Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tierquälerei und Mitgefühl

2.417 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Tier, Tierquälerei
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 21:56
@17
Fakt ist, dass es dann, rein von der Menge der produzierten Nahrung her, keinen Hunger mehr geben müsste.
Das ist richtig, aber ich denke nicht, daß das Problem das Halten von "Nutztieren" ist, sondern die allgemein völlig unausgeglichene Ressourcenverteilung. Es ist der dekadente Überfluß der westlichen Gesellschaft, es muß immer alles en masse vorhanden sein.
Davon abgesehen haben wir aber auch viel zu viele Menschen auf diesem Planeten.
Aber das ist wieder ein anderes Thema.


melden
Anzeige

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 21:57
@Sidhe

Man kann es drehen und wenden wie man will.

Jedes Vieh, das nicht von der Natur hervorgebracht wurde, sondern durch künstliche Zucht, ist ein überflüssiger Esser.

Und was am Ende rauskommt, ist nun mal weitaus weniger, als was das Vieh selber zu sich nimmt.

Es ist und bleibt Verschwendung.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 22:02
@17

Massentierhaltung als Hauptübel bzw. ihre Verhinderung als Hauptlösung der weltlichen Probleme halte ich für einen Holzweg.
Nichtsdestotrotz ich sie an sich auch nicht gutheiße.
Denn die "normale" Tierhaltung ist definitiv Tierquälerei womit wir wieder beim Thema wären.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 22:08
@Sidhe

Worauf willst du mit diesem Beitrag eigentlich hinweisen? Ich verstehe den ersten Satz nicht.

Natürlich ist Massentierhaltung ein Krebsgeschwür, das entfernt gehört. Und ein Aspekt des Ganzen ist, neben der sogenannten "Tierquälerei", was eigentlich ein hanebüchener Begriff ist, eben auch die massive Schädigung der Umwelt und weniger wohlhabender Länder.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 22:12
17 schrieb:Worauf willst du mit diesem Beitrag eigentlich hinweisen? Ich verstehe den ersten Satz nicht.
Tut mir leid, klarer kann ich mich nicht ausdrücken :(

Warum ist Tierquälerei ein "hanebüchener Begriff"?


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 22:13
@Sidhe

Ich kann diesen Satz irgendwie nicht deuten. Willst du nun behaupten, dass Massentierhaltung KEIN Grundübel wäre? Dass, sie zu verhindern, der falsche Weg wäre? So entschlüssele ich diesen Satz, und ich wünsche mir eigentlich gerade nur, dass ich mich in dieser Hinsicht irre.

Warum ist Menschenquälerei ein "hanebüchener Begriff"?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 22:18
@17

Massentierhaltung ist schlecht, ja, aber in meinen Augen nicht so wie du es suggerierst ein für die weltlichen Zustände hauptverantwortliches Übel.
Also klarer gehts nicht :|
17 schrieb:Warum ist Menschenquälerei ein "hanebüchener Begriff"?
1. Weiß ich das auch nicht,

2. Erkenne ich darin keine Antwort auf meine Frage, denn

3. Halte ich jegliche Quälerei für abscheulich.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

25.06.2010 um 22:23
@Sidhe

Ich sehe das etwas komplexer.

Massentierhaltung ist zwar nicht hauptverantwortlich für die Zustände der westlichen Welt, ihre Abschaffung ist jedoch trotzdem ein großer Schritt in die richtige Richtung.

An sich halte ich Massentierhaltung, wie schon gesagt, für ein Krebsgeschwür eines im Ganzen kranken Körpers. Letztendlich bringt es dann nichts, nur die Geschwüre herauszuoperieren, man muss auch den Körper heilen. Dennoch würde ich nun nicht behaupten, dass man ein Geschwür, das in einem solchen Maße schädigend und beeinträchtigend ist, nicht dringend entfernen sollte.

Stell dir nur mal ein Geschwür vor, das dir buchstäblich die Luft abschnürt, das Atmen verhindert. Rausoperieren? Ja, natürlich.

Und verhindern, dass es erneut wächst, indem man den Körper heilt. Und das geht nur, wenn er nicht bereits erstickt ist.

Soweit klar?

Nun zu dem Begriff.

Ich habe diesen erwähnt, weil ich "Tierquälerei" als Wort nicht umhin komme blödsinnig zu finden. Nicht dass ich es aus Bequemlichkeit nicht auch benutzen würde, dennoch ist es bei genauerer Betrachtung Unfug. Man muss sich nur mal anschauen, in welchem Kontext dieses Wort teilweise benutzt wird, das sagt schon alles.

Wer Freiheit und Gerechtigkeit für alle Lebewesen möchte, der kann solch einen Begriff nicht benutzen, ohne sich dabei irgendwie dämlich vorzukommen.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

26.06.2010 um 09:43
@Dirty-Diana

Krass mir ist schlecht,ich kenne viele solcher videos aber das war auch mal wieder mit dem song dazu wie ein schlag in den Magen!


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

26.06.2010 um 10:11
@Evolet84


Fand ich auch. Eigentlich sehe ich mir diese Videos gaar nicht erst an.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

26.06.2010 um 16:15
leuten die tiere aus perversem vergnügen oder aus langeweile quälen sollte man das gleiche antun. so zeigt man ihnen am besten ihr verhalten auf.


melden
MissOzeana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

26.06.2010 um 20:26
ich kann mir diese videos erst garnnicht anschauen, ich bin so ein tier liebhaber da frag ich mich echt warum man die nicht einspeert. Die menschen die so etwas tun die haben doch überhaupt garkein herz. man müsste die mal einsperren und mit spritzen zu drönen damit die erstmal wissen wie sich das anfühlt


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

26.06.2010 um 20:58
Ich arbeite in meinem Job mit Tieren.Und stellenweise auch im Tierheim um Hunde,die ein "Fehlverhalten" zeigen,aufgrund der vorherigen Haltung, zu heilen.Man kann es nicht anders nennen wie heilen. Genauso ist es auch mit Pferden die zum "Problem" werden weil die Besitzer falsch damit umgehen oder sie die Zeichen nicht richtig deuten.Gerade bei den Hunden habe ich schon soviel Leid gesehen.Einer wurde auf ne heiße Herdplatte gestellt,der andere mit Benzin übergoßen und angezündet...aus Spaß!!! Eigentlich ist das der falsche Job für mich,weil mir das zu sehr leid tut.Es ist aufjedenfall pervers und asozial so mit Lebewesen umzugehen!!!


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

26.06.2010 um 21:11
Ein Bild das ich schon immer in meinem Profil habe,egal auf wecher Seite!
mg57426,1277579510,piczl


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

26.06.2010 um 21:15
Tja, da muss ich mich anschließen, mir ist es auch ein Rätsel, warum manche Menschen gerne andere Lebewesen absichtlich verletzen?

Es ist ja eine Sache, zum reinen Überleben zu töten, aber wenn man dies machen muss, dann sollte man es auch vermeiden, die Tiere unnötig leiden zu lassen. Schnell töten und fertig.


Ich fürchte allerdings, WARUM manche Menschen gerne Tiere quälen, kann man nicht eindeutig beantworten.

Schlechte Erfahrungen in der Kindheit mit Tieren, eigene Misshandlungserfahrungen, Machtfantasien, psychische Schäden...

Gibt wahrscheinlich unzählige Gründe.

Ich finde auch die Unterschiede eigenartig, die sich so ausgestalten können.

Meine, ich habe mal ein Interview des Mafiakillers Basile gesehen, wo er sagte, er hätte eine sehr starke Abneigung dagegen, Tiere zu töten - gleichzeitig hat er selbst eine lange Reihe von Morden auf dem Konto.

Und andere Leute wiederum haben kein Problem damit, irgendwelche Tiere zu töten oder leiden zu lassen, aber ertragen es nicht, Menschen leiden zu sehen.


Ich denke, es ist eine Frage der Ausprägung des Einfühlungsvermögens, wie man bei Tierquälerei oder Menschenfolter fühlt.
Schätze, wenn das Einfühlungsvermögen für eine Gruppe von Lebewesen nicht oder nur schwach ausgeprägt ist, dann ist es auch kein Problem für einen, diese leiden zu lassen.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

26.06.2010 um 21:18
@Protectme

Damit solltest du vorsichtig sein und dir solche Aussagen nicht zu leicht machen.


Ich finde es ehrlich gesagt ganz allgemein pervers und unmenschlich, unnötig brutale Versuche an Lebewesen durch zu führen.

Ob es nun Tiere oder Menschen sind, mit denen Versuche durchgeführt werden, in meinen Augen sind derartige, ,,wissenschaftliche Versuche" des Menschen unwürdig, die unnötig qualvoll sind.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

26.06.2010 um 21:21
Und den Link könnt ihr euch mal ansehen.Schaut euch bitte das Video an.Das Pferd stand bis zum Bauch in seinem eigenen Kot,wurde als Fohlen in die Box gesperrt und nie wieder raus gelassen.Das Video ist heftig! Ich hab geheult als ich es gesehen habe!
http://www.animal-health-online.de/klein/2009/06/12/pferderettung-in-letzter-sekunde/4068/


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

26.06.2010 um 21:24
@Kc
Grundsätzlich hast du absolut Recht.Nur Kinderschänder,die wiederholt zuschlagen,weil Vater Staat sie wieder raus lässt,würden super so eine Aufgabe übernehmen können.In meinen Augen!Damit sie nicht nur ne Menge Geld kosten ,wenn sie im Knast sind! Aber gut,dass ist wieder ein anderes Thema,aber wie gesagt,grundsätzlich bn ich deiner Meinung!


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

26.06.2010 um 21:24
@Protectme


Ja das VTextideo kenn ich. Hab auch geheult. Auch wielange die Pferde gebraucht habaen, um zum nächsten Bauernhof, oder was das war, zu kommen. Die hatten Angst weil die den Asphalt nicht kannten. Ein Pferd wurde gleich noch vor Ort eingeschläfert. Ich weiß gar nicht was aus dem Pferd geworden ist. Weißt Du das??


melden
Anzeige

Tierquälerei und Mitgefühl

26.06.2010 um 21:27
@Dirty-Diana
Ich weiß bloß das es dem Hengst,dem es am schlechtesten ging,jetzt super geht.Der sieht richtig toll aus :) Bist du sicher das wir das selbe Video meinen?Da wurde doch kein Pferd eingeschläfert...*grübel*


melden
363 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alltagsgrau35 Beiträge