Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

1.147 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Kind, Recht, Homosexualität, Schwul, Lesbisch, Adoption
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 20:08
ich kennen auch einige Schwule, und zähle den einen oder aderen auch zu meinen Freunden. In mancheiner Beziehung, besonders im Umgang mit zarten Dingen/Menschen wozu ich Kinder auch zähle, können sich einige Heten noch was abgucken.


melden
geodei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 20:10
@22aztek
"Die Unfähigkeit der toleranten Erziehung von Hetero-Paaren darf nicht zu Lasten der Homo-Ehen geschoben werden."



Ich wette, dass es unter den Homosexuellen mindestens genauso viele sozial inkompetente Egozentriker gibt, wie unter den Heterosexuellen,

einzig mit dem Unterschied, dass deren Kinder unter Umständen auch noch den Spott zum Schaden haben.


melden

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 20:11
Ich behaupte auch mal in dieser HInsicht gibt es kein pro und Contra, was soll schon besseres oder schlechteres aus den Kindern werden?!

ich finde jedes paar, ob hetero oder homo sollte es selbst entscheiden dürfen!


melden

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 20:14
@geodei
geodei schrieb:Ich wette, dass es unter den Homosexuellen mindestens genauso viele sozial inkompetente Egozentriker gibt, wie unter den Heterosexuellen,
Völlig richtig, allerdings dürfte klar sein worauf ich hinaus wollte. ;)
geodei schrieb:einzig mit dem Unterschied, dass deren Kinder unter Umständen auch noch den Spott zum Schaden haben.
Möglich, aber das wird sich auch nicht ändern, solange man seine Kinder mit dem "Schwul=Unnatürlich=Böse- Gedanken" großzieht.

Der Unterschied ist, dass nur diese "Konservativen" das ändern können.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 20:19
@geodei
"es ist aber auch eine neue Sichtweise, dass Leute die sich zu den guten zählen
und andere mobben, weil diese nicht ganz in die selbst zusammengeflickte Sichtweise der Dinge passen, so ziemlich zum alten Schrott gehören."

Die Sichtweise Leute die eine andere Meinung haben wegen ihr zu unterdruecken ist nicht neu sondern so alt wie dei menschheit und wird im Normalfall Intoleranz genannt,

"und eine dieser zusammengeflickten Sichtweisen der Dinge ist auch die allumfassende "Allerweltstoleranz""

Es gint sehr wohl konsistente Toleranz modelle. Du weist schon Freiheit ist das recht all das zu tun was niemand anderem Schadet.

Wenn du also den Homosexuellen die Adoption verwehren willst solltest du sagen in wieweit du glaubst das dies jemandem Schadet.
In erster linie kaemen da die kinder in Frage. Man sollte aber auch bedenken das wir sowieso von waisen sprechen. Die Alternative waere also im Zweiflesfall das Weisenhaus, auch das sollte man bedenken wenn man von Schaden spricht.

"Wir Menschen haben Verantwortung und dazu gehört vor allem die Verantwortung auch gegenüber unseren Kindern und so weit möglich auch deren Kindern."

Ja
ein vernuenftiges Argument warum man dieser Verantwortung nicht gerechtwird wenn man Homosexuellen die Adorption verweigert und die Kinde stattdessen im Waisenhasu aufwachsen laesst waere an dieser stelle hilfreich

"Aber so wie die Sache zur Zeit läuft, solle man einfach alles tun, damit jeder nach Lust und Laune seine Instinkte bestmöglich inszenieren kann.Und dazu braucht es natürlich auch die Möglichkeit Kinder zu adoptieren, wenn man die natürlichen Voraussetzungen nicht mit bringt, um eigen zu zeugen. "

Wie gesagt Adoption wird sowieso im Einzelfallgebpruef.
Solltest du hier Homosexuellen generell unterstellen sie wuerden nur ihre Instinkte inzenieren wollen, wenn sie Kinder adoptieren, waere das ein ziehmlich daemliches Vorurteil.

"Ich weis nicht, ob die Hundertausenden Jugendlichen in Deutschland und vielen anderen Ländern, die immer mehr in roher Gewallt und Gefühlslosigkeit auf ihre Zukunft warten,
besonderes Interesse an den sexuellen Orientierungen ihrer Eltern haben"

das klingt nach einem Argument dafuer jeder Qualifizierten Person die dies Wuenscht die Verantwortung fuer ein Koind zu geben

"und wahrscheinlich noch viel weniger, an dem ganzen Moral- und Toleranzschrott
den wir brauchen, um unser Ego ins rechte Licht zu stellen."

Moral und Toleranz sind kein schrott und man macht das auch nicht um sich besser zu fuehrlen sondern damit die mitmenschen weniger unter einem Leiden.
Dies ermoeglicht einem das Zusammenleben in einer Gesellschaft

Noch mal was spricht gegen Adoption von Kindern durch Homosexuelle Paare wenn diese Adoption genaus wie jede anedre vorher sorgfaeltig im einzelfall geprueft wird?


melden
geodei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 20:26
@
22aztek schrieb:Möglich, aber das wird sich auch nicht ändern, solange man seine Kinder mit dem "Schwul=Unnatürlich=Böse- Gedanken" großzieht.

Der Unterschied ist, dass nur diese "Konservativen" das ändern können.
Da täuscht Du Dich 22aztek
die meisten Menschen - und zu denen auch ich gehöre, interessieren sich für die Schwulen genauso wenig, wie sich diese für die andere Seite interessieren.

Und eigentlich ist es sogar stinknormal, dass man auf sexuelle Gegensätzlichkeit
abgeneigt reagiert.

Wir reagieren auf sexuelle Signale instinktiv und und damit unbewusst.
Eine heterosexuelle Frau reagiert ganz unbewusst auf die sexuellen Atribute eines Mannes und umgekehrt ebenso.

Wenn einige Homosexuelle ihre Orientierung äußerlich in Szene setzen - sind es eigentlich sie, die überlegen müssten, warum sie zuerstmal auf Ablehnung stoßen.

Aber dazu sind auch homosexuelle Egozentriker nicht in der Lage...


melden
geodei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 20:41
@JPhys
JPhys schrieb:Es gint sehr wohl konsistente Toleranz modelle. Du weist schon Freiheit ist das recht all das zu tun was niemand anderem Schadet.
Und du denkst, dass wenn man sich bewusst ist, dass man niemandem schadet kann man tun was man will?

Dann schau Dir doch mal unsere verdreckte Welt und unsere chaotische Gesellschaftsordnug an.

Denkst Du, dass wenn man nicht unmittelbar die Konsequenzen seiner Entscheidungen
zurückkriegt, man tun und lassen kann was man will.

Gerade Du der Du Dich gerne mit Physik und Mathematik beschäftigst,
rechne doch mal aus, wie es zugehen wird, wenn hier mal 8-9 Milliarden Leute herumrennen und jeder meint, an allem was schief läuft sind immer nur die anderen Schuld.


Da stimmt doch etwas nicht...


melden

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 20:53
@geodei
geodei schrieb:Wenn einige Homosexuelle ihre Orientierung äußerlich in Szene setzen - sind es eigentlich sie, die überlegen müssten, warum sie zuerstmal auf Ablehnung stoßen.
Da täuscht Du Dich! Homosexuell wird mann nicht, man ist es. -Da liegt der kleine Unterschied. Wenn Du Dich damit "gegen sie" wendest, sprichst Du ihnen ihre menschlichen Attribute ab.
geodei schrieb:die meisten Menschen - und zu denen auch ich gehöre, interessieren sich für die Schwulen genauso wenig, wie sich diese für die andere Seite interessieren.
Dem kann ich gerade nicht folgen...
geodei schrieb:Und eigentlich ist es sogar stinknormal, dass man auf sexuelle Gegensätzlichkeit
abgeneigt reagiert.
Ich wüßte nicht, warum das "normal" sein soll.
geodei schrieb:aber leider fordern immer gerade jene, nach mehr Toleranz, die zu faul sind darüber nachzudenken dass Toleranz auch etwas mit Verantwortlichkeit zu tun hat.
Es ist eben nicht "Toleranz", die gefordert wird! Homosexuelle wollen nicht "toleriert" werden. Sie wollen "vollwertige" Mitglieder in den Mechanismen der Gesellschaft sein.
Wer mit "Akzeptanz oder Toleranz argumentiert, geht (bewusst oder unbewusst) davon aus, dass Homosexualität am "Wert" der Menschlichkeit nagt.
Da kommt mir die Galle hoch, wenn ich lese dass Homosexualität als Handycap betrachtet wird.


melden

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 20:58
Aber zurück zum Thema.

Ich denke nicht, dass Kinder bei homosexuellen Eltern generell eine schwerere Jugend haben, als bei heterosexuellen. -Das einfach so in der Raum zu stellen, ist einfach nicht drin. Was ist den mit der Jugend, eines Waisenkindes?
Lieber zwei treusorgende homosexuelle, als sich streitende heterosexuelle Menschen. Die Qualität der Erziehung, und somit der Eltern, ist nicht vom Geschlecht der Eltern abhängig.


melden
geodei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 20:59
@22aztek
22aztek schrieb:Es ist eben nicht "Toleranz", die gefordert wird! Homosexuelle wollen nicht "toleriert" werden. Sie wollen "vollwertige" Mitglieder in den Mechanismen der Gesellschaft sein.
Ja und wer hindert sie daran?

Doch immer wieder sie sich selbst!
Hier wird immer einen Inszenierung veranstaltet, als müsste es für Homosexuelle
eine Quotenregelung und einen Minderheitenschutz geben.


melden

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 21:13
@geodei
geodei schrieb:Ja und wer hindert sie daran?
Ich darf Dich zitieren:
geodei schrieb:schün für ein Kind
wenn es ertragen muss:

"uhu ätschbätsch, dein Papi ist schwuuhl und deine Mammi aauuuch...du bist ja ganz anders als wir
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
geodei schrieb:Hier wird immer einen Inszenierung veranstaltet, als müsste es für Homosexuelle
eine Quotenregelung und einen Minderheitenschutz geben.
Das ist ein Denkfehler. Es geht ganz einfach nur um die Anerkennung- oder vielmehr um die Einhaltung der Rechte, welche für alle gelten. Nämlich Menschenrechte.


melden

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 21:18
hat sich was geändert? Dürfen sie nun adoptieren? Hm, ich schätze das wird die nächsten zig Jahre auch soo bleiben.


melden

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 21:22
@Hornisse

Hmm...wer weiss, wer weiss...

http://www.zeit.de/2004/25/01__leit_2_25


melden
geodei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 21:23
@22aztek
"Ich darf Dich zitieren:

schün für ein Kind
wenn es ertragen muss:

"uhu ätschbätsch, dein Papi ist schwuuhl und deine Mammi aauuuch...du bist ja ganz anders als wir"

Ja, so viel ich weis, dürfen Homosexuelle bei euch in Deutschland heiraten und sogar Kinder adoptieren.

z.B. Schlagerschmeiße Patrik Lindtner

Und das, was du da zitiert hast stimmt auch

also??

Ich denke man kann niemanden zwingen seine subjektive Empfindungen umzuorientieren,

(Eigenzitat: Wir reagieren auf sexuelle Signale instinktiv und und damit unbewusst.
Eine heterosexuelle Frau reagiert ganz unbewusst auf die sexuellen Atribute eines Mannes und umgekehrt ebenso.

Wenn einige Homosexuelle ihre Orientierung äußerlich in Szene setzen - sind es eigentlich sie, die überlegen müssten, warum sie zuerstmal auf Ablehnung stoßen.)

Wenn die andere Seite sich da auch keine Gedanken darüber macht...


was willst Du??


melden

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 21:24
intressanter Artikel. Wir werden sehen:)...


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 21:27
habe mir den thread nicht komplett durchgelesen, aber ich bin davon überzeugt das es den kindern egal ist ob sie zwei mamas oder zwei daddy´s haben.. die gesellschaft macht diesen familien das leben schwer und belastet die beziehung zwischen kind und homosexuellen erwachsenen..

kinder brauchen eine familie welche sie liebt und fördert! und mal ehrlich, das können "normale" eltern auch nicht unbedingt bieten! wie wir wohl alle wissen...

und ich denke ausserdem, dass es wesentlich förderlicher ist wenn kinder in solchen fam. aufwachsen anstatt in kinderheimen.. nur mal so nebenbei!


melden

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 21:29
och je, ich bin zu müde. Du solltest doch alles lesen...ich wiederhole mich sonst nur^^@souljah


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 21:32
@Hornisse ich schau mal ob ich die zeit noch dazu finde.. :)

schlaf jut...


melden

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 21:39
@geodei
geodei schrieb:Ja, so viel ich weis, dürfen Homosexuelle bei euch in Deutschland heiraten und sogar Kinder adoptieren.
Tja, ich bin hier zwar in Wien aber in Deutschland dürfen sie Kinder (noch) nicht adoptieren. (Hier in Österreich übrigens auch nicht, aber so wie die Dinge stehen, dürfte das nicht mehr allzu lange dauern)
geodei schrieb:Und das, was du da zitiert hast stimmt auch

also??
...also wäre Deine Frage ("Ja und wer hindert sie daran?") damit beantwortet.
geodei schrieb:Ich denke man kann niemanden zwingen seine subjektive Empfindungen umzuorientieren
Natürlich nicht aber allgemein gesprochen, wird die praktische Umsetzung mancher "subjektiven Empfindungen", nicht grundlos juristisch sanktioniert.
geodei schrieb:Wenn die andere Seite sich da auch keine Gedanken darüber macht...


was willst Du??
Du widersprichst Dir. Ich weiss daher nun nicht mehr, was Sache ist.

Trotzdem,... Länder, die Homosexuellen die Adoption gestatten, weisen diesbezüglich keine negativen Erfahrungen auf. Also bleibt Tatsache, dass es "funktioniert" und wenn man sich trotzdessen degegen sträubt, sollte man seinen persönlichen Ethos neu "bewerten".


Und ich bin jetzt raus,

C'est la vie


melden

Adoptionsrecht für Schwule und Lesben?

19.01.2009 um 21:55
@geodei

Jaja, wenn Schwule und Lesben offen dazu stehen, dass sie Schwule und Lesben sind, dann wollen sie in aller Regel nur provozieren, nicht wahr? Solche dummen Sprüche kenne Ich zur genüge und nur weil man sie noch so oft oft wiederholt, werden sie dadurch nicht wahrer. Und am besten finde Ich dann auch noch Dummheiten nach dem Motto: "Ich habe nichts gegen Schwule (aus eigner Erfahrung kann Ich dabei vermelden, dass über 90% irgendwie immer nur Schwule sagen, aber Lesben unter den Tepich fallen lassen), aber Sie sollen mich in Ruhe lassen und nicht auf der Straße rumknutschen, Händchen halten etc."
Natürlich wird das dann auch auf Heteros ausgedehnt, man will ja schlieslich nicht als homophob dastehen, aber Ich frage mich da immer ob das denn auch so stimmen mag.
Wieviel Heteros registriert man nicht einmal beim gegenseitigem ablecken, weil man es als ganz normal und selbstverständlich erachtet. Und wieviele Schwule und Lesben hat man ehrlich schon öffentlich rumknutchen gesehen?

Naja, aber das war ja nicht das Thema. Das Thema waren ja die armen Kinder.
Dabei frage Ich mich auch, wie es denn mit den armen Kindern in Schweden, den Niederlanden, Andorra, Spanien, England, Wales, Schottland, Belgien, Island und Norwegen aussieht? Dort ist die Adoption für Homosexuelle Paare erlaubt. Und das waren nur die europäischen Staaten.
Wusstes du übrigens, dass es auch in Deutschland Homosexuelle Paare gibt, die Pflegekinder aufnehmen? Und auch, dass die Jugendämter durchweg positive Erfahrungen gemacht haben? Oder auch, dass die American Psychological Association die Adoption von Kindern durch Homosexuelle Paare unterstützt, genauso wie die American Academy of Pediatrics? Entweder ist denen allen das wohl der armen Kinder egal, oder es scheint für die armen Kinder wohl doch nicht ganz so schlimm zu sein, wie du befürchtest.

MfG


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt