weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

700 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

21.01.2011 um 16:15
@collectivist


Ich kenne die sogenannten Wochenendfixer ebenso wie die Leute, die ihren Kokskonsum am Arbeitsplatz über Jahre geheim halten können oder die Spiegeltrinker, denen man ihre zwei Promille nicht anmerkt. Dummerweise erlahmt diese vermeintliche Selbstkontrolle im Laufe der Jahre und Jahrzehnte.


melden
Anzeige
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

21.01.2011 um 16:18
Doors schrieb:Dummerweise erlahmt diese vermeintliche Selbstkontrolle im Laufe der Jahre und Jahrzehnte.
Das mag sein. Wie gesagt, jeder ist für sich selbst verantwortlich.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

21.01.2011 um 16:20
@collectivist

Darum hat ja meiner Meinung nach auch jede/r das Recht, jede Substanz zu konsumieren, so lange dies nicht negative Folgen für andere mit sich bringt, vom Alkohol im Strassenverkehr bis zum Wohnungsbrand durch eine Kippe. Da können sich die Leute meinetwegen die Rübe mit sonstwas abschiessen - ich muss es nicht (mehr).


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

21.01.2011 um 16:20
@Doors

Jepp, als Ergänzung noch die Co-Abhängigkeit von etwa Kollegen, die vielleicht so tun als wäre nichts, aber dennoch im Bilde sind was abgeht...


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

21.01.2011 um 16:22
@Doors
Genau. Darum könnte es auch legalisiert werden. Dann hat jeder die Freiheit, es zu lassen oder nicht. Verbieten kann man nichts, der Reiz wird nur größer.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

21.01.2011 um 16:25
Dass nun Verbote den Reiz erhöhen, halte ich für Präventionsmythen.
Üblicherweise gehen dort die Tabakschäden zurück, wo strenge Rauchverbote herrschen, ebenso wie der Alkoholkonsum, wenn er reglementiert ist.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

22.01.2011 um 12:22
Oft denken menschen bei dem Wort "Droge" an illegale Substanzen wie Nikotion oder Alkohol. Aber wer Gemüse isst und zur Erspannung Milch trinkt, konsumiert auch Drogen. Der Konsum dieser Drogen wird gesellschaftlich nicht toleriert, weil hier oftmals eine größere gefahr besteht, als bei legalen Drogen wie Crack oder Heroin.


melden
psychodelica
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

22.01.2011 um 12:33
hakennase schrieb:illegale Substanzen wie Nikotion oder Alkohol
hakennase schrieb:legalen Drogen wie Crack oder Heroin
Ich glaub du hast da was verwechselt^^

Und bei Alkohol und Nikotin denken die meisten Leute eben nicht an Drogen...
collectivist schrieb:Verbieten kann man nichts, der Reiz wird nur größer.
Ich glaube das Verbieten der Bewusstseinserweiternden Drogen ist eine Verschwörung die sich seid der Bibelgeschichte in der Gott, Adam und Eva verbietet vom (Stech)Apfelbaum zu essen durchzieht.

Weil manche eben den Wunsch nach Freiheit und unabhängigkeit verstärken, und sogar die Hirnleistung erhöhen können wenn man sie richtig einsetzt.

Welche Attribute eben nicht zu dem "Wunsch-Bürger" der Kirche und heutigen Regierungsformen passt.


melden
VHO-HUnt3r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

22.01.2011 um 15:50
Wer alt genug und sich der schweren Nebenwirkungen, jeder erdenklichen Droge bewusst ist, sollte es normalerweise lassen, diese zu konsumieren!
Wenn jemand also abhängig wird oder dem Leben nur wegen einer Drogen den Rücken kehrt, dem kann nicht mehr geholfen werden.
Sicher, jeder ist mal experimentierfreundig, aber man muss einfach die Grenzen und vorallem die Suchtpontentiale gewisser (hauptschätlich syntehtischer) Drogen vollkommen bewusst sein.
Zwar wurden in den 50er Jahren Experimente mit LSD betrieben, aber selbst heute weiß man nicht, trotz all der Technik, welche Auswirkungen der Konsum letztendlich auf den gesamten Nervenkomplex des Menschen hat!
Psilocybin, Lsysergsäurediäthylamid und andere "bewusstseinserweiternde" Drogen sind kein Pfad der Wahrheit, sondern lediglich eine Täuschung unserer Wahrnehmung...auch wenn das viele Anhänger (wie z.b Timothy Leary) nicht wahrhaben wollten...


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

22.01.2011 um 16:47
drogen sind nicht der pfad zur wahrheit sondern zum wahnsinn. finger weg von dem scheiß. gut kanns auf keinen fall sein. einige menschen sind ja schon ohne drugs kaputt genug :D


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

22.01.2011 um 16:49
@Full_of_Rage
Full_of_Rage schrieb:drogen sind nicht der pfad zur wahrheit sondern zum wahnsinn. finger weg von dem scheiß. gut kanns auf keinen fall sein. einige menschen sind ja schon ohne drugs kaputt genug
Ich gebe die recht, dass Drogen einem schaden können, aber ich würde das nicht verallgemeinern.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

22.01.2011 um 16:50
@Yoshi

ich schon. drogen sind nicht gut. da kann man sich rausreden wie man will.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

22.01.2011 um 16:52
@VHO-HUnt3r
VHO-HUnt3r schrieb:Psilocybin, Lsysergsäurediäthylamid und andere "bewusstseinserweiternde" Drogen sind kein Pfad der Wahrheit, sondern lediglich eine Täuschung unserer Wahrnehmung...
Das ist aber auch nur deine Meinung... wenn jemand psychadelische Drogen konsumiert, dann sind seine Wahrnehmungen ganz real. Sowas wie eine Illusion oder eine Täuschung der Wahrnehmung gibt es m.E. nicht. Alles, was man selbst wahrnimmt, ist für einen vollkommen wahr. Wenn mir jemand von einem Drogentrip berichtet, dann ist es natürlich für mich nicht wahr, was er auf seinem Trip wahrgenommen hat, aber für ihn selbst ist es real und wahr, da er es ja aus erster Hand wahrgenommen hat.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

22.01.2011 um 16:53
@Full_of_Rage
Full_of_Rage schrieb:ich schon. drogen sind nicht gut. da kann man sich rausreden wie man will.
Wie willst du das beurteilen? Hast du schonmal Drogen konsumiert? Ich habe noch nie Drogen konsumiert, jedenfalls nicht in diesem Leben. Ich sage also weder, dass Drogen 100% gut sind, noch sage ich, dass sie 100% schlecht sind.

Ich denke, wenn man keine subjektiven Erfahrungen mit Drogen gemacht hat, sollte man sich darüber kein Urteil anmaßen.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

22.01.2011 um 16:56
@Yoshi

ich habe erfahrungen mit drogen gemacht. habe jahrelang gekifft und dadurch hatte ich keinerlei vorteile. eher nachteile. desweiteren kenne ich verschiedene personen die nach dem kiffen auf härtere drogen gekommen sind. ich seh die manchmal auf dem weg zur arbeit morgens. ich erkenne sie natürlich wieder aber die mich ganz gewiss nicht. absolut fertig sind die burschen.
wenn das was mit der absoluten wahrheit zu tun hat lebe ich lieber weiter eine lüge ohne drogen ;)


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

22.01.2011 um 17:01
Also ich habe in meinen jungen Jahren selber gerne mal etwas geklinkt , es stimmt schon das du die Welt und das alles um dich herum anders wahrnimmst . Von Koks etc. wird man unglaublich Selbstsicher und arrogant . Mag sein das es dem einen odere anderen im ersten Moment hilft gewisse Ängste zu überwinden aber auf Dauer wird dich jede Droge zerstören . Ich sehs an mir , mein Körper macht nicht mehr das was ich will . Ich bin nicht mehr der der ich mal war , dein Wesen und dein handeln verändern sich Nachhaltig , und das nicht immer zum guten.

In diesem Sinne : Drogen sind scheisse und zurecht verboten . Sie gaukeln dir eine Welt vor in der du gerne wärst und sind im Grunde nichts anderes als falsche Freunde .

viele Grüsse Ian


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

22.01.2011 um 17:01
naja @Full_of_Rage
kiffen ist sicher keine Einstiegsdroge.. das ist ein Trugschluss.. da spielen schon andere Faktoren eine Rolle das Drogen missbraucht werden. Aber ich gebe dir Recht. Drogen sind scheiße.

Hat Irgendeiner ein gutes Argument.. außer der Medizin wieso ich sie mir einbauen sollte?


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

22.01.2011 um 17:03
@Hornisse
Hornisse schrieb:Hat Irgendeiner ein gutes Argument.. außer der Medizin wieso ich sie mir einbauen sollte?
jetz kommen gleich die ganzen spirituellen und chillfanatiker die dir dazu raten werden nur gelegntlich mal was zu schmeißen damit du auf den pfad der "ABSOÖUTEN WAHRHEIT" kommst ;)
es gibt keinerlei vernünftigen argumente für den gebrauch von drogen.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

22.01.2011 um 17:04
@Hornisse
gibt keinen Grund warum du dir was klinken solltest.


melden
Anzeige

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

22.01.2011 um 17:04
@Full_of_Rage
Full_of_Rage schrieb:ich habe erfahrungen mit drogen gemacht. habe jahrelang gekifft und dadurch hatte ich keinerlei vorteile. eher nachteile. desweiteren kenne ich verschiedene personen die nach dem kiffen auf härtere drogen gekommen sind. ich seh die manchmal auf dem weg zur arbeit morgens. ich erkenne sie natürlich wieder aber die mich ganz gewiss nicht. absolut fertig sind die burschen.
wenn das was mit der absoluten wahrheit zu tun hat lebe ich lieber weiter eine lüge ohne drogen
Du redest hierbei aber nur vom Kiffen... außerdem finde ich es merkwürdig, dass du selbst gekifft hast, aber dennoch sagst, dass Drogen scheiße sind... irgendwie ist das ein Widerspruch in sich...

Du musst aber auch bedenken, dass das nicht bei jedem Menschen gleich ist... die einen werden depressiv durch das Kiffen, die einen glücklich... ich denke, dass das bei jedem individuell unterschiedlich ist.


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden