Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tierquälerei und Mitgefühl

2.417 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Tier, Tierquälerei
blackpony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

12.02.2013 um 21:57
@Shionoro
ich stelle dir auch die frage...
isst du tiere?


melden
Anzeige

Tierquälerei und Mitgefühl

12.02.2013 um 22:08
@Shionoro
Wie werden die Tiere denn gequält


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

12.02.2013 um 22:48
Ich weiß jetzt nicht ob das zu dem Thema passt aber mir ist, bzw. eigentlich meinem Freund folgendes passiert:

bei uns im Dorf wohnt ein Jäger, der meinen Freund beauftragt hat, den Inhalt einer Videokassette auf eine DVD zu überspielen. Mein Freund hat natürlich auch mal kurz reingeschaut um was es bei diesem Film geht. Es handelt sich um eine Großwildjagd, die der Typ vor ein paar Jahrzehnten gefilmt hat, natürlich hat er auch selbst geschossen. Er stand sogar auf einem abgeschossenen Elefant und hat posiert.
Nun will sich anscheinend nochmal daran ergötzen.

Hat der denn gar kein Mitgefühl? Was ist das für ein Psycho? Der Typ hat echt verschissen bei mir!


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

12.02.2013 um 22:54
YvonneS schrieb:Hat der denn gar kein Mitgefühl? Was ist das für ein Psycho? Der Typ hat echt verschissen bei mir!
ohh er will ein großes ereignis seiner jugend noch mal nacherleben, wie schlimm...


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

12.02.2013 um 22:57
@25h.nox
ja, genauso wie ein Mörder der seine Taten filmt sich immer wieder daran ergötzen will.
oder ein Pädophiler.

Bei uns im Dorf hat auch mal ein Kannibale gelebt der seine taten gefilmt hat um sich immer wieder daran zu ergötzen - eigentlich das Gleiche.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

12.02.2013 um 22:59
@YvonneS

Könnte mir auch gut vorstellen, dass er das Video anderen vorführt, um zu zeigen, was für ein toller Hecht er ist, dass er sich auf Großwildjagd begab.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

12.02.2013 um 23:00
YvonneS schrieb:ja, genauso wie ein Mörder der seine Taten filmt sich immer wieder daran ergötzen will.
oder so wie wenn man nen urlaub filmt, oder ne feier...

was die leute immer gegen jagd haben, als wäre da irgendwas verwerfliches dran


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

12.02.2013 um 23:07
@blackpony

nein mach ich nich.

@Niemanden

Indem sie in ziemlicher enge gehalten werden die die auslebung ihrer natur nicht erlaubt, indem sie als lieferant für milch und eier missbraucht werden zum nachteil ihrer gesundheit weil sie immer wieder befruchtet werden bei kühen z.b. damit sie mehr milch geben obwohl ihr körper so viel nur leisten kann weil sie stark überzüchtet sind, indem Hühnern teile des schnabels abgeschnitten werden damit man sie leichter mästen kann bzw sich nicht in enge gegenseitig totpicken können, was sie sonst teils tun weil die haltung eben nicht artgerecht ist.

Das ganze illustrieren kannst du dir mit videos.


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

12.02.2013 um 23:08
@Shionoro
ok danke


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

12.02.2013 um 23:11
@25h.nox

es geht ja nicht nur um Jagd an sich, sondern dass die Tiere ja noch nicht mal gegessen werden. Es ist einfach nur fun.

Warum jemand sowas macht wird mir immer ein Rätsel bleiben. Aber der Typ hat sie eh nicht mehr alle.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

12.02.2013 um 23:13
YvonneS schrieb:es geht ja nicht nur um Jagd an sich, sondern dass die Tiere ja noch nicht mal gegessen werden.
ich denke es dauer nur minuten bis das tier verputzt ist sobald die menschen weg sind.


melden
blackpony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

13.02.2013 um 07:45
@Shionoro
Ok
ich bin dabei aufzuhören tier zu essen.. gesunde ernährung und veggie schnitzel ect. gibt es ja auch.


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

13.02.2013 um 16:59
Es geht einigen Veganern eben NICHT hauptsächlich um Tierschutz, sondern vielmehr darum, sich hochmütig über die Anderen zu erheben! Nicht nur ich, auch Andere haben es schon oft erlebt.
Es ist bestimmt nicht die Aufgabe eines Menschen zu missionieren.
Das basiert auf Arroganz und Hochmut.
Und oft werden Andersdenkende von vorneherein beschuldigt, die Tiere seien ihnen egal, auch Vegetarier wie ich werden angegriffen.
Sie wissen gar nichts über das Leben des Anderen und unterstellen mangelndes Mitgefühl etc.

Sorry, solche Menschen kann ich beim besten Willen nicht ernstnehmen!

Grüße!


melden
blackpony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

13.02.2013 um 17:10
@Firehorse
Man sollte erstmal diesen Menschen kennen bevor man seine klappe aufreißt da hast du recht wenn dich jemand nicht kennt aber dich anmault aus welchen grund auch immer musst du dir das nicht gefallen lassen...


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

13.02.2013 um 17:31
@Firehorse
#jo, darum gehts velen vegetariern auch, und vielen emnshen die irgendwas was aus der norm rausfällt machen im allgemeinen

Wird nur immer wieder Veganern im speziellen unterstellt, find ich nich ganz fair

Du musst dir von niemanden der unfreundlich ist IRGENDWAS anhören, aber wenn jemand s ist, dann sieh ihn persönlich als unfreundlich, nicht als arroganten veganern

@blackpony

Find ich gut


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

13.02.2013 um 17:45
@Firehorse

also ich kenne keinen Veganer der sich vor anderen nur profilieren will. Mir geht es um Tierrechte und Umweltschutz, und nicht darum andere zu belehren.
Dass du Vegetarier bist finde ich gut, das ist doch schonmal was.


melden
blackpony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

13.02.2013 um 17:47
@Shionoro
Einen versuch ist es wert ich gebe es nicht auf unn d wenn ich rückfällig werden sollte, dann ess ich es mit leid und schmerz


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

13.02.2013 um 17:49
@blackpony
@Firehorse

Zum Thema missionieren:

@Firehorse
Geh ich mal von mir aus:

Ich bin Veganer, lese diesen thraed und sehe hier anz viele Leute die tierquälerei schrecklich finden, sogar eine so emotionale Meinung dazu haben, dass sie sich wünschen die täter bestrafen zu dürfen oder wenigstens für hohe gefängnisstrafen sind, sogar sagen, dass könnten doch keine Menschen sein die sowas tun.

Jedenfalls wird hier niemand tierquälerei akzeptieren.

Jetzt stell ich mich hin, und muss dann aber sagen: Wenn euch tierquälerei wirklich so sehr stört wie ihr es sagt, warum akzeptiert ihr dann, dass für euer essen und für andere alltägliche konsumprodukte tiere gequält und getötet werden (und das werden sie auch für milch, eier und gelatine), obwohl das alles sachen sind, für die es ebenfalls alternativen gibt?@Firehorse


das is ne frage die man stellen dürfen muss.

Als antwort kommt meist: ICh finds ja auch schlimm, schaff es aber nicht und außerdem kauf ich viel bio..

Der erste teil der aussage ist etwas was man akzeptieren muss, das war auch mein argument bevor ich vegan gelebt habe (was allerdings ehrlich gesagt nicht so schwer war wie ich dachte).
Allerdings find ich es oft schon fragwürdig wenn die aussage ungefähr so kommt, nachdem man heftig gegen jäger losgeledert hat:
Hihihihi also ohne Schnitzel könnt ich nicht hihihi.
das impliziert für mich bei vielen leuten (niemandem hier im thread), dass sie das ganze nicht wirklich ernstnehmen, außer eben wenn sie sich in eine klare opfer täter situation mit einer kleinen katze und einem bösen tierquäler hineindenken und diesen dann imaginär verurteilen.
Sobald das fleisch kein gesicht mehr hat sieht das anders aus, und das finde ich nicht gut.

Der zweite Teil der Aussage ist nur ein scheinbares argument, weil punkt a) bio nicht immer tiergerechter ist und punkt b) wir nicht all unsere sachen, nichtmal ein viertel, wirklich aus artgerechter haltung beziehen könnten, das ist einfach logistisch nicht drin und würde auch zu teuerungen führen die man nicht mehr zahlen kann.

Wir werden niemals das was wir jetzt haben nur aus artgerechter haltung beziehen können.



Und das sind sachen, wo man sich eben teilweise selbst belügt, und wenn ich sehe, dass mir jemand sagt, er lehnt tierquälerei ab, dann sehe ich mich wenn ich denke er oder sie meint das ernst dazu gezwungen auch das was ch hier geschrieben habe der person zu sagen.

Was die draus macht ist ne andere frage, aber ich möchte dann wenigstens, dass sie sich nicht selbst weiter belügt


melden

Tierquälerei und Mitgefühl

13.02.2013 um 17:52
@blackpony

Is nich schlimm wenn man anfangs rückfällig wird, passiert aber meist wenn dann in den ersten 2-3 wochen.

Is mir auch passiert, der trick ist, dass man nicht sagt 'ich probier das aus', und keinem sagt was man macht, weil einen sonst alle fragen ob man mit zum mc donalds will usw..

Wenn du direkt von vornherein sagst: Sorry, nein, ich esse kein fleisch mehr und will vegetarisch leben, dann ist das psychologisch sehr viel leichter sich umzustellen (natürlich musst d dir vorher auch überlegen was du dann essen willst stattdessen, wenn du weiter das isst was du vorher gegessen hast nur ohne fleisch dann bringt das nix und ist meist ungesund).

aber wie gesagt, wenn du rückfällig bist musst du das auch nicht 'mit schmerz' essen, dann ist das so, dann kannste entweder sagen ich lass es oder überlegen was du falsch gemacht hast und es nochmal versuchen.


melden
Anzeige
blackpony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierquälerei und Mitgefühl

13.02.2013 um 17:57
@Shionoro
Ich gehe nicht zu mcdoof ist zu teuer und schmeckt nicht... ja das veggieschnitzel schmeckt habs probiert... es gibt viele dinge die ich jetzt ausprobieren will z.B. ne gemüsesuppe die soll echt lecker sein :) naja bis jetzt hab ich 1woche hinter mir ich fühle mich gut


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt