Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tod im Traum

20 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Tod
Seite 1 von 1

Tod im Traum

28.10.2009 um 16:42
(Habe mir mal erlaubt die Absätze zu numerieren damit man sich besser darauf beziehen kann)

Hallo liebe Forenmitglieder,

1mir ist gestern Nacht etwas seltsames passiert. Ich hatte einen Traum und am Ende dieses Traums wurde eine Bombe über dem Gebiet in welchem ich mich befand abgeworfen, was zur Folge hatte dass ich starb. Die Besonderheit an diesem Traum bestand in 2 Dingen:

2Erstens hatte ich in dem Moment als die Bombe abgeworfen wurde, einen kurzen Moment des Bewusstseins wenn man so will, in welchem ich mich fragte ob das jetzt ein Traum ist oder ich wirklich gleich sterben werde, was in mir große Angst auslöste. Schon ein ziemlich verwirrendes Gefühl..

3Die zweite Besonderheit war, dass ich weder von dieser Angst noch von meinem im Traum stattfindenden Tod aufwachte! Im Gegenteil fand ich mich nun an einem anderen Ort wieder, einer Art Zimmer (schwer zu beschreiben da es nunmal ein Traum war ;)), welches ein Fenster hatte, mit Vorhängen davor, aus welchem ich auf eine Landschaft sehen konnte die ich leider auch nicht sonderlich detailreich beschreiben kann. Neben dem Fenster and der Wand bewegte sich etwas schemenhaftes in einer Art Tanz es hätte eine Statue oder ähnliches sein können.. weiß nicht genau.

4Ich befand mich also in diesem Zimmer wusste aber nicht genau wo.
Ich konnte mich nicht bewegen, hatte aber trotzdem das Gefühl den Ort zu erkunden. (und jetzt kommt mir nicht mit "Du hast dich wohl umgeschaut" :D)
Darüber hinaus hatte ich das Gefühl überhauptnichts mit diesem Ort, mir selbst oder irgendwas anderem in Verbindung bringen zu können, wie zum Beispiel Emotionen, Erinnerungen u.ä.
Und all das stellte ich während des Traums fest!

5Hinzu kam, dass der Traum sich unglaublich echt anfühlte ich hatte eben wirklich das Gefühl ich wäre jetzt gestorben.


6Sooo jetzt für alle die sich schon an die Stirn fassen: Ich will hier auf keinen Fall so ein bescheuertes Thema eröffnen wo jemand behauptet, dass er eine Vision vom Tod, Jenseits oder sonstwas gehabt hätte, BITTE versteht mich da nicht falsch.

7Vielmehr interessiert es mich - auf rein wissenschaftlicher Basis - wie so ein Traum zustande kommt. Vorher dachte ich immer, dass man im Falle des eigenen Todes im Traum aufwacht weil der Tod schlichtweg nicht vorstellbar ist. In meinem Traum wurde er aber irgendwie vorstellbar. Außerdem schienen Dinge die im echten Leben nicht miteinander zu vereinbaren sind plötzlich garnicht mehr so nebensächlich, was ich in 4 versucht habe zu erklären, gut gelungen ist es mir aber nich wie ich gerade sehe ;). Und schlussendlich fand ich es interessant, dass dieses Gebilde was ich mir da im Traum geschaffen habe überhaupt nichts damit zu tun habe wie ich im echten Leben versuche mir das Thema Tod begreiflich zu machen.

8Das ganze hat mich stark an ein Phänomen erinnert welches in dem Film "Waking Life" angesprochen wird. Dort erzählt jemand, dass er im Traum regelmäßig 360° Sicht übt. Natürlich weiß ich nicht ob das wirklich möglich ist, da diese Figur fiktiv ist, aber ähnlich Paradox kam mir mein Traum stelenweise vor.

9Also was denkt ihr wie solche Träume entstehen? Was ist denn genau ein Traum und woher kommen die Unterschiede die man im Gegensatz zur alltäglichen Wahrnehmung feststellen kann. Erweitert das Träumen vielleicht tatsächlich die Grenzen der Vorstellungskraft oder ist ein Traum einfach so subjektiv, dass einem der größte Schwachsinn als logisch in Erinnerung bleibt?

Freue mich auf eure Antworten und liebe Grüße!
P.S:Sorry für eventuelle Rechtschreib- oder Grammatikfehler ;)!


melden
Anzeige

Tod im Traum

28.10.2009 um 16:45
Äh in 7 soll es nicht "nebensächlich", sondern "gegensätzlich" heißen.


