Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tierquälerei und Mitgefühl

2.417 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Tier, Tierquälerei
ragged
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

29.07.2010 um 00:15
die ganzen bilder, videos und das wissen, dass unendlich vielen kreaturen auf der welt schmerz und leid zugefügt wird, machen mich unsagbar traurig!
der mensch ist eine bestie!
aber alles kommt irgendwann auf einen zurück, der festen überzeugung bin ich!

denn wie sagte schon der dalai lama:
die größe einer nation lässt sich daran ermessen, wie sie ihre tiere behandelt.
oder mahatma gandhi:
wer gegen tiere grausam ist, kann kein guter mensch sein.

so seh ich das!


melden
Anzeige
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

08.08.2010 um 10:35
So wir haben versucht wenigstens wieder einem Lebewesen ein kleines Paradies zu schaffen und die Familie hat sich einen Hund ( ziemlich groß) aus dem Tierheim geholt-KENDA* Sie entkam mit viel Glück einer Tötungsstation in Frankreich-sie braucht noch viel Liebe aber was sie schon alles kann und immer noch erstaunlich wie sie lernt und sich anschließt-denn ihr muss schon über mitgespielt worden sein. Also haben wir uns entschlossen auf Urlaub und Extras zu verzichten und lieber was GUTES zu tun..... Ein Blick in die Augen unserer Hundedame- alles richtig gemacht* :)
Klappt auch gut mit denb Katzen, wenn auch unser Felix noch ein bissel braucht.....

mg57426,1281256502,mt5v1t

@ragged
gebe ich dir völlig recht----aber erfreulicherweise gibts in unserer Spezies auch genau so kluge Menschen wie Gandhi und liebevolle und freundliche Leute

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.

Ernst R. Hauschka


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

26.08.2010 um 17:41
Bei sowas kann ich nur noch das heulen anfangen v.v


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

04.09.2010 um 12:54
Auch so ne nette Geschichte, irgendwie hab ich das Bedürfnis da mit nem Baseballschläger aufzukreuzen.

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20100903_OTS0124/kueken-pool-matiasek-fordert-verbot-des-grausamen-und-perversen-...


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

14.09.2010 um 21:29
Wie kann man nur Tieren sowas antun???
Diskussion: Was geht in solchen Menschen vor?

Benannter Mordsspass mit Hunden und anderen nichtmenschlichen Lebewesen (Tiere) scheint nur eine von vielen alltäglichen menschlicher Grausamkeiten zu sein, der unsereins mit ohnmächtigem Entsetzen gegenübersteht.
Der Wahnsinn artikuliert sich im Blutrausch des Mordes, der sich nicht mit den Kategorien der Vernunft interpretieren lässt.
Sabine Kyora
Ich glaube, dass das Fehlen jener Vernunft, also Konsequenz- und Verantwortungs-Bewusstseins, i.d.R. auf fatalen Fehlern in der Erziehung beruht.
Geborene Psychopathen soll es aber auch geben: http://quantumfuture.net/gn/zeichen/psychopathie/daemmerung.html
Umfeld und Umwelt spielen eine Rolle, speziell was die Hygiene des Gemüts als auch des Körpers angeht.
Einem gepeinigten Tropf, der wochenlang nur blutiges Fleisch und Alkohol zu sich genommen hat, wird es mit aller Wahrscheinlichkeit nach Gewalt dürsten. Aber wir sind hier ja nicht bei der Armee... ;)
Zum einen kann, so denke ich, jedermann Zerstörungswut nachempfinden, als affektiven Reflex auf einen Schicksalsschlag, beispielsweise eines Betrugs oder Diebstahls.
Hier offenbahrt sich das s.g. "Glücks-Prinzip" bzw. sein hässlicher Gegenpart.
Sogar einen affektiven Mord kann man nachvollziehen, bei Notwehr zum Beispiel.
Aber einen geplanten, eiskalten Mord aus Spass, da hört es bei den Meisten mit dem Verständnis auf.
Der Mensch, der nicht geachtet ist, bringt um.
Antoine de Saint-Exupéry
Im kleinen Beispiel sind sogar gemeinhin die meisten Menschen sehr darin erfahren, zu morden - Stichwort: Insekten ;)
Wenn's ne Mücke, Bremse oder Zecke ist, kann es als Notwehr gelten, keine Frage.
Aber ist Euch schon mal Eure etwaige Genugtuung nach diesem Rache-Reflex bewusst geworden?
Grausamkeit ist das Heilmittel des verletzten Stolzes.
F. W. Nietzsche
Bei Bienen oder Wespen ist ja eher Ruhe oder Flucht ratsam. ;)
Grotesk, wie bei diesem Beispiel das Modell bzw. manche Schlussfolgerung der Nahrungs-Kette versagt, nicht?
Bei Fliegen und anderen Insekten, die lediglich etwaige Schmutz-Partikel auf uns und/oder unsere Nahrung hinterlassen, gilt das Totschlagargument Notwehr allerdings weniger.
In jenen Fällen macht sich wohl eher eine schleichende Taxomanie (Ordnungs-Wahn) bemerkbar, abartige Insekten und ihre abartige Anatomie aus der Welt zu schaffen.
Ich will nicht behaupten, dass ich nie ein Tier getötet hab. Ich hab schonmal eine Katze überfahren, als Kind Fliegen gejagt und ich hab sicherlich schon zig Lebewesen aus Versehen zertreten. Am schlimmsten allerdings ist, dass ich mich kaum zur Wehr setzen kann gegen den allgegenwärtigen kreasmanischen Fleisch-Wahn, der nahezu alles vergiftet und an dessen Anfang Zucht und Ordnung und Mord stehen. Youtube: Hagen Rether - Die Wahrheit über Fleisch
Wer dem Geringen Gewalt tut, der lästert desselben Schöpfer; aber wer sich des Armen erbarmt, der ehrt Gott.
ratet mal... ;)


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

14.09.2010 um 21:32
mg57426,1284492723,PIC 0060Hab meine Hündin auch aus Sizilien gerettet und hab se nun seit Mai 09.

Wurde angefahren und zum sterben iwo hingeworfen, ein befreundeter Tierarzt hat se gefunden, gepäppelt, selbst therapiert (Hüftbruch beidseitig) und mir dann geschenkt, ansonsten hätte er sie wieder auf die Straße setzen müssen wo sie definitiv gestorben wäre.
Ohne sie kann ich gar nicht mehr. :)


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

14.09.2010 um 21:40
Ich verabscheue Tierquälerei...

Ich bin schon von Kindesbeinen an begeisterte Reiterin, und hab schon viele Pferde sterben sehen. Teils durch hohes Alter, aber auch durch Krankheit.

Ich bringe dieses Beispiel weil es auch falsch verstandenes Mitgefühl gibt. Schon oft habe ich erlebt das Tierfreunde durch Unwissen ein Pferd kauften, das ein Fall für den Schlachter oder die Euthanasie gewesen wäre. Diese Leute meinen es gut, und bewirken dadurch oft das Gegenteil. Für mich auch eine Form der Quälerei, auch wenn es aus "Mitgefühl" getan wird.


melden
ragged
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

15.09.2010 um 12:59
@cavalera
in deinem genannten beispiel gehts meiner meinung nach nicht um tierliebe, sondern um egoismus.
die leute bilden sich ein, etwas gutes getan zu haben und sind dann selbstzufriedener denn je.
wobei man diesen menschen ihre selbstlosigkeit nicht vorhalten sollte, sondern sie nur einfach mal aufklären müsste.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

15.09.2010 um 15:22
Wenn ein Tier sich quält, find ich es auch sehr egoistisch ein Tier am Leben erhalten zu wollen.
Das Gewisse Alter und eine Krankheit, da sollte das Tier dass Recht haben, gehen zu dürfen.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

15.09.2010 um 23:06
ragged schrieb am 29.07.2010:der mensch ist eine bestie!
klar, aber das sind andere Tiere auch.
ragged schrieb am 29.07.2010:wer gegen tiere grausam ist, kann kein guter mensch sein.
Hm ich seh da nur wenig zusammenhang. Bei chronischen Tierquälern evtl, aber da fängt grausamkeit ja nicht an.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

16.09.2010 um 11:18
Was sind denn Chronische und nicht chronische Tierquäler?
Ist es also dann erlaubt mal hier ne Katze und 5 Jahre später dort nen Hund zu töten, ohne gleich als Tierquäler bezeichnet zu werden?
Darf man dann auch gerichtlich gegen diese Bezeichnung vorgehen?


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

16.09.2010 um 12:48
@Shiiva
nein nein, ich meine, dass nicht erst Tierquälerei eine grausamkeit gegen Tiere ist. Es gibt auch Handlungen, die dem Tier schaden, aber noch keine Quälerei im eigentlichen Sinne sind.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

16.09.2010 um 12:49
@Schandtat
Zum beispiel!?


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

16.09.2010 um 12:51
Kickst du ne katze von deiner Terrasse, ist das keine Quälerei, sondern ein angriff.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

16.09.2010 um 12:55
@Schandtat
Naja wenn ich ne Katze "kicke" bin ich mir meiner Handlung durchaus bewusst und nimm es ja auch in Kauf, dass ich die Katze verletze oder sie sich selbst verletzt.

ein "KSCHT" ist keine Quälerei, kann oft auch helfen.

ZUm Glück sind Katzen fremden gegenüber sehr misstrauisch und hauen meistens von alleine ab.


melden
ragged
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

16.09.2010 um 23:08
@Schandtat
für mich ist es schon zu viel, wenn jemand nach einer katze tritt.
Schandtat schrieb:klar, aber das sind andere Tiere auch.
...aber ich denke, wir sollten genug "grips" im hirm haben, um zu wissen, dass es nicht nötig ist, andere kreaturen zu quälen, oder?
nur weil es tiere auch tun, entschuldigt dies ja nicht die machenschaften des menschen...

und wer gegen tiere grausam ist, kann trotzdem ein guter mensch sein, denkst du?
erklär mir das mal bitte!!!


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

17.09.2010 um 18:25
@ragged
jaja zu viel ist es auf jeden fall, aber halt keine quälerei
ragged schrieb:und wer gegen tiere grausam ist, kann trotzdem ein guter mensch sein, denkst du?
erklär mir das mal bitte!!!
Indem man ansonsten moralisch einwandfreie Dinge tut.


melden
ragged
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

17.09.2010 um 22:48
@Schandtat
Schandtat schrieb:Indem man ansonsten moralisch einwandfreie Dinge tut.
für mich ist das kein ausgleich.
...aber vielleicht bin ich da auch eigen...
keine ahnung.
mein wunsch für alle tierquäler:
im nächsten leben seid ihr die gequälten!


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

18.09.2010 um 14:11
Tierquälerei kann man nicht Moralisch mit irgendeiner anderen guten Tat wieder ausgleichen.


melden
Anzeige

Tierquälerei und Mitgefühl

18.09.2010 um 16:32
@Shiiva
sagt wer? Du?


melden
217 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt