Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tierquälerei und Mitgefühl

2.417 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Tier, Tierquälerei

Tierquälerei und Mitgefühl

22.06.2010 um 00:18
@miku
Ist ja auch nur eine Spekulation und wird es auch bleiben. Läßt sich ja auch nicht mit unseren Gesetzen vereinbaren. Wahrscheinlich auch gut so. :)


melden
Anzeige

Tierquälerei und Mitgefühl

22.06.2010 um 00:19
klingt jetzt vieleicht krass aber ich bin bei so nem thema ziemlich empfindlich ich glaube ich hätte auch kein problem das solche menschen danach umgebracht werden kommt natürlich darauf an wie heftig der Übergriff an dem Tier war
aber wenn es rein aus dem Grund sterben musste das der kerl drann gefallen gefunden hat
fände ich es nur fair

er tut so etwas danach nie wieder und für mich ist das leben eines tiees mindestens genausoviel wert wie ein menschenleben


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

22.06.2010 um 00:21
@lavendel-ashes
Das seh ich genauso. Ist zwar nicht umsetzbar wie @Lorea schon sagte, aber ich bin was das angeht auch SEHR empfindlich. Und wenn ich sowas von Tierquälerei lese bekomme ich manchmal Zornestränen in den Augen...


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

22.06.2010 um 00:21
Mal kräftig die Moralkeule schwingen und sich dann mit solchen Menschen auf eine Stufe stellen... Auge um Auge und die Welt wird blind.

Wie kann man sich über einen Menschen stellen, dessen Handlung verabscheuen und sich nicht zu schade dafür sein, die gleiche Handlung zu vollziehen?

Unfassbar..


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

22.06.2010 um 00:26
@miku
Ich reagiere bei dem Thema auch richtig heftig über.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

24.06.2010 um 16:11
Tierquälerei ist das grausamste Verbrechen der Menschheit wenn ihr mich fragt.
Ich bin selber mit Leib und Seele Tierschützerin und würde alles tun wenn ich sehe wie jemand sein Tier quält.
Und ja am liebsten würde ich ihn dann selber bis zum Tode quälen, so lange bis er um Gnade winselt und dann noch weiter um ihn zu zeigen wie mies sich das Tier im Ansatz auch nur gefühlt haben muss.

Ich werde auch immer wieder Wütend wenn ich solche Kommentare höre wie: "ist doch bloß ne Taube davon gibt es genug."
Klar man darf ein Tier welches Überbevölkert ist einfach die Medizinische Hilfe untersagen oder es Treten oder ähnliches?
Warum wird dann den Menschen noch Ärztliche Hilfe angeboten?
Der Mensch ist auch überbevölkert und ihn stehen mehr rechte zu wie ein Gleichwertiges Lebewesen?

Klar werden viele jetzt sagen Tauben sind nicht gleichwertig aber ich werde ein Video anhängen welches Zeigt das Tauben genauso Trauern wie wir Menschen!
Es geht hier auch nicht nur um Tauben, was gibt den Menschen das recht ein Wehrloses Tier zu quälen?

Und ja ich hasse Tierquäler mehr wie Leute die Menschen ermorden!
Warum?
Ganz einfach der Mensch kann sich wehren, der Mensch kann weg laufen, das Tier ist den Menschen hilflos ausgesetzt da es ohne ihn kaum überleben könnte.

Und deswegen fordere ich auch immer wieder härte Gesetze für Tierquäler, ich mein die Gesetze sind mittlerweile soweit Fortgeschritten das ein Tier nicht mehr als Sache angesehen wird aber ich finde die Strafen immer noch viel zu schwach.

Und auch Tierversuche und Massentierhaltung sowie Pelzfarmen sollten Weltweit verboten werden. Genauso wie der Walfang und die Robben jagt.
Alles Armutszeugnisse der Gesellschaft!

http://www.youtube.com/watch?v=o-__FT_dtPQ


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

24.06.2010 um 20:11
@Wolfsgirl
*Thumbs up*

Absolut korrekt. Das Video werde ich mir aber trotzdem nicht ansehen ;)

Falls jemand einen festen Magen hat, empfehle ich dringends den Film "Earthlings".


Für mich stehen Tiere auf derselben Stufe wie Menschenkinder. Wehrlos und machtlos. Vorallem sind die noch viel abhängiger von uns Menschen als Menschen selbst. Schließlich kann ein Tier leider nicht zur Polizei gehen und jemanden wegen Körperverletzung anzeigen. Ein Kind hingegen rennt zur Mama, weint sich aus und erzählt ihr es. Mama rennt zur Polizei. Sache geklärt. Tiere sind noch das Reinste auf dieser bereits verdorbenen Welt.

Und das Argument der Medikamente und Tierversuche lasse ich für mich nicht gelten. Denn mittlerweile gibt es genug andere Wege, Medikamente zu testen, als an Tieren. Vorallem gibt es genug Angebote für Probanden, die sogar dafür bezahlt werden. Allein an Unis gibt es unzählige Angebote. Warum sollten Tiere für ein Medikament leiden, dass eine menschliche Krankheit heilt? Werden Tiermedikamente an Menschen getesten? Nein? Oh, welch Überraschung.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

24.06.2010 um 20:15
@Tinyde
Tinyde schrieb:Tiere sind noch das Reinste auf dieser bereits verdorbenen Welt.
Ja, das stimmt leider :(

@Wolfsgirl

Kann dir in allen Punkten zustimmen, sehe das ganz genau so wie Du ... nur dass ich es wahrscheinlich nicht fertigbringen könnte/würde einen Menschen so zu quälen, dass er erahnen kann, was ein misshandeltes Tier gefühlt hat :(


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

24.06.2010 um 20:34
Man kann nicht alles elend dieser welt abwenden,aber man kann einen kleinen Beitrag leisten,JEDER von uns wenn das auch jeder tut,wird das bisschen von jedem zu was grossem!!!

Haben seit einer Woche ein Bauernhof Kätzchen,das sollte wie seine Geschwister erschlagen werden,so ergeht es leider vielen Maikätzchen,sie werden umgebracht oder ihrem Schicksal überlassen.

Ich bin auch Tierschützerin und hab oft gesehn was Menschen Tieren antun.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

24.06.2010 um 20:44
@Tinyde
das Video kannst du dir ruhig angucken, es ist höchsten etwas traurig da man da mal sieht wie Tauben trauen können.
Aber du hast recht
Tinyde schrieb:Tiere sind noch das Reinste auf dieser bereits verdorbenen Welt.
@outandabout_
Doch ich kann einen Menschen so sehr quälen und das ohne mit der Wimper zu zucken, was mir selber ein wenig angst macht aber ok ^^

@Evolet84
Ja wir haben auch ein maikätzchen vor Jahren Aufgenommen, es war sogar ne Streunerin und niemand wollte sie wieder haben trotz Halsband.
Die kleine Dämonin ist jetzt nunmehr 15 Jahre alt


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 07:02
Ich habe die vor 2 Monaten meine beiden Katzen abgeholt. Als ich mit der guten Frau, nebenbei angemerkt, sie ist Vorsitzende in dem Ortsansäsigen Tierschutzverein, gesprochen habe ob die beiden schon geimpft sind und sowas, fragte sie mich ob ich den noch andere Tiere hätte. Jups, habe ich. Ich sagte ihr dann das ich noch 2 Schlangen, nen Gecko und nen Aquarium habe.

Als ich das Wort Schlangen sagte, veränderte sich kurz ihr Blick und ich fragte nach warum sie das wissen wolle. Sie erzählte mir dann das es Leute gibt die sich kleine Katzen kaufen und diese dann an ihre Schlagen verfüttern. Um sie zu beruhigen habe ich ihr dann Bilder auf meinem Handy gezeigt, das meine beiden Schlangen wohl eher noch als große Regenwürmer durchgehen und ich dann doch lieber bei Mäusen als Futter bleibe.

Hat jetzt zwar nichts mit Tierquälerei zutun, zumindest nicht direkt, aber ich finde das trotzdem schon Krass wenn man eine Katze verfüttert...nur kann man das leider so gut wie überhaupt nicht kontrollieren! :-(


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 08:15
Es ist die menschliche Lust am quälen, welche so unbegreiflich ist.
Die Leute unter uns hatten nen Kater der immer mit unserem Kater auf Tour war.
Wir wohnen in ner 30er Zone. Unser Kater passt höllisch auf, auf der Straße und sitzt immer unter geparketen Autos. Der andere Kater war nie so clever. Letzten Sommer lag das Viech auf der Strasse und spielte mit den Kindern von unten. Da bretterten 2 junge Männer mit dem Auto durch die Straße. Als sie die Katze sahen, haben sie nach Aussage der Kinder BESCHLEUNIGT!
Voll drüber gerauscht und die Kinder durften mit ansehen wie ihre Katze zermalmt wurde.
Unser Kater ist dann auch zu dem Kadaver hin und hat das Blut gerochen und war dann eine Zeit lang echt verstört.
Schade das die Kinder in dem Moment nicht daran gedacht hatten das Kennzeichen zu notieren. Kann man aber verstehen. Polizei bekam ne personenbeschreibung von denen...aber was soll ich dagen. Wird ja eh direkt abgeheftet.

