Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gender-Theorie

2.087 Beiträge, Schlüsselwörter: Frau, Mann, Gender, Neutrum, Gender-theorie, Geschlechterrolle

Gender-Theorie

12.02.2011 um 16:32
@BackToLife

Da sieht man(n) mal wieder, wie wenig Otto-Normal-Frau wirklich über Männer weiß ;) .


melden
Anzeige

Gender-Theorie

12.02.2011 um 16:33
@Thalassa


Die meisten Männer wissen genauso wenig. ;)


melden

Gender-Theorie

12.02.2011 um 16:37
@BackToLife

Trotzdem glaube ich, daß ein gewisses Rollenverhalten wirklich in den Genen verankert ist, auch wenn es hier und da Abweichungen im Verhalten gibt, und daß die Erziehung nur eine untergeordnete Rolle spielt.
Kein Mensch kann aus einem hypersensiblen Jungen durch Erziehung einen Rambo machen ...


melden

Gender-Theorie

12.02.2011 um 17:32
Mephi schrieb:Aber viele Dinge lassen sich genauso gut gesellschaftlich erklären: Wenn ein Mann öffentlich weint wird er schnell von seinen männlichen Mitmenschen als "Weichei" beschimpft, vorallem wenn es bei scheinbar so bedeutungslosen Dingen wie ein Film ist. Aber wenn man Männer genauso aufzöge wie Frauen und sie in dem gleichen Umfeld großwürden, dann empfänden sie (meines Erachtens) genau das gleicher. Ein Schutzpanzer aus Gefühlskälte wird dann garnicht aufgebaut, sondern den Gefühlen in dem Maße Freiraum gewährt, wie es in dem Umfeld des Individuums die Norm ist. (+/- persöhnlicher Abweichung).
Es hat aber nicht unbedingt etwas mit Angst vor der Gesellschaft zu tun, wenn ein Mann nicht so schnell Tränen oder Gefühle zeigt , wie eine Frau.
Ich könnte mich nicht wohlfühlen, wenn ich auf alles so sensibel reagieren würde/müsste.
Irgendwie braucht ein Mann diese gewisse härtere Ader, um sich selber wohl und sicher zu fühlen.
Das liegt meiner Meinung nach in den Genen und wird nicht anerzogen. Bei dem einen wird es vielleicht durch Erziehung mehr gefördert als bei dem anderen.


melden

Gender-Theorie

12.02.2011 um 17:42
@Thalassa

Das glaube ich auch,vorallem weil wir Frauen das Hormon Östregen besitzen und die Männer das dominante Hormon Testosteron,allein schon deswegen werden unsere Characktäre bestimmt.


melden

Gender-Theorie

12.02.2011 um 17:44
@BackToLife

Ja ja - diese Scheißbiochemie ;) ...

Aber ich bin ganz zufrieden mit meinen Genen und meinen Hormonen ;) ...
Mit meiner Erziehung allerdings auch


melden

Gender-Theorie

12.02.2011 um 17:45
@Thalassa

Hehe ;)

Ich auch...


melden

Gender-Theorie

12.02.2011 um 18:36
@martialis
In unserer Gesellschaft weinen bis zur Pubertät Jungen und Mädchen in etwa gleich oft.
Erst dann machen sich deutliche Unterschiede bemerkbar. Natürlich könnte man meinen das hinge mit dem erhöten Testosteronspiegel zusammen, aber Fakt ist: Weinen lässt sich unabhängig der Hormone antrainieren. Es gibt Amazonenstämme, da ist es üblich zur Begrüßung zu weinen, bei Männern wie Frauen.


melden

Gender-Theorie

12.02.2011 um 18:46
@Mephi


Geht ja nicht um`s weinen. Ich meine Gefühlsaüsserungen allgemein. Eine Frau ist nunmal von Natur aus ein Muttertyp und hat damit ganz andere emotionale Anlagen. Das soll nicht heissen, dass ein Mann keine Gefühle hat oder die nicht zeigen darf.
Mensch ist Mensch, nur hat ein Mann eine völlig andere Art seine Gefühle zum Beispiel gegenüber kleinen Kindern zu zeigen, wie eine Frau.


melden

Gender-Theorie

12.02.2011 um 19:23
@Mephi
Mephi schrieb:Es gibt Amazonenstämme
Du meinst sicher Amazonasstämme, oder?
Amazonen waren kriegerische Weiber - zwar auch in Stämmen - aber die haben bestimmt nicht so schnell geweint und um besser mit Pfeil und Bogen schießen zu können, haben die sich sogar die rechte Brust amputiert ... *klugscheiß :D *


melden
DerTrost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gender-Theorie

12.02.2011 um 19:34
hab das hier zum thema gender gefunden , finds sehr interessant .

http://alpenparlament.tv/playlist/365-gender-mainstreaming-instrument-von-macht-und-zerstoerung


melden
jabbathecup
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gender-Theorie

12.02.2011 um 19:37
Ich glaube sowas nennt man auch Crossdresser oder so.. ?


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gender-Theorie

12.02.2011 um 19:45
Also ich bin ja auch für gleichberechtigung - aber eine gewisse Geschlechterdifferenzierung ist doch nur natürlich oder?
Evolutionär hat das schon seinen Sinn. Klar existieren neben dem biologischen Faktor noch andere, wie die anerzogenen Verhaltensweisen.
Aber die spielen doch alle mit ein und machen uns zu dem, was wir sind.
Homosexualität ist doch eigentlich auch nur ein genetischer Fehler, oder? (ohne Jemanden angreifen zu wollen)


melden
DerTrost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gender-Theorie

12.02.2011 um 19:47
DieSache schrieb:Ich denke es ist falsch, zu glauben es gäbe nur Männlein und Weiblein
@DieSache
wieso soll das falsch sein ?


melden

Gender-Theorie

12.02.2011 um 20:07
Ob nun alles an der Geschlechterverteilung in der Gesellschaft begründet liegt, wage ich zu bezweifeln. Dass der Mann z. B. immer schwerere Arbeiten als die Frau verrichtet, ist doch völlig normal und von der Physiologie des männlichen Geschlechts her vorgegeben. Da kann auch die Gesellschaft nichts dran ändern.
Auch liegt es im Geschlecht selbst begründet, dass nunmal Frauen weiblich, also verletzlich und zerbrechlich wirken, Männer hingegen als stark und beschützerisch gelten. Dies ist normal und im Körperbau, der Gesichtsform etc. begründet. Meiner Meinung nacht liegt die Rollenverteilung der Geschlechter daher im Geschlecht selbst bestimmt.

@Mephi
Mephi schrieb:Es gab auch Epochen wo es für Männer schick war, lange Haare zu tragen.
Diesen Aspekt würde ich als reine Modesache ansehen. Es gab auch Zeiten, in denen es z. B. voll in war, einen Hahnenkamm zu tragen oder als es für Frauen schick war, Dauerwellen zu tragen.
Mephi schrieb:Frauen haben ein weit größeres Spektrum (so scheint es mir) in dem sie sich Kleiden können. Das macht mich als Mann manchmal ziemlich neidisch...
Dazu kann ich nur sagen: wer die Wahl hat, hat die Qual :D
Über ein so breites Kleidungsspektrum zu verfügen kann natürlich toll sein. Auf der anderen Seite weiß man nie, was man anziehen soll ;)


melden

Gender-Theorie

12.02.2011 um 20:20
@Thalassa
Ich meinte eigentlich nur einige Indianerstämme im Gebiet des Amazonas leben, aber da habe ich wohl den falschen Therminus verwendet.


melden

Gender-Theorie

12.02.2011 um 20:21
@Subway
Und Mode hängt nunmal von der Gesellschaft und der Prägung ihrer Epoche ab.


melden

Gender-Theorie

12.02.2011 um 20:21
@Mephi

Jaaaaaaaaaaa, weiß ich doch - ich wollte das nur richtig stellen, falls es jemanden verwirrt hätte ;) ...


melden

Gender-Theorie

12.02.2011 um 21:20
@Mephi

Trotzdem sind lange Haar bei Männern, wie ich finde, nicht unbedingt ein feminines Merkmal. Heutzutage gibt es auch zahlreiche Männer, die lange Haare tragen. So lange die Haare dann gepflegt sind, finde ich das garnicht mal so unattraktiv. Ich denke auch nicht, dass die Männer dadurch in irgendeiner Weise femininer wirken.


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gender-Theorie

13.02.2011 um 09:01
@DerTrost

weil es eben biologisch tatsächlich dieses sogenannte "dritte Geschlecht" gibt.

Hermaphrodismus/Intersexualität ist medizinisch beim Menschen schon lange bekannt und geschichtlich belegt !


melden
194 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt