weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lösen Tabletten alle Probleme?

346 Beiträge, Schlüsselwörter: Krankheit, Heilung, Medikamente, Abhängigkeit, Tabletten, Placebo

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 00:11
@Gallison
Gallison schrieb:@Yoshi
Ich bitte Dich ...
Das ist ja jetzt wohl nicht Dein Ernst.
Deine Behauptungen hier sind wirklich mehr als lächerlich.
Es gibt da immer noch einen Unterschied zwischen einer echten Erkrankung und Hypochondrie.
Man,man...
Das hat nichts mit Hypochondrie zu tun.

Ich würde dir mal ernsthaft empfehlen, dich mit dem Thema "Geist", bzW. "Geist erschafft Materie" auseinanderzusetzen.

Jede Krankheit rührt von Gedanken.

Wenn du nie etwas von einer Krankheit gehört hättest, wenn du nie "Krankheit" denken würdest, du also nicht wüsstest, dass es soetwas gibt, könntest du mE nicht krank werden.

Geist über Materie ;)


melden
Anzeige
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 00:15
F: Lösen Tabletten alle Probleme?
A: Ja, in den richtigen Mengen schon (oder zumindest verlagern sie jene ^^)


melden

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 00:17
@LoggDog

Lösen sie Ursache oder Symptome?


melden

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 00:18
@Yoshi
Und ich wuerde Dir mal empfehlen,Dich bei einem Psychiater vorzustellen.
Ich muss mich nicht näher mit dem Thema Geist bzw. Geist erschafft Materie auseinandersetzen um zu wissen,dass allein Gedanken keine ernsthafte physische Erkrankung heilen kann.
Wenn das der Fall wäre,dann hätten wir mit Sicherheit nicht zig Millionen Aids-und Krebstote.Dann könnten Diabetiker jede nur erdenkliche Sueßigkeit in sich hinein stopfen,ohne einen Zuckerschock zu bekommen,da sie ja ihren Blutzucker beschwören können.
Nein,also das kannst nicht Dein Ernst sein.


melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 00:21
@Vymaanika
Kommt immer darauf an :o
Ist von Fall zu Fall anders :)

Wenn ich mich damit umbringe, ist es eine sofortige Lösung/Verschiebung der Probleme als Ursache gesehen.
Wenn ich nur breit umherdümpel o.Ä. dann ist es weder A noch B :)
Wenn aber die Einnahme wirklich die Sinne erweitert & so zu Erkenntnissen führt die die Lösung bringen, wirkt es direkt auf die Ursache.


3 Stufen, die jeder für sich selber definieren muss meine ich :/

Ich definiere es für mich persönlich so...:
Ich nehme Tabletten bei Schmerzen, nicht um im Rausch zu sein.
Ich habe keinen Grund mich umzubringen, also komme ich sehr gut mit Tabletten & deren VErwendung klar :)


melden

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 00:27
@LoggDog

Ich empfinde es ein wenig merkwürdig, dass du Tabletten gleich mit Rausch und Selbstmord gleichschaltest, nun gut, deine Sicht der Dinge.
LoggDog schrieb:Wenn ich nur breit umherdümpel o.Ä. dann ist es weder A noch B
Wenn aber die Einnahme wirklich die Sinne erweitert & so zu Erkenntnissen führt die die Lösung bringen, wirkt es direkt auf die Ursache.
Hab ich was verpasst, wo steht denn a: oder b: ?Nun gut, auf jeden Fall denke ich, dass du das Thema grdae mit dem Thema "Drogen§ verwechselst, wobei Mdikamwente nichts anderes, als Drogen sind.

Warum sollte die Einnahme die Sinne "erweitern"?
LoggDog schrieb:Ich definiere es für mich persönlich so...:
Ich nehme Tabletten bei Schmerzen, nicht um im Rausch zu sein.
Ich habe keinen Grund mich umzubringen, also komme ich sehr gut mit Tabletten & deren VErwendung klar
Das ist keine Definition im eigentlichen Sinne, vielmehr sagst du, dass du Tabletten GEbrauchst und nicht MISbrauchst, aber das ist eher ot, wie ich finde.