Das würde mich aber bei aller Liebe nicht zum Mörder machen.
Da es ja nur "Sachbeschädigung" war, hätte ich es mir aber vielleicht nicht nehmen lassen, dafür zu sorgen, das etwas ähnliches mit dem Auto von dem Typen passiert.
Abfackeln,oder so.
In dem Alter schwimmt man ja nicht gerade in Geld
Wenn er dann geheult hätte...Pech gehabt...Sachbeschädigung!


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 08:21
@Trapper
Ich dachte Tiere gelten seit kurzem nicht mehr als Sache?

Edit:

Durch das TierVerbG wurde 1990 der § 90a BGB eingefügt, nach dem Tiere keine Sachen sind, man sie jedoch rechtlich wie Sachen zu behandeln hat. Das bedeutet, dass man beispielsweise einen Hund ohne weiteres nach den Vorschriften über den Kaufvertrag kaufen und nach den sachenrechtlichen Vorschriften übereignen kann.

Sinn der Regelung ist es, die Tiere als Mitgeschöpfe wenigstens gedanklich von den Sachen zu unterscheiden. Helmut Heinrichs beschrieb den Paragraphen daher als eine „gefühlige Deklamation ohne wirklichen rechtlichen Inhalt“ (Palandt/Heinrichs, BGB, § 90a, Rn. 1). Auswirkungen hat er immerhin im Falle eines zu leistenden Schadensersatzes: Der Schuldner kann ohne Weiteres eine Wertminderung eines durch ihn verletzten Tieres durch vorherigen längeren Gebrauch geltend machen, wie bei einer durch ihn beschädigten Sache; auch Heilkosten, die über den Verkaufswert des Tieres hinaus gehen, können ihm in Rechnung gestellt werden.


Also... sind keine Sachen, werden aber als solches behandelt? Sinn?


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 08:22
@Trapper
Du hast recht Morden würde ich nie auch wenn es gerade solchen Mistkerlen recht geschähe, die armen Kinder.

Wir wohnen eigentlich in einen Verkehrsberuhigten Bereich leider direkt an der Kreuzung zur Hauptstraße.
Unser Katze ist alt aber noch lange nicht senil, sie passt wie der Teufel auf wenn es um die Hauptstraße geht.
Doch irgendwann kam ein Holländer über die Hauptstraße gefahren und machte extra noch nen großen Schlenker um unsere Katze die gerade in den Straßengraben Huschte noch zu erwischen.
Meine Mutter war in dem Moment im Vorgarten und sah das, dachte zuerst gar nicht an unsere Katze und dachte der Herr wollte irgendwelche Krähen überfahren, was auch nicht Gerechtfertigt wäre.
Als sie dann aber doch gucken ging um den Tier wenigstens das qualvolle leiden zu ersparen da es wirklich erbärmliche laute von gab sah sie dann unsere Katze.
Das Glück ist mit den Dummen, nun hat sie ein Leben weniger und hatte den Göttern sei dank nur eine Dicke Beule am Kopf und den schreck ihres Lebens.
Seit dem geht die überhaupt nicht mehr über die Straße wenn nen Auto in hör oder Sichtweite ist.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 08:23
@Wolfsgirl

Was daran nur Spass machen kann wird mir für ewig unbegreiflich bleiben.

"Oh, da sind Kinder! Das macht bestimmt Spass, die mal anzufahren! Juhuuuu!".


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 08:28
Tinyde schrieb:"Oh, da sind Kinder! Das macht bestimmt Spass, die mal anzufahren! Juhuuuu!".
Gibts alles. Ist das ältere gegenstück zu dem jungen der auf jeder Schule war.
der Junge der es lustig fand, mit dem fahrad an kleineren Kindern vorbei zu fahren und ihnen ihren Eisbecher aus der hand zu treten.


Kann sein, das Tiere keine Sache mehr sind.Das stört mich nicht mal, da ich wie mein Kater, auch kein Vegetarier bin.
Die Polizei hatte aber deshalb trotzdem keine SOKO gebildet.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 08:37
@Tinyde
Ich glaub es ging den Jugendlichen um erster Linie um die Katze wie um die Kinder, wobei ich bin ehrlich ich wäre auch als Kind gnadenlos vor meiner Katze stehen geblieben auch wenn das Auto Käme.
Aber die meisten Kinder haben da ja eher Panik und ihnen wir gerade in so Ruhigen Zonen beigebracht: "Ja Kinder ihr könnt auf der Straße Spielen die Autos fahren langsam aber wenn nen Auto kommt dann müsst ihr beiseite gehen."
was Prinzipiell gesehen ja auch absolut richtig ist.
Leider Denken die Kinder in ihrer süssen Unschuld und in ihrer Naiven Zuckerwattewelt noch nicht daran das es böse Menschen gibt die es mögen Tiere zu quälen oder auch Menschen, wobei letzteres nicht das Thema hier gerade ist.
Also tun sie was Mutter und Vater ihnen beigebracht haben und gehen von der Straße runter, in der Hoffnung das dass geliebte Haustier mit von der Straße runter kommt bzw der Mensch am Steuer wohl schon für das Tier bremst.
Aber das ist die Kindliche Naivität gegen die man nichts machen kann.
Es ist ja auch auch schön wenn die Welt noch so aus rosa Zuckerwatte besteht ^^ ;)

@Trapper
Leider wird es auch nie so sein das die Polizei deshlab eine Soko bildet, und selbst wenn der junge Herr irgendwann mal auffällig wird wird sich niemand mehr die Arbeit machen und die Täterbeschreibung zweier Kinder aus einer Akte suchen wo es um eine Überfahrene Sache geht.
Denn auch wenn das Tierschutzgesetzt ja den Göttern sei Dank geändert wurde sind die Tiere für die meisten Menschen zum Alltäglichen Sachgegenstand geworden.
Immerhin haben sie ja keine Emotionen so wie wir Menschen und sind deshalb ja kaum als Lebewesen zu bezeichnen.
Entschuldigt die Ironie in diesen Satz.

Was mir schwer zu schaffen macht ist das es wieder Sommerferien Zeit in Deutschland ist, das heist wieder das hunderte von Tieren ausgesetzt werden damit die Familie fröhlich in den Sommer Urlaub fahren kann. Wie kann man seinen Kind so etwas nur antun? Oder sind die Kinder schon so abgestumpft das sie schon daran gewöhnt sind das sie das Tier nur bis zum nächsten Urlaub behalten dürfen!?
Ausserdem heist Urlaubszeit auch wieder das in den Meisten Deutschen Touristen Ländern (Spanien etc) Wieder hunderte von Straßentieren Brutal ermordet werden udn sogar Prämien auf ihnen ausgesetzt werden damit die Touristen nicht von den streunenden Tieren belästigt werden.
wie ich die Urlaubszeit udn den Tourismus doch hasse.

Übrigens ich bin auch keine Vegetarierin aber achte tunlichst darauf das meine Eier und mein Fleisch und meine Milch aus geregelten Verhältnissen ohne Massentierhaltung stammen.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 08:40
@Wolfsgirl
Naja, diese kindliche Naivität liegt leider nicht in JEDEM Kind inne, da es genug Kinder gibt, die auch selbst Tiere quälen. Sei es, weil sie von ihren Eltern misshandelt werden, und ihre Stärke dann an einem Unterlegenen auslassen, sprich das wehrlose Haustier o.ä.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 08:44
@Tinyde
Ja das ist leider auch Traurige Tatsache das es auch solche Kinder gibt.
Den Göttern sei dank ist die Allgemeinheit an Kindern in ihrer Naiven Zuckerwatte Welt, und da sind sie auch ganz gut aufgehoben wenn du mich fragst ;)
Allerdings ist auch nicht jedes Misshandelte Kind ein Tierquäler, es gibt viele die dann andere Menschen Tyrannisieren oder sich in den Tierschutz übermäßig rein steigern um die kleinen und hilflosen zu schützen, weil sie selber zu genüge wissen wie es ist.
Leider ist beides eher der seltenere Fall, als das sie selber zu Tierquälern werden.
Ein Armutszeugnis der Gesellschaft!


melden
Anzeige

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 09:19
Es ist schon völlig Ok wenn man Tiere nicht mit Menschen auf eine Stufe stellt.
Aber man kann auch "Sachen" pfleglich behandeln.Und keinesfalls würde ich mutwillig "Sachen" meines Nachbarn beschädigen.
Es gibt ja Typen die ihr Auto glatt heiraten würden, wenn sie dürften.Da kann man wohl auch Tiere gut behandeln.
Für manche Typen sind Tiere aber noch nicht mal Sachen.
Die würden niemals eine scheibe bei Fremden einwerfen, aber einen Hund zu überfahren ist völlig OK. Im Auto fühlt sich eh jeder 3. bei allem im Recht, was er tut. Man beachte die modernen Verkehrsverhältnisse. Ampeln? Egal. Blinken? Wieso? usw.


melden
364 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt