weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

147 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Angst, Sterben, Jenseits, Todesangst

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

01.11.2010 um 19:38
@anouk

hattest du keine angst vor schmerzen während dem sterben - oder vor todesangst - also angst vor der angst - und alle die anderen schönen psychischen spielereien die ein baldiger tod in einem auslöst .
warst du nicht enttäuscht , dass du so früh gehen musst - und eigentlich noch was vor hattest im leben .
wie hast du dich gefühlt als dein körper die ersten todessignale ausgesendet hast - hast du versucht im schlaf zu sterben ?
hast du dich gefragt wie genau du dann stirbst - also schlaganfall - herzstillstand - atemlähmung usw. ?
ok das sind erst mal genug fragen :P


melden
Anzeige

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

01.11.2010 um 19:56
Wandermönch schrieb:hattest du keine angst vor schmerzen während dem sterben - oder vor todesangst - also angst vor der angst - und alle die anderen schönen psychischen spielereien die ein baldiger tod in einem auslöst .
Eigentlich nicht, es wäre bei mir schnell gegangen. Es hat mich viel mehr beschäftig, wie meine Liebsten damit klar kommen würden.
Wandermönch schrieb:warst du nicht enttäuscht , dass du so früh gehen musst - und eigentlich noch was vor hattest im leben
War ich nicht. Ich musste oft daran denken, dass noch jungere Menschen, die noch weniger erlebt haben, auch sterben müssen. Hätte ich mich immer wieder gefragt "Warum ich?", hätte ich verbittern müssen. (So ein Fall hatte ich schon in der Familie und wusste welche Schaden es anrichten kann, bei Sterbenden und bei der Umgebung. Das war mir eine grosse Lehre!)
Wandermönch schrieb:wie hast du dich gefühlt als dein körper die ersten todessignale ausgesendet hast - hast du versucht im schlaf zu sterben ?
Hm...Es war nicht unbedingt schön sich fragen zu müssen "Kommt es jetzt? Sterbe ich in nächsten Minuten?" aber diese Gedanke war genau 2 Jahre anwesend. Irgendwann, wenn ich diese Signale hatte, wollte ich noch schnell meine Lieblingsserie zu ende sehen. Im Schlaf zu sterben war eine realistische Option aber ich habe nie versucht es absichtlich zu tun.
Wandermönch schrieb:hast du dich gefragt wie genau du dann stirbst - also schlaganfall - herzstillstand - atemlähmung usw. ?
Ich wusste genau wie ich sterben werde, sollte es dazu kommen. Ich war ja krank.

LG

Anouk


melden

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

01.11.2010 um 19:59
@anouk

ok vielen dank - freut mich für dich , dass du es doch geschaft hast ;)


melden

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

01.11.2010 um 20:01
Danke Dir.


melden

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

01.11.2010 um 21:55
Meine Erfahrung zu dem Thema: Ja, ich stand zwei mal kurz davor, damals war ich beim ersten mal noch ein Baby, kann mich daher an nichts erinnern, beim zweiten mal war ich 18 Jahre jung.

Es war ein schönes Gefühl, keine Schmerzen mehr zu haben, es umfing mich eine extreme Gelassenheit, innere Ruhe und Wärme, ich fühlte mich sogar sehr gut, und nein, Angst hatte ich überhaupt nicht. Im Gegenteil, es hat mich eher "neugierig" gemacht. Es war eine wunderschöne Erfahrung für mich.

Nachdem ich im Krankenhaus dann versorgt war, kamen die Schmerzen wieder und es ging mir wieder schlechter. In dem Moment habe ich mich regelrecht danach gesehnt, die ganzen Infusionen abzureissen, um wieder in den vorherigen Zustand zu gelangen.

Dank eines Kontaktes durch ein Medium mit meiner verstorbenen Oma und meine Mutters Verspechen, nach ihrem Tod Zeichen zu geben, weiß ich, dass danach nicht alles vorbei ist.

Ich stehe dem Tod eher positiv gegenüber. Ich sehe das Leben hier und jetzt als eine art "Schule" an und meinen Körper nur als "Hülle".

Wenn es Zeit zum Gehen ist, ist es halt Zeit...


melden

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

01.11.2010 um 22:00
Ich hab' schon öfters gedacht, dass ich sterbe. Ist aber zum Glück nicht passiert.

Angst vor dem Tod habe ich nicht, da ich weiß, dass nicht ich, sondern lediglich mein physischer Körper stirbt.


melden

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

01.11.2010 um 22:05
@Yoshi
Wie du hast es gedacht?


melden

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

01.11.2010 um 22:10
@sunnyshine

willst du vieleicht ein wenig näher eingehen auf das erlebniss mit dem meidum und was dich so sicher macht , dass es danach nicht vorbei ist ?
ansonsten danke für dein commi

@Yoshi

was macht dich so sicher ?


melden

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

01.11.2010 um 22:14
@wünsche

Naja, einmal bin ich in eine Glastür alles kleines Kind gerannt, und hab' mir die Pulsader an so 'ner scheiß Scherbe aufgeschlitzt.

Da dachte ich, ich müsste sterben.

Und ich hab' auch schon manchmal, als ich im Bett lag gedacht, ich muss sterben. Und als ich hohes Fieber hatte auch.


melden

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

01.11.2010 um 22:15
@Wandermönch

Eigene Erfahrungen, Dinge, die ich gelesen habe. Vieles stimmt überein...


melden
Asgaard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

01.11.2010 um 22:18
@Yoshi
Yoshi schrieb:Und als ich hohes Fieber hatte auch.
wenn ich fieber habe fantasiere ich immer
ich finde es im nachhinein immer ziemlich witzig, was mir mein gehirn "vorgespielt" hat
während dem ich fantasiere und halluzinationen hab, merke ich nicht, dass ich ak fantasieren bin
ich hab mal mit zwei kleinen männchen gespielt :D


melden

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

01.11.2010 um 22:22
angst vor dem tod haben irgendwie alle wie gesagt in irgendeioner form, wer will schon sterben? es gibt menschen die keinen ausweg sehen aber generell liegt es in der natur der dinge es nicht zu wollen.
Nach meiner ansicht kommt nach dem tod nix, das ende jeglicher form der existenz.
manche haben andere ansichten klar aber dies ist wie gesagt meine. alles ist und MUSS irgendwann zu ende sein.
klar ein qualvoller tod ist nicht das was irgendjemandem zu wünschen wäre. Doch wenn es vorbei ist, ist es vorbei.
ich halte nichts von nahtoderfahrungen, sie sagen nix aus. nahtoderfahrungen sind ohne bewusstsein nicht möglich,w eshalb sie auch bei bewusstlosen menschen nicht auftreten, sie sind körpereigen und in keinster weise auf "höheres" zurückzuführen.


melden

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

01.11.2010 um 22:33
Offen und jederzeit Bereit^^ Es ist das Ziel des Lebens und ich hoffe das ich einen sanften Tod habe, am Besten einschlafen und einfach hinübergleiten in den Äther, in den Kreis ohne Verräter^^ :) Ein großer Big Bang so ein Meteoriteneinschlag wäre auch nicht schlecht, der mich einfach verdampfen lässt...


melden
Asgaard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

01.11.2010 um 23:15
@Mystera
Mystera schrieb: ich hoffe das ich einen sanften Tod habe
eigentlich ist so ein satz ziemlich komisch
denn der tod ist ja nicht schmerzhaft, lediglich evtl. dass, was vor dem tod war und zu ihm führte
was nacher passiert, da kann man nur spekulieren


melden
Fahl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

02.11.2010 um 00:07
Ohnehin werde ich nicht "friedlich" in einem Bett sterben, sondern bei irgendeiner wagemütigen Aktion, das habe ich mir jetzt schon fest vorgenommen.
Kann also sein dass man meine Leiche nie findet oder wenn, dann nur in Teilen :D

Ich stehe dem Tod recht neutral gegenüber, ich bin mir nahezu sicher dass nach dem Tod nichts mehr kommt, und das schreckt mich nicht ab, im Gegenteil.
Der Tod ist natürlich und erleichternd, und wenn man stolz auf sich selbst und die Taten die man in seinem Leben vollbracht hat ist, dann muss man sich vor dem Tod auch nicht fürchten.


melden

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

02.11.2010 um 02:21
@Cesair
Cesair schrieb:ich halte nichts von nahtoderfahrungen, sie sagen nix aus. nahtoderfahrungen sind ohne bewusstsein nicht möglich,w eshalb sie auch bei bewusstlosen menschen nicht auftreten, sie sind körpereigen und in keinster weise auf "höheres" zurückzuführen.
Das kann ich beschtätigen.Ich war lange klinisch tot und erlebte rein gar nichts dabei.

@Fahl

Was hat "stolz auf sich selbst sein" mit Tod zu tun, wenn du dir sicher bist, dass nach dem Tode nichts mehr kommt?
Würdest du leichter sterben, wenn du ein gutes und erfülltest Leben hattest? Nach meinen Erfahrungen, können Menschen ein ausgefülltest Leben schwerer loslassen - denn sie lebten glücklich. Und umgekehrt - unglückliche oder unzufriedene Menschen lassen eher los, weil sie glauben nicht viel verlieren zu können.


melden

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

02.11.2010 um 07:37
@anouk
darf man fragen wie lange dein klinisch toter zustand anhielt? was für ne form von "klinisch tod" warst du?
@Fahl
solange du andere damit nicht gefährdest isses doch ok

das einzige was mir angst macht ist nicht der tod sondern eher dass ich meine geliebten nie mehr sehen kann...obwohl natürlich dieses gefühl nach dem tod nicht zur debatte steht


melden
Fahl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

02.11.2010 um 14:02
anouk schrieb:Was hat "stolz auf sich selbst sein" mit Tod zu tun, wenn du dir sicher bist, dass nach dem Tode nichts mehr kommt?
Würdest du leichter sterben, wenn du ein gutes und erfülltest Leben hattest? Nach meinen Erfahrungen, können Menschen ein ausgefülltest Leben schwerer loslassen - denn sie lebten glücklich. Und umgekehrt - unglückliche oder unzufriedene Menschen lassen eher los, weil sie glauben nicht viel verlieren zu können.
Das trifft bei mir nicht zu, wenn ich meine "Ziele" die ich mir im Leben vorgenommen habe erreicht habe, kann ich in Frieden sterben, und darum geht es mir.
Wenn ich stolz auf mich und die Dinge bin, die ich erreicht habe, fällt es mir wesentlich leichter abzutreten, als wenn ich irgendein unerfülltes Leben geführt habe.
Cesair schrieb:solange du andere damit nicht gefährdest isses doch ok
Eben.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

02.11.2010 um 14:18
Jofe schrieb:Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?
Ruhig und locker. Ich hatte bis hierhin ein schönes Leben, ich weiss eine Familie abgesichert.
An ein Leben nach dem Tod glaube ich nicht.
Et kütt emmer so wie et kütt.
Auf lange Leidensphasen habe ich naturgemäss aber keinen Bock.


melden
Anzeige

Wie tretet ihr dem Tod gegenüber?

02.11.2010 um 14:24
Ich hatte vor knapp 2 Jahren einen schweren Herzinfarkt, den ich zunächst nur für Rückenschmerzen hielt. Ich machte Übungen doch es stellte sich keine Besserung ein. Ich bekam plötzlich schwer Luft und kalter Schweiss rann von meiner Stirn. Dann überkam mich Todesangst und ich rief den Rettungsdienst.
Hätte ich diese Angst nicht gespührt, wäre ich Heute nicht mehr unter uns.
Ich hatte dabei aber an nichts gedacht irgendwie....habe mich voll auf mich konzentriert und auf den Notarzt gewartet.
Auf dem OP Tisch bekam ich dann Kammerflimmern aber ich war die ganze Zeit (nach der Erstversorgung) die Ruhe selbst.


melden
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die letzten 21 Tage.570 Beiträge
Anzeigen ausblenden