Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zwangsversteigerung

146 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Haus, Wohnung, Zwangsversteigerung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 17:18
@insideman

Es gibt mehrere Stellen zur Bekanntmachung.
Am Gericht selber hängt meistens ein Kasten mit den aktuellen Angeboten.


melden
tiara Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 18:10
@Sidhe
so oder so ist es ned meine Schuld dass es soweit gekommen ist. Ich meine jeder ist für sich selbst verantwortlich!! Und ob ich das nun ersteiger oder ned ändert nix an der Lage!!


2x zitiertmelden

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 18:13
Mit Ersteigerungen von ungesehenen Wohnungen kenne ich mich nicht so aus, aber... wie bei so vielem im Leben, sollte man alle Eventualitäten in Betracht ziehen, d. h. man sollte definitiv Renovierungskosten berücksichtigen.
Ich weiß nicht, ob man da bei Zwangsversteigerungen zumindestens einen Grundriss zu sehen bekommt. Wäre ja ziemlich schlecht, wenn man eine Wohnung mit einem nur 10qm großem verwinkelten Badezimmer bekommt und man anderes erwartet hat.
Auf jeden Fall würde ich dazu raten, die Renovierungkosten für neue Fußböden, Wandverzierunen, Kacheln in Bad und Küche, Badewanne, Dusche, Decken, Stromleitungen, Fenster, Türen etc. mit einzukalkulieren.
Schätzungsweise, wenn man eine Wohnung mit 90qm in einem annehmbaren Bezirk zum Schnäppchenpreis z.B. in Leipzig für 100 000,- Euro ersteigern kann, dann noch mal 30 - 40 000 Euro Renovierungskosten dazurechnen, die können sich nämlich ganz schön summieren.

Was ich als problematisch erachten würde, wäre, wenn die Wohnung von Schimmel befallen ist, da tät ich mich nach Gutachten, etc. erkundigen (ein Grund, warum ich mich persönlich nicht auf so ein Risiko einlassen würde), wenns am Fundament liegt, hilft meist nur ein Abriss.

Was man bei bei solchen Sachen bedenken sollte, ist eine realistische Vorgehensweise, das bedeutet, nicht denken, dass man ein Schäppchen ersteigert ohne eventuelle Mehrkosten. Ansonten könnte die Enttäuschung groß werden.


melden

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 18:30
@tiara
Zitat von tiaratiara schrieb:Ich meine jeder ist für sich selbst verantwortlich!! Und ob ich das nun ersteiger oder ned ändert nix an der Lage!!
So sehe ich das auch, und wenn jemand nicht rechtzeitig genug selber die Reißleine zieht, dann ist das berühmte Kind eh´ schon in den Brunnen gefallen.
Dann müßte ich ja auch ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich für uns und den Hund Wildlachs zum Mittag mache, weil sich manche den nicht leisten können oder wollen und mit sensüchtigem Blick am Fischstand vorbei gehen, ohne was zu kaufen davon. Nur mal so als Beispiel, man kann ja nun nicht überall und jederzeit Rücksicht auf die vll verletzten Gefühle von Unbekannten nehmen.


melden

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 20:19
@tiara
Zitat von tiaratiara schrieb:so oder so ist es ned meine Schuld dass es soweit gekommen ist. Ich meine jeder ist für sich selbst verantwortlich!! Und ob ich das nun ersteiger oder ned ändert nix an der Lage!!
Zum Einen habe ich bereits erklärt, warum die ganze Thematik keineswegs so eindimensional schwarz-weiß ist, wie du es dir anscheinend gerne einzureden versuchst.

Zum Anderen halte ich eine Aussage wie deine für asozial, d.h. nicht gesellschaftskompatibel, obwohl du mit deiner Einstellung in der jetzigen Gesellschaft, die nur aus Ellenbögen besteht, ja durchaus bestens aufgehoben bist.

Und selbst wenn jemand selber Schuld ist, ist das noch lange kein Grund, so kalt zu sein und keinerlei Mitgefühl zu haben.

Hast du dich schon einmal in die Lage der Betroffenen versetzt?
Was, wenn du dich darin befändest und die Menschen zu dir sagen würden: "das ist dein eigenes Problem, interessiert uns nicht, bist eh selber Schuld du Versager". Was dann?
Oder reicht dein Blick nicht soweit?



.... das gilt dann auch dir, @Thalassa.
Und dein Wildlachs-Vergleich ist mehr als unpassend, denn es geht bei Zwangsversteigerungen um ganze Existenzen, ALLES, was man im Leben hat.


2x zitiertmelden
tiara Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 20:30
@Sidhe
ok angenommen die Leute tun mir soooo sehr leid und ich biete nicht mit. Was ändert das an der Ausgangssituation?? Die Leute sind dann trotzdem Pleite und es wird wahrschienlich jemand anders ersteigern womöglich zu einem niedrigeren Preis da es ja einen mitbieter weniger gibt, der vielleicht mehr geboten hätte...
Zitat von SidheSidhe schrieb:Hast du dich schon einmal in die Lage der Betroffenen versetzt?
Was, wenn du dich darin befändest und die Menschen zu dir sagen würden: "das ist dein eigenes Problem, interessiert uns nicht, bist eh selber Schuld du Versager". Was dann?
Oder reicht dein Blick nicht soweit?
sorry wäre dann völlig zurecht!

naja das ist nun mal meine Meinung ich tu damit keinem etwas an wenn ich ne Wohnung ersteigern würde!! Da gibt es viel schlimmere Dinge die manche Menschen tun, man sollte erstmal vor der eigenen Haustüre kehren....


1x zitiertmelden

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 20:37
@tiara

Es würde dann so sein, daß zumindest DU dich als verantwortungsvoller und darum auch für seine Mitmenschen verantwortlicher Mensch gezeigt hast.
Mehr liegt natürlich nicht in deiner Macht.
Aber jede Handlung ist eine Handlung mit Konsequenzen, ebenso eine Nicht-Handlung.
Zitat von tiaratiara schrieb:naja das ist nun mal meine Meinung ich tu damit keinem etwas an wenn ich ne Wohnung ersteigern würde!! Da gibt es viel schlimmere Dinge die manche Menschen tun, man sollte erstmal vor der eigenen Haustüre kehren....
Naja, offenbar begreifst du es nicht. Hier weiterzudiskutieren wäre also vergeudete Mühe.


melden
tiara Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 20:39
@Sidhe
seh ich genauso am Besten lassen wir diese Diskussion einfach bringt ja nix!


melden

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 20:45
@Sidhe
Zitat von SidheSidhe schrieb:denn es geht bei Zwangsversteigerungen um ganze Existenzen, ALLES, was man im Leben hat.
Du pauschaliesierst aber auch ganz schön! Wem nützt es denn, wenn tiara darauf verzichtet, sich eine preiswerte Wohnung zu ersteigern?
Ich hab selber schon aus Dusseligkeit etliche Bauchlandungen in meinem Leben erdulden müssen, daher weiß ich, daß man aus jeder präkaren Lage selber rauskommen kann, bzw es rechtzeitig verhindern kann, daß es erstmal soweit kommt! Mit mir hatte auch niemand Mitleid und hat meinetwegen auf irgendwas verzichtet, im Gegenteil!


1x zitiertmelden

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 20:50
edit: ich meinte natürlich prekäre Lage *Flüchtigkeitsfehler, sorry*


melden

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 20:54
@Thalassa

Manchmal muß man Dinge einfach sein lassen, bzw. tun, weil sie RICHTIG sind.
Daraus eine Kosten-/Nutzenrechnung zu machen, finde ich sehr abstoßend.
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:Mit mir hatte auch niemand Mitleid und hat meinetwegen auf irgendwas verzichtet, im Gegenteil!
Also hast du Unmenschlichkeit am eigenen Leibe erfahren. Gerade dadurch müßtest du doch verständnisvoller und mitfühlender geworden sein. Ich verstehe das nicht.
Wissenswerte Informationen über Zwangsversteigerungen habe ich übrigens ausführlicher auf Seite 2 gepostet, und solange niemand diese berücksichtigt sehe ich eine weitere Diskussion als unnütz an.


melden

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 21:00
@Sidhe

Hör mal, Du kannst doch den Bietern keinen Vorwurf machen.
Das Ding ist doch in dem Moment schon weg, wo es zur Versteigerung frei gegeben wird.
Und je weniger dafür bieten würden, desto niedriger wäre der Erlös und um so höher die verbleibenden Schulden.
Weg ist das Ding so oder so für den Betroffenen.


1x zitiertmelden

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 21:03
@taothustra1
Zitat von taothustra1taothustra1 schrieb:Weg ist das Ding so oder so für den Betroffenen.
Das versuche ich ja auch schon die ganze Zeit zu erklären - wird aber nicht verstanden, wie es scheint.


melden

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 21:04
@taothustra1

Also ich könnte es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren.
Und, daß es durch das Zustandekommen des Versteigerungstermines sowieso zu spät ist,
stimmt so nicht ganz, zum Glück gibt es da heutzutage rechtliche Mittel und Menschen, die diese hilfestellend einleiten.


melden

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 21:09
@Sidhe


Also ich könnte es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren.


Heißt das, man müßte sich erst einmal eingehend mit der Vorgeschichte des Hauses und der Besitzer beschäftigen und dies in die Kauf- bzw Ersteigerungsentscheidung mit einfließen lassen ?
Das scheint mir aber schon ein wenig zu weit hergeholt.

Klar, im Idealfall ersteigert es natürlich keiner weil jeder Mitleid mit dem Vorbesitzer hat.
Andererseits wenn man ein Haus mit einer Hypothek belastet hat, hat man es bereits ein Stück weit dem Glück überlassen ob man es am Ende wirklich behalten kann.

Und, daß es durch das Zustandekommen des Versteigerungstermines sowieso zu spät ist,
stimmt so nicht ganz, zum Glück gibt es da heutzutage rechtliche Mittel und Menschen, die diese hilfestellend einleiten.


Glück im Unglück, klar, so etwas gibt es natürlich auch.


1x zitiertmelden

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 21:12
Wenn sich jemand darüber aufregt, das jemand Zwangsversteigerte Sachen kauft, dann dürfte der auch nicht bei Aldi einkaufen. Er dürfte auch keine chinesischen Produkte kaufen, was nicht ganz leicht ist, weil das Scheißzeug von denen nicht immer gekennzeichnet ist.

Und einige Sonderangebote stammen auch aus Konkursmasse.


melden

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 21:17
Auf gut Deutsch: Wir müssten alle permanent mit einem schlechten Gewissen rumlaufen, weil ja hinter allem, was wir uns kaufen/anschaffen ein schlimmes Schicksal stecken könnte ... das geht wirklich zu weit, mir jedenfalls.


melden

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 21:19
@taothustra1
Zitat von taothustra1taothustra1 schrieb:Heißt das, man müßte sich erst einmal eingehend mit der Vorgeschichte des Hauses und der Besitzer beschäftigen und dies in die Kauf- bzw Ersteigerungsentscheidung mit einfließen lassen ?
Das scheint mir aber schon ein wenig zu weit hergeholt.
Wir sprechen hier ja explizit von einer Zwangsversteigerung, und ich meine, es bedarf keiner großen Recherche, um sich darüber um klaren zu sein, daß nicht gerade das große Glück dahinter steht.

Aber vielleicht bin ich durch die von mir erlebten Fälle auch ZU emotional, oder zu sehr Idealist, ich weiß es nicht...
Ich weiß aber, daß ich mein Gefühl zu diesem Thema nicht einfach umstellen kann.
Darum, und weil ich aus meiner Sicht auch alles gesagt habe, ziehe ich mich einfach
mal zurück.


1x zitiertmelden

Zwangsversteigerung

28.05.2010 um 22:11
@Sidhe

Du kannst doch nun aber auch nicht wegen ein paar dir vll bekannter Einzelschicksale, das Ganze verallgemeinern und damit auf alles anwenden.


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zwangsversteigerung

29.05.2010 um 08:49
Zitat von SidheSidhe schrieb:Wir sprechen hier ja explizit von einer Zwangsversteigerung, und ich meine, es bedarf keiner großen Recherche, um sich darüber um klaren zu sein, daß nicht gerade das große Glück dahinter steht.
Wer sich mal ne Runde mit der Realität beschäftigen würde, der würde nicht so einen unqualifizierten Müll daherreden.
Seit Jahren liegt der Immobilienmarkt für Verkäufer absolut am Boden. Als Käufer hab ich nahezu freie Auswahl. Da bleiben weniger interessante Objekte schnell mal auf der Strecke. Folglich bleibt die Bank als auch der Schuldner auf nem Arsch voll Minus sitzen, solange er die Hütte an der Backe hat. Kaufen will den Haufen keiner, aber mit ner Zwangsverteigerung hat man die Chance wenigstens etwas Kohle reinzubekommen.
In meinem Bekanntenkreis gibt es gerade ein Pärchen dass sich scheiden lässt. Die haben ein Haus gebaut, welches verkauft werden soll. Käufer sind da, aber die Frau will lieber mal nicht ausziehen weil er soll besser mal zahlen bis es raucht.
Irgendwann sagt die Bank dann Feierabend mit Kindergarten, die Hütte kommt untern Hammer.
An Zwangsversteigerungen ist nichts verwerfliches. Wenn sowas passiert, dann ist es ein Zeichen von Missmanagement, Dummheit und Faulheit.
Bevor es soweit kommt, muss schon einiges passieren. Man kann ein Haus für ein Jahr zinsfrei stellen, Raten ändern,... Wenn man das alles nicht macht.... Selbst schuld.


1x zitiertmelden