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod im Traum

28.10.2009 um 16:56
ich kenne mich recht gut in der traumdeutung aus, von daher versuche ich es mal mit einer antwort:

zunaechst einmal etwas allgemeines zu traeumen, i.e. wie sie entstehen. ein traum ist immer eine kontaktaufnahme mit deinem unterbewusstsein, er teilt dir mit, was du an versteckten (manchmal auch verdraengten) hoffnungen, wuenschen und aengsten hast.
du verarbeitest sozusagen etwas, dass du im realen leben nicht oder noch nicht verarbeiten oder realisieren konntest.

zur todessymbolik im traum gibt es zwei verschiedene bedeutungen.
zum einen die angst vorm eigenen tod oder vorm tod eines dir nahestehenden menschen, zum anderen symbolisiert ein tod im traum, dass ein kapitel in deinem leben zuende gehen wird, oder zuende gehen soll. hier steht der tod fuer einen neuanfang.
der tod im traum bedeutet also nicht gleich den tod im realen leben.

was war da noch? das zimmer, in dem du dich befunden hast. nun ja, das steht einfach fuer eine neue umgebung, etwas, dass dir noch nicht bekannt ist, also vielleicht wieder ein neuanfang.

last but not least...sehr intensiv erlebte traeume kommen einfach daher, dass der koerper manchmal langsamer aufwacht als da gehirn, da befindet man sich erst einmal zwischen zwei welten, i.e. der traumwelt und der realiteat. das ist aber nichts aussergewoehnliches.

ich hoffe, das hat ein wenig geholfen ;)


melden

Tod im Traum

28.10.2009 um 17:10
Hallo azerate,

deine Deutung, dass der Tod ein Symbol für das Ende eines Lebenabschnitts ist, klingt einleuchtend, da ich gerade seit Mai mit der Schule fertig bin. Und auch die Erklärung des Zimmer klingt plausibel, da ich mich nun auf die Uni vorbereite und privat auch so einiges im Gange ist^^. Allerdings lässt das für mich immernoch etwas entscheidendes offen.

Träume folgen ja oft (bei mir zumindest) bestimmten Leitmotiven und zugegebenermaßen ist der Tod da öfters bei mir ein Thema in letzter Zeit. Allerdings erlebte ich diesen Traum nicht nur anders als all meine anderen Träume, sondern eigentlich anders as alle Träume die ich mich so erinnern kann. Was ich damit meine ist, dass ich in diesem Traum erstmals das Gefühl hatte, einen Output ohne Input meinerseits zu bekommen, weil eben all das erlebte überhaupt nicht meinen Vorstellungen entsprach. Da frag ich mich eben wie kommt so etwas in meinem Kopf zustande, denn wenn man es mal logisch betrachtet müsste etwas geträumtes ja einem Schema folgen, welches in meinem Kopf bereits besteht.

Ich hoffe das macht irgendwie Sinn und ich bekomme es hin einigermaßen zu vermitteln, warum mich das ganze so fasziniert hat :D.


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod im Traum

28.10.2009 um 17:57
ich wuerde das mit dem 'leitmotiv' ein wenig anders ausdruecken.
wann immer du ein einschneidendes erlebnis hast, wirst du nach wegen suchen, dieses erlebnis zu verarbeiten. dabei hilft auch das unterbewusstsein, weil dort aehnliche erlebnisse aus der vergangenheit gespeichert sind. und ein traum ist ein weg, das vergangene mit dem neuen zu verbinden.

however, je einschneidender das erlebnis ist, je wichtiger man es fuer sich selbst einschaetzt, desto intensiver wird auch der traum erlebt


melden

Tod im Traum

28.10.2009 um 18:09
:) intererssant


melden

Tod im Traum

28.10.2009 um 20:25
Hey @Schnu! :)

Ich kenne das! Ich habe das auch schonmal erlebt. Ich kann jetzt nicht bestätigen, dass ich wirklich im Traum gestorben bin, aber ich habe auch schon geträumt, dass ich im Sterben lag. Aber ich glaube, man wacht, kurz bevor man stirbt auf.

Wenn Träume tatsächlich Astralreisen sein sollten, dann kehrt der Astralleib möglicherweise sofort wieder in den physischen Körper zurück, sobald er angegriffen wird.


melden

Tod im Traum

28.10.2009 um 20:27
@azerate

Woher willst du überhaupt wissen, was Träume genau sind? Das sind doch alles nur Theorien. Keiner weiß bis heute so genau, um was es sich eigentlich bei Träumen handelt.


melden

Tod im Traum

28.10.2009 um 20:43
ich sterbe andauernd im Traum ^^ wirklich in der Woche mindestens 1 mal


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod im Traum

28.10.2009 um 23:05
@Yoshi: ich habe eine ausbildung im therapeutischen bereich gemacht und interessiere mich fuer parapsychologie und tarot.
klar, es gibt keine wissenschaftliche beweisbarkeit, aber bislang hatte ich eine sehr gute trefferquote


melden

Tod im Traum

28.10.2009 um 23:14
Ich sterbe auch des öfteren in Träumen. Seltsamerweise sind im Traum immer meine Eltern anwesend oder sogar daran beteiligt. Keine Ahnung, ob das irgendeine Bedeutung hat, wenn man vom eigenen Vater erschossen wird.^^ Da ich aber ein gutes Verhältnis zu meinen Eltern habe, mache ich mir da eigentlich keine Sorgen.
Ich wache auch immer "nach meinem Tod" direkt auf.


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod im Traum

28.10.2009 um 23:24
das hoert sich fuer mich nach einer raeumlichen trennung von den eltern an, und das erschossenwerden vom vater? hhhhhhhhmmmmmm...vielleicht will er diesen schritt vorantreiben, e.g. deine selbstaendigkeit unterstuetzen?
...oder vielleicht auch nur die angst davor?


melden

Tod im Traum

28.10.2009 um 23:26
@azerate

Sicher, Traumdeutung hat ja seine Berechtigung, da zu sein. Sicher kann man gewissen Symbole in Träumen verallgemeinern, aber es ist eben für jede Person verschieden, und man muss die Hintergründe der Person kennen.


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod im Traum

28.10.2009 um 23:30
hast natuerlich auch recht, in einem forum wie diesem traeume zu deuten, ist allenfalls ein kleiner ratschlag von mir, nichts mehr als eine hilfestellung und hat absolut keine garantie.


melden

Tod im Traum

28.10.2009 um 23:39
Naja, der letzte Traum dieser Art liegt eine Weile zurück. Mittlerweile liegen 600km zwischen mir und meinen Eltern. Dies fiel mir aber nicht sonderlich schwer, auch wenn ich wie gesagt ein gutes Verhältnis zu ihnen habe und sie in keinster Weise los werden wollte. Habe auch schon vor dem Mega-Umzug nicht mehr zu Hause gewohnt, als schließe ich Angst vor räumlicher Trennung aus. Ging und geht mir auch schon immer gut damit.
Und unterstützt haben mich beide schon immer.
Die Träume hatte ich auch bevor ich wusste, dass ich soweit weg ziehen würde (war ne schnelle Aktion^^).
Also auf deine Deutung hin... vielleicht ne Art Vorahnung?
Oder es bedeutet etwas ganz anderes.^^


melden

Tod im Traum

28.10.2009 um 23:42
@azerate

Da du dich anscheinend etwas damit auskennst:

Ich bin in einem Büro, ein Kerl sagt mir ich soll ein Bild einscannen, ich hab' dazu aber nur 10 Sekunden Zeit, ich laufe zum Scanner leg' das Bild ein und in dem Moment ist die Zeit auch schon vorbei, das Bild hat's natürlich nicht richtig eingescannt.

Das war der Traum.
Was kann das bedeuten?! :D


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod im Traum

28.10.2009 um 23:44
beruflicher stress, zu wenig zeit, hektik


melden

Tod im Traum

28.10.2009 um 23:45
Mhhh, ist mir eigentlich nicht bewusst, dass ich Stress habe, aber trotzdem danke für die Erklärung. ;)


melden

Tod im Traum

28.10.2009 um 23:58
@azerate

Wollte dich nicht kritisieren... ich meinte nur, wir wissen nicht, was Träume wirklich sind. Aber dein Beruf klingt ja echt interessant. :)

Traumdeutung ist auf jedenfall eine gute Sache, aber man muss bedenken, dass jeder einen anderen Hintergrund hat, und Traumsymbole somit nicht für jeden gleich gelten.


melden
Anzeige
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod im Traum

29.10.2009 um 00:01
ist doch klar, ich wollte ja auch nichts verallgemeinern. jeder mensch ist ein unikum mit eigenem hintergrund, eigenen erfahrungen und eigenem empfinden


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

430 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt