur weil er mensch ist ist genauso irrsinnig wie die behauptung der himmel ist blau weil er blau ist


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:41
@Aldaris

was du meinst sind dann die feineren definierungen, aber dennoch fällt der mensch wie alle anderen lebewesen auch unter die kategorie tier


.. nun zum thema:
ich meine mal gelesen zu haben das mörder, besonders serienmörder, anfangs bevor sie menschen töten tiere quälen und töten bis dann die hemmschwelle fällt
MENSCHEN, DIE TIERE QUÄLEN, BELASSEN ES SELTEN DABEI ...
PETAs Broschüre für Staatsanwälte, Richter, Polizeibeamte, Sozialarbeiter und Erzieher
„Jeder, der sich daran gewöhnt hat, das Leben von Lebewesen allgemein als wertlos zu betrachten, läuft Gefahr, daraus zu schließen, dass auch menschliches Leben wertlos ist”, schrieb der Humanist Dr. Albert Schweitzer. „Mörder ... fangen oft damit an, als Kinder Tiere umzubringen und zu quälen”, so Robert K. Ressler, der für die US-amerikanische Bundespolizei FBI-Profile von Serienmördern erstellte. Studien haben mittlerweile Soziologen, Gesetzesgeber und Gerichte davon überzeugt, dass Gewalttaten an Tieren unsere Aufmerksamkeit verlangen. Sie können erstes Zeichen für eine gewalttätige Pathologie sein, die menschliche Opfer miteinschließt.
quelle http://www.peta.de/staatsanwalt


melden
Jägerin1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:42
@Valkyre
Der Mensch ist sich seinen Handlungen (meist) bewusst DAS ist DER Unterschied zwischen Mensch und Tier.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:42
@Jägerin

Ja und weiter? Darf man Tiere deswegen wie Dreck behandeln? Nein. Ehrlich gesagt habe ich keinerlei Mitleid mit Menschen, die von Tieren attackiert und/oder getötet werden.


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:43
@Jägerin

woher willst du genau wissen was sich ein tier bewusst ist und was nicht? kannst du mit ihnen reden? ;) ich wüsste keinen der soweit mit ihnen kommunizieren kann


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:44
@Valkyre
Gute Beiträge! Danke!

@Jägerin
DAS ist ja das Schlimme, das der Mensch sich seiner Handlungen bewusst ist. :(

@Aldaris
Ja, hast recht ... praktisch nicht immer möglich ... aber Leben ist Leben und sollte dementsprechend geachtet werden.


melden
Jägerin1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:44
@Valkyre
Valkyre schrieb:MENSCHEN, DIE TIERE QUÄLEN, BELASSEN ES SELTEN DABEI ...
PETAs Broschüre für Staatsanwälte, Richter, Polizeibeamte, Sozialarbeiter und Erzieher
„Jeder, der sich daran gewöhnt hat, das Leben von Lebewesen allgemein als wertlos zu betrachten, läuft Gefahr, daraus zu schließen, dass auch menschliches Leben wertlos ist”, schrieb der Humanist Dr. Albert Schweitzer. „Mörder ... fangen oft damit an, als Kinder Tiere umzubringen und zu quälen”, so Robert K. Ressler, der für die US-amerikanische Bundespolizei FBI-Profile von Serienmördern erstellte. Studien haben mittlerweile Soziologen, Gesetzesgeber und Gerichte davon überzeugt, dass Gewalttaten an Tieren unsere Aufmerksamkeit verlangen. Sie können erstes Zeichen für eine gewalttätige Pathologie sein, die menschliche Opfer miteinschließt.
Totaler Blödsinn.
Diese Thesie ist nicht bestätigt.

Andrei Tschikatilo der als Vorlage für Hannibal Lecter diente tötete/quälte keine Tiere.
Dieser Serienmörder ist besonders faszinierend da er erst ab seinem 42. Lebensjahr zu Morden anfing.


melden
Jägerin1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:47
@El_Gato
El_Gato schrieb:Ja und weiter? Darf man Tiere deswegen wie Dreck behandeln? Nein. Ehrlich gesagt habe ich keinerlei Mitleid mit Menschen, die von Tieren attackiert und/oder getötet werden.
Das habe ich nie behauptet und meine Mitmenschen sind mir auch ziemlich Gleichgültig.

@Valkyre
Valkyre schrieb:woher willst du genau wissen was sich ein tier bewusst ist und was nicht? kannst du mit ihnen reden? ;) ich wüsste keinen der soweit mit ihnen kommunizieren kann
Schon mal was von niederen Lebewesen und deren Gehirnfunktion bzw. Instinkt gehört?


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:47
@Jägerin
vögel können fliegen, fische unter wasser atmen, menschen bewusst handeln ....... jedes tier hat eben eine eigenschaft, die der großteil der anderen tiere nicht hat bzw nicht soooo extrem ausgeprägt besitzt. Wobei ich nicht weiß, woher du die sicherheit nimmst, dass absolut jedes nichtmenschliche tier sich seiner handlungen nicht bewusst ist.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:48
@Jägerin

Kommt drauf an, was du unter niederen Lebewesen verstehst. Insekten fallen sicher darunter, doch Wirbeltiere sicher nicht. Manche sind verdammt schlau, so zB Katzen oder Krähen.
Man glaubt gar nicht, wozu sie alles imstande sind.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:49
@Valkyre

Mir ist schon bewusst, dass der Mensch biologisch als Tier klassifiziert wird. Das sagt aber nichts über den Umgang mit (anderen) Tieren aus, bzw. es gibt keine Auskunft darüber, ob der Mensch sich nicht besser stellen darf. Das Ganze ist ohnehin vielmehr eine moralische Frage und hat wenig damit zu tun, ob der Mensch nun auch ein Tier ist.
mau schrieb:aber Leben ist Leben und sollte dementsprechend geachtet werden.
Tiere sollten zumindest nach Möglichkeit nicht gequält werden. Das ist bei dem Fleischkonsum, wie er auf der Welt vorherrscht, leider kaum möglich. :(


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:50
El_Gato schrieb:Ehrlich gesagt habe ich keinerlei Mitleid mit Menschen, die von Tieren attackiert und/oder getötet werden.
ich sags wie es ist, als ich 7 jahre alt war lebte ich mit meiner mutter in einem haus, wir hatten nen kleinen hund.. der nachbarhund hind immer an der kette und wurde von seinem besitzern wie dreck behandelt. jedesmal wenn wir an dem grundstück vorbei sind machte der schäfer nen aufstand.. jedesmal wenn der sah von weitem schon das wir unseren kleinen pekinesen gut behandelten machte der nen aufstand..
nun eines tages spazierten wir mit unserem hund vorbei an dem grundstück, der schäfer hatte sich losgerissen, kam auf uns zu, kam auf mich zu, knurrend, zähnefletschend. ich hob zum schutz die linke hand, der hund "biss zu" wobei er meine hand um mund hatte ich aber nur die zähne spürte zudrückend.. dann sah er unseren kleinen hund, man könnte sagen das objekt seines hasses. den hätte er dann auch zerfleischt wenn er gekonnt hätte.
nun es ging so aus das keinem was passiert ist, bis auf den schäfer, der von seinen besitzern geschlagen und nie von der kette genommen wurde, der wurde eingeschläfert.

soviel zum thema bewusst wahrnehmen..

ich mache keinem tier nen vorwurf, nur jedem einzelnen menschen der ein tier zu sowas macht


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:50
Valkyre schrieb:ich meine mal gelesen zu haben das mörder, besonders serienmörder, anfangs bevor sie menschen töten tiere quälen und töten bis dann die hemmschwelle fällt
peta ist ne geniale quelle, ähnlich gut wie die titanic...


melden
Anzeige
Jägerin1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

06.10.2013 um 00:51
@gastric
Manche Tiere besitzen den IQ eines Kleinkindes.
Der Mensch wird noch intelligenter während das Tier auf der selben Stufe bleibt.
Beispiel: Ein kleines Kind kennt sein Spiegelbild noch nicht. Delfine schon.
Auch Raben gehören zu den intelligenten Tieren. Im Gegensatz zu Hunden die ihr Spiegelbild anknurren.


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt