Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

7.213 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Ausländer, Nerven ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 13:49
@Amsivarier

Ich bin mir sicher das deutsche Kids in solchen Bezirken sich nicht anders verhalten wie Ausländische Kids. Und wie gesagt das FO-Wort haben sie sicher ncih bei Ihren Eltern aufgeschnappt.

Und es ist halt einfach so das die Aussage nunmal verallgemeinert.

Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Es war absolut furchtbar wie die jungen Ausländer mit den Lehrern umgingen. Null Respekt und bewusst provokantes Verhalten.
Da rauchten 12 jährige und Gruppen von Jungs verprügelten Einzelne.
Das sind jetzt nur drei Sätze. Und solche Sätze regen mich eben auf. Weil es in nem Zusammenhang kommt das so ein Verhalten damit in Verbindung gebracht wird Ausländer zu sein und nicht in Verbindung mit den Dingen die solches Verhalten wirklich hervorrufen.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 13:50
"Nein, immerhin haben die Ausländer DE nach dem Weltkrieg wieder aufgebaut"

Das waren wohl eher die Trümmerfrauen, und nicht irgendwelche "Ausländer". Wer Geschichtsbücher lesen kann, ist klar im Vorteil.


2x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 13:51
@kiwikeks
Zitat von kiwikekskiwikeks schrieb:Aber wenn auf der Straße gepöbelt wird und ich schau mich um, sind es zu 80% vermeindliche Deutsche, die so ein Verhalten an den Tag legen. Unabhängig von Alter und Geschlecht.
Das heisst für manche aber nur, dass sich die Deutschen nun langsam integrieren ;)


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 13:55
Zitat von OxixOxix schrieb:"Nein, immerhin haben die Ausländer DE nach dem Weltkrieg wieder aufgebaut"
Die Ausländer haben DE ja auch während des Weltkrieges zerstört. Gehe mal davon aus, dass du die Alliierten mit Ausländer meinst.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 13:59
Zitat von OxixOxix schrieb:Das waren wohl eher die Trümmerfrauen, und nicht irgendwelche "Ausländer". Wer Geschichtsbücher lesen kann, ist klar im Vorteil.
Ähm... die haben den Schutt und verwehrtbares Material sortiert, aufgeräumt und Platz geschaffen.

Mitte der 50er wurden wg. Arbeitskräftemangel zuerst mit Italien ein Anwerbeabkommen geschlossen, später kamen Spanier, Türken etc.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 14:00
Man sollte sich ja immer wieder mal die Fragen stellen:

Was für ein Bild hat man eigentlich von einem ,,Deutschen"?

Und was von einem ,,Ausländer"?


Nur auf das äußere Erscheinungsbild zu gucken reicht nämlich schon LANGE nicht mehr ;)


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 14:08
@vincentwillem
Nein, das heißt, dass die Erziehung bescheiden ist - egal aus welchem Land die Eltern kommen. ;)

Zum Thema Integration fällt mir ein Satz von meinem Lieblings-Kabarettist Serdar Somuncu ein:
Statt von den Türken ständig zu verlangen, dass sie besser Deutsch sprechen, könnte man ja als Deutscher auch mal ein bisschen Türkisch lernen.



melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 14:25
@kiwikeks

Ich glaub, so ein ganz zentrales Problem ist, dass die Deutschen als Ganzes, als Gesellschaft, früher nicht richtig gelernt haben, mit Ausländern umzugehen.

Erst waren`s hauptsächlich die Gastarbeiter, die aber eher unter sich blieben und eh bald wieder verschwinden wollten und sollten.

Dann verschwanden viele doch nicht, blieben aber weiterhin eher unter sich und das staatlich gefördert, siehe Ausländerklassen oder gemeinsame Ansiedlung.

Dann kamen irgendwann immer mal wieder Flüchtlinge und normale Einwanderer dazu, auch aus schwierigen Verhältnissen und entsprechend mit ganz anderem Verhalten und eher als Gemeinschaft abgeschottet.


Meiner Meinung nach hat man erst so ab Mitte/Ende der 1990er angefangen, sich mit dem Zusammenleben, der Integration ernsthaft zu befassen, bis dahin wollte keiner in der Politik und Gesellschaft das ,,Eisen" so richtig anpacken.


Integration = Zusammenleben ist aber eben KEIN Selbstläufer!


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 14:36
Das Hauptproblem ist das Menschen hier immerzu versachlicht werden.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 14:40
@Kc
Japp. Ich denke das ist ein Problem.
Man ist unter sich geblieben und jetzt im Nachhinein hat man mit den Konsequenzen zu leben.

Ich denke aber auch, dass "der Deutsche" (ich schreibe es gewollt so, auch wenn ich selber Deutsche bin ^^) stellenweise noch zu viel angst vor "Fremden" hat.
Meist wird ersteinmal argwöhnisch beobachtet, etc., pp.
Das ist vielleicht ein Überbleibsel aus der Zeit, wo die Gastarbeiter in dieses Land gekommen und vielleicht auch geblieben sind.

Ich habe dank meines Berufes recht viel mit Menschen zutun und gelegentlich kommen mir auch Kunden unter, die ausgewandert sind, nach Schweden, nach Spanien, und was weiß ich wohin, und Urlaub in Deutschland machen.
Wenn man zufällig auf das Thema kommt, dann heißt es in fast allen Fällen: Es ist unglaublich wie "verschlossen" die Leute hier in Deutschland sind.
Das höre ich meistens.
Und ehrlich? Ich sehe es auch auf der Straße.
Einfaches Beispiel: Bus, oder Parkbank.
Die wenigsten setzen sich im Bus auf einen Platz, oder draußen auf eine Parkbank, wenn schon jemand dort sitzt - obwohl Platz genug da ist.
Ich verstehe es stellenweise nicht.
Wenn es schon bei solchen kleinen Dingen hapert, wie soll das denn bei Mitmenschen anderer Nationen funktionieren?


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 15:26
Zitat von KcKc schrieb:Ich glaub, so ein ganz zentrales Problem ist, dass die Deutschen als Ganzes, als Gesellschaft, früher nicht richtig gelernt haben, mit Ausländern umzugehen.
Haben wir doch:

1870/71 mit den Franzosen.

1904-08 mit den Herero und Nama.

1914-18 mit der halben Welt (Hinrunde).

1939-45 mit der halben Welt (Rückrunde).

1998 mit den Serben.

2001 bis heute mit den Afghanen.


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 15:37
@kiwikeks

Muss man leider zugeben, Deutsche sind etwas distanziert, vor allem im Norden.
Aber ist halt so, eine Eigenart, wenn man möchte.

Man kann ja grob sagen, dass Integration seit vielleicht 15-20 Jahren erst richtig ein Thema ist, so schnell läuft das Zusammenleben nicht. Ist halt ein Prozess, bei dem man lernt, ich gehör ja schon zu einer Generation, bei der das ganz normal war, mit Kindern aufzuwachsen, die aus`m Ausland bzw. deren Eltern daher stammten.

Bei meinem Vater dagegen gab`s auf der ganzen Schule vielleicht 3 Ausländer, meinte er - und die wohnten keineswegs auf dem Dorf.

Für diese Generation ist es oft immer noch was ,,besonderes", Migranten um sich zu haben.

@Doors

Du bist natürlich erfahrener und besser informiert, als ich, das ist klar.
Ich denk aber, du weisst schon, dass ich meine: Die HEUTIGEN Deutschen haben großteils nicht richtig gelernt, IN Deutschland vernünftig mit Migranten zusammenzuleben ;)

Ist ja richtig, dass Gastarbeiter, Flüchtlinge und Einwanderer aus dem Balkan, Afrika und Afghanistan und noch zahlreiche andere Menschen aus aller Herren Länder mit der Zeit nach Deutschland gekommen sind.

Nichtsdestotrotz: Nur, weil sie hier im Land sind, ist noch keine Integration geschehen.

Ich definiere Integration für mich ja vor allem als ,,friedliches und vernünftiges Zusammenleben", nicht einfach als Assimilierung oder so.


Und das ist etwas, da bin ich der festen Überzeugung, was man lernen muss, man muss mit den Migranten aufwachsen, im Kindergarten muss es den kleinen, schwarzen Jungen so selbstständig geben, wie als Mitschüler den Mehmet und als Arbeitskollegen den Tomokasi, die Integration ist eine generationsübergreifende, anstrengende Aufgabe.

Man wirft mir ja hier immer wieder mal gerne vor, ich sei naiv bis rechts (konservativ oder radikal :D ), das trifft allerdings nicht zu. Ich habe vielmehr klare, persönliche Vorstellungen vom Zusammenleben und bin in diesem Zusammenhang sehr offen für einen positiven Fortschritt unserer Gesellschaft MIT Migranten.


2x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 15:57
Zitat von DoorsDoors schrieb: Haben wir doch:

1870/71 mit den Franzosen.

1904-08 mit den Herero und Nama.

1914-18 mit der halben Welt (Hinrunde).

1939-45 mit der halben Welt (Rückrunde).

1998 mit den Serben.

2001 bis heute mit den Afghanen.
Zum Glück haben die anderen Nationen ja keine Kriege geführt, sondern nur Deutschland. Aber natürlich sind alle anderen Menschen ja besser, als wir "Ugly Germans" und wollen deswegen alle hier in Germanien leben, ums uns bösen Deutschen den Weltfrieden zu lehren. ;)

Erinnert mich am meine Zeit im Schüleraustausch in England, wo ICH der einzige Ausländer war. In der ersten Woche verging kein Tag, an dem mich nicht diverse kleinen Briten, in jeder Pause mit "Heil Hitler" willkommen hießen und "Ask the Kraut" spielten. Da hatten es meine türkischen, griechischen, italienischen, usw. Mitschüler in Deutschland weitaus einfacher.

Ich denke, Deutschland ist ein sehr offenes Land, nur ist Integration eben keine Einbahnstrasse, was viele unserer Mitbürger mit Migrationshintergrund , besonders wenn besagter islamisch ist, nicht so recht einsehen mögen.


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 15:59
Zitat von KcKc schrieb: Bei meinem Vater dagegen gab`s auf der ganzen Schule vielleicht 3 Ausländer, meinte er - und die wohnten keineswegs auf dem Dorf.
Hmh als mein Vater mitte der 50er in der Schule war gab es gar keine Ausländer in der Schule trotzdem muss ich sagen das mein Vater eigentlich mit allen hier lebenden Ausländern gut klar kommt
am meisten noch mit denen die als Gastarbeiter her kamen. Denke mal das ich daher auch in der Erziehung nie mit großen vorurteilen belastet wurde. Z.b ich hatte vor ein paar Jahren mit nem Kollegen ein türkisches Cafe und mein Vater war immer gerne da und hat sich mit den alten wunderbar verstanden bei ein paar Flaschen Yeni... dabei wurde schwadroniert über deutsche vergangenheit türkische vergangenheit u.s.w... stundenlang....

@Doors


Hast 1991-92 vergessen die riesen Rückwelle aus den ehemaligen Ostblockstaaten....


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 16:00
@Schmandy

Sicherlich spielen auch die Persönlichkeiten der Menschen an sich und deren Erziehung eine große Rolle, wie man miteinander auskommt.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 16:03
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:Ich denke, Deutschland ist ein sehr offenes Land, nur ist Integration eben keine Einbahnstrasse, was viele unserer Mitbürger mit Migrationshintergrund , besonders wenn besagter islamisch ist, nicht so recht einsehen mögen.
Man versteift sich glaube ich in den Diskussionen oft viel zu sehr darauf, irgendwelche Schuldigen für ein Problem zu finden und festzulegen, wer gefälligst zuerst mal mehr machen muss.

Ist aber unkonstruktiv, meine ich, führt nicht weiter, wenn man wirklich was für`s Zusammenleben tun will.

Das geht nur aktiv, gemeinsam, mit vernünftigen Regeln, über lange Jahre hinweg.
Niemand kann sagen:,,So, jetzt mögt ihr euch alle und basta!"


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 16:05
@Kc

Jap ich bin ja mit den jüngsten der ersten hier geborenen Generation ( ende 70er anfang 80er ) aufgewachsen und ich hatte nie Probleme ...


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 16:17
@Kc
Das hat nach meiner Ansicht weniger mit Schuld zu tun, als vielmehr mit ganz einfachen Grundregeln des Zusammenlebens. Wenn ich in einem anderen Land leben möchte, dann würde ich mir vorher überlegen, ob ich damit auch klar komme, dass dort eventuell andere Sitten und Gebräuche herrschen, dass ich eine neue Sprache lernen muss, etc. Ich würde mich fragen, ob meine Qualifikationen dort gefragt sind, ob ich bereit bin Staatsbürger des Landes zu werden, usw.

Ich wandere auch nicht nach Saudi-Arabien aus und erwarte, dass man mir dort überall Kirchen baut, mich finanziell unterstützt, weil ich mangels arabischer Sprachkenntnisse keinen Job finde, es ok findet, wenn meine Frau, bei der Hitze, nur im Bikini shoppen gehen will, es ok ist, wenn ich sämtliche Gesetze dort für primitiv halte, keine Könige mag, usw.
Wenn ich also zu dem Schluss komme, dass ich Saudi-Arabien Scheisse finde, dann wandere ich erst gar nicht dahin aus, sondern suche mir ein Land, wo es mir besser gefällt. ;)


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 16:24
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:Wenn ich also zu dem Schluss komme, dass ich Saudi-Arabien Scheisse finde, dann wandere ich erst gar nicht dahin aus, sondern suche mir ein Land, wo es mir besser gefällt.
Du denkst jetzt aber nicht, dass die eigene Abneigung jeden (Deutschen) davon abhält in Saudi-Arabien, Dubai etc. dickes Geld zu verdienen.


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

16.05.2013 um 16:33
@vincentwillem
Zitat von vincentvincent schrieb: Du denkst jetzt aber nicht, dass die eigene Abneigung jeden (Deutschen) davon abhält in Saudi-Arabien, Dubai etc. dickes Geld zu verdienen.
Sicher nicht, aber ich sehe auch keinen deutschen IHK-Verband, der vom saudischen König und den Saudis ganz allgemein fordert, eine Christentum-Konferenz abzuhalten, Platz für Kirchen und Jobs für Deutsche, ohne jegliche Ausbildung zu schaffen, sowie sämtliche islamische Symbolik in allen öffentlichen Gebäuden abzuschaffen, weil sie sich in ihrer christlichen Ehre verletzt fühlen könnten.


melden