Wie kommst du auf das Thema, diesem Thema auf Suizid?


melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 00:35
@Vymaanika
Tabletten sind Behandlungs oder "Beendigungsmittel". Einfach oder? ^^
Entweder du versprichst dir Linderung, Heilung, Erweiterung oder Tod. Etwas anderes können Pillen/Tabletten nicht :D Ausser du bewirfst damit Leute (was unfair wäre! ^^).
Vymaanika schrieb:Hab ich was verpasst, wo steht denn a: oder b
Lösung & Verschiebung. Schade dass du so müde bist, dass du es nicht merkst >_>

Zumal Drogen ein Subthema von Tabletten sind (denk an meine Aufzählung ;)) & dass Medikamente Drogen sind. Hach herrje :( Jetzt hast du mir etwas neues erzählt & meine Welt erschüttert :D
Wenn die Sonne jetzt kein Eisklotz ist, bringst du mich um D:

Btw: Du solltest wissen wie Drogen die Sinne erweitern ;)
Wenn nicht, erwähne sie lieber nicht.

Abschliessend: Meine Aussage zum GE & nicht MISbrauchen ist keines Wegs OT, wie kommst du darauf 0_o
Entweder du benutzt eine Substanz (für dieses oder jenes) oder du wirst benutzt (auch wenn dies jetzt recht philosophisch klingt :)).


melden

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 00:43
@LoggDog
Tabletten sind Behandlungs oder "Beendigungsmittel". Einfach oder? ^^
Entweder du versprichst dir Linderung, Heilung, Erweiterung oder Tod. Etwas anderes können Pillen/Tabletten nicht Ausser du bewirfst damit Leute (was unfair wäre! ^^).
Es gibt da diese riesigen Metformin Tabletten, damit kannst du sicher jemanden umhauen, wenn du sie ihm an den Kopf haust. :P

Nein im Ernst, ich stelle einfach mal die Behauptung auf, dass Tabletten/Medizin zu 90% lediglich Sympome bekämpfen, die Ursache aber nicht im Entferntensten lösen könnte, es gibt Ausnahmen, die ich aber aufgrund von Geringfügigkeit weglasse.

Beispiel: Momentan nehme ich Omeprazol gegen Refluxbeschwerden.Ich kann lediglich Symptome bekämpfen, die Ursache ist in meinem speziellen Fall aber nicht möglich, dass heißt morgend erstmal Omeprazol 40mg aufs Brötchen.
LoggDog schrieb:Du solltest wissen wie Drogen die Sinne erweitern
Weiiß ich selbst, ich hab den stuff selbst knapp10 Jahre konsumiert und zwar alles, mein Krankheitsbild damals hieß "Polytoxikomanie", gut, was?
LoggDog schrieb:Entweder du benutzt eine Substanz (für dieses oder jenes) oder du wirst benutzt (auch wenn dies jetzt recht philosophisch klingt
Das klingt so richtig schön sinnfrei, Bier und Wein tun ihr übriges.


melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 00:52
@Vymaanika
Vymaanika schrieb:Nein im Ernst, ich stelle einfach mal die Behauptung auf, dass Tabletten/Medizin zu 90% lediglich Sympome bekämpfen, die Ursache aber nicht im Entferntensten lösen könnte, es gibt Ausnahmen, die ich aber aufgrund von Geringfügigkeit weglasse.
Vollkommen richtig :)


Weiiß ich selbst, ich hab den stuff selbst knapp10 Jahre konsumiert und zwar alles, mein Krankheitsbild damals hieß "Polytoxikomanie", gut, was?


Nicht gut, aber dann weißt du ja doch was ch meine :)
Ich persönlich kann zu Tablettenmisbrauch im Sinne von high werden kaum nachvollziehen. Etwas... leider... aber nicht extrem (thank Jesus <3) :)
Vymaanika schrieb:Das klingt so richtig schön sinnfrei, Bier und Wein tun ihr übriges.
Kann & will ich nicht zerdefinieren ;)
Wenn du damit Schmerzen unterdrückst, Krankheiten heilst oder Sympthome linderst, ist es gut (man benutzt die Medikamente).
Wenn man allerdings high & abhängig wird, wird man benutzt. Um es anders zu sagen (hört sich dann nicht mehr schön an ^^), man misbraucht jene Mittelchen.


Und es gibt ja auch Grauzonen, da ja auch als Drogen genutzte Substanzen in Pillenform "verabreicht" werden können, Schore z.B. oder LSD (wurde hier wie da genutzt, in gutem wie im schlechten Maße :o)

Und anbei "entschuldigung" für mein Auftreten. Bin erkältet & habe zur verbesserung meiner Lage noch keine Tabletten geschluckt hehe °fg°


melden

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 04:50
Tabletten sind veranstalten Symptombekämpfung, nicht aber die Bekämpgung der ursache seinerseits
lol

das is geil :D

wenn ich nachm suff ma nen übelsten kater habe, dann nehm ich auch eins, zwei berlosin damit die kopfschmerzen weggehen.. saufen tu ich dadurch auch nich weniger :D


melden

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 04:57
@Vymaanika
Der Deutsche geht im Schnitt 18-mal im Jahr zum Arzt. Und fast jeder Arztbesuch endet mit der Verschreibung eines Rezepts.
ähm.. wie jetz 18 mal im jahr?.. jeder deutsche geht im schnitt 18 mal im jahr zum arzt?.. wie soll das gehn? das is ja nich mal alle 3 wochen..

manchmal frage ich mich echt wie die das rechnen.. :|


melden

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 05:16
@RaccoOn_

*ouch*

Das Jahr hat 365 Tag.Davon haben die Praxen quasi immer Samstags und Sontags geschlossen, manchmal auch Mittwochs.Bleibenb also grob gesagt 4 Tage die Woche, in der man zum Arzt rennen kann oder auch zu verschiedenen Ärzten (Ärzte-Hopping).Das Jahr hat 52 Wochen, davon differenzieren wir jeweils 3*52=156 Tage, an dem man NICHT zum Arzt gehen könnte.Im Gegensatz dazu bleiben 209 Tag, in denen man zum Arzt gehen kann.

Also, was ist mit 18, wa soll damit sein?


melden

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 05:21
@Vymaanika

was ändert die rechnung jetz an der tatsache das der schnitt pro deutsche alle 3 wochen arztbesuch wäre?..
Vymaanika schrieb:Also, was ist mit 18, wa soll damit sein?
ich kanns mir einfach nich vorstellen.. ich renne auch nich ständig zum arzt.. meine mutter auch nich.. mein bruder nich, meine freunde auch nich

und wenn die dann dauerpatinten mit hineinrechnen die über jahre krankengymnastik machen, dann ist das in meinen augen nur statistikverfälsche.. das ließt sich nämlich so als ob die deutschen ständig zum arzt rennen


melden

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 05:24
@RaccoOn_

Ja, aber du weißt doch wie das mit Statistiken so ist, man baut sie sich so hin, wie man sie gerne haben möchte und deine Zweifel sind vollkommen berechtigt und richtig.

Das ist ja auch von Person von Person unterschiedlich.Ich kannte alte Leute, die wollten jeden Tag zum Arzt, wegen irgendwelchen nichtigen Zipperleins, andere hingegen schaffen es, nicht einmal im Jahr krank zu werden und wenn doch, ja dann kommen eben die guten alten Hausrezepte zum Einsatz wie Wadenwickel und all dies.


melden

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 05:35
@Vymaanika
Vymaanika schrieb:Ich kannte alte Leute, die wollten jeden Tag zum Arzt, wegen irgendwelchen nichtigen Zipperleins, andere hingegen schaffen es, nicht einmal im Jahr krank zu werden und wenn doch, ja dann kommen eben die guten alten Hausrezepte zum Einsatz wie Wadenwickel und all dies.
ja das ist es ja, darum fragte ich mich ja auch wie die das rechnen.. für die is sicher auch nen arztbesuch wenn ich angefahren und ins krankenhaus gebracht wurde.. ^^

- - -

und um noch etwas mehr richtung topic zu kommen.. ich nehme nicht viele verschiedene tabletten aber ich nehme über einen langen zeitraum tabletten..

und zwar bin ich bei cetirizin von hexal 'hängen' geblieben, ich hab heuschnupfen und das über einen langen zeitraum, das beginnt so circa mitte/ende april und geht bis ende september.. so im dreh.. nach hinten raus ist es schwer das zu beurteilen, da ich ja die medikamente regelmäßig einnehme und dann irgendwann nicht mehr so recht merke wann die pollenbelastung nachlässt..

das problem dazu.. dadurch das ich sie täglich einnehmen muss, täglich eine, gibt es quasi keine pausen.. also konsumier ich auch ab und an alkohol damit.. was man ja nich machen sollte..

je nach schweregrad nehm ich auch mal 2 und es gab auch schon tage da musste ich 3 nehmen.. die boxen ein aber auch etwas runter.. man wird müde, verliert appetit.. konzentration lässt nach..

aber ich bin froh das ich auf die gestoßen bin.. jahre langes aus- und rumporbiere.. das nervt und zerrt an der substanz..

aber ohne die gehts nich.. glaub dann strbich.. manhcmal setz ich sie 'unterwegs' auch mal ab.. aber das geht meist nach hinten los..

aber alles andere funktioniert nich oder nich zufriedenstellend bei mir..

nasensprays, hustensaft und augentropfen hab ich relativ zeitig aufgegeben und bin auf tabletten umgestiegen..


melden

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 05:43
@RaccoOn_

Klar, im Grunde heißt die Begründung dafür aber "Bequemlichkeit", immerhin würderst du nicht sterben, aber keine Srge, ich weiß schon, wie du das meintest, es war verständlich.Meine Freundin Morri muss auch dies Cetrizin nehmen, ansonsten ist ihr Hals rot wie Feuer und sie niest nur und bekommt kaum Luft.

Streng gesehen bräuchte man dieses dennoch nicht, weil man ja auch nach der URSACHE forschen könnte.Man müsste über einen Arzt einen Allergietest machen klassen, um festzustellen, das man beispielsweise gegen Birke allergisch ist, notfalls zieht man eben um, dorthin, wo keine Birken sind.ich weiß, es regt zum schmunzeln an mein Vorschlag, aber so könnte man tatsächlich die Ursache auch ohne Tabletten lösen, endlich frei von Symptomen.

Gottseidank ist diese Pollengeschichte nur eine Übergangszeit, man muss die Dinger ja nicht 24/7 essen, um fit zu sein, im Herbst und Winter ist erstmal schluss damit.Übrigens können auch die falschen Nahrungsmittel identische Allergien auslösen, also auch auf die Ernährung achten und ggf. umstellen.


melden

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 06:00
@Vymaanika

asthma kann zum tode führen, ich habe mich mal auf asthma testen lassen.. allerdings bisher nur einmal.. der test wahr negativ..

ABER..

als ich den test machte, nahm ich ja die tabletten die die symptome linderten.. also weiß ich nich wie glaubwürdich ein solcher test ist.. ich komme da dann hin und mir gehts 'bestens'?!.. weil ich täglich die tabletten schlucke?!..

ICH weiß wies mir geht.. udn meine fam insbesondere mein bruder der jahrelang im zimmer neben mir schlief weiß es auch wie ich mich durch manhce nächte schleppte..

ich habe mir vor ein paar jahren mal von meinem hausarzt ein asthmaspray geben lassen weil ich sie darum gebeten habe.. falls es doch mal vorkomtm und ich einfach keine luft bekomme und es ist dann auch zwei mal vorgekommen das ich mitten ind er nacht kein luft bekam.. nicht schweres atmen sondern es ging nicht.. und ich war froh das ich dieses spray hatte.. ich habs im prinzip imemr dabei.. aber durch die tabletten gehts.. es gibt halt mal tage da scheinen die einfach nich anzuschlagen und dann nimmt man die zweite und es schlägt einfach nich an.. und dann is man wirklich bei drei und es tränen immer noch die augen, der hals is knall rot und die nase ist dicht

und hier das ist aus der packungsbeilage:

"Bei Heuschnupfen sind im Allgemeinen 3-6 Wochen
- bei kurzfristiger Pollenbelastung auch nur
1 Woche - ausreichend. Bei der unterstützenden
Behandlung asthmaähnlicher Zustände allergischer
Herkunft liegen Erfahrungen bis zu 6
Monaten vor."

http://www.hexal.de/subdomains/unternehmen/praep/gi/filmtabl_632162_148x360_beschnitten.pdf

(zweite seite.. links/mitte)

und ich habe es monate lang.. das ist asthmaähnlich.. ich müsste mcih irgendwann mal nochmal drauf testen lassen die frage ist nur wie.. weil dann müsste ich sicher die tabletten nicht einnehmen damit das ergebnis nicht verfälscht wird.. der idiot testet mich und kommt zu dem ergebnis "sie sind laut den ergebnissen im grunde kern gesund" ich denke hallo?!.. ich nehm die tabletten zum spaß oder wie?.. -.-
Vymaanika schrieb:Streng gesehen bräuchte man dieses dennoch nicht, weil man ja auch nach der URSACHE forschen könnte.Man müsste über einen Arzt einen Allergietest machen klassen, um festzustellen, das man beispielsweise gegen Birke allergisch ist, notfalls zieht man eben um, dorthin, wo keine Birken sind.ich weiß, es regt zum schmunzeln an mein Vorschlag, aber so könnte man tatsächlich die Ursache auch ohne Tabletten lösen, endlich frei von Symptomen.
du würdest nicht schlecht gucken wenn du mein allergiepass und den beizettel sehen würdest :D

dann kommt nur die arktis in frage ^^
Vymaanika schrieb:Gottseidank ist diese Pollengeschichte nur eine Übergangszeit, man muss die Dinger ja nicht 24/7 essen, um fit zu sein, im Herbst und Winter ist erstmal schluss damit.Übrigens können auch die falschen Nahrungsmittel identische Allergien auslösen, also auch auf die Ernährung achten und ggf. umstellen.
mir reicht das halbe jahr.. und im winter bin ich dann erkältet.. juchu :D

ich hab leider kein scanner ich könnt den pass ma abfotografieren.. aber bei der handschrift kanst das gar nich alles lesen..

und ja.. ne desensibilisierung hab ich auch schon hinter mir.. hat alles wahnsinnig viel gebracht ^^

und allergietests hatte ich damals auch.. mit in arm ritzen und allem pipapo.. bei irgendner desensibilisierungs-'sitzung' bin ich auch abgeklappt.. das war damals.. glaub das ging über 7 wochen oder so..


melden

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 06:05
sehe nur grad das spray is 9/09 abgelaufen.. hmm.. naja ich hebs noch nen bissel auf.. geht ja bald wieder los :}


melden

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 10:26
@Vymaanika

Ok ok, von der schwerst depressiven Frau bin ich jetzt nicht ausgegangen. Mehr von Lapalien... wozu sonst gibts Placebos?


melden
Anzeige

Lösen Tabletten alle Probleme?

06.02.2010 um 11:26
@Gallison
Gallison schrieb:Und ich wuerde Dir mal empfehlen,Dich bei einem Psychiater vorzustellen.
Halt dich mit solchen dummen Kommentaren in Zukunft zurück...
Gallison schrieb:Ich muss mich nicht näher mit dem Thema Geist bzw. Geist erschafft Materie auseinandersetzen um zu wissen,dass allein Gedanken keine ernsthafte physische Erkrankung heilen kann.
Wenn das der Fall wäre,dann hätten wir mit Sicherheit nicht zig Millionen Aids-und Krebstote.Dann könnten Diabetiker jede nur erdenkliche Sueßigkeit in sich hinein stopfen,ohne einen Zuckerschock zu bekommen,da sie ja ihren Blutzucker beschwören können.
Nein,also das kannst nicht Dein Ernst sein.
Du kannst dich krank denken. Alle Krankheiten rühren vom Denken, vom Geist her.

Im Grunde genommen kann man sich immer nur selbst heilen, egal wie man es sieht.


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden